Wieweit sollte Religion in den Beruf/die Schule übergehen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wieweit sollte Religion in den Beruf/die Schule übergehen?

    Anzeige
    Mich würde interessieren was haltet ihr von Religion im Beruf/Schule.
    Also: Sollte man z.b. Kopftücher tragen dürfen im Beruf?
    Und was ist in Schulen??
    Sollte man z.b. Kopfzücher tragen dürfen, weil was ist dann mit anderen Kopfbedeckungen?
    Was haltet ihr davon??
  • Manchmal wäre es mir lieber wenn es so wäre wie in den Staaten dass Kirche und Staat getrennt sind, da gibt es keinen Religionsunterricht etc, das bleibt alles draußen was ich auf einer Seite super finde aber auf der anderen Seite ist Reli bei uns ein Fach wo du mal 2 Stunden ausschnaufen kannst oder chillen kannst. Hat also Vor und Nachteile, auf meiner früheren Schule hätte ich es aber am liebsten verboten. Das ging zum Teil echt zu weit mit einem morgendlichen Gebet etc.
    Signatur 3.0:

    Gamingkanal:
    -Derzeit Wartungsarbeiten da der Kanal zurückgesetzt wird

    iPractise:
    -Kochkurs Season 4
    -Wie wandert man richtig aus
    -Reviews, Tutorials und Unboxings
    -Rest
  • Anzeige
    In der Schule hat man keine Kopfbedeckungen zu tragen, zumindest waren bei uns die Lehrer da immer sehr dahinter her. Was jemand im Beruf macht, ist doch egal. Man kann ja auch ein Kopftuch tragen, weil man ein Pirat ist. Nicht weil man den muslimischen Glauben lebt.

    THC schrieb:

    In einer Toilette kann man auch situationsbedingt Kartoffeln kochen. Kann ja eine besonders geeignete, sterile Toilette sein.
  • Entertainbrotherz schrieb:

    Kopftücher usw. finde ich völlig in ordnung, Religionsunterricht sollte aber auf jedenfall aus dem Lehrplan genommen werden, man sollte generell Staat und Kirche strikt trennen.


    Seh ich nicht so. Gibt ja immer noch die Möglichkeit, Ethik zu belegen. Und ein kleines bisschen über die größten VerbrecherOrganisationen der letzten Jahrhunderte sollte man ja auch bescheid wissen.

    THC schrieb:

    In einer Toilette kann man auch situationsbedingt Kartoffeln kochen. Kann ja eine besonders geeignete, sterile Toilette sein.
  • Kopfschmuck ist grundsätzlich abzunehmen - hab ich so gelernt und das ist ja wohl nicht so bei mir gewesen in der Schule.

    Kopftücher generell hass ich .. wenn ich hier täglich in berlin irgendwelche frauen mit diesen ultrahässlichen kopftüchern sehe wo 10t haare drin versteckt sind - wäh.
    Aber ich will ja religiöse dinge hier nicht verurteilen.
  • Mal ganz ehrlich:

    Mir ist es sowas von egal, was manche aufn Kopf tragen. Meinethalber können sie sich auch n Tintenfisch aufsetzen, solange er nicht anfängt zu stinken. ABER dass ich Religionsunterricht in der Berufsschule mit meinen mehr als 2 Jahrzehnten Leben noch ertragen muss finde ich unter aller sau. Und wenn man nicht hingeht fällt man halt durch. Tolle Kiste Bildungssystem wirklich toll. Zumal ich sssoooooo gläubig bin. Einfach Religion, als Fach, aus der Schule verbannen, ebenso wie Werte und Normen. Wenn man mit 18 Jahren (ungefährer Altersdurchschnitt bei mir in der Klasse) noch keine Werte für sich gefunden hat, dann ist eh alles verloren.

    Ethik ist ja okay, aber nicht Reli.


    Nenn mir mal bitte den Sinn dahinter, dass ich sowas antun darf. Es bringt mich nicht in meiner Laufbahn weiter und ich habe ein ziemlich festes Weltbild. Ich bin dafür, dass Frauen abtreiben dürfen, ich bin dafür, dass Leute, die nichtmehr Leben wollen sterben dürfen usw.

    Was soll jetzt der Ethikunterricht bringen, außer dass ich meine begrenzte Zeit verschwende?
  • In der Schule mussten wir unsere Kopfbedeckung immer abnehmen da gabs kein "aber" Religion fand ich sowieso schon immer langweilig sollte man in der Schule verbieten ich hatte nie lust meine Zeit mit solch einen Unsinn zu verschwenden. Ich hab nix gegen Religiöse Menschen aber ich hab es einfach gehasst wenn die lehrer sagten "Wir machen jetzt dies und jenes in Religion!" Die Zeit hätte man auch in wichtigere Dinge stecken können.

    It's Good to be Bad
  • Ich finde auch das man Religion von der Schule trennen sollte. Auf meiner Schule gibt es in meinem Schulzweig soweit ich weiß nichtmal Religion sondern Ethik für alle was ich gut finde.
    Ich hab nichts gegen Menschen die zum Beispiel ein Koftuch tragen. Lasst doch einfach jeden sich so anziehen wie er will, oder seid ihr so oberflächlich?
    Bei bestimmten Berufen gibt es natürlich auch Vorschriften wie man sich zu kleiden hat, da kann ich es nachvollziehen.
  • Religionsunterricht sollte aber auf jedenfall aus dem Lehrplan genommen werden,

    Nein. Konfessionell gebundener Religionsunterricht, ja. Aber komplett? Ich halte es für wichtig, andere Kulturen kennenzulernen und zu verstehen, und dafür sollte Religionsunterricht eigentlich da sein.
    Dass die Realität in der Regel anders aussieht, ist mir spätestens in der Oberstufe klargeworden, als wir mit den Katholiken zusammengelegt wurden, aber genau deshalb finde ich diese Konfessionstrennung in der Schule auch so unsinnig. Und deswegen will ich auch beim besten Willen keinen islamischen Religionsunterricht, keinen jüdischen, hinduistischen oder sonstwas, sondern einen für alle. Fertig.

    Man muss den Mist meiner Meinung nach auch nicht benoten, genau so wenig wie Kunst oder Sport (oder auch in gewisser Weise Musik). Aber für die Allgemeinbildung sollte trotzdem gesorgt werden.

    man sollte generell Staat und Kirche strikt trennen.

    This. Und auch Krankenhäuser gehören nicht in kirchliche Hand, besonders vor dem Hintergrund, dass Mitarbeiter dort herausgeworfen werden, wenn sie irgendetwas tun, was nicht dem mittelalterlichen Weltbild entspricht. Oder auch kirchennahe Kindergärten, die Kinder anderer Religionsgruppen einfach nicht aufnehmen. Ernsthaft, sowas passt nicht in eine moderne Gesellschaft, schon gar nicht in einem Land, in dem sich mit sinkender Tendenz magere 60% des Volkes überhaupt noch zum Christentum bekennen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

  • In Ethik lernt man keine Reli ( bei mir) wir lernen wie man mit freunden umgehen sollte und man muss alle respektieren und nicht auf den keks gehen.


    Ich weiß ja nicht, wie es bei dir ist, aber ich wusste das auch ohne Unterricht. Btw. sollte man das spätestens mit 16-18 Jahren gelernt haben. Ansonsten lernt man es eh nicht. Erst Recht nicht durch Unterricht.

    Zu meinem "Ethik"-Unterricht. Wir hatten Themen, wie etwa Sterbehilfe, wozu ich auch eine gefestigte Meinung habe. Dazu brauch ich keinen Unterricht.

    Ich halte es für wichtig, andere Kulturen kennenzulernen und zu verstehen, und dafür sollte Religionsunterricht eigentlich da sein.


    Ja andere Kulturen durch Religion kennenlernen.

    de.wikiquote.org/wiki/Andersgl%C3%A4ubige

    Nein. Ich hab jetzt nach gut 13 Jahren kein bisschen was über andere Kulturen gelernt, durch die Schule (ausgenommen sei davon teilweise Geschichtsunterricht).