Vlogs, Gaming..alles unter einem Hut? Schwierig :(

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vlogs, Gaming..alles unter einem Hut? Schwierig :(

    Anzeige
    Hallo liebe Community!

    Es ist gar nicht so einfach, es jedem Recht zu machen, aber - muss das überhaupt so sein? Kommt es am Ende nicht darauf an, worauf ICH als Youtuber Lust habe? Im Idealfall mache ich mir -bevor ich einen Kanal eröffne- Gedanken darüber, was genau ich überhaupt für Videos machen möchte. Darüber definiere ich dann eine mögliche Community und baue mir nach und nach eine Zuschauerbasis auf. Nach dieser einfachen Spielregel sollte es doch eigentlich ganz gut funktionieren, oder? So dachte ich es mir zumindest, als ich mit meinem Kanal mit kleineren PlayActs begonnen hatte, und auf diese Weise habe ich die ersten, regelmäßigen Zuschauer gewonnen. Die Welt war schön, allerdings habe ich mir irgendwie mehr erhofft und mich letzlich selber vor die Kamera gestellt. Ich habe also mit VideoLogs begonnen - thematisch hatte ich mich nicht festgelegt und siehe da, schon nach sehr kurzer Zeit hatte ich deutlich mehr Zuschauer, als ich jemals zuvor mit dem Spielen hatte. Das kam mir ziemlich gelegen, und so habe ich mein Kanalkonzept kurzerhand mit Ankündigung nach und nach komplett auf VideoLogs und AudioLogs umgestellt.

    Jetzt habe ich zwar mehr Klicks, aber dafür deutlich weniger Abos und darüber hinaus auch noch einige sehr "freundliche" Zuschauer, die ihren Unmut mit reichlich Daumen nach unten kundtun mussten. Dieses Problem hat sich mittlerweile in Luft aufgelöst, und aktuell verfolge ich ein Mischkonzept - eine Hand voll Spielevideos, aber darüber hinaus lege ich den Fokus schon auf VideoLogs und AudioLogs.

    Die eigentliche Frage, die sich mir da doch sehr aufdrängt - ist es überhaupt sinnig, Konzepte zu vermischen, oder ist es einfach sinniger, auf einer Linie zu bleiben? Wenn ich für mich überlege, ob ich einen Fernsehsender (!) schauen würde, der abwechselnd Autorennen und Star Trek bringt, würde mich das eher weniger interessieren - um es mal zugespitzt zu formulieren.

    Um einen sinnvollen Kompromiss zwischen Beidem zu schließen, plane ich aktuell eine groß angelegte Show, die zweimal in der Woche stattfinden wird und inhaltlich Gaming und Logs verknüpft. Kann das wirklich funktionieren? Bis dato habe ich eigentlich noch keine Kanäle gesehen, die ein derartiges Mischkonzept verfolgen - vielleicht, weil die Idee Bockmist ist..?.. Hilfe?^^
    youtube.com/channel/UChxbehgSU37UDLMH0ZSLE2Q <--- besucht mich doch mal :) Mitkommentieren - Mitmachen - Reinschauen :)!
  • mach was du willst.
    mehr gibts da eigentlich nicht zu sagen.

    natürlich nur wenn du das just4fun machst - willst du damit dein Leben finanzieren musst du dir da schon reichlich mehr gedanken machen
  • Anzeige
    Also das hier ist meine Meinung dazu:

    Wenn man nur Vlogs und so macht, spricht man sofort eine große Menge an, die dich nicht sehr konstant schaut (aber meist mehr Klicks). Diese Videos sind meist kürzer.
    Wenn man nur Let's Plays und ähnliches macht, dauert so was meist länger als ein Vlog. Deshalb werden sich die nur interessierten es sich anschauen.

    Es ist wirklich nur deine Entscheidung. Eine Mischung wäre ganz ok von der Klickanzahl, glaub ich.
  • Ich würde grob in einer Kategorie bleiben.
    Ich habe es so gemacht, dass ich prinzipiell Gaming-Videos mache, aber an einem Tag in der Woche ein Video mache, was bei mir privat so passiert ist (etwas abgeguckt vom DnersTag von Dner :whistling:).
    Ich denke, dass ist so eine relativ gute Lösung.
    Ansonsten finde ich persönlich es überhaupt nicht gut, wenn jemand auf einem Kanal alles hochlädt, was ihm gerade einfällt, egal was es ist.
  • Commentary + Facecam = Success
    Oder so.
    Aber du hast recht, dass viele Let's Player ihre V-Logs auf andere Kanäle verlagern, oder andersrum, weil es für jemanden, den es interessiert, einfacher ist, beide Kanäle zu abonnieren, als es für jemanden, der nur eines mag, ist, nur eines zu "abonnieren" (einfach, weil es halt technisch unmöglich ist). Dementsprechend wäre die Idee eines Zweitkanals vielleicht ja auch etwas für dich. In Analogie zu Fernsehsendern gibt es dafür bestimmt auch ein paar Beispiele.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheFirgg () aus folgendem Grund: "vielleicht" hinzugefügt

  • Moin zusammen!

    Also ich habe ja von Anfang an mich dafür entschieden zwei verschiedene Videoformate auf meinem Kanal hoch zu laden:

    1. Let´s Plays zu Rollenspielen/Adventures aus den Bereichen Fantasy/Sci-Fi. Laufzeit in "Minuten" ~ 20 Min.+
    2. Vlogs zu eben solchen Spielen, aber auch zu Büchern/Filmen und Warhammer Fantasy Tabletop und noch so allgemeiner Nerdkram. Laufzeit hier in "Minuten" ~ 5-10 Min. [ganz selten mal 15 Min.]

    Ich finde solange man in einem bestimmten großen Themenbereich für die Videoformate bleibt, ist das alles absolut in Ordnung, stell dir doch einfach zwei einfache Fragen:
    "Welche Videos möchte ich machen?" und "Welche Zuschauer möchte ich damit erreichen?"

    Ich habe mal bei deinem Kanal vorbei geschaut und ich finde es passt beides zu dir! Nur um mehr Klicks zu generieren ein Format weg zu lassen finde ich unnötig, ich denke mal das du YT als Hobby ansiehst und nicht als zukünftige Erfolgsschiene? Wenn doch würde ich dir genau wie die anderen dazu raten mehr nach Analytics zu gehen bzw. sich mit erfahreneren YTubern mal hin zu setzen, denn fakt ist leider das die Zeiten wo man relativ SCHNELL groß wird und nicht viel "Pro-Wissen" haben muss vorbei sind, da hätte man mit dem start von YT so 2006 anfangen müssen....ist leider so, schaut man sich ganz alte Videos von den ganzen großen YTubern an weis man was ich meine. Ich hoffe ich konnte weiter helfen!

    MfG

    Van :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von VanTheDragonslayer ()

  • Level10Online schrieb:

    ist es überhaupt sinnig, Konzepte zu vermischen, oder ist es einfach sinniger, auf einer Linie zu bleiben?
    Ob sowas sinnig ist oder nicht, muss jeder für sich selber entscheiden. Ich habe auch andere Formate, neben den let's plays, auf meinem Kanal (die absolut gar nichts mit Spielen zutun haben) und die Zuschauer mögen es total gerne. Wo steht außerdem geschrieben, dass ich nur Videos zu einem Thema hochladen darf? Es ist MEIN Kanal, ich kann hochladen was ich möchte. Ein zweiter würde für mich nicht in die Tüte kommen, dafür wäre ich viel zu faul. ;)
  • Ich habe auch einen Mischkanal und fahre damit sehr gut. Dadurch, dass mein Kanal immer "nur"der Kanal zur eigentlichen Webseite war, bot es sich an, hier verschiedene Dinge anzubieten. Bei mir sind es Let's Plays, Let's Shows, Videos von unterwegs, wenn ich auf Messen bin und dann meine kleine Podcastreihe (Tiias Kaffeerunde) und Tag-Videos.

    Ich spreche damit die Leute an, die gern Let's Plays sehen aber auch die Leute, die Let's Plays eher nicht interessieren, aber die gern meine Meinungsvideos sehen und mich als Person kennenlernen wollen. Ich finde sowas schafft Nähe zur Community und bringt Abwechslung rein.
  • Ist ja eigentlich jedem selbst überlassen...wies dir beliebt.

    Ich für meinen Teil hab meine Vlogs auf einen zweiten Kanal ausgelagert, weil die teilweise gar nichts mit Gaming zu tun haben und ich dort eigentlich eher über Themen diskutieren will, anstatt irgendwas aus meinem Privatleben zu erzählen. Will heißen, da geht es unter Umständen auch mal etwas ernster zu, was meiner Meinung nicht ganz zu den LPs passte. Also hab ich mich für den zweiten Kanal entschieden.