Was haltet ihr so denn vom Arbeitsamt bzw. Jobbörse?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was haltet ihr so denn vom Arbeitsamt bzw. Jobbörse?

    Anzeige
    Hallo liebe Leute


    Ach ja ich dachte ich schreibe mal ein Thema an was mich auch selber betrifft.

    Was haltet ihr vom Amt bzw. Jobbörse? Ist euch schonmal etwas total beschissenes bei denen passiert?

    LG Sandra
    <3 Braucht ihr ein Kanalbanner oder euch als Chibi? Dann besucht diesen Thread ! <3

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kristallflamme ()

  • Ich hatte mit dennen noch keinen Kontakt, kenn das aber von Freundin.
    Unter aller Sau, was die stellenweiße abziehn.
    Die Versuchen nicht den Leuten zu helfen, sondern erfüllen einfach ihre Vorschriften, alles andre ist egal. Man merkt einfach, dass da Staatszombies mit Einfühlvermögen und selbstständigem Denken wie n Stück Brot sitzen und keine Menschen.
    Dann noch der ich nenns mal Psychoterror, den die da abziehn...ne Arbeitsamt ist so ne Sache, die ich keinem wünsche.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IAdmiralAwesomeI ()

  • Hatte bisher zum glück auch noch keinen Kontakt mit denen - hab aber auch Internetbekannte, die mit denen Probleme haben.

    Die studieren, haben viel zu wenig Geld, bekommen aber keine staatliche Unterstützung ... yay gj

    Ich möchte nie mit denen zu tun haben ehrlich gesagt, Leute die konsequent nur ihre Regeln durchboxen, und auf das Leid anderer scheißen. Hauptsache denen selbst gehts gut ...
  • Anzeige
    ich war nach meiner lehre 1 jahr lang arbeitslos. bin dann zum amt und wollt bissel arbeitslosengeld beantragen. als info: in meiner lehre hab ich kein lehrlingsgeld erhalten. als ich dann beim amt war sagten die mir das ich kein arbeitslosengeld erhalten da ich ja kein lehrlingsgeld bekommen habe. und eigentlich gäbe es ja solche lehrstellen nicht (ach ne, ich hatte ja nur sowas...). der knaller war auch, ich hatte diese lehrstelle damals vom amt bekommen. als ich denen das verklickern wollte sagte sie: ne sowas vermitteln wir nicht. WTF??? naja war halt nen jahr arbeitslos bis ich denn endlich eine arbeit gefunden habe.

  • JeekssawLP schrieb:

    ich war nach meiner lehre 1 jahr lang arbeitslos. bin dann zum amt und wollt bissel arbeitslosengeld beantragen. als info: in meiner lehre hab ich kein lehrlingsgeld erhalten. als ich dann beim amt war sagten die mir das ich kein arbeitslosengeld erhalten da ich ja kein lehrlingsgeld bekommen habe. und eigentlich gäbe es ja solche lehrstellen nicht (ach ne, ich hatte ja nur sowas...). der knaller war auch, ich hatte diese lehrstelle damals vom amt bekommen. als ich denen das verklickern wollte sagte sie: ne sowas vermitteln wir nicht. WTF??? naja war halt nen jahr arbeitslos bis ich denn endlich eine arbeit gefunden habe.

    Das würde mir aber auch komisch vorkommen - es gibt ernsthaft offizielle! lehrstellen ohne ausbildungsvergütung? noch nie gesehen sowas
    Hast du vom FA nix papierisches bekommen? irgendwelche kontaktinfos oder sowas? ausgedruckt mit datum deren logo und ansprechpartner oder sowas? dann hätteste denen das beweisen können :D
  • Also zum Glück war ich nach meiner 1sten Lehre nur 1 Monat beim Amt gemeldet und ich bete zum lieben Gott das es das letzte mal in meinem Leben war (sehr unwahrscheinlich, aber naja träumen darf man ja noch...).
    Jedenfalls habe ich im laufe dieses einen Monats echt nix positives erlebt, ich musste damals eine "Musterbewerbung" zum Termin mit bringen und habe prompt eine ca. 3 Jahre alte Bewerbung mit genommen, da waren 1,2 Rechtschreibfehler drin und dafür wurde ich prompt als "dumm" betitelt, so würde ich keinen Job bekommen....mensch hat der knaller sich aufgeregt!

    Das absolut beste an dem Tag:

    Ich musste wie alle anderen natürlich warten bevor ich zu dem Vogel da rein gehen konnte....ich sitze da ganz ruhig und friedlich, da kommt einer der "jüngeren" Mitarbeiter vom Amt an mir vorbei (mit einer Frühstücksschnitte in der Hand) und ich will ihm gerade in diesem Moment einfach nur einen "guten Morgen!" wünschen und was macht der? Glotzt mich an als wenn ich sein Chef wär und meint: "Keine Panik ich arbeite schon noch!" 8|

    Nach dem Termin hab ich genau 20 Bewerbungvorschläge bekommen, welche entweder garnicht mehr gültig waren, oder aber für einen ganz anderen Ort ausgeschrieben waren, oder eben nicht meinen Kriterien entsprochen haben. Ich habe im selben Monat noch eigene Adressen raus gesucht und das ganze einfach selber in die Hand genommen und siehe da....nach einer Probewoche und einem kurzen Bewerbungsgespräch später hatte ich meine 2te Ausbildung, seit 2 Jahren bin nun in dem selben Unternehmen als festangestellter Mitarbeiter tätig und wohne seit 1 Jahr glücklich und zufrieden in einer kleinen 50qm Wohnung in Iserlohn.

    Daher sage ich:

    Wer Arbeit sucht der findet auch welche, einfach das Zepter selber in die Hand nehmen und sich auf ganz natürliche Art mühe geben!

    MfG

    der Van :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VanTheDragonslayer ()

  • Ach die guten guten Leute vom Arbeitsamt. Hatte auch schon mit den gnädigen Damen und Herren zu tun.
    Ich hatte immer das Gefühl, dass es denen nicht wirklich darum geht, dass sie einem helfen, sondern einfach, dass sie
    dich von der Liste runter kriegen und die Arbeitslosenzahl um 1 sinkt, egal was kommt. Da schaut man vielleicht 2 - 3 Monate, dass man
    irgendwo in nen Beruf gedrückt wird und wenns nicht klappt? Ab in ne Zeitfirma, scheiß drauf ob du ne Lehre machen willst oder nicht.

    Fragen dich erst, wie es mit Bus-/Bahnverbindung aussieht und schicken dir dann fast ausschließlich Stellen, die 40+ Kilometer
    entfernt sind. Aber wehe du bewirbst dich da nicht schön brav (auch wenns rein fahrtechnisch nicht gehen sollte), dann hast du deinen
    Terror. Was die Beraterin meiner damaligen besten Freundin (hatte sie begleitet) abgeliefert hat, war unter aller Kanone.. das ging schon
    stark unter die Gürtellinie (teils sogar auf die Erziehung ihrer Eltern eingeprügelt). Gott sei Dank hab ich mit denen nichts mehr am Hut.
    Dies könnte einer Signatur ähneln... KÖNNTE!

    =-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-=
    Aktuelle Projekte:

    Undertale
    Ib [Horror RPG]
    The Legend of Zelda: Ocarina of Time
    Kirby Superstar [Together]

    =-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-==-=-=-=

  • Moment, ich bin verwirrt.

    Wenn man ARGE bekommt, dann wird Arbeitsamt einen zum Arbeiten zwingen. Wenn man kein ARGE o.ä. bekommt, dann soll es dem Arbeitsamt doch wurst sein ob man arbeitet oder nicht. Ehrlich gesagt habe ich nach dem Eingangspost nicht wirklich kapiert welcher Fall auf euch zutrifft.

    Ansonsten hatte ich bis jetzt keine sonderlichen Schwierigkeiten mit Arbeitsamt. Ich war nur 6 Monate arbeitslos, bekam ARGE, mein Berater nervte ein paar mal, ich habe ihm aber klar gemacht, dass ich grade mein FSJ gekündigt habe weil ich dort ausgenutzt wurde, in Oktober zu studieren anfange und somit ein mal einfach Urlaub haben will. Er hat in den regelmäßigen Abständen Belege haben wollen, dass ich mich ja irgendwo bewerbe - war kein Ding.
    Rainbow Six Siege News | ARMA III
    Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
  • Joah, das Arbeitsamt ist eine Sache für sich, das kann ich aus meiner (scweizerischen) Sicht raus so bestätigen. Gleiche Sache wie bei den meisten, sprich wenig Verständnis für die eigene Lage, dafür aber sehr viele nicht sehr brauchbare Vorschläge. Wobei ich die Leute da auch ein wenig verstehen kann, zum einen müssen sie nach Vorschrift arbeiten und zum anderen kriegen die immer wieder die gleichen Personen vorgesetzt, die oftmals nicht viele Fortschritte machen. Egal ob gewollt oder nicht. Da ist halt auch der Hund begraben: Ich wäre selber nicht sehr motiviert wenn ich wüsste, dass die nächsten drei Klienten hoffnungslose Fälle sind und ich ihnen schon wieder erklären muss, was wohl der beste Weg wäre. Anyway, ich hatte Glück und nur ein paar Monate mit denen zu tun, die haben mir aber bisher gereicht. Schlussendlich ist man effektiv eine Statistik bzw. Klient Nr. an einem Dienstag.
  • 13stitches schrieb:

    Wobei ich die Leute da auch ein wenig verstehen kann, zum einen müssen sie nach Vorschrift arbeiten und zum anderen kriegen die immer wieder die gleichen Personen vorgesetzt, die oftmals nicht viele Fortschritte machen. Egal ob gewollt oder nicht. Da ist halt auch der Hund begraben: Ich wäre selber nicht sehr motiviert wenn ich wüsste, dass die nächsten drei Klienten hoffnungslose Fälle sind und ich ihnen schon wieder erklären muss, was wohl der beste Weg wäre.

    Dann sollten diejenigen einfach nur kündigen - denn sowas hat mit der Einstellung absolut NICHTS in dem Beruf zu suchen. Die sollen den Leuten helfen, und sie nicht in eine Schublade stecken und sie nacheinander abservieren.
    Nur wären die dann arbeitslos, und so wie sie mit den Leuten umspringen, dann wird so mit denen umgesprungen und schwupps wollen sie das wohl nicht - ist anscheinend kein gutes Gefühl ..
  • DarkHunterRPGx schrieb:

    Das würde mir aber auch komisch vorkommen - es gibt ernsthaft offizielle! lehrstellen ohne ausbildungsvergütung? noch nie gesehen sowas
    Hast du vom FA nix papierisches bekommen? irgendwelche kontaktinfos oder sowas? ausgedruckt mit datum deren logo und ansprechpartner oder sowas? dann hätteste denen das beweisen können


    ich hatte eine überbetriebliche Ausbildung zum Metallbauer gemacht und war während dieser Ausbildung als "Schüler" in der Beruffsschule wodurch ich auch Ferien hatte. Ich durfte dann jeden Tag mit dem Zug von Schwerin nach Hagenow pendeln um zur Berufsschule zu gelangen wo die Ausbildung stattfand. Fahrtkosten hab ich ebenfalls keine bekommen da Schwerin eine Kreisfreie Stadt ist und Hagenow im damaligen Landkreis Ludwigslust liegt. Bafög hab ich ebenfalls nicht bekommen da meine Eltern zu gut verdient haben.

  • Ich habe 8 Jahre bei meiner Firma gearbeitet und musste dann in die saisonbedingte Entlassung. Da im Winter generell sehr wenig zu tun ist in der Bergbau-Branche. Hatte aber vom Arbeitgeber die schriftliche Zusage zur Wiedereinstellung, da die Pause nur 1-2 Monate geht. Als ich nach der Arbeitslosmeldung den obligatorischen Termin bekommen hatte wollte man mich zu einer Weiterbildung schicken, allerdings in der Gastronomie. Als ich das abgelehnt hatte (Da ja fest stand das ich bei meiner Firma weiter arbeite) wurde die gute Frau ziemlich aufgebracht. Sie meinte so einfach könne man das nicht abtun und ich solle gefälligst den Arsch hochkriegen. Und ja, das waren die genauen Worte. Da war ich nicht mal 2 Wochen arbeitslos. Ich habe mich dann für das kreative Gespräch bedankt, hab der alten noch einen beschissenen Tag gewünscht und bin einfach gegangen. Es gab auch keinerlei Konsequenzen und auch keinen weiteren Termin, bis zu meiner Wiedereinstellung :D

    Mein Fazit: Das Arbeitsamt wo ich war (im Sauerland) ist der letzte Dreck. Aber ich habe auch schon einiges gehört was sehr positiv war. Ich glaube man muss einfach Glück haben und den richtigen "Betreuer" erwischen.
    PROJEKTE

    Mass Effect Andromeda
    Horizon Zero Dawn
    Star Wars: The Old Republic
    Total Extreme Wrestling 2016
    Uncharted 4
  • Gibt es denn hier keine Leute die mal zufrieden mit dem Amt waren *kleiner Scherz am Rande*
    Also Meduselchen ich bekomme 200€ Kosten der Unterkunft. Aber das ist nur eine vorraussichtliche Berechnung weil mein Freund seinen 1ten Einkommensbescheid abdrücken muss. Da er ziemlich viele Überstunden macht wird da wohl am Ende des Monats nichts für mich überwiesen. Sprich ich bekomme dann wieder nix von denen.
    <3 Braucht ihr ein Kanalbanner oder euch als Chibi? Dann besucht diesen Thread ! <3
  • Als gerade mal fast-19-Jähriger kann ich glücklicherweise sagen, dass ich bisher eigentlich noch keinen Kontakt zum Amt hatte. Lediglich eine Broschüre mit einer Auflistung von Unternehmen, die duale Studien anbieten, habe ich mir da mal geholt (und dank dieser Broschüre habe ich auch meinen Platz in Nürnberg gefunden). Ansonsten hatte ich bisher eigentlich noch keinen Kontakt zu denen. Nur halt auf so tollen Infoveranstaltungen von der Schule und so, da waren die vertreten. Wobei ich allerdings auch sagen muss, dass die Dame, die da bei uns zuständig ist, die Mutter eines (ehemaligen) Klassenkameraden ist. Dass dann da natürlich alles ein bisschen familiärer abläuft, dürfte vermutlich klar sein. Schlechtes kann ich vom Amt nicht berichten, da gibt es dank Pflegefall in der Familie andere Stellen, über die ich mich echauffieren könnte.

    Kristallflamme schrieb:

    Ja die sehen nur ihre Zahlen. Mein Freund musste 3h betteln das wir mal 50 € für Essen bekommen!!! Wir hatten wirklich nichts mehr ausser bissel Brot und Käse. Ich meine sehen die nicht das Menschen etwas zum Leben brauchen geschweige denn Essen müssen!? Vor allem wenn man Kinder hat!

    Das klingt gar nicht gut.. :(
    Aber da muss doch noch jemand anderes zuständig sein! Das kann doch nicht sein..!
    Wobei ich es auch leicht extrem finde, dass man jemanden im 6. Monat noch zu Bewerbungen drängt..
    Aber was will man bei DER Politik überhaupt noch erwarten?
    Ich meine, natürlich, man kann schon erwarten, dass die Leute sich auch anstrengen, bevor sie Unterstützung bekommen, aber das ist irgendwie ein bisschen, naja, wie umschreibt man das nett.., äh, übermotiviert. Nee, ernsthaft, irgendwo muss mal Schluss sein. Das ist extrem. Jeder sollte das leisten, was er leisten kann. Wie bitte soll eine Frau, die im 6. Monat ist, denn noch groß Arbeit leisten? Selbst wenn sie etwas findet, ist sie ja sofort wieder weg. Das ist echt einfach nur dumm..

    Auf jeden Fall hört man gar nicht viel schönes von den Ämtern..
    In den Städten ist das bestimmt echt total kalt. Hier auf dem Land dürfte es da wohl noch etwas besser gehen..
    Oder wohnst du auch auf dem Land?

    Kristallflamme schrieb:

    Gibt es denn hier keine Leute die mal zufrieden mit dem Amt waren *kleiner Scherz am Rande*

    Ja, ich, weil ich praktisch noch nichts mit ihnen zu tun hatte. #Badummtss
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Ich wohne auf dem Land :)
    Nun schwanger sein ist ja keine Krankheit aber dennoch finde ich es unlogisch eine Frau die schon 4 Jahre aus ihrem Beruf raus ist nun unbedingt vermitteln zu wollen. Selbst wenn sie keine Zeit noch Fahrmöglichkeit hat. Ich habe 2 Söhne in die Welt gesetzt und denke auch genug für den Staat getan zu haben das er mir was zurück geben kann.

    Als mein Freund diesen einen Tag da war haben sie ihn auch nur hin und her geschickt. Bis schliesslich die eine Frau von der Leistungsabteilung mit der anderen Frau von der Beratungstelle telefoniert haben. Und dann hiess es urplötzlich " Ja also da kann ich ihnnen etwas vorstrecken"
    Ich war echt baff als ich das gehört habe...
    <3 Braucht ihr ein Kanalbanner oder euch als Chibi? Dann besucht diesen Thread ! <3
  • Kristallflamme schrieb:

    Nun schwanger sein ist ja keine Krankheit

    Das wollte ich gar nicht sagen. Aber ich habe kleine Geschwister und bin mir ziemlich sicher, dass ich mal mitbekommen habe, dass Schwangere sich nicht zu sehr überanstrengen sollten. Und das schließt nunmal auch Stress mit ein. Wenn du dich mit dem Amt schlagen musst, hast du Stress. Wenn du dann tatsächlich nochmal auf Jobsuche gehen musst, auch. Das ist auch nicht so unbedingt das beste. Ich finde halt nunmal, dass man Schwangere ab den späteren Monaten schonen sollte.

    Kristallflamme schrieb:

    Ich habe 2 Söhne in die Welt gesetzt und denke auch genug für den Staat getan zu haben das er mir was zurück geben kann.

    Das will ich gar nicht bezweifeln.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • DarkHunterRPGx schrieb:

    Das würde mir aber auch komisch vorkommen - es gibt ernsthaft offizielle! lehrstellen ohne ausbildungsvergütung? noch nie gesehen sowas
    Hast du vom FA nix papierisches bekommen? irgendwelche kontaktinfos oder sowas? ausgedruckt mit datum deren logo und ansprechpartner oder sowas? dann hätteste denen das beweisen können
    Ist bei mir aber auch nicht anders, da mein erstes Jahr nur theoretisch ist bekomme ich keine Ausbildungsvergütung.