Behringer Xenyx 302 USB + Rode NT1-A machen stress.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Behringer Xenyx 302 USB + Rode NT1-A machen stress.

    Anzeige
    Hallöchen zusammen,

    Ich habe mir das Rode NT1-A und das Behringer Xenyx 302 USB gegönnt.

    So dass das 302er von Behringer keine 45 Volt Phantomspannung sonder 15 Volt hat, dass weiß ich.

    Jedoch gibt es den ein oder anderen Youtuber der genau das gleiche Set hat, und bessere ergebnisse erzielt.

    Bei mir ist ständig ein Hintergrundrauschen da. Mein Gain ist auf +10 da es niedriger nicht geht. Und die Mic position ist entweder ganz oben oder Mittig. Egal wie ich die Mic position einstelle das Rauschen geht nicht weg. Eher die stimme wird leiser.

    Main Mix ist ebenfalls auf 0 eingestellt. Für was das ansich da ist, weis ich leider nicht.

    Die Frage ist nun: Wie krieg ich dieses doofe Rauschen weg? Ich kann ja schlecht in das Mikrofon reinbrüllen damit es weg ist.

    MFG
  • Das Rauschen bekommste nicht so einfach weg. Stell den Pegel am PC etwas niedriger und bearbeite deine Aufnahme mit Audacity nachträglich. Es gibt einen Rauschentferner als Beispiel, mit dem man eigentlich echt gute Ergebnisse erzielen kann. Auch kannst falls nötig noch die Dynamik anpassen. So bin ich eigentlich sehr gut gefahren, bevor ich mir das Fast Track Solo von Avid zugelegt habe. Zu dem Behringer Xenyx 302, das Ding taugt meiner Meinung nach nichts und das gute Rode kann seine eigentliche Performance wirklich nicht entfalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheProtoMan ()

  • Grml Hoch lebe die 30 Tage money back ;D

    Welches würdest du mir sonst empfehlen? Ich habe 44€ geblecht für das Teil. Im Rahmen von 50€ wäre es perfekt.

    Am besten noch damit ich es per USB anschließen kann. Ich denke 60€ gehen da auch noch. Qualität ist bei mir eben an der ersten Stelle.

    Und ins eigene Fleisch schneiden möchte ich mich auch nicht ;D Vorallem weil ich die Tonspur nicht gerne Extra aufnehme ^^

    Daher wäre es schön, wenn du mir ein gutes Mischpult im rahmen des Preises einmal vorschlägst.


    //EDIT: Der Pegel im PC ist auf 1 und der Gain wie geschrieben ganz unten.

    MFG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jookooh ()

  • Anzeige
    Ich sage dir ganz ehrlich, um die 100 - 130€ Marke kommste meiner Meinung nach nicht rum, wenn die Qualität stimmen soll.

    amazon.de/Focusrite-SCARLETT-2…&keywords=audio+interface

    amazon.de/Presonus-AudioBox-Ko…&keywords=audio+interface

    amazon.de/Avid-Fast-Track-Tool…ords=avid+fast+track+solo


    Das sind so meine Empfehlungen.

    Gruß

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheProtoMan ()

  • Jookooh schrieb:

    Ich denke 60€ gehen da auch noch. Qualität ist bei mir eben an der ersten Stelle.

    Sorry, die zwei Aussagen beißen sich absolut. 60€ ist für gute Qualität einfach zu wenig. 120€ solltest du schon in etwa einplanen.
    Als Alternative könntest du dir das Steinberg CI1 anschauen, kostet 75€ wenn ich mich recht erinnere, und das wäre immerhin Steinberg und kein Behringer-Rotz. Da weiß ich allerdings nicht, ob es wirklich was taugt, ich gehe da erst mal nur nach den technischen Daten.
  • *Graus*

    Das doofe ist, mir steht leider nicht mehr geld zur verfügung. Das Regt mich da jetzt schon ein bisschen auf.

    Und 75€ wären schon richtig hart. Ich könnte den Preis zwar hinbekommen... Aber jut. Klar 120€ Sowas rum hat natürlich ne Bombenqualität, dass kann ich mir gut vorstellen :O

    Aber ist schon eine harte überlegung. Ich versuch mal nebenher mit Audacity aufzunehmen, danach das Rauschen zu entfernen. Vielleicht komme ich dann auf ein gutes und Zielgenaues Ergebnis. Wenn nicht hol ich mir das Teil. Muss sein. Quallität will ich ja haben. Hauptsache besser als die jetzige.


    ///EDIT: Was haltet ihr von diesem Gerät? thomann.de/de/behringer_xenyx_1002.htm Ist halt wiederrum Behringer. Aber das müsste doch Theoretisch auch gut sein oder?

    ///EDIT2: Oder geht dieses Teil auch noch? thomann.de/de/behringer_xenyx_q802_usb.htm Ich hoffe ja ;D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jookooh ()

  • Also ehrlich gesagt, kann ich dir jetzt nicht wirklich sagen wie gut oder schlecht die sind, allerdings sollen diese ganzen Behringer Sachen im niedrigen Preisbereich, ziemlich schlecht sein. :) Meine Aussagen basieren einzig und allein auf dem was ich so gehört habe, daher alle Angaben ohne Gewähr. ^^ Vom technischen gehen eigentlich beide klar.

    Gruß

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheProtoMan ()

  • Okay,

    Zum einen weiß ich von einem Youtuber der das 1002 dingen hat, dass dies recht gut ist. Und in seinem Videos merkt man die Qualität, er macht soweit ich weiß auch keine Rauschentfernung, dennoch hake ich da mal nach.

    Andererseits ist das 1002er kein USB und ich wüsste nicht wie ich dies anschließe und ne extra teuere Soundkarte hol ich mir dafür vorerst nicht. Deshalb sehe ich zu dem Q802 USB hinüber.

    ---------------------------

    Hmh Finger weglassen ^^ Ok gut ;D Nur Behringer ist eben recht Preisgünstig. Und wie ich an meinem 302USB merke nicht gerade top.

    Naja da stellt sich jetzt die Frage,

    Q802 oder das Steinberg CI1?

    Was würdet ihr nehmen? Sind ja beide ziemlich im gleichen Preisbereich.


    ///EDIT: Ok also Finger weg vom Behringer und ab zum Steinberg CI1?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jookooh ()

  • Ich bin ziemlich sicher, dass das Steinberg CI1 schon sehr viel besser sein wird als der Behringer-Mist. Immerhin ist das ein Audiointerface und kein Mischpult. ;)

    Fakt ist aber, dass du früher oder später noch ein ordentliches Interface nachkaufen wirst, wenn dir Qualität wichtig ist. Und es ist halt auch irgendwie doof, dass dir für diesen Kauf dann 75€ fehlen, die du eben für das CI1 hingeblättert hast. :S Du kennst doch bestimmt den alten Spruch: Wer billig kauft, kauft zweimal.
  • Ja aber wenn ich es jetzt kaufe habe ich vorerst eine gute Qualität und muss nicht noch Monate mit dem Dreck aufnehmen. Nachkaufen ist kein ding hab in 2 Monaten geburtstag und dann vertick ich das Ding an nen Kumpel der mir das eh wieder abkauft ;D Von daher ist das nicht soo schlimm ^^

    Scheitere jedoch jetzt an Thomann... ich hab kp wie ich denen das Retour gebe... kein Lieferschein bzw Rücksendeschein dabei gewesen... ist ja mal wieder sehr erfreulich!
  • Vielen dank ;D Hatte es aber vorher schon gefunden ^^ Da gibts zum glück ein Formular dass die ganze Sache ein bisschen erleichtert. Ich werde den Thread erstmals nicht auf "Fertig" bzw. "Abgeschlossen" setzen.

    Ich würde noch Bericht des neuen Gerätes erstatten ;D Eventuell ergibt sich ja nochmals ein Problem welches ich dann direkt in den Thread verfassen kann :D