Heute noch Let's Player werden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Heute noch Let's Player werden?

    Anzeige
    Hey Leute,

    ich bin neu in diesem Forum und habe mir auch schon einige Beiträge zu dem Thema, ob es sich denn noch lohnen würde mit Let's Plays anzufangen, durchgelesen. Daher bitte ich schon jetzt darum, nicht in diesem Thema zu flamen.

    Also...Ich bin 18 Jahre alt, habe mein Abi so gut wie in der Tasche und habe natürlich sehr viel Spaß am Zocken. Meine Berufswahl geht in die Richtung Digital Sound & Media, könnte aber auch etwas mit Sport werden. Ich stelle mir schon seit längerem die Frage, ob ich anfangen soll zu Let's Playn. Jedoch bekommt man überall gesagt, dass man heute so gut wie keine Chanse mehr hat auf YouTube Fuß zu fassen. Technisch wäre Let's Playn überhaupt kein Problem. Ich besitze einen sehr guten PC (kann man bei mir auf dem Profil auch nachlesen - wie gesagt ich kenne mich hier noch nicht so gut aus) und habe zu Hause auch ein kleines Studio welches bisher für Videoschnitt usw. ausgelegt war/ist. Was mir noch fehlen würde, wäre ein Grossmembraner. Jetzt stellt sich halt wieder die Frage, ob sich das ganze lohnt z.B. das Rode NT1A anzuschaffen, da mich doch einige Leute sehr verunsichern, was den "Erfolg" auf YouTube angeht. ;(

    Ich mache gerne mein eigenes Ding und ich bin auch keiner, der sich Sachen von ANDEREN abguckt.
    Programmtechnisch würde noch FRAPS oder Dxtory fehlen, was aber kein Problem ist. Zum schneiden würde ich Adobe Premiere Pro CC nehmen, da ich sowieso eine Lizenz für die Adobe Creative Cloud habe (Ist noch vom Praktikum :D 8) )

    Würde es sich lohnen A) ein Grossmembranmikro wie das Rode NT1A anzuschaffen? und B) mit dem Let's Playn anzufangen? Ich würde natürlich regelmäßig Videos rausbringen und auch auf Ton- und Videoqualität achten (Hab da ja schon Erfahrungen).

    MfG Punzel :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CptPunzel ()

  • Auf Youtube Fuß fassen kannst du immer, weil du immer nette Leute findest. Der Erfolg im Sinne von Bekanntheit wird höchstwahrscheinlich ausbleiben.
    Ich würde dir nicht empfehlen, so viel auszugeben, aber wenn du das Geld hast ;)
    Bitte hole dir Dxtory!
    Natürlich lohnt es sich, weil es sich auch ohne Berühmtheit lohnen kann. Spaß haben ist alles und das sollte dein Motto sein. Und du kannst deine Zuschauer genausogut mit einem 50-Euro-Mikro unterhalten, wie mit einem 300-Euro.
  • CptPunzel schrieb:

    Würde es sich lohnen A) ein Grossmembranmikro wie das Rode NT1A anzuschaffen? und B) mit dem Let's Playn anzufangen? Ich würde natürlich regelmäßig Videos rausbringen und auch auf Ton- und Videoqualität achten (Hab da ja schon Erfahrungen).

    MfG Punzel :love:
    Meine Meinung jetzt nur (lege meine Aussagen also nicht auf die Goldwaagschale)

    a) Erst dann, wenn du wirklich erste Erfolge eingefahren hast.
    b) Wenn du Spaß daran hast, lohnt es sich immer. Jedoch musst du dich mit der Tatsache vertraut machen, das die Chancen sehr klein sind, bekannt zu werden. Sprich aufgrund von Views/Abos LPs zu beginnen ist der falsche Ansatz und wird mit großer Sicherheit in einer großen Enttäsuchung enden.
  • Anzeige
    Wenn du auf Erfolg, v.A. schnellen Erfolg, aus bist lass es, das wird nix. Wenn du Bock drauf hast sollte der Aspekt wenig Relevanz haben und dieser Thread eigentlich nicht existieren :P . Aufnahmeprogramm kannst du auch den AfterBurner nutzen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Schwer Fuß zu fassen ist ansichtssache, es wird zumindest von Tag zu Tag schwieriger.
    Man kann bei entsprechender Qualität und Quantität immer noch "groß" auf YouTube rauskommen, das kann niemand genau sagen.
    Aber ich lese raus dass du es machen willst um damit bekannt zu werden und Geld zu verdienen, wenn du es nicht machst weil es dir Spaß macht wirst du wohl nach den ersten Wochen wieder aufhören weil sich wohl der erhoffte Erfolg nicht einstellt, so denke ich zumindest.
    Im Endeffekt musst du das für dich entscheiden.
  • Wenn die von Vornherein Absichten hegst damit das große Geld zu machen, wirds wohl schwer.

    Wenn dus aus Spaß an der Freude machen willst, warum nicht. Wenn du 10 Leute damit erreichst hatten 10 Leute ihren Spaß und du auch. Ziel erfüllt.

    Würde wegen Micro evtl erstmal bissel Erfahrung sammeln, dann weißt du auch o du regelmäßig veröffentlichen kannst usw. Gab schon einige die nach paar Wochen wieder aufgehört haben, da würde sich nen Großmembraner natürlich net wirklich lohnen :D

    Grüße
  • Spaß hab ich auf jeden Fall! Und Videos und Audiospuren zu bearbeiten macht mir auch unglaublich viel Spaß. Mit "Erfolg" meine ich jetzt keine übernatürlichen großen Zahlen wie 20.000, mehr so in Richtung 1000 aber daran sollte man sich am Anfang ja nicht aufhalten lassen. Eine nette Community ist mir auch sehr wichtig, da man so einfach viel mehr Spaß zusammen haben kann.

    Es stellt sich halt immer die Frage ob die ganze Arbeit und Mühe die man in seine Let's Plays steckt auch gewürdigt und anerkannt wird.

    MfG Punzel :love:
  • Mich würde interessieren, was für dich lohnen bedeutet ;)
    Sicherlich meinst du, ob man noch Zuschauer bekommt und Abonnenten. Nun ja, dies ist auch heute noch möglich, obwohl YouTube natürlich mit sehr vielen Let´s Playern ausgerüstet ist.
    Es ist natürlich nicht ganz so einfach, das merke ich auch selber, da ich mittlerweile seit 4 Monaten lp'e und meine Abonnentenzahl sich noch in Grenzen hält.
    Aber das wichtigste daran ist der Spaß! Wenn es dir Spaß macht Spiele zu spielen und generell die Videobearbeitung und Vorbereitung, dann fang an und lp'e! Wenn du dich reingefunden hast, wird es dir sicher viel Spaß machen.
    Nur kann man halt nicht versprechen, dass du sofort eine Menge Zuschauer hast, aber das sollte auch nicht dein Hauptbeweggrund sein ;) Der Spaß soll und muss im Vordergrund stehen und die zuschauer kommen oder kommen nicht ;)
    Ob du in ein gutes Mikro investieren willst, musst du selber wissen. Ich hab es damals getan und es macht mir dadurch mehr Freude, weil ich auch eine gewisse Qualität liefern möchte. Das liegt mir einfach selber am Herzen.
    Aber einen Rat gebe ich dir: Es reicht auch ein etwas günstigeres ;) Ich habe für meins 70€ bezahlt und bin damit vollstens zufrieden :D Klar bearbeite ich noch den Sound nach aber dann ist das Ding wunderbar :D
    Also ich kann dich nur ermutigen, es wird dir ne Menge Spaß machen :D
  • Wenn Dir richtige Videobearbeitung mehr Spaß macht würde ich eventuell nicht unbedingt ein "normales" LP machen, das ist in der Hinsicht nicht so spannend. Da du in der Richtung "Digital Sound & Media" - schönes Füllwort :D - ohnehin beruflich was machen willst lohnt sich's m.M.n. schon, etwas professioneller an die Sache ranzugehen.

    Es stellt sich halt immer die Frage ob die ganze Arbeit und Mühe die man in seine Let's Plays steckt auch gewürdigt und anerkannt wird.

    Das Aufbauen vom Stammpublikum ist halt erstmal schwer, bis dahin ist's eher Ebbe mit Anerkennung. Und selbst dann würde ich eher zu nein tendieren.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • MrJonasTheJay schrieb:

    Es gibt zwar SEHR viel Konkurenz
    Nein, gibt es nicht. :|
    LPen ist immer noch kein Wettbewerbssport. :P

    Anfangen lohnt sich durchaus, was soll schon schief gehen. Ob du auf 1000 kommst, steht in den Sternen. Vielleicht, vielleicht auch nicht.

    Ein teures Mic ist wirklich nur dann sinnvoll, wenn du sicher weißt, dass du es länger machst (oder es noch anderweitig benutzen kannst als für Skype, falls es denn mit dem LPen nicht klappt). Ich würde dir ein Headset empfehlen, solange du noch nicht weißt, ob du es länger machen willst. Die meisten im Forum schwören bei Headsets auf das Beyerdynamic MMX-2. Ist nicht ganz so teuer wie ein Großmembraner und von daher für den Anfang besser geeignet. Zum austesten würde sogar ein noch billigeres Headset reichen.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von StrohiZock ()

  • StrohiZock schrieb:

    Ein teures Mic ist wirklich nur dann sinnvoll, wenn du sicher weißt, dass du es länger machst (oder es noch anderweitig benutzen kannst als für Skype, falls es denn LPen nicht klappt). Ich würde dir ein Headset empfehlen. Die meisten im Forum schwören bei Headsets auf das Beyerdynamic MMX-2. Ist nicht ganz so teuer wie ein Großmembraner und von daher für den Anfang besser geeignet. Zum austesten würde sogar ein noch billigeres Headset reichen.

    Ich würde das Mike natürlich auch für andere Zwecke benutzen. Und ein Headset ist vielleicht nicht die beste Lösung da ich ja schon Studiokopfhörer daheim habe :S .
  • Ich denke mal, dass man immer noch mehr oder weniger groß raus kommen kann, wenn man wirklich gut ist. Ich kenne z.B. einige Leute die gerne Let's Plays schauen, aber mit Gronkh, Sarazar und dem Play Massiv-Team (um jetzt mal von einem wirklich dicken zu reden) nicht wirklich etwas anfangen können.
    Vielleicht schauen DIE dann z.B. lieber deine Let's Plays. Man kann meiner Meinung nach nie sagen wie sich die ganze Geschichte mal entwickeln wird. Vielleicht bist DU ja auch einer der ersten der für ein bestimmtes Spiel ein Let's Play und dann der Vorreiter den sich alle ansehen. :)

    Sicherlich ist es nicht unbedingt leicht Fuß zu fassen, aber es wird sicherlich jemanden geben der sich die Videos anschaut. Und dann lohnt es sich auch schon. Ich bin jetzt 4 Wochen dabei und habe grade mal 6 Abonnenten, aber mir macht das ganze Spaß und ich freue mich jedes Mal, wenn jemand einen Kommentar zu den Videos schreibt. Und das ist es doch um was es eigentlich geht. :thumbsup:


    EDIT: Und zum Mikro: ich habe mich wegen vieler guter Bewertungen dazu entschlossen das t.bone SC 440 zu kaufen. Das ist recht günstig zu bekommen und hat, meiner Meinung nach, eine wirklich gute Qualität, wenn es erstmal richtig eingestellt ist. Daran arbeite ich grade noch ein wenig, da ich es erst 4 Tage besitze. Mit dem Mikro und guten Kopfhörern (ich nutze die von meinem Creative-Headset; sind meiner Meinung nach wirklich super) bist du immer noch deutlich günstiger als mit so manchem Gamingheadset.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kaddi288 ()

  • Hey Captain,

    hier tummeln sich größtenteils kleine Youtuber mit ein paar hundert Abonnenten, manche im niedrigen Tausenderbereich, und wir denken alle "das macht Spaß. Let's Playen lohnt sich". Das ist die Art die Frage zu beantworten.

    Um wirklich groß zu werden, muss du hart arbeiten. Mir fällt es schwer da ein Allgemeinrezept zu nennen. Ein Alleinstellungsmerkmal wäre nicht schlecht. Eins das bei den Zuschauern zündet. Und dann deine Videos verbreiten und bekanntmachen.

    Mit "Erfolg" meine ich jetzt keine übernatürlichen großen Zahlen wie 20.000, mehr so in Richtung 1000 aber daran sollte man sich am Anfang ja nicht aufhalten lassen. Eine nette Community ist mir auch sehr wichtig, da man so einfach viel mehr Spaß zusammen haben kann.


    Tausend Abonnenten ist erreichbar. Ein Stammpublikum, das deine Videos würdigt, kommt früher. :)
    Eine Community kannst du fördern. Youtube ist ja nicht das Fernsehen. Wenn du Zuschauer hast, sprich mit ihnen. Wenn dein Internet schnell genug ist mach einen Livestream. Usw.

    Mit welchem Projekt würdest du anfangen? Und warum? Und wie stellst du dir das LP von dem Spiel vor?
  • Kannst ja auch morgen anfangen , wenn du es heute nicht mehr schaffst :P-

    Wie die anderen es ja schon sagten , wenn man auf Erfolg und viele Abos absieht , denke ich nicht dass das noch was wird.
    Die Auswahl an Lets Playern ist einfach schon so riesig , dass nur die wenigsten noch wirklich "groß" werden können.
    Oft sehe ich absolute "Ausnahme-Lets Player" , die eine richtig gute Ton und Audioqualität liefern , Videos mit Effekten nachbearbeiten und auch das Commentary stark ist und trotzdem "nur" 2.000 Abos haben.
    Das hängt oft einfach mit etwas Glück (eher Zufall ^^) ab , wie bekannt man wird.

    Wenn man es allerdings aus Spaß macht , kannst du doch anfangen wann du willst , du machst es dann doch für dich und nicht für andere =).
    [Nur Reviews , keine Lets Plays]
  • CptPunzel schrieb:

    Ich würde das Mike natürlich auch für andere Zwecke benutzen. Und ein Headset ist vielleicht nicht die beste Lösung da ich ja schon Studiokopfhörer daheim habe

    Tja, das kann ich leider nicht für dich entscheiden. Wie gesagt, es ist eine gute Frage, ob es sich für dich lohnt ein derart teures Mic zu kaufen. Im Endeffekt kann ich sie nicht für dich beantworten. Ich kann dir höchstens meine Meinung sagen, und die wäre, dir ein Headset zuzulegen. Wenn du allerdings unbedingt die Studiokopfhörer benutzen willst, wird es mit dem Headset wohl schlecht.
    Wenn du es noch anderweitig verwenden würdest, dann lass mich dir folgende Frage stellen: Würdest du dir das Mic NUR für diese Zwecke kaufen, also für die "anderweitige Verwendung", also wenn du nicht LPs machen würdest? Wenn ja, dann kannst du es dir sowieso holen, wenn nein kann ich dir nicht helfen. ;)
    Welches Mic würde dir denn vorschweben? Ein Rode? Wäre teuer, ja. Aber es gibt noch andere Mics. Das SC 440 oder alternativ auch das SC 450 z. B. hat auch ne gute Quali und wird (meines Wissens nach) auch von vielen LPern verwendet. Ist sogar nur minimal teurer als das MMX 2. Natürlich ist die Quali dafür nicht so gut wie ein Rode.

    Aber brauchst du wirklich von Anfang an Gottgöttliche Qualität?


    (Nebenbei möchte ich noch kurz drauf hinweisen, dass es hier im Forum Leute gibt, die deutlich mehr Ahnung von Standmikros haben als ich. Also Augen auf beim Mic-Kauf und evtl. noch die Meinung anderer User einholen. ;))
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StrohiZock ()