AverMedia Live Gamer Portable HD Asynchron nach Import (Adobe Premiere)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AverMedia Live Gamer Portable HD Asynchron nach Import (Adobe Premiere)

    Anzeige
    Hallo,

    seit neustem nehme ich von der WIi U Gameplay mit der AverMedia Live Gamer Portable auf. Mein Schnittprogramm (Adobe Premiere CS6) scheint aber nicht so recht mit den Ausgegebenen Dateien klar zu kommen. So werden die Aufnahmen (Rohdateien) z.B. im Windows Media Player Synchron abgespielt (Ingamesound passt zum Bild), jedoch wird es nach dem Import in Adobe Premiere CS6 Asynchron (Ingamesound passt nicht mehr zum Bild).
    Dabei muss ich sogar noch sagen, dass es an einigen Stellen des Videos wieder Synchron wird, ehe es wieder asynchronität verbreitet. Ausserdem werden dabei gut und gerne mal kurze Stellen (5 Sek.) abgespielt und gleich danach wiederholt - oder das Video wird einfach mal schneller/langsamer (Siehe hier).

    Ich nehme den Ingamesound sowie das Video mit dem mitgeliferten Programm RECentral auf. Das Video hat dabei das Video Format .TS (H.264 + AAC), 1920x1080 Auflösung, 40MBit/s Video Bitrate, 256Kbit/s Audiobitrate und 30FPS (Trotzdem werden in der Enddatei anscheinend nur 29,7FPS aufgenommen)

    Ich habe bereits, zum testen, die Sony Vegas als auch die Camtasia Studio Testversion heruntergeladen - beide haben im Endeffekt jedoch das gleiche Problem (Ausser Vegas, das Teil kriegt nichtmal die Audiodatei importiert / lässt sie aus). Das Problem an sich scheint bekannter zu sein (Siehe Hier unter dem Punkt "In der Praxis"). Ich hab dazu auch einige Amazon Kundenkommentare gelesen - jedoch ergab sich durch keines davon eine Lösung.

    Ich hab unterdessen auch schon so meine Vermutung dazu aufgestellt: Kann es sein, dass RECentral mit variablen FPS aufnimmt? Nicht das ich etwas gegen variable FPS hätte, aber ich meine mich zu errinern, dass Adobe Premiere nicht mit Variablen FPS auskommt, kann das sein? Falls dem so ist: Kann ich iregdnwie die vorhandenen Aufnamen retten und ist es möglich in Zukunft mit konstanten FPS aufzunehmen?

    Die Aufnahme mit .MP4 bewirkt, zumindest bei mir, rein garnichts - falls das jemand vermutet hätte.

    Würde mich für jede/n Tipp und/oder Hilfe bedanken!
  • Mit Mediainfo kannst du rausfinden, ob das Ding eine variable Framerate hat - aber ich persönlich würde auch genau darauf tippen. Diese Aufnahmestationen sind doch (fast) alle gleich. :wacko: Und ja, die meisten Bearbeitungsprogramme haben enorme Probleme damit, weil VFR einfach ein Kreuz ist. Ich könnte mir aber denken, dass AviSynth ein Tool wäre, mit dem du die bisherigen Aufnahmen noch retten könntest, aber dazu kann dir bestimmt jemand anderes mehr erzählen.
  • Ich müsste vielleicht auch noch hinzufügen, dass es einige 30min+ Aufnahmen gibt, die synchron sind und ohne Probleme laufen. Ich spiele da meist Russisches Roulett, ob das Video schlussendlich Synchron ist oder nicht...

    Mediainfo spuckt bei der betroffenen Rohaufnahme folgendes aus:
    Spoiler anzeigen
    Allgemein
    ID : 48879 (0xBEEF)
    Vollständiger Name : H:\AverMedia Live Gamer Portable\20131225144719.ts
    Format : MPEG-TS
    Dateigröße : 9,34 GiB
    Dauer : 37min
    Modus der Gesamtbitrate : variabel
    Gesamte Bitrate : 35,9 Mbps

    Video
    ID : 68 (0x44)
    Menü-ID : 1 (0x1)
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format-Profil : High@L4.1
    Format-Einstellungen für CABAC : Nein
    Format-Einstellungen für ReFrames : 1 frame
    Codec-ID : 27
    Dauer : 37min
    Breite : 1 920 Pixel
    Höhe : 1 080 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 16:9
    Bildwiederholungsrate : 29,970 FPS
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Scantyp : progressiv
    colour_primaries : BT.709
    transfer_characteristics : BT.709
    matrix_coefficients : BT.709

    Audio
    ID : 69 (0x45)
    Menü-ID : 1 (0x1)
    Format : AAC
    Format/Info : Advanced Audio Codec
    Format-Version : Version 4
    Format-Profil : LC
    Muxing-Modus : ADTS
    Codec-ID : 15
    Dauer : 37min
    Bitraten-Modus : variabel
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 48,0 KHz
    Video Verzögerung : -12ms


    Das müsste doch eig. bedeuten, dass die FPS Konstant sind, oder nicht?
  • Ja, eigentlich schon. Aber 29.97 FPS sind nun mal keine 30 FPS und wenn dann der Ton mit 48kHz abgetastet wird, kann es auch hier zu Asynchronität kommen, weil das eine sehr krumme Rechnung ist.

    Aber gut, wenn die Framerate konstant bei 29.97 bleibt, sollte Premiere damit ja auch keine Probleme haben - sofern du auch die Sequenz korrekt erstellt hast. Wenn da nicht alle Eigenschaften zu 100% übereinstimmen, kann auch das schon wieder den Fehler verursachen.
  • Anzeige
    Leider lässt sich die abtastrate bei RECentral nicht ändern - ich würde liebend gerne in 44KHz aufnehmen, wäre mir persönlich wohler ^^

    Die Sequenz in Adobe Premiere ist eigentlich richtig eingestellt:

    Quellcode

    1. Sequenz 01
    2. 1920 x 1080
    3. 00;37;15;00, 29.97 fps
    4. 48000 Hz - Stereo


    Ich kann aufgrund diesen Tatsachen einfach nicht nachvollziehen, wieso das Video asynchron wird...
    (Auch das Preview, nicht erst nach dem Rendern)