Suche gutes Soundmischprogramm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suche gutes Soundmischprogramm

    Anzeige
    Heyho Leute,

    Ich weiß nicht ob dieser Thread als solches schon erstellt wurde, aber ich bin einfach nicht begabt darin die SuFu korrekt zu benutzen.

    Wir wollen mit unseren Let's Play's nun durchstarten, haben ein Büroraum gemietet, alles eingerichtet und haben dann gemerkt, das wir gar kein Mischpult haben, um gemeinsame Sessions zu drehen.

    Wir suchen daher ein gutes Programm, wo wir selbst Sound's abmischen können und diese in Xsplit als Microfon einspeisen können. Das wir Quasi Skype/Ts/ventrillio gespräche aufzeichnen können und gleichzeitig den ganzen Kram sowohl auf den Ohren haben als auch auf dem Stream//Video. Wir haben bisher das Problem das wir nur 1 Soundquelle mit Xsplit aufnehmen können. Sprich einzig und alleine klappt es das TS auf die Boxen zu machen um den Spielsound, das Microfon und das Teamspeak aufzunehmen. Das nervt aber tierisch da wir dann selbst nicht mehr über das Headset das TS hören können und das extrem Strange ist.

    Hätte dort jemand eine Lösung oder müssen wir uns wohl oder übel doch ein Mischpult anschaffen?

    Danke schonmal im vorraus!
    Team Gômez Channel:
    youtube.com/user/DhiQBlog

    Zu unseren Sparten:

    Die Couchpotatoes

    TotalSports

    GamingZone

    Ältere nicht mehr aktuelle Let's Plays findet Ihr in unserem Archiv
  • Verstehe ich das richtig, das ihr euch als komplette "No-Name Lets Player" ein Büro anmietet?? Was glaubt ihr eigentlich wie ihr das Bezahlen wollt und wie viel Ihr mit youtube verdient??

    Zum Problem: Wenns sein muss, einfach ein Mischpult kaufen, ihr habt ja anscheinend Geld über, aber dann bitte kein Behringer oder wenn nur ein etwas teureres von Behringer...
    Ohne Mischpult: Nehmt mit Audacity auf, und im Stream einfach euer Mikro in Xsplit als Audioquelle einstellen...
    Es wäre langsam mal wieder Zeit diese Signatur zu überarbeiten, ich bin aber wie immer zu faul. Deshalb gibt´s jetzt wieder diesen Platzhaltertext.
    Ihr könntet solange doch mal auf meinem Kanal vorbeischauen: [url]www.youtube.com/Dir3ct0rLP[/url]

  • Wir nutzen einen Teil unserer Bürofläche, für die Let's Play als "no-name Let's Player" das ist korrekt, Hauptsächlich dient es uns unsere "normalen" Geschäfte abzuwickeln, da wir eine Eigene Firma gegründet haben über die wir hier aber nicht sprechen werden.

    Du hast mein Problem entweder nicht korrekt verstanden oder ich habe mich falsch ausgedrückt, wir suchen eine Möglichkeit alle unsere Micros in den Input von Xsplit zu befördern.

    Wir nutzen 3 Drift Mikrofon HD Ghost Externe, die wir jeweils an eine Creative Soundblaster Play Soundkarte extern angeschlossen haben. Allerdings können wir über Xsplit nur jeweils 1 Micro "ansteuern" und nicht alle 3, deswegen suche ich nun eine möglichkeit das alle 3 Micros zu hören sind.

    Danke im vorraus.
    Team Gômez Channel:
    youtube.com/user/DhiQBlog

    Zu unseren Sparten:

    Die Couchpotatoes

    TotalSports

    GamingZone

    Ältere nicht mehr aktuelle Let's Plays findet Ihr in unserem Archiv
  • Ah, da hab ich etwas nicht ganz verstadnen, ihr könntet doch einfach, (ich nehme an die sind an verschiedenen Computern) über Sykpe/Ts reden, der jenige der den STream hostet macht sein Mikro bei Xsplit als Micro output und die anderen laufen über den Ingamesound mit.
    Oder eben ein Mischpult, aber da lass dir mal von jemand anderem helfen, da mir immoment kein Mischpult mit 3,5mm Klinkeneingan einfällt.
    Es wäre langsam mal wieder Zeit diese Signatur zu überarbeiten, ich bin aber wie immer zu faul. Deshalb gibt´s jetzt wieder diesen Platzhaltertext.
    Ihr könntet solange doch mal auf meinem Kanal vorbeischauen: [url]www.youtube.com/Dir3ct0rLP[/url]

  • Anzeige
    Die Idee ist natürlich interessant. Allerdings läuft das bei uns über 1 PC an dem wir zu 3. zocken, kommentieren, moderieren wollen etc. wie bei unseren News.

    Das ist halt das problem :-/
    Team Gômez Channel:
    youtube.com/user/DhiQBlog

    Zu unseren Sparten:

    Die Couchpotatoes

    TotalSports

    GamingZone

    Ältere nicht mehr aktuelle Let's Plays findet Ihr in unserem Archiv
  • Dann gibt es solche y-stecker für sehr wenig geld, damit könntet ihr schonmal 2 mikros anschließen, soetwas gibt es bestimmt auch mit drei anschlüssen und wenn nicht, dann kann man (ich bin mir nicht sicher aber eigentlich müsste man soetwas können) 2 dieser adapter kombinieren, aber das kann euch auch hier jmd anders besser sagen...
    Es wäre langsam mal wieder Zeit diese Signatur zu überarbeiten, ich bin aber wie immer zu faul. Deshalb gibt´s jetzt wieder diesen Platzhaltertext.
    Ihr könntet solange doch mal auf meinem Kanal vorbeischauen: [url]www.youtube.com/Dir3ct0rLP[/url]

  • Büroraum ist sowas von 2013 ;)

    Ich habe seit diesem Jahr meine eigene TV Show und kann mit Hunden sprechen *O*
    (im ernst.... was denkt ihr verdient ihr mit youtube.... :thumbdown: :huh: )


    naja ein Mischpult ist an sich immer eine gute Sache ich kenne viele Leute die eins haben zb. Musiker aber da ihr euch einen Büroraum leisten könnt ist das doch kein Problem für euch :)
  • Okay, also, wenn ich das richtig sehe wollt ihr 3 Mikrofone an einem PC betreiben und das Signal (zzgl. Sound des PCs) für Monitoring auf ebenfalls 3 Kopfhörer leiten?


    An der Stelle könnt ihr dann die Softwarelösung schon vergessen;
    denn, selbst wenn ihr alle 3 Mikrofone an einen PC bekommen solltet), wird die Latenz für das Monitoring zu hoch - das ist dann eigentlich nur noch Kontraproduktiv.

    Probieren könntet ihr es tatsächlich mit einem Mischpult/Audiointerface, in das ihr zusätzlich der Audioutput des PCs speist.
    Dann würdet ihr nur noch einen Kopfhörerverstärker mit mehreren Kanälen benötigen, um das zu erreichen, was ihr wollt.

    Der Anschluss der Headsetmikrofone an das Mischpult/Interface könnte allerdings problematisch werden.

    Könntet ihr eine Neuanschaffung in Form von professionellen Mikrofonen (nein, kein Großmembrankram) tätigen?
    Damit würdet ihr, meiner Meinung nach, auf ein ebenso professionelles (nicht-gebasteltes) Ergebnis kommen.

    Ich hoffe ich habe den Sachverhalt jetzt richtig verstanden, es war zwischendrin ein wenig wirr. :)


    Grüße,
    leBro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von leBro () aus folgendem Grund: Punkt hinzugefügt/verändert