Rode nt1-a nimmt kontinuierlichen piepton auf!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rode nt1-a nimmt kontinuierlichen piepton auf!

    Anzeige
    Hallo Lets Player gemeinde,

    Seit ein paar tagen nimmt mein Rode Nt1-a einen komischen piepton auf, dieser zieht sich meist über ein paar minuten in der Aufnahme und verschwindet dann wieder.

    Ich verwende zusätzlich ein Tascam US-366 USB Audiointerface. Wenn ich den Input / Output lautstärkeregler so einstelle, dass nur noch der Input zu hören ist, dann habe ich das piepen auch auf dem Kopfhörer. Wenn ich dann den stecker vom Mic abziehe, und wieder einstecke, dann habe ich für ein paar stunden ruhe vor diesem ton. An den einstellungen kann es eigentlich nicht liegen weil ich 1) nichts verstellt habe und 2) zuvor auch keine probleme damit hatte. Villt. ist das Mikrofon ja einfach defekt?

    Um das komische Piepen besser zu definieren habe ich eine Hörprobe zum Download Online gestellt.

    file-upload.net/download-8536421/soundtest.zip.html

    Ich hoffe das jemand helfen kann.

    Mfg
  • Ich höre da keinerlei Piepton, nur sehr leise Hintergrundgeräusche bei -46dB. Klingt in meinen Ohren extrem sauber. Ist das vielleicht nur in deinem Kopfhörer?

    Okay, vergiss das. Ich hätte mal Verstärken sollen. :D Ja, ich höre auch ein Pfeifen. Das klingt dann doch eher danach, dass irgendwo Spannung anliegt, die da nicht hingehört.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julien ()

  • Ganz spontan würde ich mal das Interface als Übeltäter vermuten. Wenn Mikrofone Störgeräusche produzieren, kenne ich das nämlich eher als "Flackern" oder Knacksen. So ein Pfeifen kommt meiner Erfahrung nach eher von der Stromquelle. :S Im Idealfall würde ich mal das Interface mit einem anderen Mikrofon austesten und auch das NT1-A an einem anderen Interface, um das Problem einzugrenzen.
  • Spulenfiepen kommt von der GraKa und kommt von den Spulen, die zB bei hoher FPS zahlen anfangen so ein komisches fiepen von sich zu geben. Musst einfach mal danach googlen.
    ☆:•´¯`•.♥ YouTuberinStreamerintypisches MädchenHonigkuchenpferdleise Tönegroße Klappeviel Herz ♥.•´¯`•☆

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Damakash ()

  • Ich habe gestern mit einem Tascam Werkstattmeister telefoniert. Er meinte das ich ein paar dinge testen solle, bevor ich das gerät einschicke.

    Gesagt getan habe ich das teil so getestet wie er es von mir verlangt hat, sprich einen anderen USB-Port probiert sowie eine Pc-unabhänige USB Stromquelle. Der Fehler war nach wie vor immer noch vorhanden. Der Tascam-fuzzi geht mal davon aus, das i-etwas mit der Phantomspeisung nicht stimmt. Er meinte aber auch, das dieses Problem auch nur in Kombination mit einem Rode NT1-A auftreten könnte/kann/könne. Davon gehe ich mal nicht aus, weil ich es zuvor monatelang genutzt habe, und alles astrein gefunzt hat. Dennoch habe ich jetzt das Tascam, sowie mein Rode Mikrofon ( die haben kein vergleichbares mikrofon zum testen vor ort, und um alle fehlerquellen auszuschließen habe ich meins einfach mitverschickt) eingeschickt.

    Jetzt bin ich mal gespannt, was draus wird ^^

    Ich werde euch selbstverständlich den weiteren verlauf sowie die Fehlerursache hier reinposten.


    Mfg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GamingDude ()

  • Heute habe ich endlich den lang ersehnten Anruf bekommen.

    Der Werkstattmeister von Tascam war am apparello und meinte das es zu 99,9% ein fehler des Mikrofons ist.
    Er hat das Rode an ein anderes Tascam US 366 angeschlossen, und siehe da, genau derselbe fehler. Dann hat er andere Mischpulte und Interfaces zusammen mit meinem Mikro getestet, genau dasselbe phänomen. Das Mikrofon ist noch nie gefallen oder sonst i-wie in mitleidenschaft gezogen worden. Wie kann sowas bei einem gerät passieren, das 10 Jahre garantie verspricht? (Gottseidank habe ich diese Garantie ^^)

    Wenn noch jemand seine meinung dazu schreiben möchte, soll er dies bitte tun. Ansonsten lasse ich diesen Thread hier schließen.

    Mfg