Texte vorlesen oder übersetzen bei englischen Spielen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Texte vorlesen oder übersetzen bei englischen Spielen?

    Anzeige
    Guten Tag liebes LPF

    Wir machen in unserer kleinen Gruppe momentan ein Let's Play von einer Visual Novel.
    Visual Novels sind ja,wie man sich denken kann sehr textlastig und sind meist auf Japanisch oder Englisch.

    Jetzt wollte ich mal fragen ob es besser wäre die Texte vorzulesen oder zu übersetzen.
    Mein Englisch ist nicht schlecht aber zum Übersetzen und gleichzeitig Spielfluss aufrecht erhalten fehlt mir letztlich noch die Geschwindigkeit.

    Also momentan lesen wir jeweils die Texte noch alle vor da das Übersetzen schon seine Zeit dauert.

    Ist das aber irgendwie falsch. Naja..den Zuschauer selbst denken zu lassen meine ich :)
    Weil mit relaiv kompliziertem Englisch ist das LP halt nicht für die jüngere Audienz geplant somit kommen auch wenig Views rein ...so mein Denkansatz jetzt.

    Wir könnten ja mal eine Art Abstimmung aufmachen. Nur vorlesen oder übersetzen?

    Eure Meinung zählt :>
  • Also wenn das Englisch gut ist, (vorallem was die Aussprache angeht), dann finde ich es gut, wenn man vorliest und übersetzt.

    Ist man sich da zu unsicher, würde ich nichts vorlesen. Ist dann auch irgendwie doof für den Zuschauer, aber ich persönlich ertrag es nicht wenn jedes zweite Wort falsch ausgesprochen und falsch übersetzt wird. Da schalt ich dann weg.

    Wer Englisch ganz gut versteht, nur die Aussprache nicht richtig draufhat (falls es sowas gibt), der könnte dann ja einfach auf deutsch zusammenfassen. Das find ich auch völlig in Ordnung.
    Ich bin Zuschauer, kein Let's Player!
  • Vorlesen ohne Übersetzung. Auch von einer nachträglichen Textübersetzung rat ich ab.
    Warum? Das ist einfach sauviel Arbeit, ich spreche aus Erfahrung.
    Du kannst ja ab und zu erklären, was passiert ist, aber bei sowas textlastigem ist eine ausführliche Übersetzung nicht gut für die eigene Freizeit.
  • Anzeige
    Hab auch grandia2 gespielt .. bekanntlich gibts das Spiel ja nur in englisch. Ich versuch es gleich zu übersetzen - da mein englisch aber nicht unbedingt "the yellow from the egg" ist hab ich den text manchmal auch stehengelassen. Die zuschauer können auch gerne selbst mitdenken wenn sie was wissen wollen :P

    Da ich das Spiel ja schon öfters kannte, wusste ich ja direkt was die texte bedeuten ohne sie übersetzen zu müssen.

    Also wenn dein Englisch wirklich gut ist, dann übersetz es direkt - ansonsten les es einfach nur vor.
  • Ich würde nur englische Spiele Let's Playen, wenn die Handlung total irrelevant ist und ich das ganze Gelaber sowieso überspringen würde (was ich generell gerne mache, höhö :D) oder wenn ich alles mit übersetze. Aber nur vorlesen ist richtig blöd. Wenn man sowieso auf Englisch Let's Playt, dann kann man natürlich nur vorlesen, aber als deutscher Let's Player sollte man immer übersetzen, denn es gibt schließlich genug Leute, die Englisch nicht verstehen oder nur in Bruchteilen. Ist zwar anstrengend und lästig, aber wenn man unbedingt auf Englisch Let's Playen will, dann nur so. Ich habe auch überlegt, Ace Attorney Dual Destinies zu Let's Playen, weil ich die ganze Ace Attorney Reihe abgöttisch liebe, aber da das Spiel nur auf Englisch spielbar ist, habe ich die Finger davon gelassen. Die Demo habe ich trotzdem Let's Playt, um mir mal die Reaktionen von den Leuten anzuschauen. Bei dieser Demo habe ich erst alles vorgelesen und dann erst übersetzt. Das dauert noch viel länger, deshalb habe ich das Let's Play von der Vollversion gelassen. Ich kann zwar Englisch und das auch ganz gut dafür, dass ich noch in die Schule gehe, aber nicht so gut, dass ich auf Anhieb alles perfekt übersetzen könnte. Außerdem finde ich es problematisch beim Übersetzen, dass da leicht die Atmosphäre verloren gehen kann. Für gewöhnlich spreche ich bei Visual Novels die Stimmen extra unterschiedlich, so wie ich denke, dass die Charaktere sprechen würden, um alles unterhaltsamer zu machen, aber wenn ich erst mal eine halbe Minute nachdenken muss, um den Satz korrekt zu übersetzen, ist schon die ganze Atmosphäre weg und die Leute, die Englisch gut verstehen, warten dann viel zu lange darauf, dass ich endlich weiterspiele, da wäre mir viel zu viel Stress.

    Deshalb Let's Playe ich grundsätzlich nur englische Spiele, bei denen ich nur wenig übersetzen muss oder die sowieso keine wichtige Story haben.
    Tritt der Fabulissy Community bei!
  • Exsikkator schrieb:

    Vorlesen ohne Übersetzung. Auch von einer nachträglichen Textübersetzung rat ich ab.
    Warum? Das ist einfach sauviel Arbeit, ich spreche aus Erfahrung.
    Du kannst ja ab und zu erklären, was passiert ist, aber bei sowas textlastigem ist eine ausführliche Übersetzung nicht gut für die eigene Freizeit.
    So mache ich das auch. Ich lese den Text vor und wichtige Passagen übersetze ich kurz oder erkläre, was drin steht :)
    Ist manchmal bisschen tricky, da ich Englisch im Dialekt spreche ^^

  • Ich übersetz den Text in der Regel nicht. Ich les nur den englischen Text vor^^ beim "live-übersetzen" beim recorden nimmt das übersetzen einfach zuuuu viel zeit weg. außerdem gibts oft dinge die man sinngemäß versteht, bzw. auf englisch versteht, aber auf deutsch nich übersetzen/erklären kann. Oftmals auch weils phrasen / sätze sind, die es so im deutschen nicht gibt ;)

    Ab und zu mach ich nach einer Unterhaltung bzw. nach einer Szene, bei der viel Text vorkommt, so ne kleine Schlussfolgerung am Ende. Also wenn da jz 3 Minuten gelesen wird und der Dialog endet, halt mal kurz sagen "also XX hat YY umgebracht, und ZZ hat beweise versteckt, ... " ihr wisst was ich meine ^^
  • Ich lese Texte auch nur noch vor.

    Ist zwar ganz nett, wenn man theoretisch versucht ein Spiel auch für Leute zugänglich zu machen die kein Englisch sprechen, praktisch ist das meiner Meinung nach aber nicht wirklich möglich. Am Ende bleiben doch nur die Leute dran hängen, die auch die Sprache sprechen.

    Das es durchaus "Denglisch" in Reinform ist, wo man Englische Texte vorliest und deutsch kommentiert ist sicherlich ein Stückweit amüsant. Ist aber in meinen Augen trotzdem am besten :).

    Von einer Übersetzung würde ich wirklich absehen, es sei denn man nimmt diese wirklich nach der Aufnahme gesondert vor, aber das ist entsprechend auch großer Aufwand.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017
  • ich lese nur vor, erwähne aber auch, dass ich nichts übersetze und weise daraufhin, dass Zuschauer, die Englisch nicht gut beherrschen, wenig Freude an dem Projekt haben könnten (bzw. weise ich daraufhin, dass die Story eh irrelevant ist, je nach Spiel)

    In der Theorie weiß dann jeder auf meinem Kanal nach den ersten 5 Minuten, ob er das Spiel lieber woanders schauen sollte oder bei mir.

    Ich letsplaye Spiele so, wie ich sie gerne gucken würde, und ich will pro Folge mehr als eine Cutscene sehen. Ich versuche lieber, wenig Menschen gut zu unterhalten, als viele Menschen schlecht.
  • Lematique schrieb:

    Xoneris schrieb:

    Die meisten Leute im Internet können English daher würde ich vorschlagen man kann es ruhig vorlesen und für alle die nicht english können, die sollens halt endlich mal lernen...


    Wird halt dann problematisch wenn der LPer kein Englisch kann. :P
    Hab's schon sooo oft erlebt...


    Wenn der Let's Player kein Englisch kann sollte und wird er es vermutlich auch vermeiden englische Spiele zu zocken. Wenn nicht würde ich ihn als "umnachtet" bezeichnen...
  • Xoneris schrieb:

    Lematique schrieb:

    Xoneris schrieb:

    Die meisten Leute im Internet können English daher würde ich vorschlagen man kann es ruhig vorlesen und für alle die nicht english können, die sollens halt endlich mal lernen...


    Wird halt dann problematisch wenn der LPer kein Englisch kann. :P
    Hab's schon sooo oft erlebt...


    Wenn der Let's Player kein Englisch kann sollte und wird er es vermutlich auch vermeiden englische Spiele zu zocken. Wenn nicht würde ich ihn als "umnachtet" bezeichnen...


    Wenn die Story oder die Texte irrelevant sind für ein unterhaltsames Video, kann ich mich auch damit anfreunden, dass jemand die Sprache nicht versteht, aber klasse kommentiert. Er sollte wahrscheinlich nicht unbedingt mit RPGs auf Englisch anfangen aber Jump and Runs gehen doch^^
  • Bei uns in "the dark mod" werden die Passagen nicht vorgelesen, sondern kurze Erklärungen und Zusammenfassungen abgegeben was dort drinnen steht. (schnelles eigenes durchlesen und knappe Übersetzungen mit gutem englisch natürlich vorrausgesetzt)
    Bei "The Wolf Among Us" habe ich in mühsamer Arbeit die Texte im Nachhinein übersetzt und davon rate ich dir jetzt aus eigener Erfahrung ab. Das ist wahnsinnig viel Arbeit und der Text muss sich ja auch optimal in das Spiel einfügen.

    Ich würde dir raten in eigenen Worten die Texte so wie du sie verstehst den Zuschauern näher zu bringen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jeevy ()

  • Ob ichs jetzt im Kopf übersetze oder laut ausspreche was ich eh denken muss, macht mir nichts, daher übersetze ich direkt ins Deutsche (sofern mir die Wörter einfallen :D) habe bisher aber auch kein Spiel auf Englisch Let's Played also wird die Zeit zeigen, wie das funktionieren wird :D
  • Zur Not nimmt man einfach die schlechte deutsche Sprachausgabe... Ich übersetze nur rudimentär und nicht Wort für Wort. Nicht, dass ich es nicht könnte, es würde mich als Zuschauer nur genauso stören. Immerhin kann man eingblendeten Text auch selbst übersetzen, bzw. Texte werden öfters in andere Sprachen übersetzt, als die Sprachausgabe. Ich übersetze nur so viel, dass es für mich reicht. Außerdem krieg ich dadurch Gesprächsstoff...
    Grüße, GLaDOS

    "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

    YouTube: Max Play

    Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
  • Tja, das ist immer so ein Problem... Ich kenne einige Personen, die können so gut wie kein Englisch und die würden ausgeschlossen werden, wenn man alles auf Englisch vorliest.

    Deswegen bin ich auch immer am Übersetzen, wenn es englischen Bildschirmtext gibt. Aber ich bin da auch gut drin.. Ich muss eine englische Phrase eigentlich nur 3 Sekunden ansehen und weiß sofort, wie ich das auf Deutsch ausdrücken kann. Meistens zumindest. Muss nur seltener überlegen.

    Ansonsten würde ich euch euch vorschlagen, das im fertig aufgenommenen Video zu untertiteln für eure Zuschauer, die nicht gut englisch können.
  • Ich habe mir von vornerein klar gemacht, wie ich das handhaben möchte, bzw. welche Zuschauer ich am liebsten unterhalten würde. Wenn ich gern Kinder unterhalten wollen würde, dann würde ich jeglichen Text übersetzen, da es bei ihnen ja nicht so sehr mit Englisch funktioniert. Da ich aber auch großteils FSK halbwechs erwachsen Spiele spiele, gehe ich davon aus, dass die Leute, die mir zuschauen auch schon Berührungen mit Englisch hatten. Also lese ich das englische einfach vor. Mit der Zeit versuche ich mir aber auch anzugewöhnen meine Gedanken zu diesen Texten auf deutsch wiederzugeben. Habe da oftmals das Problem dann auch einfach mal weiter englisch zu denken. Sprich meine LPs von englisch sprachigen Texten sind Denglisch