Foxconn PS4 Skandal.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Foxconn PS4 Skandal.

    Anzeige
    Hey,

    Eure heißgeliebte PS4 wird gerade in der taiwanischen Firma Foxcoon zusammengeschraubt und anscheinend sind die Bedingungen mal wieder Katastrophal.

    So werden Studenten dazu gezwungen zu arbeiten, ansonsten bekommen sie keinen Abschluss oder ihr Stipendium verfällt. Übrigens ist die Suzidrate der Mitarbeiter dieser Firma extrem hoch.

    Werdet ihr euch eine PS4 kaufen? Oder werdet ihr es aufgrund dieser Tatsache eher sein lassen?

    Quelle: spiegel.de/wirtschaft/unterneh…en-in-china-a-927330.html
  • Anzeige
    Klar, PS4 wird trotzdem gekauft. Meinst du dein Smartphone/iPhone/Fernseher etc. wird "freundlicher" hergestellt? Nicht umsonst kann man Ware in diesen Preisklassen verkaufen.

    Wer "sklavenfreie" Arbeit haben möchte, muss da schon ein paar € mehr drauf legen.....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kraxell ()

  • Ja was für ein Skandal. Das war absolut nicht abzusehen. Wer hätte nur sowas gedacht. Aber iPhones wurden immer sauber produziert oder?

    Eure heißgeliebte PS4 wird gerade in der taiwanischen Firma Foxcoon zusammengeschraubt und anscheinend sind die Bedingungen mal wieder Katastrophal.


    Alleine wegen dem Satz, behaupte ich, dass es um pure Provokation geht.

    Wer "sklavenfreie" Arbeit haben möchte, muss da schon ein paar € mehr drauf legen.....


    Wer "sklavenfreie" Arbeit haben möchte, kann fast gar nichts kaufen im elektrischen Bereich. Alles was aus Asien kommt, würde ich erstmal misstrauen.
  • Wow... hat mich genauso überrascht wie dass 2013 ein Call of Duty erscheint ...

    Mal im Ernst, sieht bei den anderen Konsolen, PC's, eigentlich jedem Elektronikteil genauso aus. Das miserable Arbeitsklima, für was Foxconn schon Ewigkeiten in der Kritik steht, scheint sie nicht sonderlich zu kratzen und ist in der Branche üblich - ob "zum Glück" oder "leider" möge jeder für sich selbst entscheiden, schließlich heulen wir jetzt schon gerne mal wegen den Preisen rum.

    Ich habe zwar nicht vor, mir sofort eine zu kaufen, würde mich aber von der Situation auch nicht abhalten lassen - letztendlich ist für mich mein Freizeitvergnügen relevanter.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Hurra. Schon wieder so ein stinklangeweiliges Allerweltsthema, in der sich der aktive Durchschnittsdeutsche voll aufpissen kann, bevor er es nach drei Tagen, acht Stunden, fünfunddreißig Minuten und zwölf Sekunden wieder vergessen hat. Hurra.

    Nein, es würde meine Entscheidung, eine zu kaufen, nicht beeinflussen, wenn ich denn eine kaufen wollte. Gibt genug, die sich dann hoch und heilig schwören, "nie wieder ein Produkt dieser Menschenschänder anzufassen", um diesen Schwur dann drei Tage später zu brechen. Zu solchen Menschen will ich nicht gehören.

    Performer schrieb:

    Eure heißgeliebte PS4 wird gerade in der taiwanischen Firma Foxcoon zusammengeschraubt und anscheinend sind die Bedingungen mal wieder Katastrophal.


    Was soll dieser Satz aussagen? 8|
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Auch wenn es sich kalt anhört. So Nachrichten interessieren mich nicht die Bohne.
    Wenn ich mir über alles so einen Kopf machen würde "Ohh, Sklavenarbeit, jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich es kaufen soll.", wo wären wir dann heute?
    Es gibt 823465894365934 Menschen die sich die PS4 holen, ob da einer/einer sich die dann nicht holt, ist dennen ja egal. (Verhältnis bedingt)

    Man sollte nicht IMMER an andere denken, warum sollte ich auf was verzichten, wo ich daran Spaß haben kann.
    Ist ja schließlich doch mein Leben.
  • Julien schrieb:

    Ich werde mir höchstwahrscheinlich sowieso keine PS4 kaufen, aber wenn ich eine haben wollen würde, dann würde ich mich von so hetzerischen "Nachrichten" auch nicht beeinflussen lassen.
    ^This.

    Als ob irgendeine Firma da draußen keinen Dreck am Stecken hätte. Also bitte.

    Soll jetzt kein schwarz malen sein - Natürlich ist sowas mies. Aber keine PS4 zu kaufen obwohl man ggf. gerne eine hätte ist auch keine Lösung.
  • Ist doch alles nur Provokation, nahezu jedes elektronische Gerät wird unter solchen Bedingungen produziert. Ebenso bei der Kleidung. Das ist halt die hässliche Nebenwirkung das wir die Produkte so günstig bekommen.

    Wird meine Kaufentscheidung für die PS4 nicht im geringsten beeinflussen, würde ich jetzt rumheulen hätte ich mir auch die PS3 und die ganzen anderen Hardware PC Teile nicht kaufen dürfen.
  • So böse es klingen mag aber dann dürfte man gar nichts kaufen, weder PC Zubehör, noch Konsolen oder Smartphones und Co. Foxconn steckt in so vielem drin und bei den anderen ist leider auch nicht alles Gold was glänzt. Klar tun mir die Leute leid aber wenn ich spenden würde, könnte ich mir mit ziemlicher Sicherheit darüber sicher sein dass das Geld nicht dahin kommt wofür ich es gespendet hab.

    Das ist eine Spirale.

    Jedoch muss ich sagen dass ich mir die PS4 hole. Bedingungen bei Samsung und Co sind zum Teil auch nicht besser, guck mal nach Samsung City

    Es gibt Länder da möchte man als Europäer nicht arbeiten
    Signatur 3.0:

    Gamingkanal:
    -Derzeit Wartungsarbeiten da der Kanal zurückgesetzt wird

    iPractise:
    -Kochkurs Season 4
    -Wie wandert man richtig aus
    -Reviews, Tutorials und Unboxings
    -Rest
  • OBACHT: FÜR FLEISCH WERDEN TIERE GETÖTET!

    Wie schon oft geschrieben: Wer sich im speziellen hierüber jetzt aufregt, der soll auch die Eier haben, einen Schritt weiter zu gehen. Kein Fernseher, generell keine großartige Elektronik mit Rang und Namen mehr (oder auch ohne). Auch beim Essen, bei Pflegeprodukten, bei nahezu allem muss man dann genauer hingucken, und meist verzichten. Keine besonders angenehmen Aussichten.
    Man könnte natürlich auch versuchen, in die Politik oder den Aktivismus zu gehen. Mandarin lernen und Menschen mobilisieren, um den Konzernen und der Politik dort mal richtig auf die Finger zu hauen. Kostet viel Zeit und Kraft, und ist sicherlich auch nicht ungefährlich. Kann durchaus sein, dass man da eines Nachts verschwindet und nicht mehr gesehen wird, wenn man jemandem tatsächlich gefährlich wird.
    Das bringt den Menschen dort drüben sicherlich mehr, als jetzt hier Hetze gegen ein spezielles Unternehmen zu treiben, das sicherlich moralisch mehr als fragwürdig handelt, indem es die Dienste eines gewissen anderen Unternehmens in Anspruch nimmt, und dadurch nur kurz ein paar Leute zum heiteren Wedeln mit dem Fäustchen zu bringen, um sich 10 Minuten später erst Mal dick über die Versager aus Frauentausch abzulachen.
    It doesn't really matter if there is no hope
    As the madness of the system grows
  • So gut wie nichts mehr wird nicht durch Kinderarbeit/schlechte Bedingungen hergestellt. Wenn man nur faire Sachen und nichts anderes haben möchte... dann müssten wir ja alle nakt rumlaufen. Und an Sony bleibt das ganze hängen, auch wenn es apple, HTC, Samsung, und vorallem ZTE/Huawei genauso machen. Ausserdem hasse ich Threads/Meldungen in deren Überschrift schon das Wort ''Skandal'' steht, weil einem so bereits vorgekaut wird welche Meinung man haben muss.

    Für mich ist das hier alles keine Provokation, es macht nur so gut wie jeder so. In 2 Monaten kommt der nächste Thread... Foxconn und Microsoft. Und so könnte sich das in einer Endlosschleife wiederho,en.

    Grüße
    Benni