Fragen zur Behebung der Asynchronität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fragen zur Behebung der Asynchronität

    Anzeige
    Hallo,

    Vor geraumer Zeit hatte ich mal folgenden Thread erstellt gehabt:
    Sound nach dem Rendern Asynchron?

    Dort ging es darum, dass meine Fraps-Aufnahmen prima synchon waren, aber dann nach dem Rendern bei Adobe Premiere Pro asynchron waren.
    Mir wurde gesagt, dass es daran liegt, dass die Fraps-Aufnahme in CFR sei und das Exportieren bei Adobe Premiere Pro bei VFR.
    Nach vielen googlen und googlen habe ich erfahren, dass Adobe Premiere Pro nicht so gut mit Videos klarkommt, die eine VFR haben. Daraus resultierend würde das für mich bedeuten, dass meine FRAPS Aufnahme gar nicht CFR hatte, sondern VFR.
    Ist dies auch möglich und liegt das daran, dass in meinen FRAPS Einstellungen KEIN Haken bei "Look framerate while recording" ist? Sollte ich diesen dann setzen und meine Roh-Aufnahmen hätten dann eine CFR?

    Und ich habe noch einmal ein paar Fragen.
    Rendereinstellungen: CBR oder VBR?
    Wie hoch sollte die Zielbitrate sein? (MBit/s)
  • Nein, normalerweise erstellt FRAPS immer Dateien mit konstanter Framerate. Das lässt sich aber auch immer mit Mediainfo rausfinden - nur um sicher zu gehen.

    CBR oder VBR? VBR und dann zwei Durchgänge. Zielbitrate so hoch ansetzen, dass es für dich einen guten Kompromiss zwischen Dateigröße und Bildqualität ergibt, wenn du schon nicht beides gleichzeitig haben kannst.
  • Lässt sich dies auch irgendwie überprüfen, ob die Fraps-Roh-Datei wirklich eine konstante Framerate hat? Habe bei Mediainfo nämlich dazu nichts gefunden:


    Format : AVI
    Format/Info : Audio Video Interleave
    Format-Profil : OpenDML
    Dateigröße : 95.3 GiB
    Dauer : 37mn 22s
    Gesamte Bitrate : 365 Mbps

    Video
    ID : 0
    Format : FRAPS
    Codec-ID : FPS1
    Dauer : 37mn 22s
    Bitrate : 364 Mbps
    Breite : 1 920 pixels
    Höhe : 1 080 pixels
    Bildseitenverhältnis : 16:9
    Bildwiederholungsrate : 30.000 fps
    ColorSpace : YUV
    BitDepth/String : 8 bits
    Bits/(Pixel*Frame) : 5.848
    Stream-Größe : 95.0 GiB (100%)

    Audio
    ID : 1
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 1
    Dauer : 37mn 22s
    Bitraten-Modus : Constant
    Bitrate : 1 411.2 Kbps
    Kanäle : 2 channels
    Samplingrate : 44.1 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 377 MiB (0%)
    Ausrichtung : Aligned on interleaves
    Interleave, Dauer : 1000 ms (29.99 video frames)
  • Hier im Vergleich noch mal die Daten von der exportierten Datei, DIE dann asynchron ist.
    Diese ist auch eine Sekunde kürzer, woher kommt das?


    Format : MPEG-4
    Format-Profil : Base Media / Version 2
    Codec-ID : mp42
    Dateigröße : 3.69 GiB
    Dauer : 37mn 21s
    Modus der Gesamtbitrate : Variable
    Gesamte Bitrate : 14.1 Mbps
    Kodierungs-Datum : UTC 2013-12-07 17:39:01
    Tagging-Datum : UTC 2013-12-07 17:42:52
    ©TIM : 00:00:00:00
    ©TSC : 30
    ©TSZ : 1

    Video
    ID : 1
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format-Profil : High@L5.1
    Format-Einstellungen für CABAC : Yes
    Format-Einstellungen für ReFrames : 3 frames
    Codec-ID : avc1
    Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
    Dauer : 37mn 21s
    Source_Duration/String : 37mn 21s
    Bitraten-Modus : Constant
    Bitrate : 14.0 Mbps
    Breite : 2 560 pixels
    Höhe : 1 440 pixels
    Bildseitenverhältnis : 16:9
    Modus der Bildwiederholungsrate : Variable
    Bildwiederholungsrate : 30.000 fps
    minimale Bildwiederholungsrate : 30.000 fps
    maximale Bildwiederholungsrate : 30.030 fps
    Standard : NTSC
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Scantyp : Progressive
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.127
    Stream-Größe : 3.65 GiB (99%)
    Source_StreamSize/String : 3.65 GiB (99%)
    Sprache : English
    Kodierungs-Datum : UTC 2013-12-07 17:39:01
    Tagging-Datum : UTC 2013-12-07 17:39:01
    colour_primaries : BT.709
    transfer_characteristics : BT.709
    matrix_coefficients : BT.709
    mdhd_Duration : 2241833

    Audio
    ID : 2
    Format : AAC
    Format/Info : Advanced Audio Codec
    Format-Profil : LC
    Codec-ID : 40
    Dauer : 37mn 21s
    Source_Duration/String : 37mn 21s
    Bitraten-Modus : Variable
    Bitrate : 158 Kbps
    maximale Bitrate : 252 Kbps
    Kanäle : 2 channels
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 44.1 KHz
    Compression_Mode/String : Lossy
    Stream-Größe : 42.1 MiB (1%)
    Source_StreamSize/String : 42.1 MiB (1%)
    Sprache : English
    Kodierungs-Datum : UTC 2013-12-07 17:39:01
    Tagging-Datum : UTC 2013-12-07 17:39:01
    mdhd_Duration : 2241887
  • Und hier haben wir nun VFR ^^

    wird dein Problem sein.
    ___

    @Julien: Ich rate eher zu 25fps, bleibt bei youtube mehr quali über, da weniger frames mit bitrate versorgt werden müssen ^^
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Ich habe die Problematik mal auf dem englischen Adobe Forum geschildert und gefragt wie ich denn den Modus der Bildwiederholungsrate ändere. Dabei kam raus, dass Adobe Premiere Pro eigentlich IMMER mit konstanter Framerate expoertiert und das der Fehler bei MediaInfo liegen könne:

    "I've seen Mediainfo be wrong before. I'd not trust that on this and look to some other cause for the sync error."

    Eine andere Person antwortete:
    "Hmmm... not sure what might cause this. Have you tried encoding to Quicktime MPG4/H264 instead?"

    Was meint die Person damit genau?

    Und wieder eine andere Person antwortete:
    "I might also suspect a PAL project being exported at 30 frames per second.

    Also, your export image size is NOT a standard (broadcast) video size.

    Try to find a export preset that matches your project frame rate and desired image size."

    Was meint die Person damit genau?!
  • Sorry für Doppelpost, aber sonst bemerkt das hier ja niemand:

    Um sicherzugehen, dass es nicht irgendwo an total verkorksten Exporteinstellungen bei mir liegt, frage ich einfach mal nach wie denn genau die einzelnen Einstellungen sein sollten. Nur um sicherzugehen^^

    Format: H.264 ?
    Grundlegende Videoeinstellungen: 1080p: 1920x1080 , 1440p: 2560x1440 ?
    Framerate: Ich nehme in 29,97 Frames auf, also hier auch 29,97 Frames?
    Feldfolge: Progessiv ?
    Seitenverhältnis: Quadratische Pixel (1,0) ?
    Fernsehnorm: NTSC ?
    Profil: Hoch ?
    Pegel: 4.0 ?
    mit maximaler Tiefe rendern: Ja ?
    Bitratenkodierung: VBR, 2 Durchgänge ?
    Zielbitrate (Mbit/s): 8 ?
    Maximale Bitrate (MBit/s): 12 ?
    Keyframeabstand: ja ? 90 ?

    Audioformat: AAC ?
    Audiocodec: AAC ?
    Samplerate: 44100 Hz ? (Bei mir ist sowohl die Audacity-Aufnahme, als auch die Fraps-Aufnahme in 44100 Hz)
    Kanäle: Stereo = (AUch bei beiden Roh-Datein Stereo)
    Audioqualität: Hoch ?
    Bitrate (KBit/s): 320 ?
    Priorität: Bitrate ?
  • Ferrari5102 schrieb:

    Framerate: Ich nehme in 29,97 Frames auf, also hier auch 29,97 Frames?

    Nimm in glatter FPS Rate auf, dieses krumme zeug kann zu Asynchronität führen, weil das in keinsterweise glatt ist, rundungsprobleme.

    keyframe das 10 fache der fps rate.

    2 durchgänge in jedem fall, bei der max bitrate ruhig extrem großzügig sein um peaks zu erlauben, es wird sich eh an die zielbitrate gehalten. Bei 1080 würd ich wenigstens 10mbit ziel machen

    mit maximaler Tiefe rendern: Ja ?


    tja was auch immer premiere mit so einer oberflächigen option meint.. das kann ja vieles bedeuten. Hachja adobe und encoding es ist ein trauerspiel..
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Boah egal was ich mache, die Asynchronität bleibt bestehen. Auf dem Adobe Premiere Pro Forum meinen die alle, dass Adobe Premiere Pro keine variable Framerate verwendet und daher MedaInfo da anscheinend irgendeinen Fehler macht?!
    Ich wäre unter diesen Bedingungen jetzt schon endgültig umgestiegen, aber ich mag einfach die einfachen, unkomplizierten und zahlreichen Bearbeitungsmöglichkeiten bei Adobe Premiere Pro... Wie kann es bitte sein, dass ein so teures "Profi"-Programm es nicht hinbekommt ein Video SYNCHRON zu rendern! Das bekommt selbst der Windows Movie Maker hin... Entweder ich bin übelst inkompetent und bekomme es nicht hin, der Fehler liegt bei Adobe Premiere Pro oder meine Version auf dem PC hat irgendeinen Bug...
  • Hastes denn nun mal mit 30 fps, statt dieses krumme 29,97 gedöhns probiert?

    Sind es mehrere Videos die du importierst? Exportier dann mal den Audio mit SSM aus den Videos und füg das Audio dann in Premiere ein.

    [ Text-Tutorial ] SagaraS Scriptmaker (GUI)
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Ich habe jetzt ETWAS BEMERKT!!!!!!!!!!

    Ich habe mir das Video, was Premiere ausgespuckt hat mal genauer angeschaut und dieses direkt mit dem YouTube-Video vergleichen und man mag es nicht glauben, aber das Video, das Premiere exportiert hat IST synchron!
    Ich habe immer auf das YouTube-Video geachtet, welches asynchron ist. Aber woher kommt denn das jetzt? Wie kann das Video, das ich hochlade synchron sein, während das Video dann auf YouTube asynchron ist?!
    Habe die beiden Videos GENAU verglichen und es stimmt wirklich...Das Video auf YouTube ist das asynchrone, nicht das was Premiere ausspuckt.

    (Ja, aber mit 30 FPS gearbeitet)
  • Das Video wird auf youtube asynchron wenn die Audio und Videospur nicht auf die ms exakt gleich lang sind. SSM behebt dieses Problem. Bitte mit SSM den Ton exportieren und den exportierten Ton in Premiere einfügen, statt von Premiere den Ton aus der avi/den avis nehmen zu lassen.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Wenigstens konnte ich jetzt das genauere Problem endlich mal identifizieren^^

    Aber warum sind denn Audio- und Videospur nicht exakt gleich lang? Wie? Warum? Und wann entsteht dies? Kann man das irgendwie beheben?

    Habe zu deinem Post ein paar Fragen:

    1. Was ist SSM? Wenn ich danach google, dann werden mir Sachen wie "Sozialistische Selbsthilfe Mülheim", "Technik Modellhubschrauber" und " Einheitlicher Bankenaufsichtsmechanismus" vorgeschlagen.
    2. Schritt für Schritt?: Bei der Roh-Fraps-Datei den Ton mit diesem "SSM" exportieren. Dann die Roh-Fraps-Datei, den exportierten Ton und meine mit Audacity aufgenommene Tonspur einfügen. Dann den Ton der Roh-Fraps-Aufnahme quasi auf 0 setzen. Oder einfach löschen und dann das gesamte Projekt so exportieren lassen?

    @Sagaras

    Weiter oben habe ich sämtliche "Produktionsschritt"-Datein mit den Mediainfo Informationen geposted.
  • SSM hab ich dir in Post #12 verlinkt.

    Aber warum sind denn Audio- und Videospur nicht exakt gleich lang? Wie? Warum? Und wann entsteht dies? Kann man das irgendwie beheben?


    Weil die Spuren nie gleichzeitig geschlossen werden auf die ms. Das geschieht hintereinander. Nicht mal eine Videokamera kann das exakt gleich schließen.

    Zum einen liegt es darin begründet das dein Video im Falle 30 fps nur alle 33ms geschlossen werden kann, da bei 30 fps nunmal ein frame = 33ms lang ist.
    Audio kann jederzeit geschlossen werden.

    Zum anderen liegts eben an den technischen Aspekt, das hintereinander geschlossen wird. Es wird niemals 100% synchron geschlossen werden können.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Ferrari5102 schrieb:

    1. Was ist SSM? Wenn ich danach google, dann werden mir Sachen wie "Sozialistische Selbsthilfe Mülheim", "Technik Modellhubschrauber" und " Einheitlicher Bankenaufsichtsmechanismus" vorgeschlagen.

    SSM ist die von De-M-oN entstandende und zur Zeit recht nützliche Abkürzung für den Sagaras Scriptmaker (SSM). ^^

    SSM ist ein für MeGUI entwickeltes Scriptmaker Programm für die erleichterte Videoerstellung (Bearbeitung oder besser gesagt Encodevorbereitung via Frameserver).

    Der Audioexport dort ist ganz besonders. Ich habe ihn mal für De-M-oN programmiert für seine Descent Aufnahmen, da sich die Aufnahme immer gesplittet hat und somit Audio und Video bei einem zusammenführen nie richtig Synchron waren.
    Insbesondere ist mir dadurch die Entwicklung für das zusammenfügen von Videoteile in den Sinn gekommen, sodass jedes Video mit einen anderen verknüpft werden kann. Sowohl für Audio, als auch halt für Videoanteil.
    Das Video wird dabei in eine AVS Datei gespeichet mit der MeGUI arbeiten kann und die Rohdatein via AVS Datei (AVISynth Frameserver) direkt encodieren tut.
    Die exportierten Audiospuren müssten insofern mit Audacity oder was auch immer noch gemischt werden. Sollten beide Spuren in der Rohaufnahme enthalten sein, könnte man auch via Audiomix alle vom SSM aus mischen lassen. Empfehle ich aber nicht für Let's Player, da man so keine Kontrolle bezüglich der Lautstärken der Audiospuren hat.

    Ferrari5102 schrieb:

    Weiter oben habe ich sämtliche "Produktionsschritt"-Datein mit den Mediainfo Informationen geposted.

    Jo, schon gesehen. Aber das sieht halt alles ok soweit aus. Ich kann mir nur vorstellen, das beim Abspielen auf deinen Player ein Delay stattfindet und YT alles korrekt macht oder die Codec Einstellungen auf deinen Rechner diesen Delay erzeugen. Würde heißen das auf deinen Rechner vllt alles normal ist wenn du es anschaust, es aber in Wirklichkeit ein Delay schon gibt.

    Würde schon einiges erklären.

    Ferrari5102 schrieb:

    2. Schritt für Schritt?: Bei der Roh-Fraps-Datei den Ton mit diesem "SSM" exportieren. Dann die Roh-Fraps-Datei, den exportierten Ton und meine mit Audacity aufgenommene Tonspur einfügen. Dann den Ton der Roh-Fraps-Aufnahme quasi auf 0 setzen. Oder einfach löschen und dann das gesamte Projekt so exportieren lassen?

    Aufnahmen in den SSM ziehen. Alle die du verknüpfen willst miteinander. Natürlich auch in der entsprechenden Reihenfolge. Intro, Game, Outro etc pp.

    Der Audioexport beschränkt sich auf den in Blau eingerahmten Kästchen. Nutzt eines deiner Videos FFMS2, so wird alles indexiert (Wird in späteren Versionen nicht mehr sein.), FPS ändern nur einschalten, wenn die FPS zwischen deinen Videos unterschiedlich ist. Also die in der Liste. Ist kein Haken unter Audio Track, wird in 44100Hz, 16 Bit, Stereo exportiert. Mono export sollte klar sein. Die gleichen Werte halt nur als Monospur. Die Info erzeugt dir Bilder womit man die Differenz ersehen kann zwischen Video und Audiolänge eines jeden Einzelnen Videos und einmal Gesamt betrachtet. Audiomix halt weg lassen, da FFMS2 erzwingt wird. Muss nicht sein. Gerade bei FRAPS unnötig.

    Bei Audiotrack ist 0 die erste Audiospur, 1 die 2te, 2 die 3te usw...

    Wenn du dann auf die Noten klickst erstellt dir Virtual Dub die WAV Datei die du dann nutzen kannst.

    Alle Audiospuren werden dann zu den dazugehörigen Videospuren auf die Millisekunde genau angeglichen und verknüpft ^^
  • Vielen Dank für die ausführliche Erklärung! :)

    Hier ist zum Beispiel mein neuestes Video:
    youtube.com/watch?v=qNvSGqrYQTM
    Gehe man zu Minute 24:08
    Man erkennt an der kurz darauffolgende Stelle, wo ich mit der Maus auf das Feldersymbol klicke, dass der Sound etwas später kommt, als die im Video passierende Reaktion. Auf meinem PC ist diese Problematik bei der Datei nicht vorhanden.
    Habe mir das Video eben mal auf meinem Handy auf der YouTube-App angeschaut und dort existiert das identische asynchrons-Problem.

    Nur mal für sehr dumme:
    Um das SSM Programm zum Laufen zu kriegen brauche ich Virtual Dub. Habe ich mir auch bei der Verlinkung heruntergeladen. Habe jetzt in einem Winrar-Ordner ne Menge Kram din und auch mehrere exe.Dateien. Welche muss ich genau starten und wenn ich mir SSM heruntergeladen habe, wie spielen die beiden Sache dann zusammen? Muss ich da irgendwie eine Verknüpfung zu dem Programm herstellen oder wie?
    Und mit diesem Programm arbeiten doch wohl verhältnismäßig extrem wenig Menschen, prinzipiell arbeiten die ALLERMEISTEN auch großen Let's Player da doch ähnlich, wie ich. Einfach reinziehen und auf exportieren drücken. Fertig. Warum habe dann nur ich dieses nervige Asynchronitätsproblem und sehr viele andere, die auch Adobe Premiere Pro nutzen nicht? Hat das überhaupt was mit Adobe Premiere Pro zutun? Und wie gesagt, warum haben das Problem so viele andere nicht?

    EDIT:

    Habe jetzt den endgültigen Fehler selbst herausgefunden. Habe noch mal die, von Adobe Premiere Pro, exportierte Datei hochgeladen und sie ist vollkommen synchron. Sonst habe ich nämlich, so schlau ich auch bin, die exportierte Datei genommen und noch einmal in Handbrake gestekckt, damit die Datei noch einmal gut kleiner wird. Ich weiß Qualitätsverlust und so, aber der Vorteil den ich durch die wesentlich kleineren Dateien bekommen habe, war schon groß. Auf jeden Fall ist das Asynchronitätsproblem erst aufgetreten, nachdem das Video noch einmal in Handbrake exportiert wurde. Dann muss ich das wohl in Zukunft lassen und die größeren Dateien hochladen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ferrari5102 ()