Premiere Pro CC - Video und Sound asyncron

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Premiere Pro CC - Video und Sound asyncron

    Anzeige
    Guten Tag, ich habe da ein "kleines" Problem seit Kurzem mit Premiere Pro.

    Ich versuche ein Video zu rendern, doch wenn ich versuche die Audiospur(mikrofon) und das Video zusammen zu fügen ist das ganze asyncron und mir ist aufgefallen, dass das Ganze in der Vorschau immer nach kurzer Zeit ca. 20 frames nach hinten jumpt.

    Video Codec ist h.264 und wenn ich die video-datei zuvor nach mp4 umwandle klappt das ganze wunderbar. Die Datei ist eine .ts und mit einer Avermedia-LiveGamerHd aufgenommen worden. Eine mp4 kann ich nicht direkt aufnehmen, da dort die FPS variieren.

    Hier noch die Mediainfo zum Video:

    Spoiler anzeigen
    General
    ID : 48879 (0xBEEF)
    Complete name : F:\LocalRecording - goraxer\20140129165401.ts
    Format : MPEG-TS
    File size : 7.18 GiB
    Duration : 23mn 15s
    Overall bit rate mode : Variable
    Overall bit rate : 44.2 Mbps

    Video
    ID : 68 (0x44)
    Menu ID : 1 (0x1)
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format profile : High@L4.1
    Format settings, CABAC : No
    Format settings, ReFrames : 2 frames
    Codec ID : 27
    Duration : 23mn 15s
    Width : 1 920 pixels
    Height : 1 080 pixels
    Display aspect ratio : 16:9
    Frame rate : 30.000 fps
    Standard : NTSC
    Color space : YUV
    Chroma subsampling : 4:2:0
    Bit depth : 8 bits
    Scan type : Progressive
    Color primaries : BT.601 NTSC
    Transfer characteristics : BT.601
    Matrix coefficients : BT.601

    Audio
    ID : 69 (0x45)
    Menu ID : 1 (0x1)
    Format : AAC
    Format/Info : Advanced Audio Codec
    Format version : Version 2
    Format profile : LC
    Muxing mode : ADTS
    Codec ID : 15
    Duration : 23mn 15s
    Bit rate mode : Variable
    Channel(s) : 2 channels
    Channel positions : Front: L R
    Sampling rate : 48.0 KHz
    Compression mode : Lossy
    Delay relative to video : 9ms



    Audio:
    Spoiler anzeigen
    General
    Complete name : F:\LocalRecording - goraxer\20140129165401.mp3
    Format : MPEG Audio
    File size : 42.6 MiB
    Duration : 23mn 14s
    Overall bit rate mode : Constant
    Overall bit rate : 256 Kbps

    Audio
    Format : MPEG Audio
    Format version : Version 1
    Format profile : Layer 3
    Duration : 23mn 14s
    Bit rate mode : Constant
    Bit rate : 256 Kbps
    Channel(s) : 2 channels
    Sampling rate : 48.0 KHz
    Compression mode : Lossy
    Stream size : 42.6 MiB (100%)


    EDIT:

    Das "Frame-Jumping" führt dazu, dass das Video in Premiere länger ist als die Audiospur. Wichtig: Im Movieplayer läuft das Video ohne Probleme :O
    Danke euch im Voraus! :D

    Professionelle Designs gibt es vor allem auf goraxer.tk/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goraxer ()

  • Erstmal danke euch beiden :)

    Ich habe jetzt grade Windows 8.1 neu aufgespielt und schaue jetzt mal, ob es dann besser ist. Sollte das alles nicht helfen, muss ich wohl einfach immer das Video vorher nach mp4 recoden. Naja also so langsam hab ich Premiere Pro CC echt satt :/ Soooo viele bugs xD

    Jetzt mal ehrlich für Adobe ist das schon relativ arm, ein Programm, welches ca. 300€ für 12 Monate kostet, das keine richtige H264 Unterstützung hat anzubieten -.-


    @DieMongoBros : Wie meinst du das? Welche Einstellungen? Es geht hier um 3 Stunden gameplay.. das kann ich nicht einfach neu aufnehmen :/

    Professionelle Designs gibt es vor allem auf goraxer.tk/

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Goraxer ()

  • Goraxer schrieb:

    Naja also so langsam hab ich Premiere Pro CC echt satt :/ Soooo viele bugs xD

    Jetzt mal ehrlich für Adobe ist das schon relativ arm, ein Programm, welches ca. 300€ für 12 Monate kostet, das keine richtige H264 Unterstützung hat anzubieten -.-

    Die Fehler mit der Asynchronität liegen aber nicht an Premiere, sondern an diesen unsauberen Tools für Konsolenaufnahmen. Die Dinger sind einfach so gut wie gar nicht auf Kompatibilität geprüft worden und produzieren eben deswegen solche Fehler.
    Aber es stimmt schon, Adobe Premiere könnte wesentlich mehr Einstellungsmöglichkeiten für H.264 bieten, selbst mit dem MainConcept-Encoder. Aber nein, das wäre ja dann für die meisten Kunden zu viel technischer Kram.
  • Julien schrieb:

    Die Fehler mit der Asynchronität liegen aber nicht an Premiere, sondern an diesen unsauberen Tools für Konsolenaufnahmen. Die Dinger sind einfach so gut wie gar nicht auf Kompatibilität geprüft worden und produzieren eben deswegen solche Fehler.

    Ja und nein ^^ Es liegt an der TS Aufnahme. In der TS befinden sich zwei Tabellen, die PAT(Program Association Table) und die PMT(Program Map Table). Die PID (packet identifier) sorgt dafür welches dieser Tabellen genutzt wird.

    In den Tabellen sind aufgeführt welche defekten Frames und Samples die aufgenommene TS mit sich führt. Da TS eine Fehlerbehaftete Aufnahme ist, da über Analog meist.

    AVISynth, Plugins und Co. können das nicht lesen und es ist somit so gut wie unmöglich es Synchron zu bekommen.

    NLEs haben die Möglichkeit diese Tabellen einer TS zu lesen und zu synchroniesieren. Da in den Tabellen meist der korrekte Plan steht wo was ist.

    Bei TS Aufnahmen die mittels MPEG aufgezeichnet werden, sollte DGIndex bei MeGUI abhilfe schaffen.

    TS Datein mit einem AVC Stream sind da schon problematischer. Weil das eine Technik der BluRay Generation ist. Da hilft nicht mal mehr der DGIndexer. Hier würde ein NLE behilflich sein um das korrekt zu identifizieren.
  • Sagaras schrieb:

    Julien schrieb:

    Die Fehler mit der Asynchronität liegen aber nicht an Premiere, sondern an diesen unsauberen Tools für Konsolenaufnahmen. Die Dinger sind einfach so gut wie gar nicht auf Kompatibilität geprüft worden und produzieren eben deswegen solche Fehler.



    Bei TS Aufnahmen die mittels MPEG aufgezeichnet werden, sollte DGIndex bei MeGUI abhilfe schaffen.

    TS Datein mit einem AVC Stream sind da schon problematischer. Weil das eine Technik der BluRay Generation ist. Da hilft nicht mal mehr der DGIndexer. Hier würde ein NLE behilflich sein um das korrekt zu identifizieren.


    Danke! Ich werde es gleich direkt testen.
    Ich habe vorhin eine Email von Avermedia erhalten und bin echt etwas sauer auf die. Da kauft man sich fuer 170 Euro ein Produkt und muss dann noch in ein paar Monaten die ProVersion kaufen um die Card richtig nutzen zu koennen.

    "Thank you for choosing AVerMedia.

    Mit der aktuellen Version Rec zentralen gibt es nicht mehr Möglichkeiten als die, die Sie bereits sehen, sorry.
    In ein paar Monaten werden wir REC Central Pro starten, wird es haben, viele weitere benutzerdefinierte Optionen zur Codierung usw."

    Professionelle Designs gibt es vor allem auf goraxer.tk/