Qualitätsverlust durch upload?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Qualitätsverlust durch upload?!

    Anzeige
    Hi zusammen!

    Zwei Dinge Vorab bevor mich einer deswegen anschnautzt...
    1: Ich habe die Suchfunktion benutzt und das einzige Thema das ich finden konnte das einigermaßen mit meinem Problem übereinstimmt hat mir auch nicht weiter geholfen und ist seit 3 Jahren geschlossen...
    und 2: Ich werde Camtasia so lange zum rendern benutzen bis mir jemand eine vergleichbar benutzerfreundliche freeware zeigt! -bin gespannt wieviele Leute mir sagen werden dass ich nicht mit Camtasia rendern soll :P

    Gut... Jetzt aber zu meinem Problem... -nein, es ist nicht camtasia!!!

    Wenn ich meine Videos rendere sind die auf meiner Festplatte gestochen scharf, auf Youtube aber ziemlich verpixelt (auch auf 720p). Kann mir jemand sagen warum?


    Die Antwort "wegen Camtasia" werde ich ignorieren solange mir niemand begründet warum die Videos auf meiner Festplatte trotzdem gut aussehen ;)

    Ein paar Details zu meinen Rendereinstellungen:
    Dateiformat: MP4 - Flash / HTML 5-Player
    Größe: 1280x720
    Framerate: 30fps
    H.264-Profil: Grundlinie (kann mir jemand sagen wofür das gut ist?)
    H.264-Ebene: Auto (kann mir jemand sagen wofür das gut ist?)
    Bitrate: 5000kbps

    Schonmal danke im Voraus!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von nixan82 ()

  • Das hat den ganz einfachen Grund, dass Youtube es nicht beim hochgeladen Zustand belässt, sondern das Video neu encodiert und dann bei sich auf den Mega-Server speichert - von denen es du dann anschauen kannst.

    Lösung: Möglichst verlustfreies Videomaterial uppen, damit das reencodieren nicht zuviel Schaden anrichtet.
    Oder auf 1800p skalieren, da gibt Youtube nämlich höhere Bitrates (-> mehr Bildqualität) frei.

    Ein Schritt in die richtige Richtung wäre schon mal 1080p.
    Außerdem ist Camtasia auch wenig zielführend, weil es mWn bitratenbasiert encodiert.
    Mit einer variablen Birate (siehe MeGUI u.w.), wirst du wesentlich glücklicher werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moe ()

  • 720p ist einfach nicht sonderlich gut, vor allem bei schnellen Bewegungen und detailreichen Szenen kommt es da sehr schnell zu Artefaktbildung und vermatschten Bildern. 5000Kbit/s sind natürlich auch nicht gerade die Welt für "gestochen scharf". Aber je mehr Bitrate du in die Videos reinpumpst, desto besser können die Videos später auf YouTube aussehen - bis zu einer gewissen Grenze natürlich.

    Und ich weiß, dass du es nicht hören willst, aber daran ist Camtasia garantiert auch nicht unschuldig. ;)


    @CreakyFreaky
    Qualität hat nichts mit FPS zu tun, und 30 FPS erlaubt YouTube ohne Probleme. Daran liegt es also nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Julien ()

  • Anzeige
    Ok, jetzt hab ich hier zweimal den Vorschlag quasi auf 1080p zu wechseln, aber macht das Sinn bei einem Video das in 720x576 (oder was immer das standart PAL-Format für eine Auflösung hat) aufgenommen wurde?
  • Also 5000 Kbit/s reichen bei 30FPS und einem halbwegs komplexen Materiel sicherlich nicht für artefaktfreie Videos auf der lokalen Festplatte.^^
    Somit versaut dir Youtubes 720p Encode die Qualität noch mehr (macht er aber ohnehin bei halbwegs komplexem Material).

    Und warum zur Hölle verlangst du als Ersatz für Camtasia eine Freeware, wo Camtasia doch selbst 300€ kostet?
  • mit einer höheren Bitrate rendern währe natürlich eine Option, aber mit den oben genannten Einstellungen komme ich bereits auf Dateigrößen von 450MB für ein 12min Video, was bei meiner lahmen 6000Leitung ewig zum hochladen braucht. Wenn ich die Bitrate weiter erhöhe werden die Dateien so groß das ich den ganzen Tag brauche um ein einziges Video hochzuladen.... Ich kann mir nicht vorstellen dass andere das auch so machen, oder?
    Ich hätte sogar gedacht dass 5000kbps schon ziemlich viel sind - jedenfalls der Dateigröße nach
  • Camtasia -> Bitraten Encode -> Keine guten Codecs -> schlechter Encode der Videos durch TechSmith Hauseigene Encode Routinen = Schlechte Qualität.

    Mehr gibt es da nicht zu sagen. ^^

    nixan82 schrieb:

    Bitrate: 5000kbps

    Min 7000 oder höher bei 720p

    nixan82 schrieb:

    H.264-Profil: Grundlinie (kann mir jemand sagen wofür das gut ist?)
    H.264-Ebene: Auto (kann mir jemand sagen wofür das gut ist?)

    Die Ebene erlaubt es die Bitrate und Makroblöcke zu beschränken.
    Bedeutet: Bsp: iPhone H.264 Ebene 3: höchste Bitrate darf 10 000 kbps nicht überschreiten

    Der H.264 Profil gibt ein Profil für die Einstellung des Encoders an. Ich glaube die PS3 kann bis high @L5 oder nur high @L4 erkennen.
    Erklärung zu den einzelnen Profilen hier: en.wikipedia.org/wiki/H.264/MPEG-4_AVC#Profiles

    Und das Camtasia so verschwommen encodiert, ist fakt. Da das Teil nicht mal einen Debug Frameserver erlaubt, hat man nur die Standard Codecs.
    Deine einzige Chance wäre es wenn es dir wirklich um Qualität geht und du Camtasia weiter nutzen willst, nur das du Lagarith installierst und deine Videos in Camtasia 1:1 in RGB24 mit Lagarith encodieren tust. Dann haste noch mal eine bearbeitete Rohdatei und kannst dann MeGUI verwenden. :wacko:

    Aber dann hätte ich an deiner Stelle gleich mit MeGUI angefangen ;D
  • Genau das ist ja der Haken an bitratenbasiertem Kodieren - die Dateigröße sagt nichts über die Qualität aus, außer du bist im wirklich extremen Bereich. :P Deswegen kodieren schlaue Leute ja auch nicht mit festgelegten Bitraten, sondern mit Quantizer oder Constant Rate Factor. Kleinere Dateien, trotzdem bessere Qualität.
  • Hmmm... Dann komme ich wohl nicht drumherum mir dieses MeGUI mal genauer anzusehen....
    Die Kurzbeschreibung die du mir da gepostet hast sagt mir zwar auch nur Bahnhof und Abfahrt, aber es hängt ja ein Tutorial mit dran :D
    Das heißt die Antwort bleibt "goodbye catasia" - was für eine Überraschung^^
    auf jeden Fall danke für eure schnelle hilfe! ihr seid ja wahnsinnig schnell ;)
  • Hallo an alle,
    habe da ein ähnliches Problem und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.
    Kurze Beschreibung: Bis vor einer Woche hatte ich noch Videos
    aufgenommen und hochgeladen und es gab keinerlei Probleme. Am Wochenende
    hatte ich mir dann die Mühe gemacht und meinen PC mal neu aufgesetzt,
    da der inzwischen ziemlich zugemüllt war. Danach wollte ich auch wieder
    anfangen, Videos hochzuladen. Ich hab ganz normal aufgenommen und
    gerendert wie zuvor, doch dann kam das Problem: Als ich mir mein erstes
    Video seit der Neuinstallation auf YouTube angesehen hatte, musste ich
    feststellen, dass die Qualität deutlich geringer war. An manchen Stellen
    hatte man einfach das Gefühl, dass die Auflösung herunter gesetzt
    wurde. Dadurch sah es an manchen Stellen immer wieder unscharf aus.
    Nun
    dachte ich natürlich, dass ich vielleicht nach der Neuinstallation
    etwas an den Rendereinstellungen falsch eingestellt habe, aber relativ
    schnell habe ich gemerkt, dass meine Videos, solange sie noch auf meiner
    Festplatte sind, genauso gut aussehen wie früher.
    Mir ist auch bei vereinzelten LP'ern aufgefallen, dass diese ein ähnliches Problem haben, also dass es manchen Stellen sehr unscharf ist, aber entweder sie sehen es nicht oder ihnen ist es einfach egal. Mir reicht das aber nicht. Da sich bei mir das Problem nun wie gesagt erst nach der Neuinstallation eingeschlichen hat, wollte ich fragen, ob es sein kann, dass ich vielleicht vergessen habe, irgendein Programm zu installieren. Der Flash Player ist auf dem neuesten Stand, ebenso der Grafikkartentreiber. Hab ich da eventuell noch was vergessen, zu überprüfen?
    Das Video, wo dieses Problem auftrat, findet ihr hier (Achtung, das Video wird gerade erst hochgeladen, da ich aus Frust die anderen Videos gelöscht habe :S ). Überspringt das Intro einfach (ca. 3:30 Minuten). Schon relativ zu Beginn des Kampfes sollte man sehen, was ich meine.

    Nur für den Fall, das gefragt wird, hier meine Renderingprozess:
    Ich schneide mit Sony Vegas auf den Einstellungen Full HD (1920x1080) in sehr hoher Bitrate (25M), fertige dazu noch eine ogg.-Datei des Sounds, encode dann mit Freemake das ganze ohne Sound auf 9M runter und fass das ganze dann mit dem MkvToolnix zusammen.
    Zwei Bitten: Ich weiß, dass dieser Renderingweg nicht der Optimalste ist, aber ich habe lange herumprobiert und entschieden, dass mir die Qualität meiner Videos so am besten gefällt, ich finde die Ergebniss können sich auch sehen lassen. Zweite Sache: Versucht gar nicht erst MeGUI mir schmackhaft machen zu wollen. Seit der in meinen Videos die Farben aus mir unerfindlichen Gründen geändert hat, nutze ich das Programm nicht mehr, da mir einfach zu undurchsichtig ist, warum er was macht. Da nehme ich die etwas geringere Qualität in Kauf, aber weiß dafür auch genau, was mein Programm macht.

    Wie gesagt: Der Renderingweg ist der gleiche wie zuvor und auf dem PC sieht auch noch alles normal aus. Erst bei YouTube sieht das ganze nicht mehr gut aus. Daher meine Frage, ob ich beim Rendern vielleicht irgendwas vergessen haben könnte einzustellen, was die Qualität auf YouTube verbessert oder ob ich eventuell vergessen habe ein Programm zu installieren. Würde mich freuen, wenn das Problem endlich geklärt wird, weil mir das ziemlich auf den Sack geht, wie ihr euch denken könnt.
  • MoTiGames schrieb:

    Ich weiß, dass dieser Renderingweg nicht der Optimalste ist, aber ich habe lange herumprobiert und entschieden, dass mir die Qualität meiner Videos so am besten gefällt, ich finde die Ergebniss können sich auch sehen lassen.

    Und wie können wir dir dann noch helfen? ^^

    MoTiGames schrieb:

    Versucht gar nicht erst MeGUI mir schmackhaft machen zu wollen. Seit der in meinen Videos die Farben aus mir unerfindlichen Gründen geändert hat, nutze ich das Programm nicht mehr, da mir einfach zu undurchsichtig ist, warum er was macht

    MeGUI macht schon mal gar nix. Nur eine Konvertierung nach YV12. Der Rest liegt entweder an der Aufnahme oder an falsche Frameserversettings bei Sony Vegas.
  • Sagaras schrieb:

    MeGUI macht schon mal gar nix. Nur eine Konvertierung nach YV12. Der Rest liegt entweder an der Aufnahme oder an falsche Frameserversettings bei Sony Vegas.

    Oder weil man einen grauenhaften Videoplayer benutzt :D Stichwort VLC XD
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    Oder weil man einen grauenhaften Videoplayer benutzt :D Stichwort VLC XD

    Das kommt noch hinzu ^^

    Also ich hatte solche Probleme nie mit MeGUI ^^ Wirklich noch NIE. Also muss es einen anderen Grund geben für die Fehler des Videos ^^ Kann ja nur vor dem Encode mit MeGUI sein oder nach dem Encode mit nem falschen, schlechten oder alten Player abgespielt worden sein.

    Ich glaube eine alte VLC Version legt sogar eine Grünfläche bei dem encodierten Video drauf. Oder Graufläche. Irgendwas wars. Voll eklig ^^