Nicht ohne mein Handy

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nicht ohne mein Handy

    Anzeige
    Sie sind in unseren Taschen, in unserem Zuhause, auf unserer Arbeit, neben unserem Bett, wir sehen sie im Bus, im Zug oder am Flughafen, wir sehen sie beim Einkaufen oder wenn wir einfach nur durch die Straßen schlendern... sie sind überall...

    Die Rede ist natürlich von den Smartphones.

    Mit ihnen sind wir erreichbar, wir können mit ihnen überall ins Internet, können fotografieren oder zum Zeitvertreib nutzen, wenn wir warten. Klingt toll. Früher hat man für soviele Funktionen mehrere Geräte gebraucht. Aber ist das wirklich so eine gute Sache?

    Mir geht es um die Leute, die anscheinend nicht mehr ohne ihr Handy können. Die uns lautstark an ihren Gesprächen teilhaben lassen. Die ihr Essen fotografieren und auf Facebook teilen. Die mit anderen Leuten chatten, obwohl sie gerade mit ihren Freunden zusammen sind.

    Ich mag es nicht. Vor allem das Letztere. Ich habe selbst eine Freundin, die scheint von ihrem Smartphone besessen zu sein. Sie ist öfters bei mir und meinem Mann zu Besuch für Zocker- und Filmabend. Und es ist unglaublich, wie schnell sie zu ihrem Handy greift. Aus der Spielrunde geflogen: Handy raus, bis eine neue beginnt (ich sehe bei sowas immer den anderen zu). Film gucken... das Handy liegt auf jeden Fall bereit und auf eingehende Whats-App-Nachrichten wird geantwortet, ja, sogar, wenn sie den Film nicht kennt. Das geht mir echt zu weit. Ich hab schon geschworen, ihr das Handy abzunehmen, wenn sie das nächste Mal kommt. Sie kann immer Zeit mit dem Handy verbringen, mit uns aber nicht so oft! Das regt mich echt auf.

    Und diese Freundin ist sicher kein Einzelfall. Ich sehe soviele Leute, die an ihrem Handy kleben, alles mit dem Handy machen und es wohl für den Untergang der Welt halten würden, es nicht mehr zu haben.

    Ich habe zwar auch eines, aber ich nutze es lediglich zum:
    Telefonieren, wenn ich unterwegs bin und unbedingt etwas wissen muss.
    SMS schreiben, wenn es ums Ausmachen von Terminen geht oder ich meinem Mann Bescheid sagen muss, dass ich im Stau stehe oder so.
    Fotos, wenn ich etwas festhalten will und gerade keine Kamera zur Hand habe.
    Stoppuhr-App für meine LP-Aufnahmen.

    Und vor allem liegt es ruhig in meiner Tasche, wenn ich mit anderen zusammen bin.

    Ich würde einfach gern wissen, habt ihr ein Smartphone? Wozu benutzt ihr es? Gehört ihr evtl. zu der oben beschriebenen Gruppe von Leuten, die ohne ihr Smartphone nicht mehr können? Könntet ihr euch vorstellen, mal zwei Wochen auf das Handy zu verzichten? Was haltet ihr allgemein von Smartphones?

    Da diese Geräte so allgegenwärtig sind, hoffe ich, eine gute Diskussionsgrundlage geschaffen zu haben.
  • MrsLittletall schrieb:

    habt ihr ein Smartphone?

    Ja habe ich, aber auch erst seit 1-2 Jahren, weil die Berufsschule angeödet hat ;3

    MrsLittletall schrieb:

    Wozu benutzt ihr es?

    Telefonieren, Whatsapp (SMS Ersatz), News lesen, Wann kommt meine Bahn?, Zeitvertreib in der u+sbahn (paar apps - z.b. wer wird reich), Stoppuhr für LPs, Notizblock.
    Achja und ganz wichtig - Wecker + MP3 Player (und Videoplayer).

    MrsLittletall schrieb:

    Gehört ihr evtl. zu der oben beschriebenen Gruppe von Leuten, die ohne ihr Smartphone nicht mehr können?

    Sicher nicht :D ich bin auch kein Freund von dem ganzen Socialmedia kram - und demnach noch weniger ans Handy gebunden.

    MrsLittletall schrieb:

    Könntet ihr euch vorstellen, mal zwei Wochen auf das Handy zu verzichten?

    Nein, denn dann hätte ich keinen Wecker mehr xD oder einen Musiklieferanten während ich in der Ubahn versuche den Schnarchgeräuschen der anderen zu entkommen. Ich wollte mir ja eigentlich nen MP3 Player kaufen .. der hätte ~20€ gekostet. Habe mein erstes Smartphone Samsung S8500 für ebenfalls 20€ bekommen - von nem Kollegen. Und da war klar was ich eher nehme ;D

    MrsLittletall schrieb:

    Was haltet ihr allgemein von Smartphones?

    Praktisch. Aber sehr nervig wenn die Leute meinen nur noch an dem Ding zu hängen.
  • Ja, ich habe ein Smartphone, und ehrlich gesagt, könnte ich nicht mehr darauf verzichten. Ich betreue mehrere Server, und es gibt immer irgendwelche Leute, die mich anschreiben, weil etwas nicht funktioniert. SSH am Handy, und ich kann schon arbeiten. Besser als überall den Laptop auspacken.

    Obwohl ich dir mit deiner Wut recht gebe, finde ich, dass Handys so wie alles andere ist - im grunde nicht schlecht. Liegt halt daran, wie es derjenige verwendet. Muss aber auch zugeben, dass deine Freundin da echt hardcore ist. Sowas ist mir persönlich noch nicht untergekommen.

    Zwei Wochen auf mein Handy verzichten? Könnten hinkommen - ist halt nur etwas umständlicher, und ich finde es mometan sehr praktisch.
  • Anzeige

    MrsLittletall schrieb:

    habt ihr ein Smartphone?
    Jap. Aber noch gar nicht sooo lange. Ich habe es mir auch nur geholt, weil mein altes Handy den Geist aufgegeben hat. Ich dachte mir halt, wenn ich mir eh ein neues hole, dann kann es ruhig auch eins dieser Smartphones sein. Ich weiß aber nicht mal was es für eins ist. Eine Minivariante vom Samsung Galaxy oder sowas in der Art. Meistens nutze ich eh das von meinem Mann.

    MrsLittletall schrieb:

    Wozu benutzt ihr es?
    Zum telefonieren (selten). Zum SMS schreiben (noch seltener). Zum "mal eben was im Internet nachschauen" (öfter). Es ist manchmal ganz praktisch wenn man muckelig auf der Couch lümmelt und etwas nachschauen möchte. Dann brauch ich nicht den PC anmachen, sondern kann bequem mit dem Handy nachschauen. Außerdem fungiert es noch als Navi im Ausland. Sehr praktisch, da braucht man nicht noch ein extra Gerät.

    MrsLittletall schrieb:

    Gehört ihr evtl. zu der oben beschriebenen Gruppe von Leuten, die ohne ihr Smartphone nicht mehr können?
    Da ich selten weiß wo mein Smartphone rumfliegt, würde ich sehr wohl ohne weiteres ohne so ein Ding leben können. Es ist ja auch einfach nur ein "netter Begleiter" und nicht Lebensnotwendig.

    MrsLittletall schrieb:

    Könntet ihr euch vorstellen, mal zwei Wochen auf das Handy zu verzichten?
    Ja, absolut.

    MrsLittletall schrieb:

    Was haltet ihr allgemein von Smartphones?
    Wie ich bereits sagte; Es ist auf jeden Fall eine nette Sache. Man hat ein Gerät und kann damit viel machen. Musik hören, spielen, lesen, SMS schreiben, telefonieren, surfen, es als Navi nutzen, etc. Früher war ich sehr stark gegen diese Dinger. Keine Ahnung warum. Sie sind nett zu haben, aber keinesfalls ein MUSS.

    MrsLittletall schrieb:

    Die uns lautstark an ihren Gesprächen teilhaben lassen.
    SOWAS kann ich ja absolut nicht leiden. Da hatte ich auch letzte Woche jemanden am Flughafen der lautstark seine Beziehungsprobleme am Telefon besprochen hat. Ich habe das Gefühl ich weiß alles über ihn, nur nicht wie er aussieht. :D

  • Zitat von »MrsLittletall«
    habt ihr ein Smartphone?
    Jap :)

    Zitat von »MrsLittletall«
    Wozu benutzt ihr es?

    größtenteils Musik hören und chatten.


    Zitat von »MrsLittletall«
    Gehört ihr evtl. zu der oben beschriebenen Gruppe von Leuten, die ohne ihr Smartphone nicht mehr können?
    Ja, hin und wieder würde mir eben das Musik hören fehlen.

    Zitat von »MrsLittletall«
    Könntet ihr euch vorstellen, mal zwei Wochen auf das Handy zu verzichten?

    Jo, hab ich auch schonmal, bzw. kein Internet auf dem Handy gehabt und dadurch nicht gechattet und es einfach zuhause gelassen^^

    Zitat von »MrsLittletall
    Was haltet ihr allgemein von Smartphones?

    Sehr praktisch, dennoch führen die kleinen Dinger zu einer enormen Vermüllung der Erde. Einfach weil man für sein Smartphone keine wiederverwendung hat, klar kann es weiter verschenken aber irgendwann landet es auch bei dem Beschenkten in der Ecke..

    Edit: Whoops irgendwas ist bei mir schief gegangen^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Selquire ()

  • In meinem Freundeskreis befinden sich zum Glück keine solcher Spezialisten und da bin ich froh drüber.
    Meine Freundin allerdings beschwert sich oft über ein paar ihrer Freundinnen, die sogar bei Treffen in ihrem Smartphone rumwühlen und chatten. Finde ich total absurd. Man kann jetzt gerade mit Menschen REDEN, sich unterhalten, sie ansehen und das viel schneller, als man texten könnte. Wenn jemand das Bedürfnis hat eher mit anderen Leuten zu schreiben, als sich mit denen die da sind zu unterhalten, würde das bei mir den Anschein erwecken als würde er lieber mit den anderen reden wollen und nicht mit mir/uns. Finde ich schrecklich sowas.
    Ich selbst habe erst seit wenigen Tagen ein Smartphone, weil mein altes Handy den Geist aufgibt. Ich sehe es auch nicht ein, Apps wie Facebook zu isntallieren und zu verwenden. Möchte ich Leute erreichen, geht das doch über Apps wie WhatsApp oder die guten alten Klassiker SMS und Anruf. Ich muss nicht bei Facebook online sein, nur weil ich mal einige Stunden aus dem Haus bin.

    Ansonsten sind sie aber recht nützlich, man kann durch mobiles Internet schnell an nützliche Infos kommen (Navigation mit Auto oder Bus, Nachrichten etc.). Die meisten verwenden sie nur in absurder Art und Weise.
  • Ich hätte eigentlich gern ein Handy mit größerem Bildschirm und Internet-Flatrate. Dann könnt ich ständig online sein und wäre nicht so aufgeregt, wenn ich ne Bahn/Bus-Verbindung nicht kriege.
    Mein aktuelles Smartphone ist einige Jahre alt, hat aber Touchscreen und kann auch allerlei Medien abspielen. Nur ist mir halt der Bildschirm zu klein. Ich kann schon Mangas damit lesen, es ist aber schon anstrengend. Ich höre damit eigentlich nur Radio und lese Mangas, wenn ich länger unterwegs bin oder benutze das Navigationssystem. Ich habe keine Spiele drauf.
    Meistens ist es aber wochenlang aus. Einmal hatte ich in einer Aufnahme ganz viele Störgeräusche, die davon kamen, dass ungewöhnlicherweise das Handy an war, was sonst immer ohne Strom neben dem Mikrofon liegt.
    Ein bisschen albern find ich, wenn man Handys als Uhr benutzt. Eine Armbanduhr ist viel praktischer, da muss man nicht erst das Handy wie eine übergroße Taschenuhr herauskramen und umständlich öffnen. (Ich benutze mein Handy so selten, ich weiß noch nichtmal ob man die Uhrzeit sehen kann ohne eine Pin einzugeben und ich kanns nicht überprüfen, da ich eh keine Pin verwende ... und mein Handy auch nicht aufgeladen ist.)
  • Ich finde sowohl Smartphone-Hypes als auch "Smartphones braucht kein Mensch"-Aussagen fragwürdig.

    Ohne mein Smartphone wäre ich natürlich überlebensfähig, wenn auch nicht arbeitsfähig; mein Mobiltelefon ist Dienst- und Privatgerät in einem.

    Abseits von der Arbeit könnte ich es zwei Wochen beiseite legen. Würde dann zwar nicht mehr pünktlich aufstehen und hätte unterwegs keine Uhr mehr, ansonsten sähe ich darin keine Schwierigkeiten. Bin nicht mit Handys aufgewachsen und habe als Kind/Jugendliche noch echte Briefe verfasst. Die permanente Erreichbarkeit habe ich mir erst relativ spät "auferlegt" und könnte sie jederzeit wieder ablegen. Ein komisches Gefühl wäre es dennoch. Die Macht der Gewohnheit. Aber keine wirklich gesunde.

    Bin weniger der Tippser, sondern eher der Telefonierer. Aber auch nur kurz. Echte Treffen stehen an erster Stelle, dann telefonieren, dann schreiben. Telefonate beschränken sich meist auf Organisatorisches. Ich rufe prinzipiell immer an, wenn ich mich verspäte, auch wenn es nur 5 Minuten sind. Telefonate werden meistens geführt, wenn kein anderer sie mitverfolgt. Ich hasse es, wenn Menschen lautstark in öffentlichen Verkehrsmitteln telefonieren, streiten, diskutieren, was auch immer. Furchtbar. Mir ist das peinlich. Mein Handy ist permanent lautlos. Wenn mich jemand in der Bahn anruft, flüstere ich fast ins Telefon, dass ich mich gleich zurückmelde. Ich möchte Fremde nicht an meinem Privatleben teilhaben lassen und andersrum nicht ins Privatleben von Fremden "reinhören" müssen.

    Musik höre ich über ein anderes Gerät - auf mein Smartphone passt die Menge an Musik, die ich bei mir haben will, nicht rauf.

    Und wenn ich mich mit Leuten treffe, bleibt das Smartphone in der Tasche. Solange mein Gegenüber seins auch in der Tasche lässt. Und solange ich keinen Anruf erwarte.
    Projektportfolio
    BioShock Blue Dragon Castlevania Dark Souls Enchanted Arms Eternal Sonata Final Fantasy Gray Matter
    Infinite Undiscovery
    Kingdoms Of Amalur Lost Odyssey MagnaCarta Nier Terranigma The Last Remnant
  • Ja ich habe ein smartphone ind benutze es uch ständig aber bei do sachenwie mit anderen essengehen oder bei gemeinsamen mahlzeiten wird das handy nur zum fotos machen rausgeholt oder was nachschauen im internet(bei strittigen Fragen ;))

    was ich damit mache? ingress zocken facebook lp forum whats ap telefonieren..
    Mein neuer Youtube Channel einfach reinschauen und Kritik bitte per Pn an mich^^

    youtube.com/channel/katanione
  • Erstmal danke für die Antworten bis jetzt.

    Ich weiß, ich bin in meinem Startpost ein wenig wütend... Ich muss zugeben, ich hab gegenüber der Freundin, die ständig auf ihr Handy glotzt, wohl ein wenig Luft gemacht, weil ich ein wenig sauer auf sie bin, aber das gehört nicht hierher und muss ich direkt mit ihr klären ^^

    Ich finde es echt interessant, wofür ihre eure Handies so nutzt. Der eine nutzt es für den Beruf, der andere schlicht als Wecker und viele mögen die Funktion, damit ständig online sein zu können.

    Ich würd mich über weitere Beiträge freuen.
  • Ich bin ebenfalls ganz ohne Handy aufgewachsen und schaffte es auch die ganze Zeit mein Leben ohne jegliches "Smartphone" zu organisieren. Ich bin zwar ein Technik Geek, habe aber ein ganz normales Terminkalender aus Papier. Früher war es meiner Meinung schlimmer. Ausserdem erstreckt es sich nicht nur auf die Handynutzung. Es ist einfach unhöfflich, egal ob man nun mitm Handy beschäftigt ist oder Ohrstöpsel trägt wenn man mit jemandem verabredet ist. Das Handy ist also nicht per se schuld daran, sondern der Mensch.

    Ich selbe merke in letzter Zeit ebenfalls wie sehr ich am Handy hänge, in der Bahn, im Bett, im der Schlange. Meistens surfe ich ganz schnell nebenbei - sieht man bei mir an den sich ständig wechselnden Tabs. Momentan ist es die Diskussion darüber ob WInterboard auch fürs iOS7 kommt, eine Google Suche darüber ob FALKE Socken ihr Geld wert sind (bzw allgemein die "Sport"-Socken, "Funktionssocken" vs. normale Socken), Sendungsverfolgung von DHL, Qype über die Radiologen in der Nähe und ein Lexikonbeitrag darüber was Flunarizin eigentlich ist. Hört sich zwar alles spannend an, ich merke jedoch wie ich wirklich non-stop am Googeln bin. Darüber hinaus benutze ich oft die Deutsche Bahn App um sofort zu wissen ob auf meiner Strecke irgendwo ein Unfall oder Verspätungen gibt und, vor allem, falls ich mein Zug nicht kriege wie ich am schnellsten nach Hause komme - ich pendel eine lange Strecke. Lustigerweise habe ich kaum Spiele aufm Handy und mein Feedly ignoriere ich dezent. Ich bin zwar neugierig darauf was in der Welt passiert, aber so wichtig ist es mir nun auch wieder nicht. Wenn, dann lese ich eigentlich nur die RSSs von Golem oder Heise. Viel mehr passiert auf meinem Handy aber nicht. Im Gegensatz zu Nego bin ich die motorische Tipperin - ich hasse telefonieren. Mein Handy ist aber auch non stop auf Vibration gestellt. Wenn ich mich mit jemandem verabrede, höre ich dann in der Hosentasche ob es vibriert oder nicht. 1x Whats App 2x SMS/Facebook 3x Twitter > Anruf. Falls jemand anruft, dann entschuldige ich mich und schaue drauf, falls dringend, dann gehe ich ran, falls nicht, drücke ich weg. In allen anderen Fälle gucke ich flüchtig drauf wenn es ne Gesprächspause entsteht und sehe schon in der Vorschau um was es geht. Auch da, fall etwas ungewöhnlich erscheint, sich entschuldigen und drauf reagieren. Falls nicht wieder in die Hosentasche stecken. Aufm Handy erreichen mich auch nur die "wichtigen" Emails, sprich "geschäftlich" und Uni.

    Da von dir angesprochene Problem beschreibt dieses Video übrigens sehr gut - viele Menschen scheinen es auch nachvollziehen zu können:
    youtube.com/watch?v=OINa46HeWg8
    Rainbow Six Siege News | ARMA III
    Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
  • Habt ihr ein Smartphone?


    Ja, aber tatsächlich eins noch aus der Java Zeit. Also kein iOS oder Android Zeugs ^^. Dazu hab ich nichtmal Vertrag sondern nur PrePaid. Daher entsprechend kein Internet ^^.

    Wozu benutzt ihr es?


    Es ist ein Smartphone. Habe es eigentlich hauptsächlich zum telefonieren und SMS. Leider werde ich nicht oft angerufen oder habe nicht viel Kontakt. Hat daher seinen Einsatzzweck daher eher wenn ich unterwegs bin, dort als MP3/WAV/FLAC/Radio Player und als kleiner Handheldersatz im Zug bzw. auf dem Weg zur FH oder so. Und auch als Wecker falls ich mal irgendwo übernachte. Oder eben einfach als (Armband)uhr ^^.


    Gehört ihr evtl. zu der oben beschriebenen Gruppe von Leuten, die ohne ihr Smartphone nicht mehr können?


    Ne ganz bestimmt nicht. In den Semesterferien hab ich es mehrere Wochen nicht gesehen, da ich nicht groß unterwegs war :D. Nur wegen der GamesCom mitgehabt :D.

    Könntet ihr euch vorstellen, mal zwei Wochen auf das Handy zu verzichten?


    Jo, brauch ich nicht. Letztes Jahr konnte ich es ganze 2 Monate nicht nutzen, weil ich meine Super Pin verbummelt habe ^^.


    Was haltet ihr allgemein von Smartphones?


    Allgemein tatsächlich nicht soviel. In meinen Augen viel zu viel Schnickschnack dabei, den man nicht braucht. Für mich ist es tatsächlich in erster Linie noch immer ein mobiles Telefon... zum telefonieren falls es was wichtiges unterwegs gibt. Aber irgendwie finde ich echt nicht, dass man echt 24/7 auf Facebook erreichbar sein muss oder sonstwie. Wenn es was wirklich wichtiges ist, dann hat die Person auch später zeit, wenn ich wieder zu Hause bin. Bräuchte nichtmal diese Musik- oder Spieleoption. Aber ohne diese würde es bei mir wohl total ungenutzt rumliegen.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Star Trek: Virtual Dreadnought

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

  • Ich würde einfach gern wissen, habt ihr ein Smartphone?

    Ja, von meiner Freundin geliehen. Ic hatte auch mal eins. Aber das ist mal in Schweden Baden gegangen.

    Wozu benutzt ihr es?

    Ich benutzte mein Handy fast nie. Meien Freundin aber sehr viel SMS schreiben und so. Ich aber dagegen kaum. Führt öfters zu streit, das ich nicht so oft schreibe wie sie es gerne hätte, aber ich hab auch keinen Vertrag sondern nur Prepaid. Daher auch kein Internet und nix druff.

    Gehört ihr evtl. zu der oben beschriebenen Gruppe von Leuten, die ohne ihr Smartphone nicht mehr können?

    Mein Handy liegt Teilweise 3 oder 4 Tage ohne Strom rum x)

    Könntet ihr euch vorstellen, mal zwei Wochen auf das Handy zu verzichten?

    Ja, warum auch nicht.

    Was haltet ihr allgemein von Smartphones?

    Ist geil. Aber es nervt mich tierisch. War neulic hessen mit meinen Eltern. Und da waren 2 Leute, Mann, Frau, Kind. Das das Kind gelärmt hat, ja mai, is halt so. Aberdie beiden haben immer Telefoniert (Typ war Ami) Bin dann aufgestanden und hab gefragt ob sie sich bitte "nach draußen begeben können" da ich in ruhe essen will. Zum glück waren wir draußen bevor die nächsten kamen. Dieses ganze Handy gewahne geht mir auch den sack.
  • Ich habe seit einigen Wochen kein Smartphone mehr, sondern nur noch ein simples Klapphandy, ohne Internet, ohne Apps, ohne Kamera, ohne WhatsApp, ohne Facebook, ohne Messenger und blablabla. Mir ist das einfach extrem auf die Nerven gegangen. Das Smartphone klingelt und vibriert die ganze Zeit, weil man in Gruppenchats zugespammt wird mit Sprachaufnahmen, Bildern und Videos, ständig schreiben Leute auf Facebook und dann ploppt die Facebook-App und die Messenger-App auf, ständig gibt es 100 Updates zu sämtlichen Apps, man ist ständig und überall erreichbar usw. Da hab ich einfach keinen Bock drauf. Wenn man mich erreichen will, dann ruft man mich an oder schreibt eine SMS.

    Das ist einfach nur noch schlimm, wenn ich sehe, wie süchtig diese Scheiße macht. Im Sekundentakt macht man seinen Display an und schaut, ob Nachrichten gekommen sind (weil man ja auch total der Businessman und so unglaublich wichtig ist -.-) und das ist einfach nur extrem peinlich und ekelhaft. Ich sehe es ja schon an den ganzen anderen Leuten. Wenn man sich mit jemandem unterhält, dann guckt die Person ständig auf ihr Smartphone, während DU gerade am reden bist. Und wenn die andere Person redet, dann unterbricht dieser jemand mitten im Satz ab und sagt: ,,Warte, ich hab ne Nachricht!" Ja komm, als ob du so wichtig bist, das dieses sinnlose Scheißgelaber am Handy nicht 10 Minuten warten kann, ohne Witz! Da kann ich genau so gut gegen eine Wand reden und das wäre immer noch sinnvoller...

    Mich kotzt es an, wenn ich mit 5 oder 6 Leuten draußen chille und jeder ständig sein beschissenes Smartphone auspackt und mit anderen Leuten ständig schreibt. Für was treffe ich mich dann überhaupt mit den Leuten, wenn eh niemand das Maul aufmacht, weil jeder am Smartphone hängt wie ein dreckiger Junkie, während man nichts hört als Stille?!

    Und schlimmer finde ich noch, dass Leute so süchtig nach dem Schrott sind, dass sie immer das Beste vom Besten und das Neuste vom Neusten haben müssen. Das beste Beispiel ist das neue iPhone. Da kommen Leute zu mir und zeigen mir ihr hässliches iPhone und dann sag ich nur: ,,Ja toll, du bist heute schon der 8. der mit sein neues iPhone zeigt!" Und jeder will damit angeben und einen riesen Wirbel daraus machen.

    Ich habe gerade erst gestern gesehen, wie mich die Leute teilweise dumm angeguckt haben, als ich durch den Laden gelaufen bin mit einem Klapphandy, dass Tasten hat und eine SMS geschrieben habe. Ich schiebe inzwischen so einen extremen Hass auf die ganzen Smartphones, weil niemand checkt, wie süchtig der ganze Scheiß eigentlich macht. Und so viele sagen, dass sie ohne ihr Smartphone nicht mehr klar kommen würden... Was ist das für eine Aussage? Wenn ich als kleines Kind ohne Smartphone klar gekommen bin, dann werde ich es ja wohl als Erwachsener erst recht schaffen oder nicht? Die Leute bleiben so auf den Drecksgeräten hängen, das ist unfassbar dumm und peinlich!

    Und die Dinger machen auch noch extrem faul. Man steht nicht auf und geht irgendwo hin um etwas nachzuschauen, nein. Man macht sein Display an und ladet sich die passende App runter oder geht auf den Browser oder sonst was. Das vereinfacht so viel Arbeit, dass es nicht mehr angenehm ist, weil man dadurch extrem faul wird. Das ist ein riesen Nachteil. Und nerven tut es mich sowieso. Die ganzen Bilder und Videos usw. Ey, es interessiert mich nicht, was jemand gerade gefressen oder getrunken hat, wo jemand gerade ist und mit wem und wie lang. Warum teilt man das mit sämtlichen Menschen? Hält man sich selber für so wichtig und interessant, dass man alles der Öffentlichkeit preisgeben muss oder versucht man einfach nur zweifelhaft Aufmerksamkeit zu bekommen und im nicht vorhandenem Rampenlicht zu stehen? Das ist doch krankhaft. Man sollte ernsthaft eine Therapie aufsuchen und sich helfen lassen. Das ist doch bescheuert!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Takeda ()

  • Ich kenne diese Leute auch, das ist mitlerweile eine einzige Plage.

    Ich besitze allerdings kein Smartphone. Wofür auch, wie es sich für einen gamer gehört habe ich kaum freunde und noch weniger leute die etwas von mir wollen. Also wofür dann ein Schmartfon anschaffen, das klaut eh nur zeit und geld.
    "Wenn wir die Wahrheit sagen, dann sind wir schlecht, irgendwo zwischen hart und ungerecht."
    Wir Sind Keine Engel

    ->Liste aller Projekte<-

    Zum Kanal des Todesengels
  • Ich persönlich besitze kein Smartphone, kann mich aber mit vielen Passagen
    deines Posts identifizieren. Ein solches Handy zu besitzen ist natürlich nichts
    Falsches, leider ändert es (wohl durch Schwarze Magie) Menschen zu so etwas,
    wie du es im Startpost beschreibst. Katastrophal.

    Es widert mich auch tierisch an, wenn man sich mit Freunden trifft, den Raum
    abdunkelt um das beste Feeling für einen Film rauszuholen, aber alle - und ich
    meine wirklich permanent alle 5 Minuten leuchtet ein kleiner Screen auf dem
    Bett nebenan auf. Meine Güte, das ätzt:D

    So unfreundlich das auch klingen mag: Solche Leute sind mir absolut unsymphatisch.
    Jene, die für die Arbeit immer ein Handy parat haben müssen, öfters darauf zugreifen
    müssen, etc. sind absolut akzeptabel, dagegen sage ich nichts. Aber wenn ich da wirklich in
    einem Restaurant sitze und einige Tische weiter sehe, wie irgendwelche ohnehin schon schrillen
    Jugendlichen sind, die alle ihre Phones am Tisch liegen haben und Duckfacebilder für
    Facebook schießen während vor ihnen irgendein schöner Eisbecher steht... also... es tut
    mir leid... aber da bleib ich doch lieber altmodisch und finde, dass ein Mensch derartige Technik
    nutzen, und nicht "leben" sollte.

    Farewell for now~
  • Ja ich habe eines und hatte sogar schon ein paar. Das Nokia N95, damals fand ich den Slider und die Cam voll gut, dann das HTC Desire welches naja, 1 Jahr in Gebrauch war und dann gegen ein iPhone 4S ausgetauscht wurde.

    Was mache ich damit? Da ich oft unterwegs bin und es hier keine gescheiten Fahrpläne gibt, weiß der Geier, hier hängen noch welche von 09 die nicht stimmen aber keiner will sie erneuern lohnt sich hier ein Smartphone mit der passenden App. Aber auch unterwegs gucke ich mir mal in Freistunden oder so Nachrichten an, höre Musik oder verwende die Cam, ja mir genügt die und besser als meine Digicam ist sie von daher ist das Smartphone mittlerweile mein Digicam Ersatz.

    Aber auch mit freunden kommuniziere ich, wenn man mal weit entfernt ist sprich 2 versch. Städte oder so, unterwegs kann man dann schneller interagieren und co.

    Wenn ich aber mit jemandem Rede oder neben ihm bin verwende ich es nicht, da es a unhöflich ist und b meine Konzentration sonst nicht mehr auf die Person gelenkt werden könnte. Der andere hat es zumindest verdient dass ich ihm zuhöre :)

    Der Casual Zocker am Smartphone bin ich jedoch nicht. Habe bloß Sudoku und ne Kreuzworträtsel App auf dem Gerät um mal wieder einer Verspätung der Bahn z.B entgegenzuwirken.

    Zuhause hab ich es 3 Zimmer entfernt von mir da ich da meine Ruhe will und wenn es klingelt bekomm ich es mit, muss es nicht neben mir haben.

    Nachts liegt es aber in meinem Schlafgemach da es zusätzlich als Wecker dient und ich schon gut und gerne mal 5 Wecker benötige um wach zu bleiben :D
    Signatur 3.0:

    Gamingkanal:
    -Derzeit Wartungsarbeiten da der Kanal zurückgesetzt wird

    iPractise:
    -Kochkurs Season 4
    -Wie wandert man richtig aus
    -Reviews, Tutorials und Unboxings
    -Rest