Wenig Kommentare - selbst schuld?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenig Kommentare - selbst schuld?

    Anzeige
    Eben bin ich wieder ins Grübeln gekommen, angesichts des Themas, wo gefragt wird, wann man etwas kommentiert. Für mich sind Kommentare dazu da, dem Videoersteller zu helfen, wenn irgendwas nicht klappt. Ein "gefällt mir" halte ich für relativ sinnlos. Dementsprechend frage ich mich, ob man es zum Teil selbst zu Verschulden hat, wenn man wenige oder gar keine Kommentare unter seinen Videos bekommt.

    Nehmen wir jetzt nur mal an, der Let's Player macht in seinem Video alles richtig und hat den totalen Durchblick. Welchen Grund gäbe es dann für ein Kommentar? Oder wenn er nur über das Spiel redet, ohne irgendwelche Anekdoten mit einzubringen. Dann gibt es für den Zuschauer auch kaum Diskussionsbedarf.

    Also was meint ihr - kann man durch eine gewisse Art Kommentare fördern? Und ist man schlussfolgernd an wenig Kommentaren selber Schuld?
    Shure SM7b :love:
  • Naja, der ZUschauer ist faul. Das schaut das Video und mag es eventuell. Also ein mal Like gedrückt oder dislike und gut. Selbst das machen wenige ^^
    Kommentare schreibenb fällt vielen schwer, vor allem wenn sie nicht wissen was oder nicht meckern können. Es gibt auch einfach Leute die schauen das Video, liken es und sind zufrieden. ^^
  • Das denke ich nicht.... ich hab auch schon oft Fragen gestellt oder die Leute aufgefordert, mir etwas mitzuteilen, aber getan haben es die wenigsten...

    Ich würde auch gern wissen, was hinter dieser Kommentierfaulheit steckt. Ich hab schon oft darüber geschrieben und alle, die meine Beiträge mitbekommen haben, müssten wissen, wie sehr ich darauf achte, Kommentare zu schreiben. Ich schreibe alles, was mir auffällt. Das sind manchmal Sachen, die ich vielleicht selbst in einem LP gesagt hätte. Ich beziehe mich manchmal auf den Gemütszustand des Spielers (heute warst du aber sauer, da hast du dich aber amüsiert, das hat dich ganz schön genervt, stimmst?). Wenn ich das Spiel selber gespielt habe, dann beziehe ich mich auf die Stellen im Part und schreibe, wie ich sie erlebt habe. Oder ich beziehe mich allgemein auf das Spiel und stelle Fragen darüber. Z.B. schaue ich gerade ein LP von Runes of Magic, aber ich spiele das Spiel nicht. Da ich viele Mechaniken nicht verstehe, frage ich halt in den Kommentaren nach.

    Also bitte... wieso sollte der LPer selbst schuld sein, wenn die Leute einfach zu faul oder zu unkreativ zum Kommentieren sind? Ich bin beileibe kein kreativer Kopf, ich brauch oft Ewigkeiten, bis mir eine gute Idee für ein Design oder so kommt, aber bei Kommentaren glühen mir die Finger. Ich könnte manchmal eine ganze Seite voller Kommentare vollschreiben und halte mich bloß zurück, weil das komisch aussieht, wenn ich 10 Kommentare hintereinander abgebe.

    Aber leider scheine ich ja bei vielen Videos die einzige zu sein, die auch etwas zu schreiben hat... Ich glaub, ich sollte mal einen Guide ins Tutorialforum stellen: "Wie schreibe ich Kommentare?"
  • Anzeige
    Ich schreibe (fast) immer Kommentare und finde diese auch sehr wichtig. Wenn ein Video von mir fünf Daumen nach oben hat, aber keinen Kommentar, dann ist es für mich kaum was Wert.
    Wenn ich mir ein let's play zu einem Spiel anschaue welches ich schon kenne, dann schreibe ich meistens auch Anekdoten (ähnlich wie MrsLittletall schon geschrieben hat). Ansonsten antworte ich auch auf Fragen, selbst wenn ich die Antwort nicht zwingend kenne, aber ich möchte dem let's player einfach zeigen dass ich seine Frage wahrgenommen habe.

    Ob man Kommentare fördern kann? Das wage ich zu bezweifeln. Denn, wie schon geschrieben wurde, viele sind einfach zu faul etwas zu schreiben. Früher konnte ich mich dumm und dusselig fragen und habe selten einen Kommentar bekommen, mittlerweile sieht es anders aus, aber das liegt einfach an den Zuschauern. Ich habe seitdem nichts anders gemacht. Deshalb denke ich auch nicht, dass man selber Schuld daran ist.
  • Mit Gewinnspielen kann man Kommentare fördern. Aber bevor da 10 Mal "Besenstil" in den Kommentaren steht, weil irgendwer von denen das neue Splinter Cell gewinnen will, hab ich lieber gar keine Kommentare...
    Grüße, GLaDOS

    "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

    YouTube: Max Play

    Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
  • Wenn ich die Frage ca. 3 Mal stelle in einem Video ist die Chance höher das jmd diese auch beantwortet, ich bekomme seltener Kommentare wenn ich keine Frage stelle, allerdings wird auch nicht jede Frage beantwortet. Bei Infovideos etc. ist das dann schon wieder anders. Das kommt ganz auf das Publikum an, ich bin froh, dass meine Abonnenten gerne mit mir schreiben, ob in den Kommentaren oder Privat ^^.
  • Pesti schrieb:

    Nehmen wir jetzt nur mal an, der Let's Player macht in seinem Video alles richtig und hat den totalen Durchblick. Welchen Grund gäbe es dann für ein Kommentar?

    Wenn er besser ist als ich, dann schreibe ich ihm eben das im Kommentar. Oder ich bedanke mich für den Speedrun. Wenn ich kommentieren will, dann kommentiere ich. Ganz egal ob der Let's Player gut, schlecht, groß, klein, männlich, weiblich oder Ork ist.
  • Pesti schrieb:


    Nehmen wir jetzt nur mal an, der Let's Player macht in seinem Video alles richtig und hat den totalen Durchblick. Welchen Grund gäbe es dann für ein Kommentar?


    Ob jemand was richtig oder falsch macht, hat in meinen Augen nichts damit zu tun ob ich ein Video kommentiere oder nicht.
    Ich habe in all meinen Kommentaren nur einen kleinen Bruchteil, wenn überhaupt, was zu seiner Leistung gesagt.
    Meine Kommentare gehen eher in die Richtung über andere Dinge zu diskutieren als über die Leistung. Es gibt immer mehr als genug Diskussionsbedarf.
    DerMichi Im Reich der Retro Games
    Aktuelle Projekte:
    Super Metroid Redesign
    Secret of Mana
    Lufia & The Fortress of Doom

    Where the Fairy flies

    Break the Streak 21:1

  • Ich schaue auch viele LPs, aber kommentiere kaum. Ab und an vielleicht mal nen Tipp, aber das war's dann schon. Muss auch ehrlich sagen dass ich unter den großen LPern mehr kommentiere als bei den "Kleinen", was aber daran liegt dass dort teilweise unter den Zuschauern schöne Diskussionen zu finden sind über die Folge bzw das Spiel. An sowas beteilige ich mich einfach lieber als mir selbst irgendetwas aus dem Finger saugen zu müssen. Man muss ja nicht auf Teufel komm raus kommentieren. Mein "stärkstes" Video liegt bei 800+ Views, hat nur 9 Daumen und vielleicht 10 Kommentare wovon die Hälfte glaube ich von mir selbst ist da ich ja (fast) jedem antworte. ^^
    Klar kann man immer sagen, dass man mehr Kommentare möchte und kann den Fehler bei sich selbst suchen...aber ich glaube man kann daran wenig ändern. Die Zuschauer sind da die Einzigen die sowas regeln können. Besteht der Großteil aus Leuten wie mir ist es unter den Videos still, oder man hat halt Leute wie hier oben, dann hat man Glück und immer Kommentare. So einen habe ich auch und ich bin unglaublich froh drum. ^^
    Alte Spiele neu verfilmt:
    Let's Plays von 1991 - 2014, hier ist für Jeden was dabei.
  • Bei den meisten Werbeformen liegt die response rate bei 1%, also 8 Kommentare unter einem Video mit 800 Views ist gut :)
    Man könnte aber auch argumentieren, dass man auf youtube dichter an der Zielgruppe ist und eigentlich mehr Kommentare kommen müssten. Ich denke aber auch, dass dazu Fragen an die Zuschauer gehören. Einfach nur 'tolles Video' schreiben die wenigsten.
    Allerdings mache ich das auch noch nicht lange genug, meine Erfahrungen sind also begrenzt...
    World of Tanks und ähnliches auf voxymoron
    und alles andere (Landwirtschaft, Cities, Eurotruck) läuft auf voxyLP

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von voxymoron ()

  • Die kommentare kmmen mit der masse der zuschauer, klar muss es etwas geben worüber leute schreiben aber meißtens hat man ja ein paar lustige sequenzen in jedem video.
    Meist reden die leute eben über lustige sache oder sachen de man richtig verbockt hat.
    Aber mir ist auch aufgefallen das die leute immer fauler werden im bezug auf kommentare.
    Schade aber ist leider so.
    "Wenn wir die Wahrheit sagen, dann sind wir schlecht, irgendwo zwischen hart und ungerecht."
    Wir Sind Keine Engel

    ->Liste aller Projekte<-

    Zum Kanal des Todesengels
  • Pesti schrieb:

    Welchen Grund gäbe es dann für ein Kommentar? Oder wenn er nur über das Spiel redet, ohne irgendwelche Anekdoten mit einzubringen. Dann gibt es für den Zuschauer auch kaum Diskussionsbedarf.

    "Hallloh, ich finte taine Fideus foll qail, gansth tu mich bidde ausch appohnieren?"
    Lob, oder ne Diskussion über das Spiel. Da gibt es trotzdem einiges, was man machen kann. ;)

    Pesti schrieb:

    Also was meint ihr - kann man durch eine gewisse Art Kommentare fördern? Und ist man schlussfolgernd an wenig Kommentaren selber Schuld?

    "Was ist eure Meinung zu xyz - SCHRRRRRRRRRRRRRRREIBT'S DOCH MAL IN DIE KOMMENTARE!" - Frei zitiert nach einer gewissen Künstertruppe auf YT, der zufällig der meist abonnierte deutsche YT-Kanal gehört (zumindest war das mein letzter Stand).
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Ein Kommentar ist da, um seine Meinung zu äußern, nicht nur zu kritisieren. Finde deine Ansicht da ziemlich fragwürdig. Außerdem kann man einfach über tolle Spiel Szenen reden oder Fragen stellen. Oder haten. Kommentare lassen sich fördern, in dem man:
    1. Interessante und unterhaltsame Videos produziert
    2. Fragen stellt und zwar dann wenn's passt und nicht am Ende. Sollen ja eh das ganze Video geguckt haben...
    3. Auch auf die Kommentare eingeht und ein Gespräch aufbaut. Kommentar mit Fragen oder einer weiteRen diskussionsgrundlage beantworten