Sony Vegas PRO 12 - Problem beim Rendern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sony Vegas PRO 12 - Problem beim Rendern

    Anzeige
    Hey LPF Community!

    Ich habe folgendes Problem beim Rendern mit Sony Vegas Pro 12:

    Ich sag mal in 70% aller Projekte funktioniert das Rendern einwandfrei.
    Es kommt aber trotzdem (zu oft) dazu, dass das Video gerendert wird, aber es hört einfach nich auf damit.
    Hab schon den Prozess mitverfolgt (beim Vorschau-Screen) und es is einfach unerklärlich.
    Er rendert mit annehmbarer Geschwindigkeit, alles top. Und wenn er am Ende anlangt, rendert er einfach weiter.

    Der Vorschau-Screen wird schwarz (sollte ja auch so sein wenn er am Ende anlangt)
    Die Frame-Anzeige zeigt 0 an (als stünde er am Anfang des Videos)
    aber die Zeit beim Rendern läuft weiter.
    Beim aktuellen Video war er nach ca 40 Minuten fertig, mittlerweile bin ich bei 3 Stunden und 10 Minuten.

    Hab schon herumgesucht in google aber hab nichts gefunden, das mir hilft.

    Weiß auch grade nicht, was ich hier an Informationen posten soll, die hilfreich sein könnten, darum am Besten bitte einfach danach fragen^^


    LG ~ Der Dirty ~ :thumbsup:
  • Sony Vegas ist villeicht nicht diereckt schlecht, enthält aber massenweise bugs (hier ein paar Problemlösungen, wobei ich dein Problem gerade nicht gefunden habe - [ Text-Tutorial ] Problemlösungen für Sony Vegas).
    Ich kann hier nur zum Debugmode Frameserver raten.
    Egal wie schnell du aktuell encodest (so heißt das, was du rendern nennst - ausführliche discussionen und ob man nicht ganz genau genommen doch rendern sagen darf irgendwo im Forum zu finden) mit MeGUI wirst du es schneller hinbekommen, sofern du ähnliche Einstellungen in SV gestetzt hast.


    Hier und hier mal ein Tutorial (bitte beide Videos sehen) dazu.
  • genau das.
    Ein bisschen was gibts da zwar zu beachten, wie das die Sequanzeinstellungen müssen EXAKT mit dem Quellmaterial übereinstimmen müssen, aber das solte ja alles in ET´s Videos gezeigt werden.
    Versuch doch einfach dein aktuelles Video dort einmal durchzuziehen.
    Fall das auch nicht klappt könntest du auch das Video mit lagerith exportieren, also verlustfrei und das Video dann einfach so durch MeGUI jagen. Das daurt natürlich ein bisschen länger, sollte aber auch nicht wehtun.
    Dann braucht du über MeGUI auch nicht viel wissen. youtube.com/watch?v=AjvPruhW0kU

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sam ()

  • Klaar gibts Alternativen, aber keine hat eine vernünftige Möglichkeit zum Encoden und bietet gleichzeitig alles im Bezug auf schneiden und eine leicht nutzbare GUI.



    -Sony Vegas ist halt mit bugs durchzogen, wie sonst was, kann zum Bearbeiten aber mit ziemlich vielen Features aufwarten, die recht einfach zu bedienen sind. Der Encoder ist Mist. Es kann vie frameserver an MeGUI weitergeleitet werden.

    -Addobe Premiere Reichlich Bugfreier. Umfangreiche Möglichkeiten des Schneidens ohen große Vorkentnisse. Encoder nicht ganz so katastrophal. Dennoch ist das Encoden mit Premiere nicht zu empfehlen. MeGUI Als Variable Instanz via Frameserver realisierbar.

    -Magix Soweit ich weiß recht bugfrei. Enthält einen weitaus besseren Encoder, auch wenn er MeGUI noch lange nicht rankommt. Umfangreiche Möglichkeiten des Schneidens ohen große Vorkentnisse. MeGUI nicht anhängbar ohne das Video vorher zu exportieren, was insgesagt länger dauert und einen Arbeitsschritt mitten im Encodeprozess erfordert.

    -Tmpgenc VMW5 fast komplett bugfrei. Leider nur Rudimentäre Bearbeitungsmöglichkeiten, diese aber gut und einfach zu erreichen. Hat einen guten Workflow. Nutzt des selben Encoder, wie MeGUI und erreicht dementsprechend die selben Ergebnisse.

    -MeGUI Nutzt den Besten Encoder. Ohne umfangreiche kentnisse in Avisynth keine umfangreichen Bearbeitungen Möglich. Schneiden und Bearbeiten per Script.

    Ich würde (da du es dir ja gekauft ahben soltest) bei SV bleiben und den kostenlosen Frameserver nutzen. Du musst dich halt nur mit den Bugs herumschlagen, aber das Geld währe mir jetzt zu schade.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mysteryworldlp ()

  • DirtyVegaZ schrieb:

    Ich wills halt nicht nur zum encoden, sondern n Programm mit dem ich auch diverse Features in Sachen Video-editing nicht vermissen muss. (muss schließlich auch mein Outro immer wieder basteln, etc.)

    Dosenbierdose schrieb:

    Du kannst natürlich auch nur mit MeGUI arbeiten. Das würde auch funktionieren.


    Gerade der Teil mit dem Outro dürfte sich per Skript eigentlich einfacher erledigen lassen als es immer wieder in ne Timeline zu ziehen.

    THC schrieb:

    In einer Toilette kann man auch situationsbedingt Kartoffeln kochen. Kann ja eine besonders geeignete, sterile Toilette sein.