Rauchverbot, ja oder nein?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rauchverbot, ja oder nein?

    Anzeige
    Zigaretten; ein Bestandteil des Alltags vieler Menschen auf der Welt. Doch kann man es einfach verbieten?
    Die EU hat schon einige Vorschläge für ein komplettes Rauchverbot gemacht.
    Ein kleiner Artikel darüber: http://www.stern.de/politik/ausland/rauchverbot-eu-faehrt-eine-harte-linie-581480.html

    Was meint ihr, sollte es durchgesetzt werden oder ist es in Ordnung, dass viele Menschen dieser Welt rauchen?

    Meine Meinung werde ich später posten ^^

    WICHTIG:
    Ich dulde keinen Spam und werde solche Beiträge unverzüglich melden.
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    Ich finde Rauchen einfach sinnlos.
    Da ich selbst iwie Asthma bekommen könnte , wenn ich chronischer passiv Raucher wäre , bin ich ebenfalls für ein striktes Verbot von Zigaretten.

    PS:ICh bin für Astha 'anfällig' , weil ich Neurodermitis habe und das wie damit zusammen hängt
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    Anzeige
    Wie ich schon hier im schönen Bayern beim Volksentscheid gesagt habe: Ja, durchsetzen.
    Es ist so viel angenehmer, wenn man nicht ständig in und vor Bars in eine Rauchwolke rennt oder an Haltestellen zugepafft wird.

    Wer zuhause Raucht soll das von mir aus tun aber er sollte nicht die Gesundheit anderer Gefährden, leiden so schon genug unter verschiedenen Allergien oder Asthma (mich eingeschlossen).

    Edit:
    @k4: Also EU-weit ist's noch nicht durch. In Österreich z.B darf noch geraucht werden.
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    k4Zz schrieb:


    Sorry, wenn ich nur kurz einwerfen muss, dass der Artikel von 2007 ist und dieses Rauchverbot meines Wissen eigentlich schon mehr oder weniger durchgesetzt ist...


    Das ist richtig, aber von einem kompletten Verbot der Droge Nikotin ist nur am Anfang.

    Razerlikes schrieb:


    99% der Amokläufer waren Raucher verbietet Rauchen xD

    aber mal ehrlich ist das Rauchverbot nicht schon durchgesetzt?


    Ich war kurz davor es zu melden!
    Ehhmm.. nein. Es gibt doch immer noch massig Menschen die rauchen ohne dafür eine Strafe dafür zu bekommen. Es ist also noch legal. Also ist es noch kein kompletter Verbot.
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    Alter Artikel du~
    In Restaurants u.äist es längst verboten worden.
    Ich Persönlich wäre aber für ein 100% Rauchverbot. Überall. Aktiv rauchen schädigt. PASSIV rauchen schädigt. Und genau deswegen ist es eigentlich nicht tragbar das sowas noch erlaubt ist. Menschen die selber nicht rauchen, können, wenn sich Pech haben, schwere Folgen am Passiv rauchen erleiden, und naja...man kann jetzt einwerfen "ja dies und das birgt die selben gefahren und niemand motzt". ABER Rauchen KANN verbotenw erden, im gegensatz zu den meisten anderen Sachen die Aussenstehende schädigen KANN. Ausserdem hat Rauchen an sich keine Daseinsberechtigung. Keine. Keinerlei.

    Ich spreche hierbei übrigens aus Privaten Gründen so krass dagegen da es in meiner Familie Todesfälle aufgrund des Rauchens gab. Und zwar einer der fiesesten Prozesse die durch Rauchen entstehen können. Und das ohne das die Betroffene Person Asthma oder ähnliches hatte.
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    Also ich Finde,das rauchen nicht verbietet werden soll wenn sies mögen-.-
    und das würde ein grösstteil von deutschland aufregen wenn das verbot durchgesetzt werden würde.Ich finde rauchen soll mann dürfen.
    99% der amokläufer hatten spiele über 18 gesuchtet-.-(nurmal soo müsste ja auch ein verbot kommen...)
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    Oh... mh.... vll sollte mal ein Raucher dazu Stellung nehmen :>

    Also:

    Ich wäre für einen Verbot von Zigaretten in öffentlichen Gebäuden/Restaurants/Kneipen.
    Wieso?
    Nunja, wenn ich esse, möchte ich eigentlich auch nicht unbedingt vollgequalmt werden von den Nebentischen. Außerdem: das bisschen vor die Tür gehen schadet wohl auch niemanden. ;>

    Aber: das Rauchen in der Öffentlichkeit ist etwas, was man nicht verbieten kann. Ich meine, wenn man die Raucher schon konsequent aus den Gebäuden verbannt, so sollten diese zumindest einen Ort haben, an dem sie rauchen dürfen. Es ist blöd, wenn man auf der Straße da durch muss, aber entweder rennt man kurz dadurch (und atmet den Rauch mal stumpf nicht ein) oder läuft einen Bogen drumherum.

    Sinisryx~
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    Diclo55 schrieb:


    Alter Artikel du~


    Hab' einfach einen Random Artikel genommen ohne den zu Analysieren etc. ;D

    TheKalleking schrieb:


    Also ich Finde,das rauchen nicht verbietet werden soll wenn sies mögen-.-
    und das würde ein grösstteil von deutschland aufregen wenn das verbot durchgesetzt werden würde.Ich finde rauchen soll mann dürfen.
    99% der amokläufer hatten spile über 18 gesuchtet-.(nurmal soo müsste ja auch ein verbot kommen)


    Drogenabhängige sollen denn auch Heroin etc. nehmen dürfen, oder wie soll man das verstehen?
    Ausserdem wurde bewiesen, dass Videospiele keinen Einfluss auf Amokläufe haben, aber das ist eine andere Diskussion.


    @Sinistryx
    Zigaretten sind sehr Gesundheitsschädlich, wenn der Staat jetzt auf einmal mehr Steuern haben möchte um die ganzen Patienten zu behandeln, wie würdest du es dann sehen?
    Ausserdem ist der Stoff (Nikotin) der in Zigaretten inhalten ist eine Droge die den Körper schadet.
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    @Diclo: Es ist schade, dass sowas passiert ist. Aber wenn du Zigaretten verbannst, dann schmeiß gleich Alkohol mit rein (Leberzirrosen, Leberschädigungen, Todesfälle durch Komasaufen) und Drogen (die ja allgemein schon verboten sind).

    Verbannen ist albern und ehrlich gesagt: jeder entscheidet sich dafür oder dagegen. Es ist die persönliche Entscheidung des Menschen, ob er raucht/trinkt/Drogen nimmt. Dass diese Entscheidung durch eine höhere Instanz abgenommen werden soll, ist für mich ein Rückschritt aus der Selbstständigkeit des Menschen.
    Alle wissen ja: Rauchen tötet.
    Und es klingt hart, aber wenn ich dran sterbe, bin ich selber schuld!

    Sinistryx~
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    Sinistryx schrieb:


    Aber: das Rauchen in der Öffentlichkeit ist etwas, was man nicht verbieten kann. Ich meine, wenn man die Raucher schon konsequent aus den Gebäuden verbannt, so sollten diese zumindest einen Ort haben, an dem sie rauchen dürfen. Es ist blöd, wenn man auf der Straße da durch muss, aber entweder rennt man kurz dadurch (und atmet den Rauch mal stumpf nicht ein) oder läuft einen Bogen drumherum.


    nicht? och so schwer sollte das nicht sein xD
    Der ort zum Rauchen wäre: Zuhause. Wenn überhaupt. Wobei ich eigentlich schon sagen würde das man das Rauchen einfach verbieten soll. itz pointless shit u know? Entspannen kannste auch anders.
    Und Drumherumlaufen? Bei der Menge die geraucht wird atmest du was selbst wenn kein Raucher in der nähe ist was ein... (achtung! Dramatisierung!)

    EDIT:
    Alkohol kann von mir aus auch weg :3
    Ich trink nur mal n bissl auf Partys udn darauf könnt ich auch verzichten.
    wobei ich das Risiko das andere drunter leiden deutlich geringer sehe als bei Rauchern.
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    Diclo55 schrieb:


    Sinistryx schrieb:


    Aber: das Rauchen in der Öffentlichkeit ist etwas, was man nicht verbieten kann. Ich meine, wenn man die Raucher schon konsequent aus den Gebäuden verbannt, so sollten diese zumindest einen Ort haben, an dem sie rauchen dürfen. Es ist blöd, wenn man auf der Straße da durch muss, aber entweder rennt man kurz dadurch (und atmet den Rauch mal stumpf nicht ein) oder läuft einen Bogen drumherum.


    nicht? och so schwer sollte das nicht sein xD
    Der ort zum Rauchen wäre: Zuhause. Wenn überhaupt. Wobei ich eigentlich schon sagen würde das man das Rauchen einfach verbieten soll. itz pointless shit u know? Entspannen kannste auch anders.
    Und Drumherumlaufen? Bei der Menge die geraucht wird atmest du was selbst wenn kein Raucher in der nähe ist was ein... (achtung! Dramatisierung!)

    EDIT:
    Alkohol kann von mir aus auch weg :3
    Ich trink nur mal n bissl auf Partys udn darauf könnt ich auch verzichten.
    wobei ich das Risiko das andere drunter leiden deutlich geringer sehe als bei Rauchern.


    Rauchen verbieten...
    Du weißt hoffentlich, dass dies eher sinnlos ist?
    Oder willst du dann im Dienste des Staates den Leuten die Kippe aus dem Mund nehmen und mit dem Finger wedeln?

    Und außerdem: ohne mich auf Studien zu stützen:
    Das Risiko ist immer da, zu erkranken, seien es Alk, Zigaretten und Co.
    Man kann leider nicht Jesus spielen und alle Leute davor bewahren. Es ist ehrlich gesagt lächerlich, wenn ich lese, dass man sowas verbieten sollte.
    Sollte man dann auch Schule verbieten, weil die Kinder dort geschädigt werden, weil sie etwas lernen könnten? (<- Achtung, tiefste Ironie!)

    Wie gesagt: der Mensch ist ein selbstständiges Wesen und trifft seine Entscheidungen alleine. Darunter fällt nunmal das Rauchen mit all seinen Konsequenzen.[hr]

    DeathDevilize schrieb:


    PS: Ich persönlich oute mich mal, ich bin Raucher. Los steinigt mich.


    Ich hab es vor dir gesagt und letztendlich ist es egal, ob Raucher oder Nichtraucher.
    Ist ja kein Kriterium für eine Klassengesellschaft!
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    Sinistryx schrieb:


    Wie gesagt: der Mensch ist ein selbstständiges Wesen und trifft seine Entscheidungen alleine. Darunter fällt nunmal das Rauchen mit all seinen Konsequenzen.


    Mein Argument ist immenroch: Rauchen ind er öffentlichkeit schädigt andere, teils sogar massiv. Und deshalb halte ich das ganze auch nicht für lächerlich.
    Und das "meine Entscheidung" Argument zieht nicht. Wenn ich nen Mord begehe ist das auch meine Entscheidung. Denn mit dem Rauchen schädige ich auch andere. Soviel dazu.
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    Diclo55 schrieb:


    Alter Artikel du~
    In Restaurants u.äist es längst verboten worden.
    Ich Persönlich wäre aber für ein 100% Rauchverbot. Überall. Aktiv rauchen schädigt. PASSIV rauchen schädigt. Und genau deswegen ist es eigentlich nicht tragbar das sowas noch erlaubt ist. Menschen die selber nicht rauchen, können, wenn sich Pech haben, schwere Folgen am Passiv rauchen erleiden, und naja...man kann jetzt einwerfen "ja dies und das birgt die selben gefahren und niemand motzt". ABER Rauchen KANN verbotenw erden, im gegensatz zu den meisten anderen Sachen die Aussenstehende schädigen KANN. Ausserdem hat Rauchen an sich keinen Daseinsberechtigung. Keine. Keinerlei.

    Ich spreche hierbei übrigens aus Privaten Gründen so krass dagegen da es in meiner Familie Todesfälle aufgrund des Rauchens gab. Und zwar einer der fiesesten Prozesse die durch Rauchen entstehen können.


    /sign.

    Dem kann ich mich komplett einfach nur anschließen. Zur Zeit liegt mein Opa wegen des Rauchens im Sterben. Die Krankheit, die sich durch das Ganze entwickelt hat, zieht sich nun über Jahre hinweg und es fällt mir immer wieder schwer ihn zu besuchen und feststellen zu müssen, wie schlecht es ihm geht.
    Natürlich kann man als Außenstehender sagen: "Das ist seine Schuld. Er raucht, er trägt damit die Verantwortung für seinen Körper." Und dennoch - wieso gibt man einem Menschen überhaupt erst die Möglichkeit sich so zu zerstören?

    Ein komplettes Rauchverbot wird wahrscheinlich nie durchsetzbar sein, weil jeder, der dieser Sucht verfallen ist, einen Weg finden wird an seine Kippen zu kommen. Ist bei anderen Drogen ja leider nicht anders.

    Generell würde es ein Anfang sein, wenn viel mehr darauf geachtet wird, dass gewisse Gesetze einfach eingehalten werden. Soweit ich weiß, darf man in der Öffentlichkeit erst ab 18 Jahren rauchen. An meiner Schule gibt es einen extra Raucherbereich und da tummeln sich oftmals auch Leute, die vielleicht 16 oder jünger sind (zur Erklärung nur kurz, es gibt dort Leute die teilweise 25 sind und eine zweite Ausbildung machen). Verteidigungsgrund einer Lehrerin dieses Systems war, dass die Leute sonst auf der Straße geraucht hätten, die den Weg zu einer Grundschule bildet. Für mich ist das kein Grund.
    Auch sonst findet man überall Kids unter 18 die fröhlich rauchen als wäre nichts dabei. Da frage ich mich, was dieses Verbot überhaupt nützen soll, wenn sich niemand dafür verantwortlich sieht und das Ganze kontrolliert.

    Natürlich darf jeder für sich selbst entscheiden, wann und wo er raucht. Für mich ist das aber in der Nähe anderer Menschen allerdings schon mehr oder weniger Körperverletzung.
  • RE: Raucherverbot, ja oder nein?

    Diclo55 schrieb:


    Sinistryx schrieb:


    Wie gesagt: der Mensch ist ein selbstständiges Wesen und trifft seine Entscheidungen alleine. Darunter fällt nunmal das Rauchen mit all seinen Konsequenzen.


    Mein Argument ist immenroch: Rauchen ind er öffentlichkeit schädigt andere, teils sogar massiv. Und deshalb halte ich das ganze auch nicht für lächerlich.
    Und das "meine Entscheidung" Argument zieht nicht. Wenn ich nen Mord begehe ist das auch meine Entscheidung.


    Doch, letztendlich doch.
    Wenn du mordest, ist es deine persönliche Entscheidung (wie du sagtest); es hat schlimme Konsequenzen, die sich die Leute entweder im Klarem sind oder nicht.

    Aber wenn du mit der "Öffentlichkeitsschädigung"-Masche anfängst, müsst man ja auch Autos und alle Fahrzeuge abschaffen (sie schädigen ja die Umwelt! Und ist die Umwelt geschädigt, trifft es letztendlich die Menschen/Tiere/whatever).
    Gleiches mit gleichem.
    Für dich mag es lächerlich sein, dass man raucht.
    Aber für andere nicht.
    Punkt.