Fragen zum Bearbeiten der Videos bei der Aufnahme mit Hauppauge HD PVR 2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fragen zum Bearbeiten der Videos bei der Aufnahme mit Hauppauge HD PVR 2

    Anzeige
    Hallöchen und frohe Weihnachten!

    Mein Mann hat mir o.g. Capture Card zu Weihnachten geschenkt. Ich habe sie angeschlossen und auch eine kurze Testaufnahme von der Wii U gemacht. Als Capture Programm benutzte ich das Hauppauge Capture, das ich von der Homepage runtergeladen habe.

    Hier fehlt mir jetzt doch noch einiges an Verständnis und es würd mich freuen, wenn mir jemand meine Fragen beantworten oder mich auf ein Tutorial hinweisen könnte, dass diese Fragen beantwortet.

    Nachdem ich das 20-sekündige Video aufgenommen habe, konnte ich im Hauppauge Capture zwei Sachen auswählen. Bearbeiten oder Exportieren.

    Beim Bearbeiten konnte ich aus dem Video eine fix und fertige MP4-Datei machen. Die Bearbeitungstools haben sich mir aber nicht wirklich erschlossen. Es wäre nett, wenn mir jemand erklären würde, wozu diese da sind, wie man sie einsetzt und ob es sich überhaupt lohnt, diese zu benutzen.
    Bei der Schere nehme ich mal an, dass sie zum Schneiden da ist...

    Beim Exportieren bekam ich das Video in einer .ts-Datei. Damit kann ich nichts anfangen. Ich habe noch nie davon gehört. Normalerweise arbeite ich mit AVI-Dateien. Diese Dateiformat überfordert mich ein wenig. Es scheint einfach nur ein weiteres Videoformat zu sein...
    Aber wie arbeitet man mit diesem Format?

    Ich bin es gewohnt, aus den Avi-Dateien die Soundspuren zu ziehen, zu bearbeiten, die Videodateien per MeGUI zu enkodieren, meine Audiospuren im Audacity nachzubearbeiten und das alles dann zu muxen.

    Für mich wäre es sehr viel einfacher, wenn ich die Dateien irgendwie in AVI-Form bekommen könnte.

    Meine Fragen sind also im Großen und Ganzen folgende:

    1. Kann ich die Aufnahmen von der Hauppauge als AVI bekommen?
    2. Wie bearbeite ich die .ts-Aufnahmen?
  • MrsLittletall schrieb:

    2. Wie bearbeite ich die .ts-Aufnahmen?

    TS halt anders laden.

    Transport Streams kannste ohne Encode in AVISynth z.B. laden via. DGIndex. Das kannste dir z.B. von MeGUI machen lassen via AVS Creator.

    Ziehste dein TS Video hinein und klickst auf Indexieren und wählst denn den DGIndexer aus. Achte darauf dann das du den Audiostream mitmachst dann und dann lässte es indexieren. Und dann kannste es via dem AVS Skript weiterverwerten und das TS File bleibt als Quelle ohne neu encodiert werden zu müssen.

    Bearbeitung ist dann aber leider in AVISynth.

    Aber per DGIndex wird Audio extrahiert und das Videoformat eingelesen. Bedeutet: Das Audiofile kannste weiterhin nutzen und mit Mikro mischen lassen z.B. Und das Video halt per AVISynth bearbeiten oder mit AvsPmod
  • Oh, ich hätte nicht gedacht, dass noch jemand antwortet. Danke für die Antworten. Ich hab mich inzwischen selber schlaugemacht und eine Methode gefunden, die funktioniert hat.


    Nun hab ich aber ein ganz anderes Problem.... Das füge ich einfach mal hier in den Thread ein.

    Und zwar ist der Ton der Aufnahme arg asynchron geworden.

    Hier ist die Variante, die ich auf meine übliche Art enkodiert habe:

    youtube.com/watch?v=EIC9jmT17BU

    Wie man deutlich hört, ist der Ton um ca. eine Sekunde verschoben.

    Dann habe ich ein wenig herumprobiert. Mit Hilfe des Programms XMediaRecode 3.1.7.6 habe ich dann die Datei plus Sound direkt in eine MKV-Datei verwandelt und bekam das hier raus:

    youtube.com/watch?v=qOBFOJpcc8g&feature=youtu.be

    Wie man hört, ist der Sound hier klasse.

    Nun habe ich aber noch ein Problem.... Ich möchte - zu Gunsten der Nachbearbeitung - meine Stimme auf einer externen Audioquelle aufnehmen. Also am Besten über z.B. Audacity und das dann mit dem Spielsound zusammenschneiden.

    Nur ist der Spielsound noch asynchron, wenn ich es auf diese Art mache wie man im ersten Testvideo sieht.

    Ein Freund hat mir zwar bereits erzählt, dass ich direkt über die Hauppauge Capture, mit der ich die Aufnahmen gemacht habe, zwei verschiedene Tonspuren einstellen kann, aber ich erreiche ihn seit drei Tagen nicht mehr.

    Was kann ich gegen die Asynchronität tun und trotzdem meine Stimme extern oder in einer zweiten Audiospur aufnehmen zum Bearbeiten?

    Und sobald ich ja die Audiodateien bearbeite, wird es asynchron, obwohl sie genau gleich lang sind...

    Sollte ich vielleicht auch ein anderes Programm benutzen wie das von Sagaras vorgeschlagene statt dem XMedia Recode?

    Vielen Dank schonmal für Antworten!


    EDIT:

    Ich glaube, das Problem mit mit der Asynchonrität habe ich gelöst dank der von Sagaras beschriebenen Methode.... oder auch nicht, es ist immer noch leicht asynchron...

    Allerdings eine Frage an Sagaras: Ich habe die Methode ausprobiert, aber leider darf ich DGIndex nicht auswählen, das ist ausgegraut.

    Ich hab es mit einem anderen probiert, aber nun flackert leider das Bild....

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MrsLittletall ()

  • DGIndex muss in den Settings von MeGUI aktiviert werden.
    Hat was mit diesen Updates von MeGUI zu tun.

    Quellcode

    1. 2435 [Update] optional packages will only be downloaded/enabled if needed (part II)
    2. now all external programs are disabled by default
    3. [...]
    4. 2432 [Update] fixed DGIndexNV, NeroAACenc, QAAC and x265 update handling (regression of 2431)
    5. 2431 [Update] optional packages will only be downloaded/enabled if needed
    6. therefore during first use of such packages an online connection may be required
    7. if a package is not used in 60 days it will be disabled again
    8. currently the following packages are disabled by default (more to come):
    9. DGIndexNV, FFmpeg, MKVMerge, NeroAACenc, QAAC, x264, x264_10b, x265
    10. DGIndexNV, NeroAACenc, QAAC and x265 still need to be enabled in the MeGUI settings
    11. NeroAACenc, QAAC and x265 need a restart of MeGUI so that the presets are enabled
    Alles anzeigen


    Welche Methode hastn genutzt wegen den ts dateien? Bei TS Dateien muss man ein wenig vorsichtig sein. Es wäre besser, wenn du bei der HDPVR ein anderes Containerformat nehmen könntest. MP4 zb. Warum die HDPVR? Die nimmt ziemlich verlustbehaftet auf.
    max 14 Mbit ist nicht gerade doll als Basis für re-encoding. Da hättest du mit Elgato oder Avermedia weit mehr Freude gehabt.

    Auf youtube kommt hinzu das Audiolänge und Videolänge exakt gleich sein sollten. Sonst kann es dazu führen das yt es asynchron macht. Aber ich geh mal davon aus, das du das Problem auch schon lokal hast?

    Du könntest die TS Datei auch in MKVMergeGUI einlesen und sie somit in einen MKV Container ummuxen. Vllt hilft dir das ja auch schon. MKVMerge müsste die TS eig. korrekt behandeln. Und ganz wichtig:

    free-codecs.com/haali_matroska_splitter_download.htm

    Den installiert haben.

    Wenn reines MKVMerge nicht reicht, gäbe es noch die Möglichkeit die Streams mit TSMuxer zu demuxen und diese dann in MKVMerge zb nutzen und in MKV setzen.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Anzeige

    De-M-oN schrieb:

    Welche Methode hastn genutzt wegen den ts dateien? Bei TS Dateien muss man ein wenig vorsichtig sein. Es wäre besser, wenn du bei der HDPVR ein anderes Containerformat nehmen könntest. MP4 zb. Warum die HDPVR? Die nimmt ziemlich verlustbehaftet auf.
    max 14 Mbit ist nicht gerade doll als Basis für re-encoding. Da hättest du mit Elgato oder Avermedia weit mehr Freude gehabt.


    Als ich angefangen habe, nach Capture Cards zu suchen, da sind mir sofort die Elgato und die Hauppauge HD PVR 2 aufgefallen. Ich hab dann erstmal die Kundenrezensionen auf Amazon von beiden Karten gelesen. Dann habe ich gegoogelt und ein paar Bewertungen gelesen, die Elgato und Hauppauge vergleichen. Dann hab ich einen Let's Player gefragt, der diese Karte benutzt und er hat gemeint, er würde sie weiterempfehlen. Zu guter Letzt habe ich meinem Mann beide Karten gezeigt und er fand die Hauppauge u.a. deswegen besser, weil man mit ihr auch ältere Konsolen anschließen kann, was mir recht wichtig war.
    Die Avermedia kenne ich nicht. Ich weiß jetzt nicht, ob das eine interne ist. Gegen eine interne habe ich mich entschieden, weil mein PC in letzter Zeit recht viel Ärger macht und ich keine neuen Komponenten einbauen wollte. Ich sollte ihn echt mal austauschen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrsLittletall ()

  • @ De-M-On

    Ich habe versucht, das DGIndex einzustellen, aber MeGUI sagt, dass mir dazu die Lizenz fehlt.

    Außerdem habe ich gerade nochmal nachgesehen. Die TS-Datei ist nicht asynchron, nur, sobald ich es weiterverarbeite.

    Ich kann außerdem auch in MP4 aufnehmen, aber da ist mir erst recht keine Weiterverarbeitungsmethode bekannt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrsLittletall ()

  • Dann nimm MKVMergeGUI, öffne dort die TS Datei und muxe sie in einen MKV Container.

    Haali 1.13 installiert?

    Die MKV dann mit File Indexer öffnen, nicht directshowsource.

    Ich kann außerdem auch in MP4 aufnehmen, aber da ist mir erst recht keine Weiterverarbeitungsmethode bekannt.


    Das wäre sehr viel besser. Keine ummuxerei nötig.
    Diese würde ebenso per file index geöffnet werden.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Soooo, die Mediainfo....

    Es sind übrigens zwei verschiedene Aufnahmen. Die MP4-Aufnahme ich von der Wii U gemacht, die N64-Aufnahme ist die ts-Datei:


    Hier kommt erstmal die MP4-Datei:

    Allgemein
    Vollständiger Name : C:\Users\Hikari\Videos\HDPVR2_20131225_2011.mp4
    Format : MPEG-4
    Format-Profil : Base Media
    Codec-ID : isom
    Dateigröße : 26,2 MiB
    Dauer : 21s 274ms
    Gesamte Bitrate : 10,3 Mbps
    Kodierendes Programm : Lavf55.13.102

    Video
    ID : 1
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format-Profil : High@L4.0
    Format-Einstellungen für CABAC : Ja
    Format-Einstellungen für ReFrames : 3 frames
    Codec-ID : avc1
    Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
    Dauer : 19s 587ms
    Bitrate : 11,0 Mbps
    Breite : 1 920 Pixel
    Höhe : 1 080 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 16:9
    Modus der Bildwiederholungsrate : variabel
    Bildwiederholungsrate : 59,940 FPS
    originale Bildwiederholungsrate : 29,970 FPS
    minimale Bildwiederholungsrate : 59,920 FPS
    maximale Bildwiederholungsrate : 59,960 FPS
    Standard : Component
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Scantyp : Interlaced
    Scanreihenfolge : oberes Feld zuerst
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.089
    Stream-Größe : 25,7 MiB (98%)
    colour_primaries : BT.709
    transfer_characteristics : BT.709
    matrix_coefficients : BT.709

    Audio
    ID : 2
    Format : AAC
    Format/Info : Advanced Audio Codec
    Format-Profil : LC
    Codec-ID : 40
    Dauer : 21s 274ms
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 192 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 48,0 KHz
    Stream-Größe : 499 KiB (2%)

    Hier kommt die ts-Datei:

    Allgemein
    ID : 0 (0x0)
    Vollständiger Name : C:\Users\Hikari\Videos\ps snap.ts
    Format : MPEG-TS
    Dateigröße : 75,0 MiB
    Dauer : 54s 392ms
    Modus der Gesamtbitrate : variabel
    Gesamte Bitrate : 11,5 Mbps

    Video
    ID : 1001 (0x3E9)
    Menü-ID : 1 (0x1)
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format-Profil : High@L4.0
    Format-Einstellungen für CABAC : Ja
    Format-Einstellungen für ReFrames : 3 frames
    Codec-ID : 27
    Dauer : 52s 920ms
    Bitrate : 10,8 Mbps
    Breite : 720 Pixel
    Höhe : 576 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 4:3
    Bildwiederholungsrate : 25,000 FPS
    Standard : PAL
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Scantyp : Interlaced
    Scanreihenfolge : oberes Feld zuerst
    Bits/(Pixel*Frame) : 1.040
    Stream-Größe : 68,0 MiB (91%)
    colour_primaries : BT.601 PAL
    transfer_characteristics : BT.470 System B, BT.470 System G
    matrix_coefficients : BT.601

    Audio
    ID : 1002 (0x3EA)
    Menü-ID : 1 (0x1)
    Format : MPEG Audio
    Format-Version : Version 1
    Format-Profil : Layer 2
    Codec-ID : 3
    Dauer : 54s 408ms
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 192 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Samplingrate : 48,0 KHz
    Video Verzögerung : -692ms
    Stream-Größe : 1,25 MiB (2%)



    @ De-M-On

    Ja, ich habe das Programm von deinem Link installiert, aber trotzdem beschwert er sich noch und lässt mich DGIndex nicht auswählen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrsLittletall ()

  • Das Material ist interlaced. Da muss also auch noch ein Deinterlacer drüber, sonst haste diese Zeilensprünge drin.

    de.wikipedia.org/wiki/Zeilensprungverfahren

    Deinterlacer gibt es unterschiedliche.

    Von simpleren wie der mitgelieferte Yadif, als auch sehr aufwändige wie QTGMC, welcher bessere Ergebnisse erzielt.


    Die MP4 wurde in 1920x1080 aufgenommen, die ts gerade mal in 720x576, was auch kein 16:9 wäre.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Aha, daran lag also das Problem. Dann werde ich mir mal den Artikel zu Gemüte führen, damit ich auch kapiere, was da vor sich geht.

    Wie gesagt, die beiden Dateien waren von zwei unterschiedlichen Konsolen. Die MP4 ist von der Wii U, die TS-Datei vom N64. Ich hatte jetzt keine gleichen parat und kann keine neuen Aufnahmen machen, weil mein Mann nicht von AC4 wegzubekommen ist.
  • Eigentlich kann sie das original TS File in MeGUI via DGIndexer indexieren lassen. Das Video kommt dann in ein AVS Skript bei MeGUI und da kann sie einen Deinterlacer drauf anwenden.

    An Interlaced Material kommt sie bestimmt nicht dran vorbei und am Indexieren auch nicht. Ob nun TS oder MP4. Es ist in diesen Sinne egal sogar.

    Im Script Creator von MeGUI unter Filters einfach bei Deinterlacing angeben für dein Video (Laut Mediainfo):

    Source Type: Interlaced
    Field order: Top Field First
    [x] Deinterlace: Yadif

    Das sollte wirken. Einfach mal probieren.
  • De-M-oN schrieb:

    Ich habe versucht, das DGIndex einzustellen, aber MeGUI sagt, dass mir dazu die Lizenz fehlt.


    Glaub ich eher nicht. ^^ Bei mir gehts doch auch:



    Es muss also gehen. BluRays bekomme ich ja ebenfalls darüber zum laden. M2TS ist im Grunde nix anderes von der Ladesequenz her. Und TS haben meist DVB Geräte.

    Das einzige was sein könnte wo man eine Lizenz bräuchte wäre wenn das Signal verschlüsselt wäre vom TS Stream. Das können Aufnahmen vom Receiver sein. Die werden bei neuen Fernsehgeräten verschlüsselt.
    Ansonsten würde ich einfach mal sagen das irgendwas nicht richtig installiert ist.

    Hab ja auch Capture Geräte zum testen hier. Ein USB Capture Gerät von Terratec und eine HD-PVR von Hauptauge. Und die nehmen auch TS, M2TS und MP4 auf. Dann habe ich noch eine TV Antennenbox die in PVA aufnimmt. Lässt sich wie gesagt alles wunderschön laden in MeGUI. Außer halt der PVA Stream. Den muss man erst umwandeln lassen. Also in was anderes muxen, weil das sind meist MPEG2 Streams.

    avc1, MPEG und MPEG-2 Streams können in TS und M2TS enthalten sein. Bei jedem kann der DGIndexer indexieren. Also ich brauchte nie eine Lizenz dafür.

    Könnte mir höstens vorstellen das noch was fehlt bei ihr.
  • Guten Abend!

    Erstmal muss ich für eure Antworten danken!

    Das mit DGIndex würde ich auch noch gern ausprobieren, aber wie schon gesagt, lässt MeGUI das bei mir nicht zu und behauptet, ich hätte keine Lizenz hierzu.

    Ich habe nun eine weitere Methode ausprobiert...

    youtube.com/watch?v=bJh55od6_z8&feature=youtu.be

    So, das ist eine neue Aufnahme vom Nintendo 64.

    Und zwar habe ich es als ts-Datei aufgenommen. Die MP4-Dateien sehen bei mir aus irgendeinem Grund ganz grausig aus. Die zittern total.

    Ich habe dann eins der MeGUI Tools verwandt, den TS-Muxer, um die Dateien aus dem Container zu entpacken.

    Dann habe ich MKVMerge verwandt und die Codec-Datei in eine MKV-Datei verwandelt. Die beiden Audiostreams, den Spielesound und die Stimme (das murmelnde Etwas, weil mein Headset auf dem Tisch lag), habe ich in Audacity in eine ogg-Datei verwandelt.

    Das Ergebnis seht ihr, wenn ihr auf den Link klickt.

    Ich bin relativ zufrieden damit, da es nun synchron ist und ich den Ton bei Bedarf nachbearbeiten kann. Schreibt mir doch bitte, ob ich so weiterarbeiten kann, oder ob ich doch eine andere Methode verwenden sollte.
  • @MrsLittletall: Könnteste vllt mal eine 5 Sekündige TS Aufnahme machen von 640x480 und das mal hochladen? Die Aufnahme dürfte ja nicht groß sein dann. Weil dann könnte man ja mal schauen obs an der TS Aufnahme liegt das MeGUI sagt von wegen Lizenz oder ob nicht doch noch irgendwas fehlt bei dir was dazu notwendig ist.

    Weil müssten wir ja dann auch alle so eine Meldung bekommen ^^ Kannst es auch über Skype schicken wenn du kein Hoster findest für das Roh TS File.

    Würde mich halt nur mal interessieren. Weil ich bislang immer so geladen habe und nie Probleme hatte bislang.