Fertige Datei (LP) Größe?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fertige Datei (LP) Größe?

    Anzeige
    Hi Leute ich brauche mal nen kurzes feedback von euch zu größe von Let's Play Episoden. Also hier kurz nen bsp!

    Betrayer | 24:41 Minuten | 1920x1080 | 29 Frames | Bitrate 10091 kBit/s | mp4 | Audio 160 kBit/s 48Hz = 1,8 GB

    Outlast | 22:46 Minuten | 1920x1080 | 29 Frames | Bitrate 7931 kBit/s | mp4 | Audio 160 kBit/s 48Hz = 1,26 GB

    Amnesia AMFP | 20:29 Minuten | 1920x1080 | 29 Frames | Bitrate 8327 kBit/s | mp4 | Audio 160 kBit/s 48Hz = 1,19 GB

    Alle Videos mit Losslec Codec aufgenommen (Outlast und Amnesia zusätzlich Facecam Video eingebaut) geschnitten und bearbeitet mit Magix Movie Edit 2013 Pro (exportiert für die, die das Prog kennen Exportieren -> Als Datei speichern -> HD Qualtät 2 | Mpeg 4)

    Sind die Video größen normal oder zu groß?
  • Anzeige

    DerET schrieb:

    Für meinen Qualitätsanspruch zu klein, gerade mit MainConcept. :)

    Was meinst du mit MainConcept?

    Das Dateigröße mit Qualität zusammen hängen weiß ich ja. Also sind die Größen für die Dateien von mir normal, oder gibt es jemanden hier der bei Full HD und vorallem sehr guter Bildqualität, bei so 15 - 20 min Videos unter 1 GB kommt?

    Danke erst mal für eure Antworten
  • umrotzer schrieb:

    Audio 160 kBit/s 48Hz

    Besser kann man die Bitrate kaum noch in die falsche Richtung verschwenden...

    Runter damit auf 44,1 khz!

    Und die Bitrate überhalb 200 halten. Wenn youtube auf HD = 192 kbit VBR encodet, isses bissl dämlich eine 160 kbit Quelle hochzuladen :P

    Benutzt du Quantizerbasierte Kompression oder bitratebasierte Kompression?
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Ariakus schrieb:

    Also ich habe gerade ein 33min Video mit 1152p fertig, das ist 25Mb groß :whistling: Ich nutze abe rauch keine feste Bitrate.
    Für die Bitrate, die du verwendest, ist die Größe völlig normal. Könnte man sich ja auch vorher ausrechnen :P

    Meine .ogg Dateien, also die Sound-Dateien, sind alleine schon durchschnittlich etwa 50 MB groß. Oder meinst du nur das Video? Oder meinst du 250 MB?
  • De-M-oN schrieb:

    umrotzer schrieb:

    Audio 160 kBit/s 48Hz

    Besser kann man die Bitrate kaum noch in die falsche Richtung verschwenden...

    Runter damit auf 44,1 khz!

    Und die Bitrate überhalb 200 halten. Wenn youtube auf HD = 192 kbit VBR encodet, isses bissl dämlich eine 160 kbit Quelle hochzuladen :P

    Benutzt du Quantizerbasierte Kompression oder bitratebasierte Kompression?



    Ok mache ich, welche variante ist besser (Gute Quali und kleine Datei?) Ich würde sagen aktuell ist es bitratebasierend
  • da liegst du leidr falsch.
    Im Endeffect geht es ja darum, wie viel Bitrate in einen Frame gesteckt wird und bei einem bitratenbasierten encode bekommt jeder Frame gleichviel Bitrate. Das heißt sehr dunkle scenen mit sehr viel bewegung sehen schrecklig aus und helle Scenen ohne bewegungen haben mehr Bitrate, als sie jemals brauchen wird. Youtube wird die Übetriebene Bitrate aus den hellen Bewegungslosen Stellen sowieso entfernen und die Dunkleren Stellen mit Bewegung bekommt Youtube auch nicht mehr besser, eher schlechter.
    Außerdem muss man dann immer schauen, wie es gerade besser passt, also mann muss immer schauen, bei wie viel Bitrate das Spiel ok aussieht.

    Anders sieht das bei einem Qulitätsbasierten Encode aus.
    hier wird keine Bitrate, sondern ein Quantizer angegeben, nach dem das Video dann codiert wird.
    Das heißt der encoder nimmt immer so viel bitrate, wie er braucht.
    Das heißt außerdem, das man sich nie überlegen muss, wie viel Bitrate ein Video denn braucht, da der encoder sich diesen Wert bei jedem frame selbst errechnet.


    Quantizer wäre besser und könntest du in Magix sogar machen.

    das geht?
    ich dachte magix beherrscht nur einen sehr umfangreichen main concept encoder, oderhat der das qualitätsbasirte encoden auch mal eingetrichtert bekommen, nur es wird von den meisten Anwendungen, die main concept implementiert haben nicht genutzt?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mysteryworldlp ()

  • Die Programme nutzen es halt nicht. Die gesamte H.264 Konfiguration ist doch bei den anderen auch total spartanisch.

    Blöd ist nur das man bei Magix für jeden Frametyp den Quantizer selber festlegen muss. Bei x264's CRF brauchste nur den gewünschten Faktor für die P-Frames angeben.

    Für I:P benutzt x264 dann standardmäßig Faktor 1,4 und P:B = 1,3. Kann man sich ja dann ähnlich mathematisch ausrechnen

    Weiß nur gerad nicht mehr welche Reihenfolge magix die quantizer hat

    glaub i, p, b faktor.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()