Welches Renderprogramm?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welches Renderprogramm?

    Anzeige
    Hey, ich stelle mir gerade die Frage, ob verschiedene Renderprogramme die selbe Qualität erzielen in der selben Zeit. Gibt es ein "schnellstes" Renderprogramm, dass gute Qualitäten erzielt?
    Und welches Renderprogramm benutzt ihr?
  • Benutze Sony Vegas Pro.

    Liegt in Sachen Bedienbarkeit ganz weit vorne.

    Schnelles einarbeiten, einfache Bedienung und genügend Auswahl an Übergängen.

    Außerdem ist es mit so ziemlich allen gängigen Formaten kompatibel.

    Negativ zu bewerten wäre jedoch, dass es des öfteren zu Anzeigefehlern kommen kann, wenn zu viele Prozesse während des Rendervorgangs laufen.

    Daher sollte man seine Videos vor dem Upload immer nochmal durchgucken.
  • Klipper schrieb:

    Hey, ich stelle mir gerade die Frage, ob verschiedene Renderprogramme die selbe Qualität erzielen in der selben Zeit. Gibt es ein "schnellstes" Renderprogramm, dass gute Qualitäten erzielt?
    Und welches Renderprogramm benutzt ihr?
    Für Let's Plays benutze Ich MeGUI da es sauber arbeitet und sehr schöne Qualität erzielt, außerdem werden die Dateien nicht so groß.
    Für Story Videos also: "Vengeance - Nur die starken überleben" oder "X Gründe wieso sie dies und jenes nicht tun sollten" Und so weiter benutze ich: "Magix Video Deluxe 17 Plus Sonderedition"
    Wenn ich mit dem schneiden in Magix fertig bin mache ich das meistens so das ich mein Projekt Unkomprimiert bearbeiten lasse und es dann später nochmal über MeGUI Encodiere. - Das nimmt schonmal sehr viel Zeit in anspruch.

    "Gibt es ein schnellstes Renderprogramm das gute Qualitäten erzielt?"
    Naja was heißt schnell ... Qualität hat oft auch was mit Zeit zu tun, für mich jedenfalls. In MeGUI stelle ich die Encodier geschwindigkeit immer auf "Slower" Der Qualitätsbalken ist meistens auf 21.
    Da geht dann schonmal sehr gerne einiges an Zeit flöten Encodiere momentan auch ein Wimmelbild Spiel welches knapp eine Stunde geht.


    It's Good to be Bad

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von 1000kcirtap ()

  • Ich benutze den AVS Video Editor und den AVS Audio Editor von avs4you.com

    In Bezug auf Bedienung sind beide Programme (werden mit noch 13 anderen Programmen in einem Bundle verkauft) unschlagbar.

    Zum Rendern brauch im Durchschnitt mit meinen AMD Phenom II X4 965 BE ca. 35 - 40 Minuten für 30 Minuten Videozeit in 720p.

    Auch wenn der AVS Video Editor nicht den x264 Codec verwendet, sondern den H.264, ist die Videoqualität sehr gut.

    Sheratan

    Nachtrag: Eine Demo vom AVS Video Editor ist auf avs4you.com erhältlich.
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SheratanLP ()

  • Ich kann MeGUI in allen Punkten empfehlen, nutze ich auch, es gibt auch einige Tutorials dazu die sehr gut sind.

    EDIT: Ob es schnellere Encoder gibt, naja x264 ist im moment der Schnellste Encoder, der hinzu, auch noch die Beste Qualität bei kleinstmöglicher Dateigröße (um die Qualität zu halten) gibt.
    dieser Encoder ist in einigen Freeware Programmen enthalten wie zb. MeGUI, als kostenpflichtige Alternative dazu gibt es auch noch TMPGEnc Video Mastering Works 5 für 80 Euro der ebenfalls diesen Encoder nutzt, wohl angemerkt, als einzig bekanntes Kostenpflichtiges Programm.

    EDIT2: ich encodiere mit CRF19 (niedriger gehen nützt nichts (auf youtube)) und preset slow (da geringere Presets kaum Ersparnis an der Dateigröße gibt)
    Ja nach Material dauert es unterschiedlich lange, im Moment etwas länger da ich mit spline64 einen resize auf 3200x1800 mache um wenigstens Original auf youtube zu bekommen.
    Alle Aktuelle & Beendete Projekte von mir sind in meinem Profil zu finden


    Website: In Planung ...|... Youtube: CruelDaemonLP ...|... Steam: CruelDaemonLP

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CruelDaemon ()

  • @SheratanLP Auch, wenn ich die programme dort nicht kenne - du schreibst da oben absoluten Mist :)
    Er nutzt kein x264, aber h.264?
    x264 ist ein Programm, das die Daten encodet, ein sogenannter Encoder. h.264 ist eine Möglichkeit des Anordnen von einsen und Nulen beim Encode eines Videos. Dies nennt man auch Codec.
    Was dort jetzt genau passiert kann ich aber auch nicht sagen, da ich mich damit jetzt nicht auseinandersetzen werde.
  • mysteryworldlp schrieb:

    @SheratanLP Auch, wenn ich die programme dort nicht kenne - du schreibst da oben absoluten Mist :)
    Er nutzt kein x264, aber h.264?
    x264 ist ein Programm, das die Daten encodet, ein sogenannter Encoder. h.264 ist eine Möglichkeit des Anordnen von einsen und Nulen beim Encode eines Videos. Dies nennt man auch Codec.
    Was dort jetzt genau passiert kann ich aber auch nicht sagen, da ich mich damit jetzt nicht auseinandersetzen werde.

    Er hat schon recht. Bei MeGUIs x264 Encoder kommt keine ".h264" Detei herraus, sondern eine ".264" Datei. Zudem ist der Eintrag das der x264 Core genutzt wurde mit in der Mediinfo Beschreibung des encodierten Files.

    Es gibt auch sonst Unterschiede bei den Encodern. Und eine h264.exe gibt es auch Solo als Anwendung. Nicht nur x264.exe.
    Und die Entwicklung des x265 läuft parallel zu dem h265 Encoder.

    Der Unterschied zwischen x und h ist ledeglich das die Xer Version als CLI Anwendung vorliegen, damit es möglich ist es bei Programme bei der freien Entwicklung mit einzubauen. Egal wo. Auch die freie Nutzung an sich. Dadurch das der frei ist, kann er Weiterentwickelt werden und ist somit dem h264 Standard vollkommen überlegen.
    Die zusätzlichen Merkmale die der x264 Encoder mit sich bringt gegenüber dem Standard H264 kann man sich auf Wiki anlesen: de.wikipedia.org/wiki/X264#Zus.C3.A4tzliche_Merkmale

    Und genau das macht den Unterschied zwischen x264 und h264. ;D
  • Ich habe lange Zeit Sony Vegas Pro 11 zum schneiden und meGui über den Frameserver zum rendern benutzt. Aber da ich zu denjenigen gehöre bei debeb vegas gerne abschmiert teste ich gerade Premiere CC (gibts ja jetzt im monatlichen Sbo recht günstig) und rendern hier über den Media Encoder ebenfalls mit meGui über den Frameserver.

    Alles in allem hatte ich auch eine Zeit lang Lossless encodiert und das Resultat danach mit Handbrake klein gemacht. Im Vergleich erwies sich meGui trotz identischer x264 Einstellungen als effektiver was Qualität und Dateigröße anging.

    Also nach vielen versuxhen mit verschiedenen Encodern und Dateiformate kann ich dir meGui wärmsten empfehlen und dank dem Frameserver auch aus anderen schnittprogrammen nutzbar. Dauert dann halt etwas länger, aber In Sachen Videis effektiv klein zumachen bei guter Qualität ist meiner Meinung nach meGui am besten. :)
  • Nimm Blender. Ist Open Source, ist schnell, kann vieles.

    Oder meintest du ein Encoding-UI?
    Dann nimm, wie bereits angsprochen, MeGUI mit x246.
    Grüße, GLaDOS

    "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

    YouTube: Max Play

    Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
  • Sony Movie Studio Platinum, aber nur zum bearbeiten und schneiden, wenn es eine NLE sein soll. Dann aber per Frameserver an MeGUI weitergeben.

    Für den encode und einfach Bearbeitung definitiv MeGUI mit x264.


    Aktuelle Projekte
    Mass Effect 2 | The Legend of Zelda: Skyward Sword

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Utgardus ()

  • Liegen große Welten zwischen beispielsweise MeGUI und Sony Vegas Pro? (Außer halt der Preis)


    Vegas bietet zwar den H264 Codec, aber du kannst nur Bitratenbasiert rendern. Mit MeGui hast du die Möglichkeit des Qualitätsbasierten renderns.

    Wenn du den Schnittkomfort von vegas nutzen möchtest, auch um Intros einzufügen, Überblendungen zu erstellen etc. Kannst du auch Vegas für die Videobearbeitung nutzen und über den Frameserver mit meGui rendern :)
  • mysteryworldlp schrieb:

    @SheratanLP Auch, wenn ich die programme dort nicht kenne - du schreibst da oben absoluten Mist


    Diesen dummen Spruch kann ich nur wärmstens zurückgeben. Wenn du von etwas nichts verstehst, dann solltest du künftig solche Sprüche lassen.

    Aber das hat dir Sagaras ja hinreichen erklärt.

    Zudem ging es mir nur darum dem Themenersteller zu vermitteln, daß der AVS Video Editor halt nicht x264 benutzt, aber trotzdem einen sehr guten Codec verwendet.

    Sheratan
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SheratanLP ()

  • Der Codec heißt MPEG 4 AVC (bzw auch H.264)

    Und ein Codec besteht aus Encoder und Decoder. Und davon gibt es eben verschiedene. H.264 Encoder wären zb:

    x264
    MainConcept
    Elecard
    Divx H.264

    usw.


    Sind alles H.264 Encoder. Sprich du hast am Ende ein H.264 codiertes Video.

    Nur wie effizient die Fähigkeiten des H.264 Standards umgesetzt werden - das hängt eben vom Encoder ab.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7