Sollte ein Let's Play das ganze Spiel zeigen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sollte ein Let's Play das ganze Spiel zeigen?

    Anzeige
    Eben kam ich wieder ins Grübeln, was ein Let's Play auszeichnet. Im Prinzip heißt es doch nur, dass wir zusammen etwas spielen wollen oder das einer vorspielt und andere zugucken. Aber wie sieht es mit dem Anspruch aus, das gesamte Spiel zu zeigen? Eigentlich existiert der doch gar nicht, oder? Eine Reihe von kommentierten Videos eines Spiels kann doch auch ein Let's Play sein, wenn das Spiel nicht komplett durchgespielt wurde. Es ist ja schließlich kein Playthrough.

    So sehe ich das zumindest aber mich interessiert wie immer auch eure Meinung. Kann ein Let's Play, also eine Serie, auch dann als komplett oder auch erfolgreich abgestempelt werden, wenn man es nicht bis zum Ende spielt? Damit meine ich nicht abgebrochene Projekte, sondern vielmehr ein Fall, in dem man praktisch von Anfang an gar nicht den Anspruch hatte, alles zu zeigen. Wie sieht die Erwartungshaltung aus?

    Edit: Ich stimme dem Lexikoneintrag also nicht komplett zu.
    Shure SM7b :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pesti ()

  • Hm....gute Frage.

    Also Singleplayergames spiele ich durch (manche nur die story und manche eben 100%)

    Aber am liebsten sind mir Open World Games da ich dort den Content und die Dauer selber bestimmen kann.

    Ich denk das kommt eben aufs Spiel an. Wenn ich zB Assassins Creed 3 nur die Story erleben will ist das genauso ok als wenn jemand noch die nebenquests macht oder das dorf ausbaut oder whatever.

    Ist man meistens nur daran gekoppelt wies die zuschauer gern hätten. Aber man sollte schon nach seiner spielweise den kanal fühen =)
  • Pesti schrieb:

    Eben kam ich wieder ins Grübeln, was ein Let's Play auszeichnet. Im Prinzip heißt es doch nur, dass wir zusammen etwas spielen wollen oder das einer vorspielt und andere zugucken. Aber wie sieht es mit dem Anspruch aus, das gesamte Spiel zu zeigen? Eigentlich existiert der doch gar nicht, oder? Eine Reihe von kommentierten Videos eines Spiels kann doch auch ein Let's Play sein, wenn das Spiel nicht komplett durchgespielt wurde. Es ist ja schließlich kein Playthrough.

    So sehe ich das zumindest aber mich interessiert wie immer auch eure Meinung. Kann ein Let's Play, also eine Serie, auch dann als komplett oder auch erfolgreich abgestempelt werden, wenn man es nicht bis zum Ende spielt? Damit meine ich nicht abgebrochene Projekte, sondern vielmehr ein Fall, in dem man praktisch von Anfang an gar nicht den Anspruch hatte, alles zu zeigen. Wie sieht die Erwartungshaltung aus?

    Ist auch so. Stimme dir zu 100% zu.

    Pesti schrieb:

    Edit: Ich stimme dem Lexikoneintrag also nicht komplett zu.

    Den hatte ich noch nie vorher beachtet. So ist er jedenfalls nicht richtig. Es gibt da draußen genug LPs, die alle diesem Eintrag widersprechen. :|

    Edit: Gerade mal gelesen, der ist ja grauenhaft! :S
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StrohiZock ()

  • Anzeige

    Pesti schrieb:

    Bevor es zu Missverständnissen kommt: Ich meinte nicht, ob man nur die Story oder tatsächlich 100% zeigen sollte.

    Sollte man das so hart abgrenzen? Ich zeige nicht nur die Story, habe aber weder Bedürfnis noch Anlass, auf 100 Prozent zu gehen. Ich mache einfach so viel wie mir Spaß macht oder zufällig auffällt.
    Imo sollte das auch jeder so halten, wie er möchte. Wenn der Zuschauer es nicht sehen will, kann er sich ja was anderes anschauen.
  • Also ich finde man sollte in einem Lets Play die Story des Spiels schon durchspielen.
    Es wäre doch einfach schade und auch etwas mies für den Zuschauer , wenn das Lets Play einfach in der Mitte des Spiels aufhören würde.
    Ich habe schon einmal ein Lets Play ( ich meine Stanleys Parable , aber das Spiel ist ja sowieso anders von der Story her ) gesehen , wo die ersten Parts noch sehr lange waren und der letzte Part dann nur noch drei Minuten dauerte , ohne Erklärung oder Sonstiges. Das hat mich echt gestört , da ich die anderen Folgen echt richtig gut fand und es dann plötzlich vorbei war.
    Wenn man vorher wie du sagtest im erstem Video sagt , dass man die Story nicht durchspielen wird , ist es zwar schade für das Projekt , aber dann sind die Zuschauer wenigstens informiert.
    [Nur Reviews , keine Lets Plays]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von GameFunClub ()

  • Ich denke, dass dieses Thema, wie fast alle Themen rund um die LPs, vom persönlichen Geschmack abhängig ist. Wenn ich ein Spiel komplet aufnehmen und zeigen möchte, dann tu ich das. Wenn ich in einem Spiel eine bestimmte Stelle besonders geil und zeigenswert finde, auf das gesamte Spiel aber keine Lust habe, dann zeige ich nur diese bestimmte Stelle. Das kann mir ja keiner vorschreiben! 8)
  • Also wenn ich ein LP mache oder angucke möchte ich mindestens den Story Part komplett haben, wenn der nicht komplett vorhanden ist guck ich das nicht weil ich las mich nicht anfixen und dann bin ich trocken :D

    Sowas würde ich auch nicht machen. Man muss nicht alles zeigen, sprich nicht jedes Schätzelein oder jedes Secret aber so ein Grundstein muss vorhanden sein.

    Natürlich sind auch einzelne Ausschnitte ein LP aber ich würde es mir einfach nicht angucken :)
    Signatur 3.0:

    Gamingkanal:
    -Derzeit Wartungsarbeiten da der Kanal zurückgesetzt wird

    iPractise:
    -Kochkurs Season 4
    -Wie wandert man richtig aus
    -Reviews, Tutorials und Unboxings
    -Rest
  • Die Erwartungshaltung ist schon eher, dass man ein Let's Play zu Ende spielt. Ich finde 100 % bei den meisten Spielen unnötig, die keine Jump & Runs sind, weil viel Zeug zu den 100 % gehören, die für den Spielverlauf unwichtig sind oder für den Zuschauer zu langweilig sind.
    Ob man aber in einem normalen Let's Play alles der Hauptstory zeigen muss, würde ich auch nicht sagen. Wobei ich es dann eher als Gameplay bezeichnen würde, weil ich in einem Let's Play schon eher etwas Vollständiges sehe. Damit meine ich zum Beispiel die Videos, die Pewdiepie macht. Er hat so viele Schnitte, dass ich es eher Gameplay nennen würde. Grundsätzlich finde ich es aber um Längen interessanter als ein Let's Play, also als gleichwertig würde ich es schon einstufen, nur würde ich es nicht als Let's Play bezeichnen, weil dann eventuell die Erwartungen des Zuschauers nicht getroffen werden.
    Tritt der Fabulissy Community bei!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RelaxoFan32 ()

  • Pesti schrieb:

    Genau. Ein Gameplay ist für mich unkommentiert, ein Playthrough ein Durchspielen (mit oder ohne Kommentar ist egal) und ein Let's Play ist kommentiertes Material. Mehr aber nicht, wie ich finde. Die "Richtlinien" dafür, was ein Let's Play ist, scheinen viel lockerer zu sein als alles andere.

    Definitionen von den Begriffen gibt es im groben und ganzen nicht. Man kann es sehen wie man möchte. Playtrough ist halt einfach wie der Name schon sagt ein Durchlaufen, doch ob es kommentiert ist steht offen.
    Let's Play (Verwende diesen Begriff sehr ungerne, doch leider etabliert er sich zu stark und keiner verwendet mehr andere Suchbegriffe) Ist eigentlich fast dasselbe nur eben Kommentiert. Die Sache ist halt die das es offen ist ob die Story gespielt wird oder einfach irgendein Quatsch gemacht wird. Minecraft hat ja z.B. keine Story, also wie sollte man dort eine durchspielen.

    Und Gameplay ist für Werbezwecke, welche einen kurzen Ausschnitt zeigt um Kunden zu locken, sprich kein privat Nutzer verwendet Gameplay Zeug, dass ist für den Entwickler vorbehalten.
    Zumindest denke ich, dass das die besseren Definitionen sind. Kann jeder sehen wie er will.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ElPolloDIablo93 ()

  • Hm... Ich unterscheide da zwischen Let's Play und Commentary. LP ist Gameplay, dass live kommentiert wird, das andere eben nachkommentiert.
    Aber gibt was das anbelangt wohl keine genaue Definition. Wahrscheinlich auch besser so, immerhin ein Format, das sehr viele Freiheiten bietet.

    Fällt also irgendwie alles unter LP, was Videomaterial eines Spiels und Ton des LPer besitzt.
  • Also für mich ist ein LP ganz einfach, ein Spiel von Anfang bis ende durchzuspielen und ob die entsprechende Person dann dieses Spiel zu 100% Lpt, ist ihr dann selber überlassen.
    Also beides sind vollwertige LPs ob zu 100% oder nicht, da ein LP ja sagt das man zusammen ein Spiel spielen soll und dies kann man auch machen, wenn es keine 100% sind. ;)
  • Ich denke ein Let'sPlay sollte zuallererst unterhalten.

    Ein Game auf 100% zu zeigen kommt schon einer Komplettlösung gleich ^^ und erfordert bei manchen Games (Zelda als beispiel) doch schon so manches Wissen oder ein Lösungsbuch.
    In einem Game die Story durchzuspielen ist denke ich das was einem Let'sPlay am nächsten kommt (ausgenommen Openworld Genre wie MC oder gewisse Simulatoren). Viele beschränken sich halt auf die Reine story was einem als Zuschauer auch nicht unbedingt den Spaß nimmt sich das Spiel selbst zu kaufen und noch alle Nebenquests zu machen.