Greenscreen, Erfahrungen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Greenscreen, Erfahrungen?

    Anzeige
    Moin beisammen,

    da ich relativ häufig mit Facecam arbeite, wollte ich mir nun einen Greenscreen zulegen. Die Frage ist nun, welchen nehmen? Auf Amazon gibt es mehrere:

    amazon.de/Hintergrundsystem-32…kt-Mobiles/dp/B0038HMHSA/
    amazon.de/Alu-Teleskop-Fotostu…intergrund/dp/B004SM1V2C/

    Hat jemand Erfahrungen damit? Wird nach dem Aufbau wohl stehenbleiben, also nicht permanent ab/aufgebaut.

    Weitere Frage: Kann man mit Sony Vegas und den Chome-Keyer ohne weiteres das Video filtern lassen? Kann leider nicht sagen, ob es so sauber ausschaut, wie ich mir das vorstelle....

    Vielleicht arbeitet ja bereits jemand damit und kann mir ein paar Infos geben :)
  • Moin. Ich hab mir ein grünes Bettlaken aufgehangen. Drajt hat zufalliger weise gleich eine grüne Wand. ;) zum filtern benutzen wir den chromakey von magix video deluxe. Sieht ganz okay aus ;) nur wenn sich die beleuchtung verändert klappt es nicht mehr so gut.

    LG funkeabgrund
    zweispielen... weil mehr als nur einer spielt!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zweispielen () aus folgendem Grund: Rechtschreibung FTW

  • Das Problem am Greenscreen ist, dass die grüne Fläche absolut plan und eben sein muss, außerdem muss sie sehr gleichmäßig ausgeleuchtet werden. Und dann muss auch noch die Kamera stimmen, wenn sie nämlich nur 4:2:0 oder 4:1:1 abtastet, wird es schwierig werden, die Kanten sauber hinzubekommen. Das Programm ist dann eigentlich das kleinste Problem. ;) Also mach dich schon mal auf ein bisschen Rumprobieren gefasst, je nach Perfektionismus-Grad kann es nämlich ziemlich frustrierend sein.

    Was die Marke angeht, würde ich persönlich auf Proxistar setzen. Ist zwar etwas teurer, aber dafür auch im professionellen Fotostudio öfters mal vertreten. Da kriegst du wirklich was für dein Geld, was bei Billiganbietern eben oftmals nicht der Fall ist.
  • Anzeige

    Julien schrieb:

    Das Problem am Greenscreen ist, dass die grüne Fläche absolut plan und eben sein muss, außerdem muss sie sehr gleichmäßig ausgeleuchtet werden

    This. Allerdings muss man dazu sagen das sowas nie zu 100% gleichmäßig ausgeleuchtet werden kann. Deshalb gibt es bei sowas eine Art Toleranz Bereich. Beispiel Grün mit 00FF00 und einen Toleranz Bereich von max 10 bedeutet, das alle ähnlichen Flächenanteile die ungefähr der selben Farbe entsprechen tranzparent gemacht werden könen.

    Da solche Oberflächen zum einen nie 100% Platt sind und auch nie wirklich 100% gleichmäßig ausgeleuchtet werden können. Material und Licht haben ja besondere Eigenschschaften.

    Aufnahme sollte in 4:4:4 geschehen RGB24. Weil dann durch die Transparenz des Greenscreens daraus RGB32 wird und man kann damit auch explizit arbeiten.

    Julien schrieb:

    Und dann muss auch noch die Kamera stimmen, wenn sie nämlich nur 4:2:0 oder 4:1:1 abtastet, wird es schwierig werden, die Kanten sauber hinzubekommen.

    Kann man doch wieder als RGB konvertieren lassen in 4:4:4. ^^ Natürlich sollte man dabei auch bedenken das das ganze schon einen Farbverlust hat ^^

    Je lossiger man aufnimmt, desto eher kommen Fragmente an den Kanten. desto lossless man aufnimmt, desto besser werden die Kanten bei dem Versuch den Greenscreen Tranzparent zu machen.
  • Achte drauf, dass der Stoff dick genug ist und die Farbe von der Wand bzw Licht von der dahinter liegenden Wand nicht durchlässt. Die Beleuchtung ist sehr wichtig. Oft entstehen Schatten welche das Programm nicht mehr ordentlich ausschneiden kann. Dadurch flimmert der Rand dann immer extrem und es sieht einfach unschön aus. Ich würde mir einfach eine Holzleiste an die Wand schrauben und dort dann den Greenscreen anbringen. Cooler wirds noch wenn man diesen dann hoch- und runterrollen kann.