Ruckelige Aufnahmen trotz "richtigen" Einstellungen ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ruckelige Aufnahmen trotz "richtigen" Einstellungen ?

    Anzeige
    Hallöchen erstmal,

    da mir sonst kein weiterer Ausweg einfällt, als auf Hilfe in diesem Forum hier zu hoffen, möchte ich nun erstmal mein Problem ausführlich schildern.
    Ich bezweifle aber stark, dass mein System nicht ausreicht, um LPs zu drehen und vermute mal, dass irgendwo ein Haken bei meinen Einstellungen ist.


    Meine PC-Daten liste ich mal hier auf:

    Intel Core i7-3770 @ 3.40 GHz

    12 GB RAM
    64-Bit Betriebssystem -> Windows 8.1

    Zudem habe ich mir extra eine neue Festplatte für's Capturen gekauft und das wäre die WD Black 1TB S-ATA HDD (WD1003FZEX)
    Die HDD hat laut einem DXTory Benchmark eine Schreibgeschwindigkeit von sportlichen 130 MB/s.

    Als Aufnahmeprogramm verwende ich DXTory, jedoch habe ich derzeit die größten Probleme damit, da ich keinen richtigen Codec finde.
    Außerdem möchte ich keine anderen Aufnahmeprogramme wie FRAPS verwenden, da ich bei denen sowieso die Ruckler komischerweise mit drin habe.

    Bei DXTory hab ich mich durchprobiert und kam zum Entschluss, dass ich mit dem Ut Video Codec YUV422(ULY2) VCM x86 die stabilsten FPS und wenigsten Ruckler in den Aufnahmen habe.

    x264 bekomme ich aus unerfindlichen Gründen nicht installiert (hab sogar mit regedit gearbeitet), daher fällt der Codec erstmal weg und beim Lagarith Losless Codec bekomme ich komischerweise kein Bild angezeigt. (Ich verwende MAGIX Video Deluxe 2014 Premium)

    Meine Einstellungen dürften eigentlich richtig sein, da ich sowohl unter "Frame Rate" als auch in den Video Settings 60 FPS eingestellt habe, 8 Kerne unter "Processing Threads" verwende und DXTory im Task-Manager alle 8 Kerne zugewiesen habe und mein PC während der Aufnahme keineswegs ausgelastet ist.

    Ehrlich gesagt ist es mir völlig egal, wie groß die Dateien pro Aufnahme werden, jedoch möchte ich unbedingt diese nervigen Microruckler rausbekommen.
    Komischerweise habe ich aber ingame konstante 60 FPS, erkenne keine Ruckler und in der Aufnahme werden mir auch 50-60 FPS konstant angezeigt, jedoch kommt die böse Überraschung immer erst dann, wenn ich das Video in MAGIX reinpack und mir die Vorschau ansehe.

    Ich hoffe auf eine schnelle Lösung und verbleibe hiermit mit freundlichen Grüßen,

    euer Blubcore

    PS: Hoffe ihr hattet einen guten Rutsch in's neue Jahr! :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blubcore ()

  • Erst mal regelst du die Aufnahme-FPS auf 30 runter, mehr brauchst du nämlich auf YouTube sowieso nicht. Das entlastet deine Festplatte enorm und behebt das Problem vermutlich auch schon. Dann stellst du die Processing Threads auf zwei ein. Nicht vier, nicht acht, sondern zwei. ;) Und dann nimmst du mal probeweise den DXTory Codec, konfigurierst ihn auf YUV420 und lässt den Compress-Haken erst mal weg. Damit machst du eine Aufnahme und schaust es dir an.

    Übrigens ist es sehr gut, dass du x264 nicht in DXTory installiert bekommst - das sollst du nämlich auch nicht, weil das höchst ineffizient wäre.
  • DerET schrieb:

    Könnte es einfach sein, dass Magix bei 60 FPS mit dem Decoding nicht hinterher kommt?
    Also mit so einer schnellen Hilfe hatte ich echt nicht gerechnet.^^

    Aber ob der mit dem Decodieren hinterherhinkt weiß ich ehrlich gesagt gar nicht.

    Woran kann ich das erkennen ?
    Was das Decodieren angeht, habe ich nicht sonderlich viel Ahnung.

    Ich google mal nebenbei. :^^:
  • Julien schrieb:

    Das erkennst du daran, wenn die Vorschau ruckelt, das fertig kodierte Material aber dann flüssig läuft. ;)
    Ah, vielen Dank.^^

    Ich hab deine Einstellungen ausprobiert und tatsächlich funktioniert alles fehlerfrei, selbst bei der Vorschau. :)
    Wunderbar! :D

    Hätte nicht gedacht, dass das so schnell funktioniert.

    Der Thread kann geschlossen werden.