Fraps Videos komprimieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fraps Videos komprimieren

    Anzeige
    Ich verzweifel langsam.
    Versuche momentan mein Erstes Lets Play zu machen, jedoch scheiter ich bei dem komprimieren.

    Mein Video ist Ca. 10 Minuten Lang.
    Camtasia komprimiert nur bis ~2.30 Min. und speichert dann das Video komplett ab. Jedoch fehlt dann halt das Video ab der 2.30 Minute, nur der Sound funktioniert.

    Virtual Dub dauert für mich zu lange. (Mit Xvid Encodet)
    Ich brauche da für ein Video auf der schlechtesten Qualität um die 40 Minuten.

    Kann mir einer Helfen?
  • RE: Fraps Videos komprimieren

    Deepcore schrieb:


    nimm doch einfach den windows movie maker

    Ich bitte den Threadersteller diesen Vorschlag nicht zu beachten. o_O

    Ich wuerde auch Avidemux empfehlen, erstens OpenSource, zweitens leicht zu bedienen. Bei den Codecs wirst du rumprobieren muessen, was bei dir das beste Kodierdauer/Qualitaetsverhaeltnis ergibt.
  • RE: Fraps Videos komprimieren

    Gam3Play3r schrieb:


    Avidemux braucht bei mir für das Video genau "90" Minuten!
    Habs genau nach der Anleitung gemacht...


    Mit wie vielen FPS hast du das Video bei Fraps aufgenommen? :3
    Avidemux ist sehr schnell im Rendern an sich, die komprimierung dauert bei durchschnittsrechnern kaum 15 Minuten, allerdings ist das FPS Resampling enorm langsam ^-^;
    Beispiel:
    Ein Frapsvideo meiner selbst mit einer Framerate (Fraps Signatur entnommen) von 30 FPS läuft in 15 Minuten durch (Länge des Videos: 15 Minuten, art des Spiels: Emulator SNES, HQ Filter).
    Stelle ich Fraps jetzt auf 120 FPS um ein Flüssigeres Bild quasi zu erzwingen (! Klappt nicht immer, keine ahnung obs überhaupt klappt !) so braucht Avidemux dank Frapsstempel 120 FPs Sage und schreibe 2 Stunden pro 15 Minuten Video :3
  • RE: Fraps Videos komprimieren

    Gam3Play3r schrieb:


    Hab mit 60 FPS aufgenommen. ^^
    Könnte es daran Liegen?
    Will jetzt aber nicht für ein Video 90 Minuten...


    Es könnte daran liegen ^-^;
    Was hastn aufgenommen wenn ich fragen darf?
    Auf das Spiel kommts schliesslich auch an, je aufwendiger die Grafik desto langwieriger die komprimierung, so es denn weit komprimiert werden soll ^-^;
  • RE: Fraps Videos komprimieren

    Gam3Play3r schrieb:


    Hab mit 60 FPS aufgenommen. ^^
    Könnte es daran Liegen?
    Will jetzt aber nicht für ein Video 90 Minuten...


    Du kannst auch einstellen wie "wichtig" es ist,dass das VIdeo gerendert werden soll ;3
    Du kannst die Priorität höher drehen,aber dann kanst du sicher nichts währneddessen machen ^^
  • RE: Fraps Videos komprimieren

    Gam3Play3r schrieb:


    Also ich hab Dead Rising 2 mit 60 FPS Aufgenommen.
    Mhm, die Priorität ändert leider nix..


    Beim rendern kannst du die Priortät auswählen;Entweder schlecht,unter normal,Normal,High...
    Nimm high oder was ganz oben ist ^^
    Edit:Achso,ich habs falsch verstanden ^^
    Wie groß ist die Datei?
  • RE: Fraps Videos komprimieren

    Gam3Play3r schrieb:


    Also ich hab Dead Rising 2 mit 60 FPS Aufgenommen.
    Mhm, die Priorität ändert leider nix..


    Wie lang rendern andere Programme das Video in HD?
    Immerhin ist der X264 n High Definition Codec mit extremer Komprimierung und geringem Datenverlust (so wurds mit erkläääärt).
    Schneller ginge der xVid Codec, damit werden die Dateien allerdings auch größer :3
  • RE: Fraps Videos komprimieren

    Gam3Play3r schrieb:


    Andere brauchen genauso Lange ^^


    Na denn, denn ists nicht verwunderlich, dann kriegt die CPU die Frames einfach nicht schneller zusammengebastelt :3
    Gravierende Unterschiede siehste bei Avidemux eh nicht :3

    Hrm... wie wärs wenn du mal den AVC Codec (x264) benutzt?

    Aber wenn alle 90 Minuten brauchen, denk ich kaum, dass dir da jemand anderes als n CPU hersteller helfen könnte :3
  • RE: Fraps Videos komprimieren

    H264 Kodierung ist sehr Leistungshungrig beim Kodieren, das wird wohl eher Geschwindigkeitseinbussen zur Folge haben. Prioritaet hochdrehen wird auch keinen Vorteil bringen, sofern man nebenbei nicht noch einige Applikationen laufen hat.

    Mehr Leistung kriegst du nur mit guten Multicore CPUs (ausser das On-The-Fly kodieren auf GPU funktioniert inzwischen).
  • RE: Fraps Videos komprimieren

    die Recodierung über die Grafikkarte funktioniert schon...
    ich kann mit meiner ATI Karte (HD5870) und dem ATI-Video-Converter (extra download und ist dann im Catalyst zu finden), ein 15 min Video in 1920x1080 ((Originalgröße) Fraps oder mpeg) in ca. 6 min, in 720p umcodieren (1280x720) h264 oder WMV)
    also das geht einwandfrei, auch wenn das Ergebnis nicht gerade Spitzenklasse ist, brauchbar und gut ist es allemal (die Grafikkarte ist dabei nicht mal ansatzweise ausgelastet).
    Aber diese GPU-Video-Recodierer haben den Nachteil, man kann kein Video schneiden oder oder zusammenfügen.
    Und die meisten Video-Schnittprogramme nutzen die recodierfähigkeiten der Grafikkarte nicht richtig aus, und brauchen immer noch fast genauso lange (wie ohne Unterstützung).
    Logische Schlussfolgerung: Je kräftiger, und je mehr Kerne, ein Prozessor hat um so schneller sind Videos geschnitten und recodiert (momentaner stand der Dinge).
    wollen wir hoffen, das die Hersteller der Programme, die Fähigkeiten der Grafikkarte, jetzt bald mal richtig ausnutzen, damit die Filme schneller fertig werden.