Das Let's Play Buch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Let's Play Buch

      Anzeige
      Liebe Let's Player,

      endlich ist es geschafft. In der Vergangenheit hatte ich ja schon den ein oder anderen Thread mit spezifischen Fragen und Umfragen erstellt, habe Let's Player gesucht, die mir einen Fragebogen beantworten etc. Ich habe viel recherchiert, mich mit einigen Interessanten Leuten unterhalten und noch mehr Zeit investiert. Zur Zeit ist es zwar noch ein Büchlein, aber ich kann mir gut vorstellen, dass noch einiges hinzu kommt, wenn Dinge unklar sind.

      Hier ist also "Das Let's Play Buch"



      In dem Buch geht es um alles, was mit dem Let's Playen zu tun hat. Über die Hintergründe, die Technik (allergrößten Dank an alle aus diesem Forum, die mir beim Technik-Kapitel geholfen haben), über Fails, Erfolg, Frustration, Erfahrungsberichte und so weiter und so fort.
      Gespickt ist das Buch mit diversen Zitaten einiger Leute hier aus dem Forum sowie ein paar noch bekannteren Größen.

      Das Buch gibt es für 2,99€ als E-Book bei Amazon.
      Ich werde schauen, ob ich es demnächst auf anderen Plattformen in anderen Formaten anbieten kann.

      Hier ist noch ein kleiner Video-trailer ^^: Klick mich

      Das Buch wird es nicht in gedruckter Form geben, sonst würde sich der Preis pro Buch auf knapp 10 Euro erhöhen, und das finde ich nicht angemessen. Es bleibt also vorerst dabei.

      Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch Interesse daran, ich würde mich freuen!

      In dem Buch mag es sicherlich Stellen geben, die dem ein oder anderen nicht zusagen, weil er sie für falsch hält, auch kann vielleicht mal ein Tippfehler untergekommen sein. Bitte sagt mit Bescheid! Das gute an einem E-Book ist, dass man es mit ein paar Klicks korrigieren und aktualisieren kann. Kein Problem.

      über eine konstruktive Rückmeldung würde ich mich freuen,

      Kaius

      PS: Dieser Thread ist in der Tat nach langer Zeit mit k4Zz abgesprochen, da mein erster Thread diesbezüglich gesperrt wurde.
      Ich bin es, der KiltKaius

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Kaius () aus folgendem Grund: Der 31.12. ist vorbei

    • Kaius schrieb:

      Weil mir so viele Leute aus diesem Forum geholfen habe und ich zudem die Erlaubnis bekommen habe (puh), diesen Thread hier zu erstellen, gibt es das Let's Play Buch für euch am 21., 22. und 23. 12 KOSTENLOS zum Runterladen bei Amazon.de.

      Muss man sich extra bei Amazon anmelden um es runterladen zu können (Bestelle eigentlich nie was von dort xD)
      Würde es aber gerne mal lesen wollen um eventuell eine Kritik abzugeben für dich ^^ Also wäre schon interessant xD

      Hab dich mal in Skype geaddet. ^^ Ist mir persönlich der bessere Weg ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

    • Es währe zwar schön, wenn du das Buch auch anderweitig über die kostenlosen Tage zur verfügung stellst, wenn ich musste mir hierfür extre die amazon kindle app auf dem PC installiern, was ich sehr umständlich finde.
      Amazon ist wohl ganz praktisch, wennes um die vermarktung geht, aber müber die kostenlosen tage währe ein Upload als PDF auf einem beliebigen File-hoster, auf dem die Daten auch wieder gelöscht werdn können doch ganz schön.


      EDIT: thread nicht zuende gelesen, ich werde gleich mal eine Mail losschicken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mysteryworldlp ()

    • Hey,

      heute ist der letzte Tag, an dem man es bei Amazon runterladen kann. Für umme! Also nichts wie ran an die Tasten und runterladen, bitte. Hilft mir, das Ranking zu verbessern.
      Einer von euch hat sich schon bei mir gemeldet und angeboten, das Buch zu lesen. Ich bin gespannt, was draus wird :)

      Viele Grüße und frohe Weihnachtstage,

      Kaius
      Ich bin es, der KiltKaius
    • Hi,

      das Buch gibt es nur noch bis morgen um 23.59 Uhr kostenlos. Wer mich also bis dahin anschreibt, der bekommt es. Danach könnt ihr es gerne kaufen.

      Ach ja: Inzwischen sind bei Amazon 147 kostenlose Bücher über den virtuellen Tisch gegangen, darüberhinaus habe ich etliche Bücher per Mail verschickt.
      Aber noch keinerlei Rückmeldung (oder mal eine positive Rezension *räusper*) bekommen. Was gefällt euch gut, was könnte ich besser machen, bei welchem Thema sollte ich noch in die Tiefe gehen?

      Viele Grüße,

      Kaius
      Ich bin es, der KiltKaius
    • So, hab es nun endlich mal fertig gebracht dein Buch zu lesen. (Lange hats gedauert ^^)

      Erst mal... keine schlechte Arbeit. Es wurde alles im ganzen so überflogen was dazu gehört und wie man sich auch Notfalls helfen kann.

      Allerdings, und das habe ich eigentlich so ziemlich vermisst, ist so ein Vorgabe Walkflow. Ein Standard Ablaufplan für den ersten Start. Du hast gerade im Technik Bereich gute Kostenlose Programme genannt mit denen man Beispielsweise sofort durchstarten könnte. Aber ein Plan hat mir da gefehlt. Weil wenn ich jetzt keine Ahnung hätte von der ganzen Videotechnik, hätte ich absolut kein Plan zu welchen Programm ich greifen müsse.

      In deinem Buch sind aber als ausgleich Zahlreiche Tipps drin. Ich hätte mir eher so ein Kapitel gewünscht wo gerade der Technische Bereich gut hinterleuchtet wird.
      Du schreibst zwars das es trocken und in manchen Fällen sehr kompliziert sei und da muss ich dir eventuell auch recht geben. Denn auf den ersten Blick sieht immer alles schwer und kompliziert aus. Die Frage ist... wie weit will ich gehen? Was sind meine Anforderungen? Wieviel ist mir dieses Hobby wert?

      Denn wenn ein absoluter Neuling meint er möchte LPer werden und gibt erst mal ein so 50 - 100 Euro für ein Videobearbeitungsprogramm aus für ein Hobby das ihn vllt 4 Wochen faziniert und er das Prog danach eh nicht mehr anschaut, sind es eindeutig 50 - 100 Euro zuviel ^^
      Stattdessen hätte mir das vllt besser gefallen wenn du wirklich auf kostenlose Programme eingegangen wärst und einen einzigen Walkflow genannt hättest. z.B. deinen den du ja selbst kennst. Damit andere sich so danach etwas orientieren können.

      Klar gibt es in Foren zig Leute die sich damit auskennen in dem Bereich rund um Technik. Aber gerade dieser Aspekt hätte etwas besser beleuchtet werden müssen in deinen Buch. Du hast ja selbst geschrieben das es eines der wichtigsten Punkte ist. Und Qualität liegt im Auge des Betrachters. Es gibt keine klare Definition dafür wenn Leute ihr Video auf YT hochladen, geschweige wenn sie ihre Videos schon vorher codieren tun.
      Qualität bei einen LP hat in meinen persönlichen Augen 3 wichtige Punkte um für mich zu entscheiden ob ich es schaue oder nicht. a) Der Kommentator und seine Überzeugungskraft mich die ganze Zeit an seinen Video zu fesseln.. b) Ist die Audioqualität in so einen Maß das sie von rauschen, fiepen und andere Störgeräusche so gut wie möglich befreit ist und c) Ist die Videoqualität auf so einen Level das ich dort keine Brille brauche oder Augenkrebs zu befürchten habe.
      Wie du siehst muss es nicht mal bei mir mit einen Ultra genialen 1800p Encode ala CRF 16 sein. Es reicht bei mir wenn ich es schaue auch schon 720p. Darunter möchte ich mir eigentlich keine Videos mehr anschauen großartig auf YT. Höstens für kleine 2 oder 3 Minütigen Sachen das die unter der 720p Grenze gehen.

      Die Checkliste die du zu bestimmten Punkten gemacht hast (darunter auch die, die ich grad aufgezählt habe) gefällt mir allerdings wieder.

      Betimmt gibt es noch andere Punkte die man hätte auch so aufbauen können das sie als Beispiel dienen an denen man sich so ungefähr hätte dran halten können. Aber da bin ich wieder nicht so ganz Firm drin ^^

      Ich bin halt eher so der Technik "Freak" für Videobearbeitung und PCs und werde mich da hüten etwas über Design, Geldbeträge, Statistiken und andere Sachen die du in deinen Buch erwähnt hast was zu sagen. ^^ Gerade Statistiken stimmen nie ^^ Weshalb auch kein Informatiker oder Mathematiker Lotto spielt ;D

      Ich will dein Buch damit nicht schlecht machen, weshalb ich es ja auch sehr positiv finde wie du das ganze dort erklärst. Motivierend erklärst sogar möchte man meinen. So jedenfalls mein Eindruck.
      Das was mich etwas gestört hat bei dem lesen ist das bei den Erklärungen immer wieder das Wort Let's Play gefallen ist in irgendeiner Art und Weise. Ich meine das Buch handelt über Let's Play <- Steht als Titel auf dem Cover schon drauf. Von daher hätte man sich das Wort so gut wie möglich sparen sollen. Denn der Leser weiß worum es da geht. Nämlich bestimmt nicht um ein Kochvideo ^^

      Die kurzen und kleinen Abschnitte haben sich aber dennoch sehr gut gelesen und waren nie besonders lang ^^ Eventuell (Ich weiß es jetzt nicht, da ich mir nur die PDF durchgelesen habe) hätte für die, die neu Einsteigen in diesen Bereich ein paar Bilder den Anreiz versüßt. Gerade bei Videos über Spiele bietet sich das in einen Buch über Let's Play doch regelrecht an. ^^ Sowas motiviert nicht nur, sondern lässt auch den Text viel aktraktiver daherkommen. ^^

      Weil viele hier im LPF lesen nicht gerne viel Text ^^ (Vermutlich weil ihnen das ganze den Kopf sprengen würde xD). Um um sowas halt zu vermeiden... einfach Bilder anhängen und das ganze wie die Bild Zeitung etwas aussehen lassen ;D Oder zu mindest wie eine Game Zeitschrift ^^ Das hätte gerade in den Bereich voll gepasst.

      Joa... ansonsten war es halt recht gut von den Sätzen her und wie du es verkauft hast den Leser den Inhalt näher zu bringen. Aber wie gesagt vermisse ich da bestimmte Punkte.

      Gerade eben der Technik Berech der das A und O eines Let's Player ist. Nicht nur das man die Hard- und Software dazu besitzt, sondern auch weiß was man dort tut. Weil du musst ja mal daran denken... der, der sich das Buch durchlesen tut ist ein kompletter Anfänger und kennt keine Foren bzw. will schnell und einfach ein Video zusammen zimmern. Das dies Qualitativ gerade für den Anfänger voll in die Hose geht ist klar ohne vernünftige Vorgabe von jemanden der z.B. ein guten Ablaufplan und gute Tipps zu Programmen kennt. Bzw. auch sehr gute Einstellungen empfehlen kann.

      Wie gesagt: Ein kostenloser Walkflow hätte dein Buch nicht geschadet für die, die sich in Sachen Let's Play versuchen wollen.

      Kostenlos wäre mit Unterstützung von Lossless Codecs:
      Aufnahmeprogramme: Virtual Dub, MSI Afterburner, Audacity
      Bearbeitung: AVISynth, Handbrake, FFMPEG, Audacity
      Encodieren: x264, MeGUI, Handbrake, FFMPEG

      Wobei AVISynth an sich den Umfang einer kostenpflichtigen NLE hätte und mit MeGUI eine gute Verbindung zum x264 Setting.

      Mit diesen Programmen hätte man ein absolutes ebenwürdiges Qualitatives Video hinbekommen der sich mit Dxtory und Sony Vegas etc. hätte messen können.

      Klarer Vorteil halt... man kann so hinein schnuppern ob es einen Liegt oder auch Spaß macht. Und gerade AVISynth (Will es mal nicht zu sehr hochheben) vermittelt den User über sämtliche Details zu sein Videos. Man lernt FPS zu beherschen, Framezahlen als Timeline zu sehen und vieles andere. Der Blick den man dann auf Video hat ist ein komplett anderes Bild.

      Aber ich schweife ab ^^ Du kannst mich gerne wenn du möchtest noch mal kontaktieren, falls du vorhaben solltest noch mal eine Überarbeitung zu machen. Weil an sich finde ich es halt nicht schlecht deine Arbeit. Aber ich könnte dir um es in Punkten auszudrücken nur 6 von 10 geben.
      Es ist gut, keine Frage. Aber es fehlt halt was, was ich mir als Leser in diesem Buch erhofft habe zu finden ^^
    • Hey,

      sehe deinen Beitrag erst jetzt. Ich finde deine Kritik ausgesprochen gut und danke dir vielmals dafür. Wirklich sehr hilfreich! Irgendwann werde ich das Buch noch einmal überarbeiten und die von dir angesprochenen Punkte teilweise umsetzen.
      Und ja: um den technischen Bereich habe ich mich etwas gedrückt, habe es sehr kurz gefasst. Muss mich in das ganze Encodieren etc. mal richtig einlesen, denn das, was du jetzt als letztes geschrieben hast, kapiere ich schon wieder nicht. Bin ein waschechter Technik-Noob.
      Was ich allerdings nicht umsetzen werde, ist das Einbinden von vielen Bildern, denn das ist bei Ebooks ziemllich kompliziert und auch meistens nur in PDF-Form schön anzusehen. Was aber noch mehr ein Grund ist, auf viele Bilder zu verzichten, sind Urheberrechtsverletzungen, die ich mit dem "Abdruck" begehe. Das ist bei Büchern noch einmal eine andere Sache als bei Let's Plays. Ich möchte da keine Begehrlichkeiten wecken und habe daher nur Bilder verwendet, für die ich das ausschließliche Nutzungsrecht besitze.

      Ich werde mich bestimmt noch einmal an dich wenden, wenn ich das Technik-Kapitel überarbeite. Das mit dem Guide, um mit dem LPen anzufangen, finde ich eine sehr gute Idee. Die werde ich auf jeden Fall umsetzen.

      Viele Grüße,

      Kaius
      Ich bin es, der KiltKaius