t.bone SC440 (und SC450) USB, sowie XLR Sammelthread!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • t.bone SC440 (und SC450) USB, sowie XLR Sammelthread!

    Anzeige
    Moin,
    ich dachte mir, da ja sehr viele Leute aus diesem Forum das t.bone SC440 USB besitzen( (und benutzen), und auch einige die XLR-Version oder ein SC450 USB/XLR besitzen, mach ich mal einen Sammelthread in dem Fragen direkt zu diesen Produkten und deren Zubehör gestellt werden können!

    Und ich fange gleich mal an:

    ICh besitze derzeit das t.bone SC440 mit beigelieferter Spinne sowie das Rode PS-1 Stativ und einem t.bone MS-180 Popschutz.
    Nur leider weiß ich nicht wie ich den Popschutz ab besten, festesten und ohne Kratzer befestige, und wie ich das Mikrofon am besten vor mir platziere.

    Stellt fleißig Fragen und gebt fleißig Antworten,
    MT4004

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MT4004 ()

  • Einen Sammelthread für eine bestimmte Mikrofon-Baureihe finde ich persönlich etwas übertrieben. :S

    Aber gut, zu deinem Problem: Da der MS-180 von T.Bone natürlich ziemlich billig ist, ist auch an der Feststellschraube kein Plastikschutz oder ähnliches dran, um das Material zu schützen. Mein Tipp wäre, ein Stück festen Stoff zwischen Schraube und Haltepunkt zu klemmen - und dann die Schraube so fest zuzuknallen, wie du kannst. Dafür bietet sich der untere Teilarm des PSA-1 an, den Schwanenhals im Halbkreis gebogen von oben vor das Mikrofon hängen und fertig.
  • Einen Sammelthread für eine bestimmte Mikrofon-Baureihe finde ich persönlich etwas übertrieben. :S

    Aber ich lese immerwieder, dass es irgendwelche Fragen zu diesen Mikrofonen gibt,

    [qoute]Aber gut, zu deinem Problem: Da der MS-180 von T.Bone natürlich ziemlich billig ist, ist auch an der Feststellschraube kein Plastikschutz oder ähnliches dran, um das Material zu schützen. Mein Tipp wäre, ein Stück festen Stoff zwischen Schraube und Haltepunkt zu klemmen - und dann die Schraube so fest zuzuknallen, wie du kannst. Dafür bietet sich der untere Teilarm des PSA-1 an, den Schwanenhals im Halbkreis gebogen von oben vor das Mikrofon hängen und fertig.[/quote]
    Ok werde ich morgen mal ausprobieren, bin jetzt viel zu Müde

    Wie weit sollte der Popschutz denn in etwa vom Mikrofon entfernt sein, denn ich habe gestern zur Einweihumg meiner neuen Leitung einen Livestream gemacht und da war der "Pop" immernoch da :S
    Und vorallem wie weit sollte der Popschutz vom Mund entfernt sein?
  • MT4004 schrieb:

    Wie weit sollte der Popschutz denn in etwa vom Mikrofon entfernt sein, denn ich habe gestern zur Einweihumg meiner neuen Leitung einen Livestream gemacht und da war der "Pop" immernoch da :S
    Und vorallem wie weit sollte der Popschutz vom Mund entfernt sein?

    Mikrofon -> 3-5cm -> Poppschutz -> 5-8cm -> Mund.
    Wenn es bei diesem Abstand immer noch "poppt", dann musst du das Mikrofon horizontal oder vertikal verschieben, bis es aus den direkten Luftströmen draußen ist. Dabei aber beachten, dass die Kapsel immer kurz vor den Mund zeigt.
  • Anzeige
    Also ich habe mein sc 450 so aufgebaut
    Mic-> 1 cm -> popschutz -> 7-12 cm -> mund
    Hatte noch nie ein poppen
    Den schalter auf den gebogenen strich
    Den andeten auf minus zehn dzb
    Und den pegel, je nach kommrntierart auf 7 (livecom) und 12 (nachkommentiert) bei silent hardware kann man bei livecoms novh auf 9 gehen
    Lg
    Lukas
  • MT4004 schrieb:

    Wie weit sollte der Popschutz denn in etwa vom Mikrofon entfernt sein, denn ich habe gestern zur Einweihumg meiner neuen Leitung einen Livestream gemacht und da war der "Pop" immernoch da
    Und vorallem wie weit sollte der Popschutz vom Mund entfernt sein?


    Der Popschutz sollte ca. eine Handbreite vom Mikrofon entfernt sein. Wie weit dein Mund vom Popschutz entfernt sein muss, musst du austesten. Das ist von Sprecher/Sänger und Einstellungen sehr unterschiedlich. Bei mir sind es (beim SC440 USB) eine Handbreite zwischen Popschutz und Mund, sowie zwischen Popschutz und Mikrofon. Der Aufnahmepegel liegt so bei 40-45%. Ist aber immer unterschiedlich, da jeder lauter oder leiser spricht, andere Pegel besitzt usw. Da musst du einfach mal ein wenig herumtesten, was für dich am besten klingt. Das Mikrofon ein wenig abwinkeln, sprich es nie gerade vor einem selbst aufbauen. Es sollte eventuell ein wenig Schräg nach oben schauen. Das hilft bei der Reduzierung von S-Lauten.
  • Mikrofon -> 1cm -> Poppschutz -> 1cm -> Mund. Dann muss man aber auch sehr auf die Sprache achten (Betonung, Dynamik, Atmung, etc.) und den Pegel auf ca. 19 stellen. Aber wenn man es beherrscht und noch Sachen wie Rauschentfernung, Equalizer und Compressor anwendet/anwenden kann, hat man ein bombastisches Ergebnis!

    Zu deinem Problem: Einmal befestigt, immer befestigt.. Und wenn du den Popschutz doch nochmal an eine andere Stelle verschieben willst: Immer erst die Schraube lösen, niemals den Popschutz drehen, wenn er angezogen ist. Sonst muss man (wie ich) zum Edding greifen ^^

  • Wenn wir hier schon so einen Thread aufgemacht haben, schreibe ich auch mal rein.

    Und zwar geht es mir um das Rauschen. Ich habe mir das SC440 u.a. auch deswegen gekauft, weil ich gehört habe, dass es total wenig rauscht. Also, bei mir stimmt das nicht. Das rauscht sogar lauter als mein Headset. Liegt das am Mikrofon oder doch an meinem veralteten PC? Ich hab das Kabel schon in mehrere USB-Anschlüsse gesteckt und ich finde, alles rauscht gleich laut...
    Der Rauschentferner hilft zwar, aber trotzdem finde ich es bescheuert.