Eure lieblings/Hass- Spiele 2013

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eure lieblings/Hass- Spiele 2013

    Anzeige
    Hallo alle miteinander. Wie der Titel bereits verrät würde ich gerne mal hören, welche Spiele euch 2013 (sie müssen nicht 2013 erschienen sein(nur dieses Jahr zum 1. mal gespielt) besonders gut/besonders schlecht gefallen haben.

    Ich bin gespannt auf eure Antworten :)


    Mir gefallen hat z.B Civilization V
  • Bulletstorm. Mag ich.

    Health Regenerierung binnen ~5sek auf voll statt healthpacks und furiousfanboys.com/wp-content/uploads/2010/11/BITmX.jpg trifft leider zu, aber dennoch machts spaß.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Spiele so ziemlich jedes Jahr die ganzen Serious Sam Reihe durch und kann sagen es ist so eine Art Hassliebe die ich zu diesem Spiel hege.

    Es ist einfach tolles Oldschool geballer wo man noch darauf achten muss mit welcher Waffe ich welchen Gegner umniete und vor allem wie ich mir die Healthpacks einteile die rumliegen.

    Und wenn man Serious Sam auf dem härtesten Grad spielt (Mental lass ich jetzt mal außen vor, Kenner dieses Games wissen warum ich dat tue) entwickeln Automatisch eine Art Hassliebe zu dieser Reihe :)
  • NoggxFPS schrieb:


    Spiele so ziemlich jedes Jahr die ganzen Serious Sam Reihe durch und kann sagen es ist so eine Art Hassliebe die ich zu diesem Spiel hege.

    Es ist einfach tolles Oldschool geballer wo man noch darauf achten muss mit welcher Waffe ich welchen Gegner umniete und vor allem wie ich mir die Healthpacks einteile die rumliegen.

    Und wenn man Serious Sam auf dem härtesten Grad spielt (Mental lass ich jetzt mal außen vor, Kenner dieses Games wissen warum ich dat tue) entwickeln Automatisch eine Art Hassliebe zu dieser Reihe
    Hab erst dieses Jahr die Serious Sam Reihe im Steam Sale entdeckt und ich habe beim 1.Encounter schon bei "Normal" genug Herausforderung. Ich Stimme dir da in allen Punkten jedoch überein, was die Hassliebe angeht. ^^
  • Anzeige

    NoggxFPS schrieb:

    Spiele so ziemlich jedes Jahr die ganzen Serious Sam Reihe durch und kann sagen es ist so eine Art Hassliebe die ich zu diesem Spiel hege.

    Es ist einfach tolles Oldschool geballer wo man noch darauf achten muss mit welcher Waffe ich welchen Gegner umniete und vor allem wie ich mir die Healthpacks einteile die rumliegen.

    Und wenn man Serious Sam auf dem härtesten Grad spielt (Mental lass ich jetzt mal außen vor, Kenner dieses Games wissen warum ich dat tue) entwickeln Automatisch eine Art Hassliebe zu dieser Reihe :)


    Haha da stimme ich dir vollkommen zu.
    Ich muss aber sagen , dass mir The First und The Second Encounter am meisten gefallen haben , den zweiten Teil fand ich "nur" noch gut und den dritten Teil eher mittelmäßig.
    Der zweite Teil hat zwar coole Vehikel , gigantische Gegner und generell eine große Vielfalt von Gegner , aber irgentwie hat mir der Look des Spiels nicht gefallen und diese ganzen Alien Gegner.Ich kann das nur schlecht beschreiben , aber mir haben die ersten beiden Teile mehr gefallen als der zweite. Der dritte Teil war mir irgentwie zu ernst für ein Serious Sam ( was für ein Satz) , konnte irgentwie nichts mit dem Setting und den Militär Waffen anfangen und es gab auch viel weniger Witze als in den Teilen davor.
    Meine Rangliste wäre : 1. The Second Encounter , 2. The First Encounter , 3. Serious Sam 2 , 4. Serious Sam BFE.
    Double Dash war auch ein gutes Serious Sam Spiel aber das habe ich jetzt nicht mit einbezogen , da es kein "klassisches " Serious Sam ist.


    Mein Top Spiel des Jahres ist Saints Row 4.
    Das Spiel hat wieder einen genialen Humor , abwechslungsreiche Missionen und die Superkräfte sind ganz cool.
    Wobei die Superkräfte Fluch und Segen zugleich sind , es macht richtig Spaß sie zu benutzen , doch wofür soll ich mir ein Auto kaufen und tunen , wenn ich mit meinen Superkräften sowieso überall viel schneller hingelangen kann ? Meiner Meinung nach sind die Superkräfte etwas zu mächtig , da man quasi alles selber machen kann , man braucht keine Transportmittel , weil man wie in Prototype durch die Stadt gleiten kann und auch keine Waffen , da der Held sowieso viel mächtiger ist und keine Munition braucht.
    Trotzdem ein Klasse Spiel , wobei mir Saints Row 3 etwas mehr gefallen hat.


    Mein Flop des Jahres war Pro Evolution Soccer 2014.
    Das Spiel ist eigentlich immer noch gut , aber ich habe einfach viel zu viel vom Spiel erwartet. Als ich in den Trailern gesehen habe , wie sie die Atmosphäre , die Animationen , den Torwart und generell das Gameplay verbessert haben war ich so gespannt darauf und wurde am Ende enttäuscht. Von der Atmosphäre merkt man während des Spiels nichts , die Kommentatoren sprechen seit Jahren dieselben Sätze , wobei ab und zu mal neue dabei sind.Die Animationen , also beim verteidigen , bei Kopfbällen etc. wurden verbessert und auch die Torwärte machen einen sehr guten Job , doch irgentwie gefällt mir das Gameplay des Spiels nicht richtig.
    Das Spiel ist einfach in manchen Situationen zu träge , wenn man den Ball zu einem anderem Mitspieler passt , dauert es manchmal viel zu lange bis er den Ball weiterverarbeiten kann.
    Technisch gesehen hat sich das Spiel gegenüber seines Vorgängers verschlechtert , obwohl das Spiel endlich eine neue Engine hat. Natürlich braucht Konami noch etwas Zeit bis sie die Engine optimiert haben , aber da waren einfach zuviele Bugs im Spiel. Die Meisterliga und der Legendenmodus sind beide einfach langweilig inszeniert , also das bekommt Fifa besser hin.
    Ich könnte mich noch unendlich über den Schiedsrichter ärgern , der manche Fouls nicht pfeift , die viel zu wenigen Stadien und der fehlende Stadioneditor , das Nichtvorhandensein von Wettereffekten wie Regen oder Schnee , einigen fehlenden Champions League Lizenzen wie BVB , dass man manche Spieler garnicht wiedererkennen kann und und und ...
    Doch am Ende werde ich es wohl trotzdem spielen :S
    [Nur Reviews , keine Lets Plays]
  • Ich war von ziemlich vielen Spielen positiv angetan. Darunter waren
    -New Super Luigi U
    -The Wonderful 101
    -The Legend of Zelda: The Wind Waker HD
    -The Legend of Zelda: A Link between Worlds
    -Pokemon X
    -Kid Icarus: Uprising
    -Fire Emblem: Awakening
    -Super Meat Boy
    -Rayman Origins
    Und wohl noch ein paar andere, die mir grad nicht in den Sinn kommen.

    Enttäuscht wär ich ein wenig von
    -Sonic Lost World
    -Mario & Luigi: Dream Team Bros.
    -Castlevania: Lord of Shadow - Mirrors of Fate

    Joa, das dürfte es grob gewesen sein.
    It doesn't really matter if there is no hope
    As the madness of the system grows
  • Muss ich erst einmal schauen was ich derzeit in diesem Jahr so gespielt habe... was auch dieses Jahr rauskam. Irgendwie war dieses Jahr nicht so ergiebig wie es davor war.

    Aufjedenfall ein Titel der sich wirklich gelohnt hat dieses Jahr war Ni No Kuni. Endlich wieder ein RPG, wo ich derbe gesuchtet habe, weil es einfach so wunderschön war. Hübscher "Anime" Look + sehr gut gezeichnete Anime Sequenzen. Die Kämpfe waren zwar extreme Leicht, doch haben sehr viel Spaß gemacht. Alchemiekessel finde ich auch immer wieder super und die Story ist jetzt nicht extreme Ausufernd, doch sie war Nett. Definitiv ein Kaufgrund für RPG Fans.

    Zwar ein Spiel, dass ich schon durchgespielt habe, doch den weiteren Teil nicht war Kingdom Hearts 1.5 HD Remix. Super Neuauflage in HD mit Final Mix, Re: Chain of Memories und einer eher mageren Filmsequenz Sammlung von 358/2 Days...die hätten sie sich echt kicken können xD. Wer aber Kingdom Hearts Fan ist wird da seine Stunden rausziehen können.

    (GTA V hab ich noch nicht gespielt wird denke ich auf meiner Top Liste landen.)

    Tales of Xilia.... kann ich nicht genau sagen ob es eher Flop oder Top ist. Einerseits ist es gut, doch es macht auch leider so viel Falsch. Unter anderem die Tatsache, dass es in manchen Kämpfen derbe Ruckelt, die Story nicht so gut erzählt wird, obwohl sie Potenzial hatte, und es ist irgendwie ein bissle Halbherzig rausgehauen wurde. Doch irgendwie hat es mir Spaß gemacht, das Skillsystem fand ich super, obwohl es nur bis Level 99 ging^^, Charaktere waren (Fast") alle Liebenswert.
    Es ist nicht besonders gut, doch irgendwie hat es mir Spaß gemacht, besonders mit einer Kamera im Multiplayer die beide Spieler anzeigt nicht wie in Tales of Symphonia, doch das wird sich ja gottseidank ändern in der Neuauflage, welche ich mir definitiv zulegen werde, da ToS eines der geilsten RPG's ist =).

    In der Liste die ich gerade durchblättere wird auch Walking Dead für Vita gesagt und ich hab es halt für PC Gespielt, doch das war auch eines der besten Spiele aller Zeiten. (war glaube ich auch für PC dieses Jahr^^)

    Vorgestern die Metal Gear Solid Legacy Edition mit allen MGS Teilen geholt und ich denke mal, dass es auch auf meine Liste kommen wird als Top... Tatsächlich nur den 3ten ein Weilchen gespielt also alle anderen 3 Teile komplett Blind, demnächst werde ich es dann auch mal aufnehmen.

    Ahh endlich ein kompletter Flop, welchen ich mir gedownloadet habe.... Dust 514. Einen schlimmeren Shooter habe ich noch nie gespielt. Soviel zu dem was man dort in Verbindung mit EVe Online machen kann. Da spürt man ja gar nichts von. Einfach nur ein kompletter Dreck mit FPS einbrüchen, aufploppenden Gegenständen 20m vor einem und schlechter Shooter Mechanik. Gottseidank war das Ding Kostenlos.

    Was ich auf dem PC gekauft habe, dass auch 2013 rauskam weiß ich jetzt nicht (Abgesehen von Walking Dead). Die Liste war nur für Ps3 Games. Auf der Wii habe ich mir nur Twilight Princess zuletzt geholt und spiele es gerade. Umstellung von der Gamecube Fassung macht sich echt spürbar, obwohl es nur Spiegelverkehrt ist und halt das Wii Gefuchtel. DotA2 kam ja auch dieses Jahr offiziell raus und das war und ist eeines meiner absoluten Highlights.
  • Hmm, das wird wohl ne lange Aufzählung werden :D

    Lieblingsgames:
    - Guild Wars 2 (hab ich schon seit 2012, aber erst ab 2013 aktiv gespielt ^^)
    - Battlefield 4 (ja, flamed mich ruhig, aber ich finde es nach BFBC2 weitaus besser als BF3)
    - Path of Exile (oh, wie viele schöne Stunden habe ich mit meinem Suchtgame No. 1 verbracht :^^: )


    Hassgames:
    - Call of Duty: Black Ops 2 (hab es mir dieses Jahr geholt ... schleeechte Entscheidung :thumbdown: )
    - Civilization 5 (ich hab es einige Stunden gespielt, habe dann schleunigst Civ 3 eingelegt und Teil 5 nie wieder angerührt)

    Sonderrolle hat allerdings ArmA 2, da es geschafft hat, eine richtige Hassliebe bei mir zu entwickeln ... ich kriege nur aufs Maul, fühle mich wie der letzte Noob, rege mich ständig auf - aber spiele es trotzdem seit Januar andauernd :thumbsup: )
  • Spiele die ich mochte waren:



    Parasite Eve 1 für PsOne:

    Das Spiel hat mich so gefesselt, das ich sogar das absurd schwere und langweilige 77 stöckige Geheimdungeon gemacht hab, das Chrysler Building. Ich will nix spoilern aber das Geheime Ende das dadurch freigespielt wird ist das mieseste Secret Ending das ich je gesehen hab und der Endgegner an der Spitze des Buildings ist ein selten cheaper Finaler Boss der sich quasi jeden Schaden den er bekommt problemlos heilen kann wenn mans falsch anstellt und dich mit einen Angriff quasi auslöschen kann. Wiedem auch sei, das Hauptspiel ist einfach grandios und ich finde PE ist eins der besten PsOne Games überhaupt.

    Super Metroid für SNES:

    Das erstmal hab ich das Game wohl mit 10 Jahren gezockt oder so. Aber dieses Jahr hab ichs zum ersten mal komplett durchgespielt. Echt ein sehr unterhaltsames und gut gemachtes Spiel. Das einzige nervige war es den Grappling Beam zu finden.
    Da bin ich echt stundenlang nur durch die Map geirrt. War schon nervig.

    Dark Souls für PS3.

    Ja Dark Souls. Das moderne Herz des Hardcoregamings. Mich hats auch erwischt. Hunderte von Stunden in das Game investiert, weils einfach nie langweilig wird.

    Catherine für PS3:

    Das war mal ein Game das die 20 Euro echt Wert war. Storytelling, Charaktere, Atmosphäre, Humor, alles da und alles gelungen.
    Der einzige Nachteil war das Gameplay. Ich bin kein großer Puzzle Fan und das Game ist dazu noch ziehmlich unbamherzig.
    Aber die Vorfreude auf die nächste Szene in der Vincent der Bar mit seinen Kumpels abhängt und man wieder Zeuge eines authentischen und witzigen Dialogs wird motiviert einen immer wieder.


    Wirklich enttäuscht hat mich kein Game, weil ich sehr genau drauf achte was für Spiele ich mir zulege, bzw irgendwas zocke das ich sowieso schon gut kenne.
    If it shall be written in stone, bring a hammer.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aleph-Alpha-A ()

  • Hab dieses Jahr eher mehr alte Spiele (wieder) gezockt. Daher ist mein Favorit der diesjährigen Spiele Pokemon X. Es macht Spaß, ist vllt etwas zu simpel geraten, aber garantiert viele Stunden Spielspaß, wenn man solche Spiele mag.

    Ediths Tante: Ganz vergessen :3 Da ich nicht so viele aktuelle Spiele gespielt habe, habe ich auch kein wirklich enttäuschendes dabei gehabt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Maerlyns ()

  • hmm ich steh damit warscheinlich alleine da aber soweit is für mich Ni No Kuni nicht das grandiose Spiel was ich erwartet hatte, vielleicht ändert sich meine Meinung noch aber aktuell war das leider für mich ein Flopp obwohl ich Studio Ghibli und Level 5 sonst feiere.
    Zugesagt haben mir dieses Jahr Asuras Wrath ( nur das True Ending ist DLC das ist Bockmist)
    und MH Tri U, Unite ist einfach veraltet, Tri hatte kaum Inhalt aber Tri U spiel ich selbst aktuell noch ziemlich gerne.
  • Zusammenfassung des Spielejahres 2013: Ich spiele doch lieber wieder das Zeug von ≤2012.

    An Neuerscheinungen gabs für mich dieses Jahr tatsächlich nur ein paar AAA-Shooter und Tomb Raider. Letzteres hab ich bis heute nicht zu Ende gespielt wegen langweilig.

    Aber ja, die Crysis-Reihe hab ich gespielt, inklusive Teil 3, war durchaus nett. Die Metro-Reihe hab ich gespielt, war nett. BF4 spiele ich und abgesehen davon, dass die Stabilität von dem Spiel teilweise so sicher ist wie ein Lottogewinn, hab ich da meinen Spaß dran. Und dann gibts noch CoD Ghosts mit seinen Lags und kaum spielbarer Performance trotz guter Hardware. Große Enttäuschung gegenüber dem Vorgänger.

    An der Indie-Front kam so wirklich gar nichts, was mich interessiert hat, und ansonsten auch nur Zeug der letzten Jahre - Kingdoms of Amalur, Chrono Trigger, das Game of Thrones-RPG, Miasmata und Minecraft. Und Witcher 2 hab ich in der Zwischenzeit auch nochmal durchgeprügelt, gefühlt zum 20. Mal.

    Nächstes Jahr ist die Bioshock-Reihe dran. Vielleicht rettet Infinite das Jahr 2013 ja noch irgendwie nachträglich. Und Mass Effect. Ansonsten... nunja, mit Witcher 3 und Watch Dogs sind zwei Spiele, die noch kommen, Pflichtprogramm und ich hoffe, dass sich da noch ein paar interessante Titel dazugesellen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

  • Also das beste Spiel des Jahres war und ist für mich The Last of Us. Naughty Dog hat einfach so viel richtig gemacht. Die Atmosphäre, die Charaktere und überhaupt, dass dieses Spiel so sehr auf Geduld, Ruhe und Stealth ausgelegt ist, lässt es aus der Masse der heutigen Aktion-Spiele rausstechen.

    Der größte Flop: Da weis ich garnicht wo ich anfangen soll, also nenn ich einfach mal den ganzen Konzern der dafür verantwortlich ist: EA!
    2013 ist wirklich der Gipfel der Kundenfeindlichkeit. Angefangen bei zig Spielen, die einfach unfertig auf den Markt geworfen worden, oder wo EA knallhart falsche Tatsachen auf die Produktbeschreibung geschrieben hat, siehe Simcity... Aber auch Spiele wie Fifa usw. die momentan nichts mehr neues bieten und nur noch dank zahlreicher Fake Bewertungen auf Amazon überleben.
  • Gefallen hat mir sehr gut:
    Half-Life 2:
    Episode One
    Episode Two
    Just Cause: Wegen den lustigen Bugs ^^
    Left 4 Dead 2: Deathcraft (Das erste mal auf PC gespielt) War/ist ein richtig geiles Erlebnis gewesen.
    CoD: Modern Warfare: Sehr geil auch wegen den Cheats die man benutzen kann wenn man die Kampagne das erste mal durchgespielt hat.
    So etwas liebe ich!

    Meine Hass Spiele dieses Jahr waren:
    Call of Duty Modern Warfare 2 Multiplayer (mal wieder) Ich reg mich zwar sehr oft auf aber das Spielen an
    sich macht trotzdem Spaß.

    Mein Lieblings Spiel dieses Jahr welches ich Hasse und gleichzeitig Liebe ist:
    Dark Souls - Also das hat mich wirklich viel Zeit und Nerven gekostet aber es hat sich gelohnt. Und mittlerweile bin ich sogar im New Game+7 ^^
    Wenn man erstmal weiß wie dann klappt das auch. Freue mich schon richtig auf Dark Souls 2.

    Aktuelles habe ich nicht gespielt da mich bis jetzt noch nicht so viele dinge angesprochen haben. Hab mir kürzlich BioShock Infinite und Dishonored gekauft (Steam Rabatte ftw :D)
    Eins von beiden werde ich wohl nach HL2 Episode 2 Spielen. ^^

    Edit: Doch doch mir fällt gerade ein das ich Metro Last Light gespielt habe. Das hat mir auch sehr gut gefallen. ^^ Aber besser als Metro 2033 fand ich es jetzt nicht.
    Amnesia: A Machine for Pigs habe ich auch gespielt. War okey aber kommt auch nicht an Amnesia: The Dark Descent ran ;)

    It's Good to be Bad

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1000kcirtap ()

  • Recht viele Spiele hatte ich dieses Jahr nicht gespielt, vielleicht etwas mehr als ne Hand voll. 5 verdienen eine positive Würdigung.
    1. Bioshock Infinite
    Dazu gibt's nichts zu sagen, ganz großes Kino. So ein detailverliebtes, athmosphärisches Spiel ist mir bislang selten untergekommen.

    2. StarCraft 2: Heart of the Swarm
    Guter Singleplayer mit gut inszenierter Story, nur leicht aufgebohrter, aber immernoch ungeschlagener Multiplayer.

    3. Assassin's Creed 4: Black Flag
    Spielerisch der stärkste Teil der Serie, insb. die Seeschlachten machen Bock und sogar teilweise Herausforderungen drinnen, insb. die legendären Schiffe sind harte Nüsse. Hat mich nach dem eher schwachen Teil 3 gut unterhalten.

    4. Tomb Raider (2013)
    Gutes Gesamtpaket aus Spielmechanik und Charakterzeichnung. Mein erstes Tomb Raider und ich war auch relativ zufrieden damit.

    5. Far Cry 3: Blood Dragon
    Das Teil ist irgendwie ... megaschlecht und irgendwie auch megageil :D

    Ansonsten, joah, ich finde es war überproportional viel Scheiße dabei in dem Jahr, vieles davon war mir eher egal, von einem Spiel war ich aber überrascht.
    Battlefield 4
    Ich finde, der Spitzname Betafield trifft's am Ehesten, warum ich das Teil nicht gut finde.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Also ich habe da so ein ganz spezielles Spiel, das ich auf der anderen Seite wirklich hasse, aber von dem ich nicht die Finger lassen kann - es ist Xcom: Enemy Within. Das Spiel hat in meinen Augen viele Unzulänglichkeiten, versteckt die wichtigsten Features unter einem ganzen Haufen belanglosem Kram...aber es kommt mir immer und immer wieder auf den Kanal - echt schlimm, und da hat es noch nicht einmal eine Lobby^^
    youtube.com/channel/UChxbehgSU37UDLMH0ZSLE2Q <--- besucht mich doch mal :) Mitkommentieren - Mitmachen - Reinschauen :)!
  • Mein absolutes Lieblingsspiel des Jahres ist einfach und schlicht: Game Dev Tycoon! Das war das einzige Spiel dass ich dieses Jahr mehrmals über 3 Stunden am Stück gefesselt hat.

    Flopspiel des Jahres ganz klar SimCity! Dafür was man nach SimCity 4 erwartet hat und wie EA es angekündigt hat ist es viel zu wenig geworden
    Entsandter vom Planeten Raxacoricofallapatorius!