Versehentlich zu leise und mit Hall aufgenommen - kann ich meine Stimmaufnahmen noch retten?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Versehentlich zu leise und mit Hall aufgenommen - kann ich meine Stimmaufnahmen noch retten?

    Anzeige
    Guten Morgen!

    Ich habe mir ein neues Mikrofon gekauft (das T-Bone SC440) und wurde natürlich gleich zu gierig und habe ohne weitreichende Tests (nur kurze Tests, ob es aufnimmt) gleich mal Aufnahmen gemacht.

    Das war natürlich dämlich von mir! Ich könnte mir selber in den Hintern beißen, denn meine Stimme ist zu leise und hallt, weil ich zu weit weg vom Mikrofon saß! Zu allem Überfluss ist auch mein Spielsound extrem laut, da ich meine Kopfhörer umgesteckt habe und nicht bedacht habe, dass sich der Pegel dann wieder auf 100 % stellt.

    Ich hab das Ganze in Audacity geladen und versucht das Beste draus zu machen. Mit dem Verstärker krieg ich die Stimme zwar auf ein hörbares Niveau und wenn ich sie mit dem runtergeregelten Spielesound vermische, hört man das auch, aber es klingt einfach nicht gut. Es ist ziemlich dumpf und man merkt das total, dass es verstärkt worden ist. Auch wenn ich den Kompressor drüberlaufen lasse bringt das nicht viel. Es klingt einfach furchtbar.

    Gibt es vielleicht noch irgendeine Möglichkeit, eine zu leise Stimme mit Audacity besser hörbar zu machen? Oder muss ich doch in den sauren Apfel beißen und die Parts entweder nachkommentieren oder mit der schlechten Stimme zusammenmischen?
  • Hab es jetzt nicht ganz verstanden, hast du deine Stimme als extra Audio datei oder hast du eine wo Spielsound und Deine Stimme ist?

    Ansonsten versuch mal statt dem Kompresser noch "normaliesieren" drüber laufen zu lassen evt auch erst nach dem du den Kompressor verwendet hast.
  • MrsLittletall schrieb:

    Gibt es vielleicht noch irgendeine Möglichkeit, eine zu leise Stimme mit Audacity besser hörbar zu machen? Oder muss ich doch in den sauren Apfel beißen und die Parts entweder nachkommentieren oder mit der schlechten Stimme zusammenmischen?

    Seperate Tonspuren denke ich mal. Dann müsste es doch einfach über die db+ Option gehen. ODer im Videoprogramm es einstellen. Du kannst natürlich das Video sehr leise machen im gesamten und die Tonspur nur minimal anheben.

    Aber, wenn du nicht zu frieden bist, dann mach es noch mal. Lehrgeld
  • Ich nehme mit DXTory auf, also habe ich Spielsound und Stimme getrennt.

    Normalisieren habe ich schon versucht, aber dann wurde alles noch leiser. Es sei denn, man kann auch in die andere Richtung normalisieren. Ich normalisier in der Regel immer so, dass es nicht zu laut wird. Ich bin mir gerade unsicher, ob man auch so normalisieren konnte, dass es lauter wird.
    Hm, jetzt bin ich leider auf der Arbeit und kann es nicht ausprobieren ^^'
  • Anzeige

    MrsLittletall schrieb:

    Ich nehme mit DXTory auf, also habe ich Spielsound und Stimme getrennt.

    Normalisieren habe ich schon versucht, aber dann wurde alles noch leiser. Es sei denn, man kann auch in die andere Richtung normalisieren. Ich normalisier in der Regel immer so, dass es nicht zu laut wird. Ich bin mir gerade unsicher, ob man auch so normalisieren konnte, dass es lauter wird.
    Hm, jetzt bin ich leider auf der Arbeit und kann es nicht ausprobieren ^^'

    Dann passe bei der Videobearbeitung doch einfach den Spielsound dem deiner Stimme an, dann wird halt das video etwas leiser aber schlussendlich besser als extremer Qualitätsverlust durch das "Verstärken" der Tonspur deiner Stimme.
    Es ist in der Regel eh schwierig die Stimme über Audioprogramme lauter zu machen da wie gesagt die Qualität entsprechend deines Mikrofones schnell mal abfallen kann.
    Und zum normalisieren kannst du höchstens dann noch versuchen nich auf -1.0 db sondern auf 0.00 db höher würde ich nicht gehen.
  • @ Achon

    Ich komme mir irgendwie gerade ein bisschen blöd vor... Ich hab bei Audacity überhaupt keine db+ Option gesehen gestern, bin mir jedoch sicher, dass es so eine doch geben muss! Na gut, es war schon ziemlich spät und ich hab mich zu sehr über mich selbst geärgert!

    Da werde ich wohl - sobald ich fertig mit der Arbeit bin - mal gucken, was ich noch retten kann.

    Eine Frage noch zum Normalisieren: Wann macht man es am Besten? Vor Rauschentfernung und Kompressor oder lieber danach? Oder in der Mitte von beidem?
  • MrsLittletall schrieb:

    Eine Frage noch zum Normalisieren: Wann macht man es am Besten? Vor Rauschentfernung und Kompressor oder lieber danach? Oder in der Mitte von beidem?
    Immer danach. Ansonsten bringt das normalisieren recht wenig.

    Ich kann dir ja kurz erklären wie ich es mache...
    1. Kompressor drüber laufen lassen
    2. Rauschentfernung (Nur wenn wirklich nötig)
    3. Bass und Höhen (Bass 4db, Höhen 3db, Anhebung 3db)
    4. Zu guter letzt dann normalisieren damit es nicht zuviel bearbeitet ist und die Qualität wieder da ist.


    Somit kann man eigentlich ganz gut fahren und man hat so gut wie keinen Qualitätsverlust...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AtzeJokerLP ()

  • Ich habe auch as SC440 und bei mir ist keins von allem notwendig.
    Ich habe zwar keine ahnung was ihr anstellt aber wenn ihr das mikr in unmittelbarer nähe von eurem Mund habt ca 15-20cm und ihr deutlich redet ist keine Bearbitung notwenidg.

    Du hattest nachwas von hall gesagt. Da hillft es in einem Zimmer auf zu nehmen was mit sachen voll gestellt ist. Hall entsteht durch glatte oberfläschen (weil sie den Schall reflecktieren). Das beste was man machen kann ist an große glatte Fläschen handtüscher oder Fahnen/Flagen oder sowas auf zu hängen. Wobei Handtüscher besser wirken aber komisch aussehen werde.
    "Wenn wir die Wahrheit sagen, dann sind wir schlecht, irgendwo zwischen hart und ungerecht."
    Wir Sind Keine Engel

    ->Liste aller Projekte<-

    Zum Kanal des Todesengels
  • Das könnte gut sein, Shinigami, dass der Hall davon kommt. Mein PC steht in so einer Zimmerecke und da sind keine Sachen aufgehangen, das ist die glatte, pure Wand. Dummerweise kann man dort aber auch nix aufhängen, weil es eine recht instabile Wand aus Gips ist. Wenn man versucht, da Nägel reinzuhauen, bröckelt dir eher die Wand weg als dass man dort was aufhängen könnte. Trotzdem danke fü den Tipp.

    Und ich hab ja geschrieben, es war meine Schuld. Es hat nichts mit dem Mikrofon zu tun sondern schlicht und einfach mit meiner Unwissenheit und dass ich es falsch verwendet habe. Deshalb ärger ich mich ja so. Ich hätte noch vielmehr testen sollen.

    @ AtzeJokerLP

    Danke für die Infos. Nach der Anleitung werde ich die Nachbearbeitung dann mal probieren. Rauschentfernung wird leider nötig sein, da ich einen USB-Port von meinem PC verwendet habe, der nicht der Beste ist... das Ding gehört eigentlich mal ausgetauscht. Ist schon fast vier Jahre alt und stürzt eh ständig ab.



    Ein paar Edit-Fragen:

    Häh? Ich finde keine Funktion, dass man die db manuell regeln kann. Wo hat Audacity die versteckt?

    Dummerweise hört man den Lüfter von meinem PC ziemlich laut. Das ist ein lautes Ding und ich hab gar nicht dran gedacht, dass das mit aufgenommen wird...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrsLittletall ()

  • Danke Julien ^^ Genau das Tutorial habe ich eben auch gefunden und ausprobiert. aber es funktioniert überhaupt nicht. Ich hab nicht das Gefühl, dass es irgendwas gemacht hat. Meine Stimme hab ich schon lauter gemacht.

    Ich werd wohl alles nachkommentieren müssen...

    Hm... vielleicht auch nicht. Ich hab jetzt ein Ergebnis, das ist einigermaßen zufriedenstellend. Meine Stimme ist gut zu hören und klingt nicht verfälscht und bei Stellen, wo es still sein soll, ist es still. Leider hört man meinen PC-Lüfter allzu deutlich, wenn ich spreche (der ist zu laut, der PC).
    Ich werd mal gucken, ob ich den Spielsound so mischen kann, dass es nicht ganz so arg auffällt.

    Ich hab jetzt einfach das Beste draus gemacht und muss mich bei den entsprechenden Parts dann für meinen Fehler entschuldigen. Immerhin kann man alles gut hören, was ich sage, dafür gibt es halt einige Störgeräusche, die auch Noisegate wohl nicht richtig rausbekommt, weil die Aufnahmen allgemein viel zu leise waren.

    Ich werde das Thema als erledigt markieren. Vielen Dank für die vielen Ratschläge.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MrsLittletall ()