[Suche] Hardware zum Hochladen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Suche] Hardware zum Hochladen

    Anzeige
    Juhuuuuuuuu,

    ich habe eine Unitymedia Leitung mit folgenden Werten:

    32000 Download
    1000 Upload

    Da Dayz-Aufnahmen sehr groß sind, da das Spiel so komplez ist und ich relativ gute Grafik haben will bruache ich Tage bis das Video hochgeladen ist.

    Bei Unitymedia kann ich für 5 €im Monat meinen Upload von 1000 auf 2000 erhöhen lassen.

    Alternativ kann ich mir für 14 € mehr ne 100000 Leitung kaufen die hat dann schon 5000 Upload. ALso Preis Leistung dabei wesentlich besser.


    Aber ich habe mir gedacht vllt reicht meien 1000 Upload-Leitung ja wenn ich nciht dann hochlade wenn ich am Pc bin sprich hochladen in der Nacht.

    Hierfür bin ich grade auf der Suche nach einer Hardware die sehr wenig Strom frisst und an die man eine externe USB-Festplatte udn ein LAN-Kabel anschließen kann und somit in der Nacht Videos hochladen kann.



    Ich habe momentan im Kopf: Raspberry Pi oder nen Tablet


    Kann jmd eines der beiden Empfehlen oder benutzt ein ganz anderes Gerät?


    Über nen paar Feedbacks würde ich mich freuen.

    Gruß
    Terrortoaster
  • Terrortoaster schrieb:

    Da Dayz-Aufnahmen sehr groß sind, da das Spiel so komplez ist und ich relativ gute Grafik haben will bruache ich Tage bis das Video hochgeladen ist.


    Tage zum Hochladen ? Wie groß sind denn deine Aufnahmen, denn selbst bei meiner alten 6000er 1&1 Leitung hab ich für große Aufnahmen keine Tage gebraucht.

    Sheratan
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



  • @Brakhet meisnt du mit "NAS" eine Fritzbox mit NAS? ... Falls ja das würde schon gehen, dass ich die da anschliesse nur weiss ich nciht wie ich youtube sagen soll" ja, jetzt von da hcohladen" mit nem tablet als betriebssystem oder wo wäre dann die benutzeroberfläche?




    @SheratanLP naja 9 GB sidn 30 Minuten und encodiert mit MeGUI etc dauert bei mir 20 Stunden das hochladen - das preset hatte ich mal auf medium gestellt weil ich gestern noch spielen wollte^^
    naja und da ich auch selber am PC sitze unterbreche ich den upload auch mal weil sonst habe ich ingame nen high ping ne ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Terrortoaster ()

  • NAS wäre möglich, Raspberry Pi (b) ebenfalls.. Die Frage ist, ob sich das ganze rentiert. Schau mal nach, was dein PC tatsächlich verbaucht, wenn du nichts machst (außer hochladen). Denn ein Raspberry Pi kostet schon um die 60€, ein NAS wäre mit ab 300€ (NAS reicht nicht, brauchst ja auch Platten) auch nicht gerade günstig. Selbst bei einem FreeNAS-NAS brauchst du einen vollwertigen (wenn auch keinen leistungsstarken) PC.

    Einfach mal schauen, wie viel du tatsächlich an Strom verbrauchst und vllt. schon mit dem Upload anfangen, wenn du die Leitung gerade nicht mehr brauchst und eh noch am PC sitzt. Am Ende schaust, wie weit der Upload noch dauert und lässt den Rechner dann per Terminal runterfahren lassen. (shutdown -s -t (ZEIT))

    Kannst dann ins Bett gehen und der PC fährt sich nach der eingestellten Zeit herunter. Ich habe dem Upload einem Puffer zugestanden.

    Dieses "ich will sparen und suche eine stromsparendere Alternative" kostet meistens einfach nur unnötig Geld. In meiner Garage habe ich dazu entschieden erst die ganzen 100W Glühbirnen, die ich noch rumfliegen habe, zu nutzen, ehe ich neue energiesparende Birnen kaufe. Dafür nutze ich die Lampe einfach zu kurz, als dass es sich lohnen würde. Im Wohnzimmer und im Flur hingegen habe ich alles ausgetauscht und es hat sich bereits rentiert. =)
  • @Terrortoaster Nicht mit der Fritzbox, sondern einer speraraten Netzwerkfestplatte. Da kann ich in der Weboberfläche meine Zugangsdaten angeben und einen Ordner "überwachen" lassen. Alle Dateien, die ich in den Ordner kopiere, läd der dann automatisch hoch. Das funktioniert ganz gut. Weiß nicht, ob das mit der Fritzbox geht.

    Wenn du nichts dazu kaufen musst, wärs natürlich am Besten.
  • Terrortoaster schrieb:

    naja 9 GB sidn 30 Minuten und encodiert mit MeGUI etc dauert bei mir 20 Stunden das hochladen


    Autsch. Na da kann ich deine Frage verstehen.

    Also ich hab ne seit letztem Jahr eine 50.000er 1&1 Leitung mit ca. 10.000 Upload und kann dir eigentlich nur empfehlen auf einen Anbieter zu wechseln, der auch mindestens eine 10.000er Uploadleitung bietet. Ich bezahle für die 50.000er Leitung 29.95 €.

    Sheratan
    ◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆◆

    ◆ Meine Empfehlung: FarCry ◆ Laufendes Projekt: World of Tanks

    ◆ Meine Streams findet ihr auf der Gamerplattform: Hitbox.tv ◆



  • Grundsätzlich ist das auch ein "NAS". Gemeint habe ich aber damit NAS System wie von Synology, bei denen du Uploads usw. auch schon einstellen kannst. Das wäre dann dein "PC". Problem ist, dass das Teil (z.B. der DS213j) schon 300€ kostet. Das rentiert sich, wenn du es nicht ohnehin vorhattest zu kaufen, im Leben nicht.

    Ob und wie das ganze von der Fritbox funktioniert kann ich dir aufgrund mangelnder Erfahrung nicht sagen, aber wenn du mit einem Handy auf das Dateisystem kommst, solltest du auch in der Lage sein, damit das ganze zu realisieren. (Sollte bei Android nicht die Probleme bereiten)

    Aber hier hilft Try 'n Error. Schließ 'n Stick mit ner Aufnahme an den Router, konfigurier das ganze und versuch mit dem Handy zugriff auf das System zu bekommen.
  • Ok Leute, viele Dank für eure Ideen.

    Ich habe mir nun einen Raspberry pi gekauft und darauf Debian installiert alles geht reibungslos bis auf folgendes Problem:

    Ich habe eine Externe USB Festplatte unte Windows in gebraucht. In Linux habe ich mithilfe eines Kollegen es geschafft, das der Raspberry die externe Festplatte erkennt. Nur sind Ordner und Videos auf dieser Festplatte, welche ich unter Windows erstellt habe in Linux nicht sichtbar und umgekehrt.


    Mein Gedanke war die Externe fürs Hochladen in der Nacht einfach an den Raspberry pi umzustecken aber das klappt eben nicht wegen dem Problem wie oben benannt.


    Ich habe auch schon in Linux versteckte Dateien angestellt aber der zeigt trotzdem nur die Daten auf der Festplatte an die ich unter Linux erstellt habe.

    Hat jmd ne Lösung oder Alternativ-Lösung für dieses Problem?
  • Sind da evtl. mehr als nur eine Partition auf der Platte?
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • vor meinen Dateinamen sind keine "."te
    Wenn ich auf der Festplatte unter Linux einen Odner erstelle sehe ich diesen unter Linux - unter Windows nicht mehr. Und alles was ich schon auf der Festplatte hatte und unter Windows erstellt habe erkennt Linux nicht.

    Mounten tut er automatisch wenn ich die Festplatte anstecke. Mein Kumpel hat mir da nen paar Befehle genannt die ich über xTerminal eingegeben habe, weil Linux die Platte vorher nicht wahrgenommen hat. Unter anderen haben wir irgendeinen Treiber dafür mit "3g" im Namen runtergeladen und installiert.