KI-Künstliche Intelligenz Segen oder Untergang ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • KI-Künstliche Intelligenz Segen oder Untergang ?

    Anzeige
    Heyho LPF.

    Heute geht es mir um Künstliche Intelligenz kurz KI. Manche sagen es wird nie möglich sein allerdings sagen auch viele, dass es in 50-100 Jahren möglich ist.
    Nun frage ich mich, ob es bald eine KI gibt, welche im Internet lebt und sich irgendwann soweit ist und sich fragt, warum er sich nicht so frei bewegen kann und denkt auch, dass er ein normaler Mensch ist.
    Eine Internetpräsenz die selber davon überzeugt ist ein Mensch zu sein und echte Gefühle spürt. Oder ob es Roboter geben wird welche sich nicht als Mensch, bzw. Lebensform akzeptiert fühlt.
    Was denkt ihr darüber ? Ist es zu Gefährlich? Oder wollt ihr sowas auch keinem Computer bzw. einer Maschine zumuten? Meint ihr der Mensch würde es soweit kommen lassen, dass die Maschinen sich gegen den Mensch dann erheben ?
    Ich persönlich finde erstens ,dass es zu gefährlich ist und ich würde auch keinem Computer gerne diese Qualen zumuten auch wenn er kein Biologisches Lebewesen ist. Zudem finde ich, dass Gott sowieso zu oft "Gott" spielt.

    Was denkt ihr darüber ? Schreibt eure Meinung ,würde mich über eine sachliche Diskussion freuen.

    Viel Spaß bis dann ;)
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>
  • Niemals wird ein Roboter den Mensch ablösen können, dafür fehlen ihm dann einfach Dinge die man nicht programmieren kann.

    Außerdem können Maschinen nicht denken - sie sind auf programmierte Befehle angewiesen, oder halt dann auf einen Pool von "Gedanken" (sind dann ja auch nur programmierte Befehle) die sie nutzen können.

    Und ja ich denke Menschen würden es zulassen das Maschinen sich gegen diese erheben, dafür sind wir zu neugierig - werden uns aber IMMER ne Hintertür offen halten, immer.
  • Anzeige
    Selbst Gefühle wären hypothetisch möglich, wenn wir davon ausgehen, dass das alles nur irgendwelche Reaktionen und elektrischen Signale im Gehirn sind.

    Die Frage ist, ob wir herausfinden können, wie Intelligenz funktioniert. Könnten wir das entschlüsseln, und stellte es sich als rekonstruierbar heraus, dann wäre es wohl auch möglich, eine intelligente Maschine zu konstruieren.
    It doesn't really matter if there is no hope
    As the madness of the system grows
  • DarkHunterRPGx schrieb:

    Niemals wird ein Roboter den Mensch ablösen können, dafür fehlen ihm dann einfach Dinge die man nicht programmieren kann.

    Außerdem können Maschinen nicht denken - sie sind auf programmierte Befehle angewiesen, oder halt dann auf einen Pool von "Gedanken" (sind dann ja auch nur programmierte Befehle) die sie nutzen können.



    Zum ersten würde ich gerne von dir wissen mit welchem Beweis du dein "niemals" festigen möchtest. Oder ist dat einfach nur so daher geredet weil du dich als Mensch überlegen fühlst?

    Zum anderen gibt es Programme die eben darauf Programmiert sind zu lernen und Dinge selbstständig zu bearbeiten bzw zu steuern. Das diese Sachen von einem Menschen Programmiert worden sind ist klar, du wurdest ja auch von Menschen "programmiert" (erzogen).

    Das einzige was uns "noch" von den K.Is unterscheidet ist der freie Wille.
    Ich sage deswegen "noch" weil du dir nur einmal vor Augen führen müsstest in welch kurzer Zeit die Menschheit einen Technologischen Sprung gemacht hat. Hättest du vor 100 Jahren jemanden gesagt "ich schicke per Mausklick einen Brief quer über den Globus und bekomme sogar eine Antwort wenn der Empfänger sie nur öffnet" dann hätte man dich eingeliefert.

    Ich bzw du werden es womöglich nicht mehr erleben aber bitte sag nicht bei Themen bei denen du dich nicht wirklich auskennst das Wort "niemals"

    Haben fertig.
  • DarkHunterRPGx schrieb:

    Niemals wird ein Roboter den Mensch ablösen können, dafür fehlen ihm dann einfach Dinge die man nicht programmieren kann.

    Außerdem können Maschinen nicht denken - sie sind auf programmierte Befehle angewiesen, oder halt dann auf einen Pool von "Gedanken" (sind dann ja auch nur programmierte Befehle) die sie nutzen können.

    Und ja ich denke Menschen würden es zulassen das Maschinen sich gegen diese erheben, dafür sind wir zu neugierig - werden uns aber IMMER ne Hintertür offen halten, immer.
    Das Menschliche Gehirn funktioniert fast ähnlich wie bei einem Computer. Stromstöße durch die jeweiligen Synapsen geben die Befehle, welche dann ausgeführt werden, zumindest im groben. Außerdem gibt es genügend KI's welche mit der Zeit sich selber eigene Befehle aneignen. Berühmtes Beispiel war der Cleverbot, welcher zwar durch die Dummheit der Menschen zu einem Wrack Mutiert ist, doch dafür das er von fast 0 angefangen hat, wurde er ansatzweise "Menschlich".

    Es ist möglich das ein Roboter den Menschen ablösen kann, aber derzeit sind wir einfach nicht in der Lage das Gehirn an sich zu verstehen. Solange wir das Gehirn nicht zu 100% erforscht haben können wir auch nicht eine Künstliche Version davon erstellen.

    PS: Der Mensch würde sicherlich nicht den Roboter an die Macht lassen aufgrund von Neugierde, sondern viel mehr durch Inkompetenz. Du überschätzt den Menschen, denn wie Albert Einstein schon sagte...

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
  • Jaffar Anjuhal schrieb:

    Selbst Gefühle wären hypothetisch möglich, wenn wir davon ausgehen, dass das alles nur irgendwelche Reaktionen und elektrischen Signale im Gehirn sind.

    Die Frage ist, ob wir herausfinden können, wie Intelligenz funktioniert. Könnten wir das entschlüsseln, und stellte es sich als rekonstruierbar heraus, dann wäre es wohl auch möglich, eine intelligente Maschine zu konstruieren.
    diese "irgendwelche reaktionen" basieren auf deinen erfahrungswert bzw <werte> die einem vermittelt wurden .... unteranderem... theoretisch könnte man die mit anderen punkten mixen und es würde soetwas simuliert werden .. also eine "emotionale entscheidung" bspw.


    aber solange da kein vollhorst irgend eine inteligenz entwickelt welche allgemein und in allen richtungen lerfähig is welche dann noch vieleicht recht&unrecht sowie gefühle vermittelt bekommt/aneignet sowie zugriff hat aufs WWW ..... sollten wir auch nciht der gefahrlaufen das aus tausenden(kann ihc aufzählen bei bedarf^^) von gründen ein computer der meinung währe es is besser uns alle umzubringen somit mal alle atomrakten flächendckend zur explosion zwingen ^^ ..... irgendwie kannn ich mirs nicht vorstellen das nciht einer an soeiner KI arbeitet welche sich selbständig vorbilden kann und ambsten noch sich einbildet gefühle zuhaben .. datt wird bestimmt irgend nen freak machen oder?^^

    .... jetzt machen mir da die ganzen gedanken doch etwas angst .... ebend war´s für mich noch alles lächerlich X(

    edit:




    @ ki, ich find lexa doig sexy ;->
    Als Staatlich anerkannter Legastheniker, übernehme ich keine Haftung für Tipp- oder Rechtschreibefehler!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zjusa ()

  • DarkHunterRPGx schrieb:

    Niemals wird ein Roboter den Mensch ablösen können, dafür fehlen ihm dann einfach Dinge die man nicht programmieren kann.

    Außerdem können Maschinen nicht denken - sie sind auf programmierte Befehle angewiesen, oder halt dann auf einen Pool von "Gedanken" (sind dann ja auch nur programmierte Befehle) die sie nutzen können..


    Ist das beim Mensch nicht ähnlich ? Das was er gelernt hat kann er, aber was er nie Gelernt hat kann er auch nicht. ist doch quasi so ähnlich oder nicht ? Könnte ja auch verschiedene Gruppen geben die sich gegenseitig ergänzen.
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>
  • Niemals wird ein Roboter den Mensch ablösen können, dafür fehlen ihm dann einfach Dinge die man nicht programmieren kann.


    Die da wären? Wie ungefähr funktionieren wir Menschen? Sind wir nicht mehr oder minder durch chemische Botenstoffe gesteuert, sozusagen programmiert?


    Außerdem können Maschinen nicht denken - sie sind auf programmierte Befehle angewiesen, oder halt dann auf einen Pool von "Gedanken" (sind dann ja auch nur programmierte Befehle) die sie nutzen können.


    Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich denke, dass Maschinen genauso lernen können.

    Eigentlich finde ich es ja ganz witzig, dass viele Menschen denken, dass wir nicht nachahmbar oder ablösbar sind.
  • Blacki schrieb:

    Niemals wird ein Roboter den Mensch ablösen können, dafür fehlen ihm dann einfach Dinge die man nicht programmieren kann.


    Die da wären? Wie ungefähr funktionieren wir Menschen? Sind wir nicht mehr oder minder durch chemische Botenstoffe gesteuert, sozusagen programmiert?


    Außerdem können Maschinen nicht denken - sie sind auf programmierte Befehle angewiesen, oder halt dann auf einen Pool von "Gedanken" (sind dann ja auch nur programmierte Befehle) die sie nutzen können.


    Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich denke, dass Maschinen genauso lernen können.

    Eigentlich finde ich es ja ganz witzig, dass viele Menschen denken, dass wir nicht nachahmbar oder ablösbar sind.


    Finde es sehr Interessant und sehe es genau so wie du.

    Voralem den letzten Satz finde ich auch ziemlich treffen, bestes beispiel ist ja wohl "Der Gerät".
    Der mensch ist ersetzbar und am besten gegen Maschinen die nichts kosten.
    Lust auf eine Pokemon Kampf Liga ? Ja ?! Dann guck doch mal hier! <Klick>
  • Außerdem können Maschinen nicht denken - sie sind auf programmierte Befehle angewiesen, oder halt dann auf einen Pool von "Gedanken" (sind dann ja auch nur programmierte Befehle) die sie nutzen können.

    Nun, ich denke, wenn die Menschheit irgendwann versteht, wie das Gehirn funktioniert, kann sie es auch auf reine Mathematik reduzieren und Gehirn-Software entwickeln. So weit sind wir aber noch nicht, und ganz ehrlich, irgendwie hoffe ich auch, dass das für immer so bleibt...
  • Hallo,
    Ich würde sagen, mit der Zeit kann dies durchaus möglich sein
    Ein Roboter bzw. ein System braucht natürlich Befehle, die ich selber eingebe, wenn aber die Menschheit irgendwas entwickelt, was das Programmieren 'vereinfacht' wie zB wie es jetzt geht mit [TAB] das man den Befehl vervollständigen kann.
    Wenn man aber eine KI erschaffen kann, dann wäre die KI nicht zu Blöd, um selber Befehle zu geben :)
    Wenn man es auch irgendwie schafft, unsere Intelliegenz erforschen könnte man auch mithilfe von der KI diese Intelligenzen in einen Körper einpflanzen, dass würde dann bei einem Tumor helfen.
  • Pathfinding ist eines der ersten KI Algorithmen die es gibt. Das Wort an sich sollte ja klar sein. Ein Pfad der zufällig generiert wird wie ein Labyrinth z.B. wird automatisch durchlaufen, bis das Ziel gefunden ist. Erstmals in realen Leben bei einen Roboterversuch eine elektronische Maus durch ein Labyrinth zu lenken.

    Eine KI kann nur so weit reichen wie der, der diese erschaffen hat. Mit dem Unterschied das der Denkprozess sehr viel schneller und auch sehr exakt ist als die eines Menschen.

    Eine eigenständige KI die selbst spricht und interagiert wie ein Mensch und sich auch so verhält wird es fürs erste nicht geben. Bezweifle auch das die jetztige Generation das miterleben wird.

    Wohl eher das wir mehr so eine Art Borg werden, bei all den intelligenten Protesen die se heutzutage herstellen.

    Ist alles keine schlechte Sache das mit der KI. Aber jedes Computerprogramm hat seine eigene kleine KI drin. Ein NLE Programm deinterlaced Videomaterialien automatisch z.B. ohne das ihr wissen müsst was das eigentlich ist.
    Eine NLE gibt euch alles vor ohne das ihr überlegen müsst was eigentlich dahintersteckt. Weil gäbe es keine NLEs für eure Videobearbeitung die halbwegs intelligent arbeitet, würde keine Sau Videos bearbeiten, weil sonst keine durchschauen würde ;D

    Windows ist auch eine Art KI. Ober würden wirklich welche glauben das es einfach nur da ist und geht? ^^

    KI ist heutzutage überall zu finden. Ich glaube kaum das einer kein Handy hat ;D
  • Pathfinding ist eines der ersten KI Algorithmen die es gibt.

    Das hat für mich nichts mit KI zu tun. Das ist einfaches algorithmisches Problemlösen: Du sagts dem Rechner, was er tun soll und wie er es tun soll und bekommst - je nach Methode - ein Ergebnis, das sogar noch bestimmte Garantien hat (zum Beispiel: Der gewählte Weg ist der kürzeste zum Ziel).

    KI wäre es jetzt eher, wenn du dem Rechner sagen würdest "Hier, ich will von A nach B, spuck mir mal irgendeinen Weg aus", ihm erklärst, was ein Weg ist usw., ihm ggf. noch sagst, wie zufrieden du mit seinem Ergebis bist und sonst nichts. Der Rechner müsste dann intuitiv selbst herausfinden, wie er zu einer brauchbaren Lösung kommt.

    Ich meine, wenn du auf die Karte schaust und nen Weg von Stuttgart nach Berlin suchst, machst du ja auch keinen Dijkstra über jeden kleinen Feldweg...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

  • "Niemals" ist eine Formulierung, die man in der Wissenschaft "Niemals" verwenden kann.
    Warum soll das denn nicht gehen? Nur weil wir im Moment noch kein Großartiges Verständnis dafür haben, kann das doch in 300 Jahren wieder ganz anders aussehen.
    Nur, weil wir es noch nicht schaffen, Zeitreisen zu unternehmen, heißt es nicht, das wir es "Niemals" schaffen.
  • KI-Roboter gibt es bereits, sie sind zwar nicht "inteligent" in diesem sinne aber sie können lerhnen übe ds kopieren von menschlichen bewegungen.
    Sicher wird es bald möglich sein Roboter zu bauen die normal laufen können und den Menschen als hilfe im Haushalt nützlich sind. Allerdings wird es warscheinlich vorher Roboter-Kampfeinheiten geben, da das Militär da recht schnell drin ist.
    Dann hätte man ein weiteres Problem Roboter die wissen wie man Menschen töted und dazu noch inteligent.
    Selbst reparieren könnn sie ja mitlerweile auch, domit auch andere. Was bedeuten würde sebst wenn man einen Robotter ausschaltet könnte der weider repariert werden.
    Also freut euch auf einen mehrer Jahrzehnte währenden Roboterkrieg.
    "Wenn wir die Wahrheit sagen, dann sind wir schlecht, irgendwo zwischen hart und ungerecht."
    Wir Sind Keine Engel

    ->Liste aller Projekte<-

    Zum Kanal des Todesengels