Grenze zwischen Let's Play und RL - wie anonym wollt ihr bleiben?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Grenze zwischen Let's Play und RL - wie anonym wollt ihr bleiben?

    Anzeige
    Moin moin,

    das Thema beschäftigt mich.
    Bin ja erst seit kurzem dabei.
    Einerseits würde ich gerne in mein Profil kurz eintragen, was ich so mache und wer ich bin - aber ich bin nicht sicher, wieviel ich davon preisgeben soll.
    An und für sich würde ich Privatleben und LPer-Leben ganz gerne trennen.
    Angefangen von Identität bishin zu persönlichen Infos.

    Ich habe nämlich keine Lust darauf, dass Menschen aus meinem "RL" meine LPs finden wenn ich sie ihnen nicht selbst linke.
    Noch weniger Lust hätte ich, dass Dozenten von mir die finden oder später Arbeitskollegen.
    Trotzdem habe ich es selbst gerne, wenn ein Mensch hinter seiner Präsenz eine Kleinigkeit über sich schreibt.

    Wie löst ihr dieses Problem?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lux Aeterna ()

  • Dieser Thread passt thematisch besser in den "Diskussionen über Let's Plays" -Bereich, weswegen ich ihn nun auch dort hinschiebe.
    Das nächste Mal aber bitte selber genauer auf Forenbeschreibungen (u.Ä.) achten!
    - Danke

    Nützliche Links für das Eröffnen von neuen Threads:


    MOVED TO: Diskussionen über Let's Plays
  • Ich habe kein Problem zu sagen wer ich bin und was ich mache. Ich glaube und bin mir bisher einfach nicht sicher wie das mit der Impressumspflicht bei Youtube für Let's Player aussieht. Soweit mir bekannt muss das jeder haben und damit wäre die Anonymität eh (fast) dahin. Möchte das Thema hier aber nicht in eine falsche Richtung bewegen, denn dafür haben wir ja hier den Thread für Rechtliches. Es ist aber auch so, dass ich sicher keinem meine privaten Daten auf die Nase binden werde. Wenn mich aber einer fragt wie ich mit Vornamen heiße oder was ich so als Hobbys habe, dann ist das für mich kein großes Ding es demjenigen auch zu sagen. Wenn du dich nun kurz vorstellen möchtest ohne viel Preis zu geben, dann würde ich einfach schreiben wie ich heiße und was meine Hobbys sind. Vielleicht noch das Alter. Mehr würde ich in das Profil nicht eintragen und sollte auch für die neugierigen Leute reichen ;)
    Schreibfehler besser ich morgen aus. Versprochen. Denn irgendwann ist immer morgen.
  • Anzeige
    also meiner meinung nach sollte man es schon Abgrenzen
    schließlich müssen die zuschauer nicht alles wissen
    ich habe aber klare grenzen für mich festgelegt
    sowas wie wohnort werde ich niemals bekannt geben aber welches bundesland ist ok
    vorname habe ich auch schon gesagt aber Nachname bleibt bei mir
    man muss sehr aufpassen das man nicht zu viel verrät des ist hald schwer
    aber machbar.
    bei mir ist es so das ich auch keine Facecam oder so mache
    sondern lieber mein gesicht nicht zeige
    naja bin bisschen eigen :D
    wollte auch meinen Senf dazugeben

    FrankyLPs
    Mich abonnieren ist kostenlos einfach hier klicken
    ich wünsche euch viel spaß bei dem was ihr noch so macht
    Zukunftsäffchen
  • Also ich lade alle meine Videos mit Proxy und VPN hoch und habe einen Fake-Namen beim Netzwerk angegeben usw.
    Nein Spaß bei Seite, ich sage meinen Vornamen und das Land manchmal auch das Bundesland aber mehr sollten die Zuschauer nicht wissen.
    Natürlich wissen meine Freunde dass ich Videos mache und sie sagen es (hoffe ich) nicht weiter :D
    Muss ja keiner alles über jedem wissen. Solange nicht eine Person an meiner Tür klingelt und mich fragt ob er mit mir aufnehmen darf sage ich gerne Dinge über mich :D
  • Julien schrieb:

    Wenn jetzt aber jemand fragt, was ich arbeite, dann antworte ich gerne mal mit: "Elefantenmasseur im Zoo."


    Das trifft sich gut, mein Rüssel ist ganz verspannt. :P

    Ich nehm die Trennung zwischen Brakhet und dem Reallife recht ernst. Brakhet kennen zwar einige, die mich aus dem echten Leben kennen und das ist auch kein Problem. Aber jemand, der Brakhet kennt, muss nicht unbedingt wissen wie ich heiße, wo ich wohne und welche Elefanten ich massiere. Wobei ich mich immer ein bißchen komisch fühle, wenn jemand in einer Nachricht an mich mit seinem Reallife Namen unterschreibt und ich (meist) mit Brakhet.
  • Meinen Vornamen wissen nur ganz wenige, noch viel weniger (2 oder 3 vielleicht) wissen meinen Nachnamen, und die wissen auch ungefähr, wie ich aussehe und wo ich ungefähr wohne (also genauer als nur "Nürnberg"). Ganze 1 LPer habe ich sogar im RL mal getroffen: Seele.
    Es geht meine Zuschauer schlichtweg nichts an, wer ich im RL bin. Das habe ich für mich so entschieden, und das wird auch so bleiben. StrohiZock ist in keinster Art und Weise mit meinem Privatleben verknüpft (mit Ausnahme meines besten Freundes, der weiß es aber auch nur, weil er selbst mal LPs gemacht hat) und das wird auch so bleiben. Vielleicht wird mal mein Vorname veröffentlicht, aber dann ist Schluss (abgesehen vom Alter, Tag und Monat können sie auch noch haben). Facecam habe ich nicht, werde ich wohl auch nicht einsetzen, aber das hat andere Gründe.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StrohiZock ()

  • Ich trenne klar zwischen meiner Internet-Existenz und meinem echten Leben. Wenn ich mich auf meinen total ungemütlichen Bürostuhl setze und die Maus in die Hand nehme, dann bin ich nicht mehr der der ich vor zwei Minuten war, ich sage auch nur einigen meiner Freunde, wie ich im Netz heiße. Dafür gebe ich im Netz eben auch nur wenig Preis, Vorname und Ort(meist nur eine größere Stadt die in der Nähe liegt). Es ist wichtig, dass man beides auseinander hält. Keiner will in der Schule oder am Arbeitsplatz mit seinem Gamertag angesprochen werden...
    -"Nach fest kommt ab, nach ab kommt viel Arbeit"-
  • Ich habe schon am Anfang sehr viel Wert gelegt, möglichst anonym zu bleiben. Eine gewollte Verbindung zwischen meinem Namen und meiner "YouTube-Identität" können neben den Freunden von mir, die ebenfalls Videos auf YouTube veröffentlichen, aus diesem Forum nur zwei Personen herstellen. Schließlich möchte ich mich auf der Straße vor Niemandem rechtferigen müssen, wieso ich denn bei 4:51 Kohle übersehen habe. Betreffend des Wohnhortes ist die Schmerzgrenze das Bundesland, das bei 18 Millionen Einwohnern viel Spielraum zur Spekulation lässt. Berufstechnisch oder, wenn gewollt auch alterstechnisch, kann man sich überlegen, ob man denn so etwas wie "KFZ-Mechaniker und 36 Jahre" sagt oder die Sache mit Running-Gags ausschmückt, wie zum Beispiel "Elefantenmasseur im Zoo im Alter von fast 12". Letzteres steigt zudem noch den Unterhaltungswert :)
    Auch die Idee der Facecam finde ich schlecht. Das liegt aber mehr daran, dass ich lieber das Spiel Fullscreen sehe und die Stimmung einer Person an der Stimme festmache, die meiner Meinung das bessere Medium für die Übertragung von Gefühlen und Sinnenseindrücken ist.

  • Dem schließ ich mich an. Man sollte das Internet ausserdem nicht zu ernst nehmen. Es geht eigentlich niemanden an, wer man ist. Sonst gäbe es ja nicht die Erfindung des "Benutzernamens".
    Aber dennoch gibt es einem das Gefühl von Sicherheit, wenn ich mein Gegenüber einschätzen kann. Man muss einfach sehen, wieweit man seine Privatsspäre bewahren will.
    -"Nach fest kommt ab, nach ab kommt viel Arbeit"-
  • Ich verstehe, was du für Bedenken hast, es ist natürlich nicht toll, wenn Leute deine Videos finden, von denen du dir nicht wünschst, dass sie sie sehen :D
    Mir persönlich ist das eigentlich relativ egal, solange das nicht mein zukünftiger Arbeitgeber sieht. Deswegen finde ich es ganz wichtig, dass man keinen vollen Namen angibt. Der Vorname ist ja kein Problem, den Nachnamen muss man dann nicht nennen. Es hat ja sowieso niemand was davon, wenn man den angibt. Wohnort muss auch nicht sein, genauso wenig wie der Arbeitsplatz oder der Name des Unternehmens. Man kann aber gerne sagen, was man beruflich macht oder wie alt man ist. Das finde ich kein bisschen problematisch und es ist für Zuschauer immer eine interessante Sache. Ich habe gut drei Jahre mein Alter auf YouTube verheimlicht, weil es mir so peinlich war, dass ich damals so jung war. Einfach ALLE haben permanent genervt, wie alt ich denn nun wirklich bin :D Alter ist sowieso nur eine Zahl, also dürfte es nichts ausmachen.

    Grundsätzlich finde ich es auch sinnvoll, dass man sich zeigt, gerade, weil viele Sachen mit Facecam richtig cool sind und die Leute einen besseren persönlichen Bezug haben, aber da kann es natürlich eher vorkommen, dass man direkt von Leuten aus dem RL erkannt wird. Fraglich ist bei der ganzen Sache nur, ob man überhaupt so viel verschleiern muss, denn wenn man nicht sonderlich bekannt ist, wird man auch nicht gefunden bzw. nur schwer. Und falls man nur schwer gefunden wird, würde das ja heißen, dass die Person, die dich findet, sich intensiv mit dem Thema beschäftigt, also könnte der sich erst mal an die eigene Nase packen, wenn derjenige dich beschuldigt, so etwas zu machen.

    Über Hobbys, kleine Geschichten aus dem RL (natürlich ohne Namen) oder Interessen kann man aber schon reden. Ich finde, man sollte die Person kennen, deren Let's Plays man guckt. Ich gucke z.B. eher ungern Let's Plays von Leuten, die alles verheimlichen und sich NUR auf's Spiel beziehen, das finde ich dann doch recht langweilig, aber im Endeffekt musst du überlegen, wo deine Schmerzensgrenze liegt :)
    Tritt der Fabulissy Community bei!
  • Lux Aeterna schrieb:

    Wie löst ihr dieses Problem?

    Sagen das ich in Berlin wohne - die Chance das mich hier einer erkennt, ist eh so schwindend gering :D

    Generell denke ich so, das ich nich unbedingt RL Fans haben muss aus dem VL - einfach weil ich auch das durchschnittsalter kenne :D

    Meinen ganzen RL Namen kennt auch keiner - nur ein einziger, aber der ist kein Fan von mir, sondern ne gute Internetbekanntschaft ^^
  • Ein gutes Thema.
    Meine Verwandten und Freunde haben keinen Schimmer von meinem Hobby, dem Let´s Play. Ich wohne allein und habe niemanden etwas davon erzählt. In meinem Freundeskreis gibt es niemanden, dem "Let´s Play" überhaupt ein Begriff ist und ich befürchte, dass ich da eher nur dumm angeguckt werden und dies als "Schwachsinn" oder "Zeitverschwendung" abgestempelt und darüber gelacht wird. Bin eh immer so das "schwarze Schaf." Das geht schon beim PKW los. Einige fahren BMW oder Audi. Schön laut, schön schnell... ich fahre einen Toyota Prius Hybrid. Schön leise, schön geräuscharm, schön sparsam, kann aber auch ordentlich ziehen wenn E-Motor und Benziner gleichzeitig antreiben. Trotzdem stößt mein Autogeschmack in diesen Kreisen eher auf Ablehnung und Unverständnis, warum ich kein anderes Fabrikat fahre.
    Allgemein das Thema zocken: Wenn wir mal gemeinsam einen Playsi-Abend machen mit FIFA 14, dann wars das auch, was wir in Sachen zocken gemein haben. Will ich ihnen erklären, dass z. B. The Last of us so supergeil ist (meine Meinung) weil die Story und Atmosphäre einfach so genial ist, sagen Andere, dass dort zu wenig Action ist, kaum Muni zum ballern, etc.

    Von daher möchte ich auf jeden Fall mein Leben als Skydiver und mein Leben als Daniel getrennt voneinander halten.
    Let´s Player aus Spaß an der Freude.
    Weit entfernt von Perfektionismus, aber ganz nah dran an Spaß, Ehrgeiz und ganz viel Ausdauer.
  • Dank einiger "Tratschtanten" im RL wissen es so gut wie alle Freunde und Bekannten, aber im Internet schreibe ich nichts unter meinem Realnamen.
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Meine Identitäten im Internet sind für mich verschiedene Masken und sind schon untereinander kaum miteinander zu verbinden wenn ich es nicht ausdrücklich wünsche. Ich gebe mir große Mühe, in jeder virtuellen Identität einen anderen Schreibstil zu verwenden, andere Surfgewohnheiten an den Tag zu legen, Zwischenstellen zu verwenden, teils andere Geschichten in unterschiedlichem Detailgrad zu nutzen usw. - ich ändere jedes technische und inhaltliche Merkmal, was eine Verbindung ermöglichen könnte. Je nachdem, wie Anonym ich im betreffenden Dienst sein möchte, verwende ich bei der Anmeldung eine andere Identität.

    Wenn ich echte Informationen preisgebe, wie ich es mit RealLiVe bisher am Detailiertesten gemacht habe, habe ich auch nichts dagegen, dass man mich unter Umständen erkennt oder bis zu einem gewissen Grad finden kann, oder wünsche dies sogar. Halte mich aber trotzdem möglichst so bedeckt, um dies nicht exakt oder komplett zu ermöglichen. Ich gebe nicht jede meiner Identitäten meinem Bekanntenkreis preis, habe aber im Falle von RealLive nichts dagegen, dass ein bestimmter Blog oder Videos von mir gefunden werden.

    Nein, ich habe nichts zu verbergen, mir ist nur sehr oft langweilig.

    MfG
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Ich gebe so viel von mir preis, wie ich es kann, ohne dass ein Rückschluss auf mich möglich wäre: Warum sollte ich auf youtube nicht erwähnen, dass ich für ein paar Tage in x oder y war, 1,82m groß bin, dichtes Haar habe, heute erst um 10 aufgestanden bin, etwas im weitestem Sinne geisteswissenschaftliches studiere, aus Berlin komme oder gern Orangensaft trinke? Ich vermeide lediglich Merkmale, deren Umfang so gering ist, dass es eng um mich als begriffslogisches Individuum würde: Studiengang und Universität, wo ich gerne essen gehe, in welcher Straße ich wohne. - Mein voller Name fällt da allerdings nicht drunter. ; )

    Youtube andererseits halte ich für raumzeitlich präsente Menschen in meiner Nähe verdeckt. - Das ist kein Problem und soll auch noch so bleiben. Viele könnten damit nichts anfangen oder auch eigentümliche Phantasien darüber und über mich bilden - das brauche ich nicht und sehe für mich auch sonst keinen Mehrwert, davon zu berichten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von letheia ()