Welche (Un)kosten sind euch durch das LPen entstanden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welche (Un)kosten sind euch durch das LPen entstanden?

    Anzeige
    Mich würde einmal interessieren, wie viel Geld hier so manch einer schon gelassen hat, um seine Vorstellungen (Sound, Grafik, Bequemlichkeit) für ein fast perfektes (in seinem Sinne) LP umzusetzen. Durch die Suchfunktion habe ich leider keinen ähnlichen Beitrag gefunden, sollte er dennoch existieren kann man meinen ja löschen.

    Vielen LPer reicht ja schon ein normales Headset und der Rechner den er schon zu Hause hat. Andere wiederum (mich eingeschlossen) sind damit nicht zufrieden und investieren lieber etwas mehr Geld. Meistens merkt man erst was einem fehlt, während man seine ersten LPs macht und zur Verfügung stellt.

    Gleich vorweg:
    Nein, dieser Beitrag soll kein Schwanzvergleich sein, und ich definiere auch nicht meine Persönlichkeit über Dinge wie ein Mikrofon oder einen guten Rechner, dies soll ein Informations- und Erfahrungsaustausch sein, mehr nicht. Etwaige Neidergüße oder Sprüche ala: "Sowas brauchts doch alles überhaupt nicht zum LPen" kann man sich sparen. Wenn jemand für sich in Anspruch nimmt mit einem 10 euro Headset und seinem core2duo LPs zu machen und ihm dieses reicht und er zufrieden damit ist, dann ist das vollkommen in Ordnung und ich würde mir nicht anmaßen ihn deswegen zu kritisieren. Was jemand braucht, um zufrieden mit seinen LPs zu sein, solltet ihr den betreffenden Personen lieber selbst überlassen



    Dann möge es beginnen:

    Als ich anfing (September '13) hatte ich nichts außer meinem Rechner den ich mir zwei Monate zuvor, unabhängig von geplanten LPs, zusammengestellt habe, ein Gamescom 780, afterburner und moviemaker. Mehr nicht. Ich dachte halt das reicht schon. Auf den Boden der Tatsachen angekommen bin ich dann, als ich merkte, dass meine Sound und Bildqualität einfach nicht meinen Ansprüchen genügte.

    Ich werde nun hier die wichtigsten Sachen aufzählen (kabel wie eine USB Verlängerung etc. spare ich mir einfach mal) und vor allem kurz dazu schreiben, ob sich die Anschaffung gelohnt hat oder ob ich jetzt, mit meinem angeeigneten Wissen anderes entscheiden würde. Würde mich freuen wenn ihr zu den Sachen die Ihr euch so gekauft habt auch kurz eure selbst gemachten Erfahrungswerte und Geschichtchen dazu schreibt.



    Kauf Nr.1

    Neue Aufnahmesoftware: Mirillis Action! für 25,-
    -Für jeden Anfänger sehr zu empfehlen, da einfach zu bedienen, gute quali! Aber leider nur lossy codec mit avi. Dafür kann das Teil den Desktop aufnehmen und war alleine deshalb schon kein Fehlkauf. Würde ich wieder kaufen!


    Kauf Nr.2


    DXTory für ca 35,-
    Hat sich absolut gelohnt, vor allem in Verbindung mit MeGUI und Audacity und viel Hilfe von DEMONs tuts und Tips hier im Forum der beste Kauf bis dahin!


    Kauf Nr.3


    TBone SC 450 USB im Bundle für 120,-
    -Dachte mir eigentlich, das wäre genau das Teil mit dem man halbwegs professionell sein Gesabbel aufnehmen könnte, weit gefehlt.
    Erstens muss ich sagen, dass ich das Bundle unnötig finde, der Mikrofonständer nervt, die Füsse sind zu ausladend und wenn man den Stativarm zu weit raus zieht kann es passieren dass es umkippt, war eigentlich immer nur am hin- herräumen von dem Teil. Nicht kaufen wenn man nicht doch vor hat im Stehen aufzunehmen :D
    Das Mikrofon selbst ist so lala, mich nervt die Rauscherei einfach tierisch, das sollte nicht sein und ist ja ein altbekanntes Problem bei diesem Mikrofon, sodass eine Nachbearbeitung mit Rauschentfernung notwendig ist, was natürlich wieder zu lasten der Qualität geht. Absolutes No-go! Das Kabel das hinten in das Mikro geht sitzt viel zu locker, da sollte thomann mal drüber nachdenken.
    Hätte also können gute 20 Euro sparen wenn ich nicht das Bundle gekauft hätte (hätte, hätte, Farhadkette) und noch mehr wenn ich gleich zum RODE NT1A gegriffen hätte. Der Spruch: Wer billig kauft, kauft zweimal, hat sich hier also absolut bewahrheitet, denn das Rode steht jetzt auf meinem Wunschzettel und wird demnächst angeschafft!


    Kauf Nr.4

    Pronomic Mikrofonarm 50,-
    -Aaaaaaaah, endlich kein blödes, wackelndes, nervendes Stativ mehr sondern ein richtig großer langer Mikrofonarm, der einem das Gefühl gibt in einer Radiostation am Mikrofn zu sitzen und einfach weggeklappt werden kann. Nur zu empfehlen! Qualitativ absolut Top und gut 30 euro billiger wie der Rode-Arm! Erst war ich skeptisch ob die kleine Klemme das Riesenteil überhaupt an der Tischkante halten kann, aber ich bin echt erstaunt wie bombenfest das ding sich an meinen Tisch klammert. Endlich mal ein angenehmer Kauf, das Teil geb ich nie wieder her! Lohnt sich! :love:





    Kauf Nr.5


    Poppschutz von KM 20,-
    -Der riesige Poppschutz des Tbone Bundles ging mir so auf den Keks, dass ich mir eine kleinere Version von Km bestellt habe, Viel besser. Hab ich schon erwähnt, dass das Tbone Bundle in meinen Augen nichts taugt?




    Kauf Nr.6

    SSD Samsung Evo 120GB und Samsung Evo 250GB zusammen 240,-
    -Nach einiger Zeit musste ich feststellen, dass 2 Festplatten (1x 1TB und 1x 2TB) einfach nicht gut genug sind zum Spielen, Aufnehmen, Bearbeiten. Ich wollte die HDDs zum Aufnehmen und Bearbeiten nutzen und die SSDs für Windows und Spiele, eine sehr gute Entscheidung, schnelles angenehmes arbeiten von den SSDs und unkomprimiertes Aufnehmen auf die HDDs. Zwar ging das ganze mächtig ins Geld und hat den Kauf des Rode NT1A wohl um einiges verzögert, aber man muss Prioritäten setzen. *war das jetzt zu geschwollen?*



    Fazit: In der kurzen Zeit in der ich nun LPs mache habe ich bis jetzt also knapp 500 Euro ausgegeben, ich muss zugeben ich erschrecke schon gerade ein wenig wo ich die Summe sehe. Weitere Anschaffung werden sein: Das Rode Mikrofon und ein gescheites audiointerface, das werden wohl wieder so 300 werden, hätte ich mir gleich das Rode gekauft anstatt das unnötige Tbone... aber naja, man lernt halt nie aus...


    Jetzt bin ich mehr als gespannt auf eure Summen und Erfahrungen, Fehlkäufe und Fehlgriffe!










    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oTe ()

  • Anzeige
    Aktuell habe ich bis auf Mikro, Festplatte und Mirillis nichts weiter ausgegeben.
    Aber es gibt ein paar Punkte die ich Korrigieren möchte:

    DXTory gibt es derzeit für 25 - 26 Euro, je nach Kurs und nicht für 35 Euro.

    Warum ein SC 450? Man nimmt nur Mono auf, da braucht man kein Stereo-Mikro.
    Auf YT gibt es dieses tolle Video von Julian das den Unterschied zwischen Mono und Stereo erklärt: youtube.com/watch?v=AZPLadBNSkI
    Durch ihn habe ich mich fürs SC 440 entschieden.
    Hier reicht das SC 440 vollkommen. Rauschen habe ich keines, man sollte das Mikro auch im Vorfeld richtig einstellen
    und unter Windows nicht auf 100% stellen. Ich habe es zb. bei 60 - 70%, je nach bedarf.

    Der Ständer ist wirklich Mist, da sollte man sich wirklich einen besseren holen. Der Popp-Schutz ist okay und sooo groß ist er eigentlich nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Comp4ny () aus folgendem Grund: Legendary of Rechtschreibung!

  • 2 Capture Stations 300€
    Capture Card 80€
    TBone SC440 Bundle 80€
    FRAPS 25€

    Ansonsten noch Beyerdynamic Kopfhörer (Beyerdynamic DT770 - 150€), aber die zählen nicht.

    Geld müsste ich eigentlich schon mehrfach wieder raus haben durch Videos.

    edit: Hinzu kommen ein paar Spiele, die ich mir ohne Youtube-Kanal wohlmöglich nie gekauft hätte und eine WiiU samt Spiele dafür. Und Humble Bundles immer mehrfach gekauft, falls Koop-Titel enthalten sind für Kumpels.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von THC ()

  • Comp4ny schrieb:

    Aktuell habe ich bis auf Mikro, Festplatte und Mirillis nichts weiter ausgegeben.
    Aber es gibt ein paar Punkte die ich Korrigieren möchte:

    DXTory gibt es derzeit für 25 - 26 Euro, je nach Kurs und nicht für 35 Euro.


    Hier reicht das SC 440 vollkommen. Rauschen habe ich keines, man sollte das Mikro auch im Vorfeld richtig einstellen
    und unter Windows nicht auf 100% stellen. Ich habe es zb. bei 60 - 70%, je nach bedarf.

    Der Ständer ist wirklich mist, da sollte man sich wirklich ein besseres holen. Der Popp-Schutz ist okay und sooo groß ist er eigentlich.
    Dann hattest du wohl einen guten Kurs, ich hatte diesen nicht!
    Danke für deine Belehrung über das einstellen eines Mikros. Wurde auch schon getauscht, hat sich aber nichts getan, nicht so schlimm, ich besorg mir sowieso das Rode und das tbone bleibt als ersatzmikro im schrank, da ist es gut aufgehoben und dort gehört ein USB Mikro auch hin. Auch möchte ich gleich dazu sagen: Nein ich habe kein billig Mainboard (Asus M5A 97 Evo R2.0), nein ich habe es nicht am front usb, alle treiber sind immer auf dem aktuellsten Stand dank driver-station.com. Der Pegel ist super eingestellt, Ausschlag bei/zwischen -12 und 0 ohne übersteuern wenn es mal etwas lauter wird, was eigentlich auch nicht schlimm wäre wenn es mal passieren sollte. Ob win 8, 8.1 oder 7 spielt keine rolle, das rauschen ist da. Punkt! Dies soll aber kein tbone USB rauschthread werden sondern: thema siehe oben!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oTe ()

  • THC schrieb:



    edit: Hinzu kommen ein paar Spiele, die ich mir ohne Youtube-Kanal wohlmöglich nie gekauft hätte und eine WiiU samt Spiele dafür. Und Humble Bundles immer mehrfach gekauft, falls Koop-Titel enthalten sind für Kumpels.
    Ohje, du hast recht, die kosten für die Spiele sind natürlich auch noch ein Faktor den ich vergessen hab, da will ich nicht drüber nachdenken! ^^
  • Mikro: T.Bone SC 450 Set - 120 Euro
    3 TB Festplatte: 110 Euro

    + Stromkosten für Upload (Über Nacht würde ich sonst den Rechner nicht einfach so laufen lassen).
    + Spielekosten - Das ein oder andere Game hätte ich mir wohl nicht gekauft wenn der Kanal nicht wäre.

    Irgendwie schon bekloppt wenn man bedenkt was man sonst hätte für 230 Euro alles kaufen können. Aber was tut man nicht alles für sein Hobby ;).
    Schreibfehler besser ich morgen aus. Versprochen. Denn irgendwann ist immer morgen.
  • oTe schrieb:

    Neue Aufnahmesoftware: Mirillis Action! für 25,-
    -Für jeden Anfänger sehr zu empfehlen, da einfach zu bedienen, gute quali! Aber leider nur lossless codec mit avi.

    Du meinst wohl eher es kann leider nur Lossy. Denn das stimmt wenigstens :D

    Desktopaufnahme ist nun nix, wofür man Geld bezahlen muss, das kann auch MSI Afterburner und das mit verlustfreiem Codec ^^
    __
    Zu den Unkosten zähle ich jetzt keine Dinge, die ich mir auch ohne LP so oder so geholt hätte, ergo im groben die Liste die nur wegen LP gekauft worden ist:

    Festplatten: 2 Barracuda 7200.14 im RAID 0 Verbund ( 350 mbyte/s (nicht theoretisch, sondern gemessen :) )
    Mikrofon: Rode NT2-A
    Audiointerface: Presonus Audiobox 22 VSL
    Aufnahmeprogramm: DXTory - ist aber ein zweischneidiges Schwert, da ich auch vor LPs schon hin und wieder Videomaterial aufgenommen habe. z.B. lustige Crashes in NFS oder Flatout, oder sonstige lustige Dinge. Ein ganz kleiner Teil davon hatts auf meinem kanal geschafft, sollte ich mal mehr hochladen eig. Von daher eher so 50/50 hier. Ich hättes wohl auch ohne LP gekauft.
    Gehäuse: Das brauch ich zwar auch ohne LPs logischerweise, aber durch LP hab ich mich diesmal um ein gut geräuschdämmendes Gehäuse bemüht und das Nanoxia Deep Silence 2 empfohlen bekommen, was diese Aufgabe auch excellent verrichtet. Vor LPs war es mir sowas von total egal wie laut meine Mühle ist^^ Aber da mein Mikrofon es so schön dolle aufgezeichnet hatte, musste ich nun definitiv umdenken :D

    Ansonsten dürftes das eig. auch schon gewesen sein. Alles andere hätt ich mir auch ohne LP geholt.
    Aktuelle Projekte/Videos