Lichteffekte wie Bledenflecken + Tonwertkorrektur

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lichteffekte wie Bledenflecken + Tonwertkorrektur

    Anzeige
    Hallo ihr!

    Momentan habe ich noch kein ordentliches Videoschnittprogramm, da ich noch ganz neu bin "im Geschäft".
    Ich habe schon gesehen, dass man bereits bei Sony Movie Studio Helligkeit und Kontrast verändern vornehmen kann. Was mir aber auch wichtig wäre ist, dass man Lichteffekte rein bringen kann. Es geht mir dabei z.B. im Blendenflecken wie das auch bei Photoshop möglich ist. Genauso hätte ich gerne (auch wie im Photoshop) die Option für die manuelle Tonwertkorrektur. Ich habe gesehen, dass es die Möglichkeit für Blendenflecken in Vegas Pro gibt.
    Geht das auch mit Movie Studio oder müsste ich dafür Vegas Pro haben?

    Oder brauch ich vllt. ein ganz anderes Programm? Es sei aber schon gesagt, dass mir Premiere Pro CS6 und After Effects CS6 auf jeden Fall viiiiel zu teuer sind.

    Da ich auch aus meinen Fotos immer versuche das bestmögliche Farberlebnis raus zu holen, möchte ich das natürlich auch in Zukunft mit den Videos machen können (kleine Perfektionistin )
  • Ich weiß zwar nicht, welche Vegas-Version man für Lens Flares bräuchte, aber mal anders nachgefragt: Wieso? In einem Foto ist das ja noch halbwegs verständlich, aber in einem Video machen Lens Flares fast überhaupt keinen Sinn, und wenn doch, dann müssen sie unbedingt so animiert werden, dass sie zu 100% zum Ausgangsmaterial passen, sonst sieht es einfach nur lächerlich aus. Ich glaube, da bist du besser beraten, wenn du einfach im Spiel dafür sorgst, alles so hübsch wie möglich aussehen zu lassen (Shader für Minecraft und so Krams).

    Normale Farbkorrekturen sollten eigentlich bei jedem Programm dabei sein, selbst bei der günstigsten Vegas-Variante dürfte es "Levels" und ähnliches geben. Oder du bleibst bei AviSynth, da ist mit Tweak auch alles drin - für 0€. Wobei ich persönlich eher dafür stimme, das Videomaterial so original wie möglich zu belassen, aber das ist Geschmackssache.
  • Ich sage mal so...die Blendenflecken sind mir nicht sooo wichtig. Bei den meisten Spielen sind ja sowieso die Effekte bei entsprechender Einstellung schon sichtbar.
    Mir ist eigentlich wirklich die Tonwertkorrektur am wichtigsten. Die nutze ich auch bei jedem Foto. Ich mag es, wenn man die Farben besser zur Geltung bringen kann.

    Aber ich will nicht irgendwelche Filter drüber jagen, dass die Farben unrealistisch kräftig sind.
  • Anzeige
    also mit vegas pro geht das alles. Allerdings bearbeite ich am Farblichen nie etwas. Ich kenne mich super mit Vegas Pro aus und hab damals "Fragmovies" für Counter STrike gemacht und mit teilweise richtig krassen Effekten.
    Allerdings würde ich in ein Let's Play niemals Effekte etz. einbauen. Der zuschauer schaut die Videos weil er entweder das Spiel genauso mag, wie es ist, oder weil er mich mag. In beiden Fällen ist eine Farbjustierung nicht notwendig.

    Es wirkt einfach zu künstlich wenn du es bearbeitest. Diese Funktionen sollte aber jedes halbwegs gute Schnittprogramm drauf haben ;) Denke mal das es wird auch mit Movie Studio gehen.

    mfg
  • Selbst AviSynth kann das alles... was Lensflares angeht weiss ich das nicht, aber zB. simple Bloom-Effekte sind da mit passenden Scripten problemlos möglich... über VFAPI kann man dann "Pseudo-AVIs" erstellen die problemlos in Vegas oder Premiere nutzbar sind und man spart sich sogar den Zwischenschritt über eine (Lossless) Datei...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—