Kaufen im Keystore?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kaufen im Keystore?

    Anzeige
    Guten Tag,

    ich habe bisher noch keinen Thread zu diesem Thema gefunden und wollte mal eine Diskussion beginnen.
    Keystores verkaufen die Spiele meist viel billiger als es die Entwickler selbst tun. Nennen wir ein Beispiel: FIFA 14 kostet beim Keystore xy 29,99, bei Origin einiges mehr.
    Darüber hinaus sehen die Seiten der verschiedenen Keystores, die immer mehr und mehr werden, sehr seriös aus. Schaut man jedoch ins Impressum findet man heraus, dass die Gewerbe/Firma in einem anderen Land gemeldet ist, bsp. England / USA / HongKong.

    Heute hatte mich ein Kollege angeschrieben, worauf ich auch auf dieses Thema gekommen bin. Er hat über einen Keystore einen Gift Code für Minecraft gekauft. Sein Account wurde gestern gesperrt, da Mojang nicht möchte, dass andere Anbieter die Keys extern verkaufen, steht auch in Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Minecraft/Mojang. Jetzt ist es jedoch so, dass mein Kollege normalerweise den Anspruch auf Rückerstattung hat, da er ja selbst nicht dafür in Verantwortung genommen werden kann. Jedoch hat dieser Keystore über ihre eigenen AGBs dieses "Recht" zu Nichte gemacht.

    Ich selbst habe mir auch schon mal in einem Keystore ein Spiel für Stream gekauft, ca. 20 Euro günstiger als auf Steam.
    No Risk - no Fun habe ich mir gedacht, als dort eingekauft habe. Es gab viele Bezahlmethoden, u.A. natürlich PaySafecard, PayPal, aber auch Barzahlen - wo man in der Drogerie in der Nähe für seinen Key persönlich bezahlen kann (selbst noch nicht ausprobiert..) - jedoch ging hier alles super! Ich selbst hatte somit noch keine schlechten Erfahrungen im Internet mit Keystores.

    Lange über Erfahrungen geschrieben, jetzt nochmal zur Diskussion, worum es ja eigentlich geht.

    Kauft ihr mit guten Gefühlen in Keystores ein?
    Was haltet ihr Keystores, die ein komisches Impressum haben?

    Dazu würden mich auch mal eure Erfahrungen über Keystores interessieren.

    Gruß,
    PapierLP

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PapierLP ()

  • Also ich persönlich hab schon oft was in Keystores gekauft ^^ hatte selbst noch keine negativen Erfahrungen, hab aber bestimmt schon wenige hundert Euro online in keystores liegen lassen :thumbsup:

    Man muss sich halt informieren, bevor man kauft. Oft gibts nen Live-Chat mit dem Support, der gerne die eine oder andere Frage beantworten kann. Ich würde aber generell keinem davon abraten, in Keystores zu kaufen, solang man sich genügend informiert und auch die AGBs durchliest (vom Store und vom Hersteller bzw. Publisher des Spiels, das man sich kauft, falls was schiefgeht)
  • Hab bisher auch 2-3 mal in einem Keystore gekauft bisher lief - zum Glück - alles wie am Schnürchen. Und hab dabei einige Euros gespart. Wobei ich auch sagen muss, dass ich eher zu den konservativen Käufern gehöre und daher nur Keys kaufe wenn die Ersparnis im Vergleich zur Retail Version dementsprechend groß ist.

    Ich denke Minecraft ist hier auch ein besonderer Fall, wie bei fast jedem anderen Indietitel.
  • Anzeige
    Hab mir damals Anno 2070 in einem Keystore für 40% des Ladenpreises gekauft, Key kam als JPG von einer (scheinbar) Russischen DVD-Hülle abfotografiert, der Shop gab mir die Garantie wenn der gesperrt wird bekomm ich einen weiteren Key Gratis, das Spiel ist noch immer bei Origin freigeschaltet, hab da also bisher keine Probleme gehabt.

    Da ich über Paypal bezahlt hab hätte ich das ganze ja noch bis zu 45 Tage später reklamieren können (Käuferschutz) und bis zur Klärung hätte Paypal das Geld eben eingefroren und danach (ohne Klärung) mir zurück überwiesen.

    Man sollte bedenken wenn im Internet 100 Leute schreiben "Hey, mein Key wurd gesperrt" das darauf mindestens 1'000 Leute kommen deren Key nicht gesperrt wurde, die nur eben nicht überall schreiben "Hey, mein Key wurde NICHT gesperrt!".
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • TbMzockt schrieb:

    Hab mir damals Anno 2070 in einem Keystore für 40% des Ladenpreises gekauft, Key kam als JPG von einer (scheinbar) Russischen DVD-Hülle abfotografiert, der Shop gab mir die Garantie wenn der gesperrt wird bekomm ich einen weiteren Key Gratis, das Spiel ist noch immer bei Origin freigeschaltet, hab da also bisher keine Probleme gehabt.

    Da ich über Paypal bezahlt hab hätte ich das ganze ja noch bis zu 45 Tage später reklamieren können (Käuferschutz) und bis zur Klärung hätte Paypal das Geld eben eingefroren und danach (ohne Klärung) mir zurück überwiesen.

    Man sollte bedenken wenn im Internet 100 Leute schreiben "Hey, mein Key wurd gesperrt" das darauf mindestens 1'000 Leute kommen deren Key nicht gesperrt wurde, die nur eben nicht überall schreiben "Hey, mein Key wurde NICHT gesperrt!".

    Ist eben die Sache beispielsweise mit den Paysafekarten, da gibt's ja so ein Schutz nicht.
    Die meisten Sachen werden ja über Paysafecard gekauft, das kannst du, denke ich, wohl auch nicht verneinen.

    Wäre jetzt ein anderes Fass, was geöffnet werden würde, aber ich selbst finde die Paysafecard nicht sicher genug dafür.
    Ich selbst, wenn ich mir etwas kaufen möchte, was jetzt nicht grad sehr teuer ist, wie z.B. nen Key, mache ich auch über PayPal, weil ich es sicherer finde.
    Aber dafür gibt's ja nen seperaten Thread über PayPal und Sicherheit. :)
  • PapierLP schrieb:

    Kauft ihr mit guten Gefühlen in Keystores ein?
    Was haltet ihr Keystores, die ein komisches Impressum haben?

    Dazu würden mich auch mal eure Erfahrungen über Keystores interessieren.

    Randyrun ist ein guter deutscher Anbieter. Sitz in Deutschland, Deutscher Support, Registergericht, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Wenn ich ein Problem haben sollte, möchte ich auch sicher gehen das ich beraten werden kann. Dieses Gefühl geben mir Händler mit Sitz im Ausland, wo vielleicht noch der Support gebrochen Deutsch schreibt, nicht. Eine Ausnahme bildet da MMoga. Guter großer Anbieter mit Erfahrung auf seinem Gebiet. Kurz gesagt, ich kaufe nur noch Keys da ich viel Geld sparen kann. Im Vergleich zu Boxed-Versionen können das auch locker mal 20 Euro und mehr sein. Da pfeif ich drauf ob ich das Game hier stehen habe, wenn ich es mir eh über den Client downloaden kann und noch Geld spare. Sollte es eben später zu Problemen kommen, kann ich die Sache mit dem Key vielleicht noch klären.

    Schlechtes wirst du von jedem mal hören. Selbst bei Amazon oder Steam kann es zu Problemen kommen. Glaube solange man selber keine schlechten Erfahrungen gemacht hat und alles gut lief, kann man da weiter einkaufen wo man seine eigenen guten Erfahrungen gemacht hat. Muss sich halt jeder seine eigene Meinung bilden.

    Edit: Eins darf man nicht vergessen. Key-Anbieter aus dem Ausland, sind nicht verpflichtet ein Impressum zu führen. Impressumspflicht gilt (soweit ich weiß) lediglich für den deutschen Raum. Demnach ist es wurscht was bei diesen Anbietern drin steht. Ob es für das Ausland dann andere Policen gibt weiß ich nicht. Wenn ich mich irre, lasse ich mich gerne eines besseren belehren ;)
    Schreibfehler besser ich morgen aus. Versprochen. Denn irgendwann ist immer morgen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DLHNero ()

  • Habe selbst mal einen Keystore betrieben und würde auch jederzeit bei normalen Keystores einkaufen, würde ich mein Geld aus dem Fenster werfen wollen. Warum nicht einfach direkt beim Zwischenhändler einkaufen? Da ich keinen Keystore mehr betreibe hier der Link plati.ru . Im Privatechat gibts auch gerne eine Erklärung wie ihr da einkaufen könnt (Mit Webmoney etc:D).
  • Habe erst jüngst ne sehr schlechte Erfahrung mit Keystores gemacht was meine bis dahin positive Meinung geändert hat.
    Ich habe mir SimCity vorbestellt und konnte es gut 2Monate spielen.
    Dann hat EA mir den Account gesperrt und bin darauf hingewiesen worden dass mein Key aus unlauterer Quelle stammt und dieser nicht reaktiviert wird. Ich solle mir einen bei Origin oder im Einzelhandel kaufen.
    Habe dann den Keystore kontaktiert, welcher sich über faule Ausreden weigert mir mein Geld zurück zu erstatten.
    Der Key muss funktionieren und EA muss ihn akzeptieren blablabla.
    Ende vom Lied.
    Ich bin 35€ Ärmer, Keymbo 35€ reicher und SimCity hat einen Spieler weniger.

    Keystores? FÜr mich nicht mehr... Danke...
    Amen