Habt ihr Spuren im Internet hinterlassen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Habt ihr Spuren im Internet hinterlassen?

    Anzeige
    Hey,

    grad mit einem Ohr Nachrichten gehört, und da kam (wieder mal) das Thema Datenschutz. Da dacht ich mir so "hmm ob du im Internet gefunden wirst?" und hab meinen RL Namen, komplett, bei google eingegeben - und nach seitenweisen durchschauen, merke ich das mein RL Name nirgendswo auftritt.

    Gut .. ich bin kein Facebookuser oder sonstige Social Network user - ich weiß ne Menge über Datenschutz und weiß welche Daten ich angeben könnte und welche nicht. Aber wie sieht es mit dem Rest hier aus?

    Googlet euch dochmal und schreibt, ob euer vielleicht zukünftiger Arbeitgeber einen Grund hätte euch nicht einzustellen oder gar zu kündigen ;)


    mfg
  • [tabmenu]
    [tab='Thema angenommen', /icon/vCollection/vCollectionSSG/successM.png]Dieses Thema erfüllt die Richtlinien des Diskussionsforums. Bleibt bitte sachlich und beim Thema.

    Zum Thema: Wenn ich meinen RL-Namen suche, finde ich ein paar Verweise zu mir, allerdings bin ich nicht der Einzige mit diesem Namen und daher muss man erstmal den Richtigen erwischen. Ich habe allerdings auch nichts dagegen, wenn man mich sucht/findet. Ich habe nichts schlimmes zu verbergen (außer der Tatsache, dass ich überhaupt nicht fotogen bin :D)
    [tab='Relevante Forenregeln', /icon/vCollection/vCollectionSSG/termsOfUseM.png]
    [subtab='Bereichsregeln: Diskussionsforum']Die Informationen zum Freischaltungssystem findet ihr hier.
    [tab='', /icon/vCollection/vCollectionSSG/pmEmptyS.png]Bereichsmoderatoren Offtopic:
    Fractura eine private Nachricht senden...
    Cylance eine private Nachricht senden...
    Globale Moderatoren:
    Chu eine private Nachricht senden...
    Administrator:
    k4Zz eine private Nachricht senden...
    Für die anderen Bereichsmoderatoren, siehe bitte hier nach.
    [/tabmenu]
  • Anzeige
    Ich meine natürlich, ob ihr generell auf den ersten Seiten überhaupt Daten explizit über euch findet :D

    Das mit dem Arbeitgeber ist auch nur ein Beispiel.
  • "Vorname Nachname" Stadt bringt mich zur Schulhomepage, auf der man erfährt, dass ich mal erfolgreich an einer Mathematik-Olympiade teilgenommen habe... Da war ich noch jung und dumm.
    Ansonsten ist mein Name ein Allerweltsname und wäre die Stadt nicht so klein, wäre selbst sie noch nicht spezifisch genug. Man kann teilweise aber Webseiten von Freunden finden, indem man "Vorname Nachname" Stadt Hobby Hobby Hobby Haustiername sucht. Oder so. Wenn man also angibt, dass man in einem Sportverein ist, dann kann auch das genutzt werden.
  • Ungefähr 1.380 Ergebnisse
    Nein, ich habe keine Spuren im Internet hinterlassen *hust*

    Nein, mal im Ernst, ich glaube nicht, dass da wirklich etwas dabei ist, was einen Arbeitgeber daran hindern sollte, mich einzustellen. Ich gehe allerdings auch nicht wirklich in Diskotheken oder trinke übermäßig viel Alkohol oder so, von daher sollte man in der Richtung auch nichts finden können, weil ja nichts existiert :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Magogan ()

  • Nekogiri schrieb:

    Ich brauch mich nicht zu googlen. Da in Deutschland eine Impressumpflicht für Blogs und Shops gilt findet man meinen RL Namen auf jedenfall.

    Ich habe das Impressum von Suchmaschinen blockiert. Meinen Namen findet man, aber der gehört völlig anderen Personen.

    Auf Facebook hab ich neuerdings meinen richtigen Namen eingetragen ... aber nicht in lateinischer Schrift. So kann mich auch keiner finden, aber ich breche Facebooks Regeln nicht? Davor hatte ich einen offensichtlichen falschen Namen.
    Vor einigen Jahren, als ich noch jung und unerfahren war, hab ich mich mal mit falschen Namen aber korrekter Adresse irgendwo mal angemeldet. Irgendwann erhielt ich einen Brief von der GEZ, dass Pumper Nickel doch die Gebühren bezahlen soll.
  • Exsikkator schrieb:

    Vor einigen Jahren, als ich noch jung und unerfahren war, hab ich mich mal mit falschen Namen aber korrekter Adresse irgendwo mal angemeldet. Irgendwann erhielt ich einen Brief von der GEZ, dass Pumper Nickel doch die Gebühren bezahlen soll.
    Ach, die haben auch schon Hunde angeschrieben, dass sie doch bitte Gebühren bezahlen sollen :D

    Ich habe mein Impressum allerdings nicht von der Suche ausgeschlossen, sollte ich vielleicht machen...
  • Ich habe Glück, das ein, ich glaube Zweit- oder Drittliga Fußballer den selben Namen hat wie ich ^^.

    Aber abgesehen davon, auch bei den restlichen Suchergebnissen gibt es keinerlei Informationen über mich.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

  • Wenn ich mich suche, dann finde ich meine Wenigkeit direkt als ersten Treffer. Ist auch ok, ich hab nichts zu verbergen, was ich online angeb...
    Grüße, GLaDOS

    "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

    YouTube: Max Play

    Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
  • DarkHunterRPGx schrieb:

    Hey,

    grad mit einem Ohr Nachrichten gehört, und da kam (wieder mal) das Thema Datenschutz. Da dacht ich mir so "hmm ob du im Internet gefunden wirst?" und hab meinen RL Namen, komplett, bei google eingegeben - und nach seitenweisen durchschauen, merke ich das mein RL Name nirgendswo auftritt.

    Gut .. ich bin kein Facebookuser oder sonstige Social Network user - ich weiß ne Menge über Datenschutz und weiß welche Daten ich angeben könnte und welche nicht. Aber wie sieht es mit dem Rest hier aus?

    Googlet euch dochmal und schreibt, ob euer vielleicht zukünftiger Arbeitgeber einen Grund hätte euch nicht einzustellen oder gar zu kündigen ;)


    mfg

    Würde mein Arbeitgeber meinen Nutzernamen hier kennen, würde er über Google einiges über mich heraus finden.
    Da er den aber im Regelfall nicht kennt, würde er mich über Google auch nicht finden. Ich habe zum Glück einen Allerweltsnamen ^^

    In beiden Fällen würde er aber denke ich nichts sonderlich Bedenkliches finden.

    GreeZ Ckorona
  • Natürlich werde ich gefunden, habe ja extra zusätzlich zu meinen Nicknames auf Profile von mir gemacht wo ich beosnders gut rüberkomme.
    Wenn ich also gesucht werde findet man nur Einträge in denen ich besonders gut rüberkomme.
    Wenn mein Arbeitgeber jedoch meine anderen Identitäten kenne würden, würden die meisten mich wohl für jemanden halten der sehr viel Zeit am PC verbringt (Was auch stimmt)
    Oh und im übrigen funktioniert das besser mit den E-Mail Adressen.
    Mein Tipp, für Bewerbungen eine eigene Email-Adresse haben (auch später im Berufsleben immer wieder praktisch)
  • Die Google-Suche nach dem reinen Namen bringt ganz interessante Informationen zutage: Es gibt einen Dermatologen, der echt extrem bekannt sein muss, denn er blockiert die komplette erste Seite. Auch auf der zweiten nur er. Und ein Ergebnis mit dem Örtlichen. Über 2000 Einträge.

    Name + Wohnort = 2 (!) Ergebnisse. Nr. 1: die Besetzung des Jugendblasorchesters, in dem ich spiele. Nr. 2: Ein Link zu einem Impressum auf einer Seite. Das war mal ne ehemalige Bandpage, bzw. war als das geplant. Aber das ist nicht sonderlich schlimm. Facebook habe ich, sogar unter echtem Namen, aber man kann da einstellen, dass man nicht per Google-Suche zu finden sein will. Gesagt, getan. 8)
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Man muss zwar schwer suchen, aber finden tut man was (gut, ist auch nicht schwer, mein Nachname ist doch etwas.... also viel mehr als 100 gibts in Deutschland von der Sorte nicht).

    Das wären jedenfalls mein Facebook-Account, die Informatik-Seite unserer Schule (sagt jemandem die Intel Leibniz Challenge etwas? :D), alte Projekte und ein paar Bugreports bei diversen OpenSource-Projekten und einen Twitter-Account, der nicht einmal von mir ist und keine Tweets hat. Das wars aber auch. Letzteren finde ich zwar etwas denkwürdig, aber ansonsten ist das nichts, womit ich nicht einverstanden wäre, wozu ich nicht stehen würde. Nichts posten, was man nachher bereut, ist nach wie vor das beste Rezept.

    Googlet euch dochmal und schreibt, ob euer vielleicht zukünftiger Arbeitgeber einen Grund hätte euch nicht einzustellen oder gar zu kündigen ;)

    Siehe oben. Ich meine, ein ausschließlich privat genutzter Facebook-Account dürfte eigentlich immer negativ auffallen, zumal bei mir auch nichts direkt einsehbar ist - "der hat bestimmt was zu verbergen". Wenn meine persönlichen Vorlieben öffentlich wären - "der sitzt ja nur am PC und ermordet Menschen". Und uralter, schlecht geschriebener Programmcode ist nun sicherlich auch kein besonders tolles Aushängeschild (Gott, das Zeug stammt teilweise von 2009... da war unsereins blutiger Anfänger)...

    Also wer das zu ernst nimmt, wird wohl ein eher negatives Bild von mir haben. Aber das ist dann auch die Art von Mensch, die nichts weiter als einen großen Mittelfinger verdient.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()