E-Sports und ihre Entwicklung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • E-Sports und ihre Entwicklung

    Anzeige
    Hey LPF!
    Heute möchte ich einmal eure Meinung zu E-Sports und ihrer Entwicklung hören :)
    Welches Spiel empfindet ihr am ehesten als "E-Sport"? Welches findet ihr vlt. fehl am Platz?
    Was sagt ihr zu Entwicklung des "E-Sports" und den heutigen Einfluss?

    So, dann fang ich mal an:
    Ich muss zugeben, dass ich bis vor kurzem mit E-Sport nur Counter-Strike verbunden hätte.
    Obwohl ich seit ca. 2 Jahren mehr oder weniger LoL spiele, hätte ich das bis vor kurzem nicht mit "E-Sport" verbunden.
    Nicht weil ich an dem Kompetitiven Potenzial von LoL zweifelte, sondern weil "E-Sports" für mich immer große Emotionen bedeutete.
    Und obwohl ich LoL 2 Jahre gespielt hatte, war mir immer der Gedanke im Kopf, LoL könne nicht so emotional sein, wie z.B. "CS".
    Ein sehr dummer Gedanke, wie sich bald herausstellte:
    Die LoL WCS begannen und ich war gerade ranked geplacet worden(Silber II).
    Ich dachte mir: "Gut. Schauste dir halt mein ein Spiel an, vlt. Lernst du auch noch was dabei!".
    Das erste Spiel(leider teams vergessen) zog mich so in den Bann, dass ich von diesem Zeitpunkt an keine LoL Cups mehr verpassen will. Ich musste mich noch für ein anzufeuerndes Team entscheiden, was dann naürlich FNATIC war. Ich als CS Veteran schon FNATIC Fan gewesen, bin natürlich treu geblieben :)
    Ja was soll ich sagen? FNATIC und alle anderen Teams haben mich davon überzeugt, dass eben nicht nur das entschärfen einer Bombe in CS auf A (Dust 2) im Smoke als einziger Überlebender des Teams , in der Mitte des kugelhagels emotinal sein kann, sondern auch ein FNATIC teamfight, ein xPeke der Kassadin spielt, oder ein wild gewordener Cyanide als Aatrox :D
    Ich habe mir nach den WCS ein Fnatic Trikot gekauft und blicke freudig der Zukunft entgegen^^

    Lg,
    //Ympker

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Xomoda ()

  • War selber sehr aktiv vor Jahren mit CoD Clan unterwegs was E-Sport mit diversen Ligen angeht (der Satz gerade Deutsch?) und naja, zurzeit interessiert er mich persönlich eher nicht wirklich. Liegt womöglich daran dass es meist die selben Games sind die gespielt werden oder eben zurzeit dieses LoL welches ich persönlich einfach langweilig finde aber dat ist nen anderes Thema.
  • Eigentlich muss man sagen, dass e-Sport schon etwas länger am boomen ist und das Counter-Strike auf kompetitiver Ebene immer DER Titel war, haben Shooter generell ein Problem in der Vermarktung:
    Es ist sauöde zuzugucken.

    RTS-Games haben es hier sehr, sehr viel einfacher und viel weiter gebracht. Starcraft 2 wäre so ein Fall und natürlich auch der komplette MOBA-Bereich mit LoL und Dota 2 mit ihren enormen Preisgeldern.
    Man muss aber auch sagen, dass in Deutschland der eSport immer populärer wird, auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen und die ESL hilft dabei. Aber nur im SC2-Bereich die in Europa der exklusive Partner für die WCS Übertragung sind, zumindest für den englischsprachigen Bereich.
    Dota2 und LoL haben in der ESL nicht viel zu melden, weil die beiden Games vorwiegend von den Publisher gepusht werden.

    Letztendlich hat es dazu geführt, dass einige Koreaner nun in Deutschland wohnen um an der WCS in Europa teilnehmen zu können. Das und noch viel mehr Details führen dazu, dass der eSport kontinuierlich wächst.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pepe ()