Gehäuse gesucht und Fragen zum Thema Gehäuse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gehäuse gesucht und Fragen zum Thema Gehäuse

    Anzeige
    Hallo!
    Ich benutze gerade ein Inter-Tech SY-113 Gehäuse und ich finde das nicht sehr prickelnd. Ich würde mir gerne ein neues Gehäuse kaufen, um die 50€. Nun habe ich eine Frage zum Aufbau des Gehäuses:
    In meinem jetzigen Gehäuse liegt das Netzteil oben, kann ich das auch in ein Gehäuse einbauen wo das Netzteil unten angebracht wird?
    Ist in einem Gehäuse mit untenliegendem NT das Motherboard einfach nach oben verschoben?
    Zum gesuchten Gehäuse:
    Falls oben genanntes zutrifft und ich nichts neu kaufen muss, damit ich das umbauen kann, sollte folgendes erfüllt sein:
    - Der Luftfluss sollte von unten nach oben gehen, sprich Lüfterplätze unten und oben, evtl vorne, wenn das Sinn macht
    - Grafikkarten bis 30cm sollten schon passen
    - ATX-Formfaktor
    - Midi-Gehäuse
    - CPU-Kühlerhöhe >150mm
    - 3 interne 3,5"-Steckplätze
    - Preis um die 50€
    - Sichtfenster ist keine Pflicht
    - LED bling bling ist ebenso keine Pflicht
    - Lüfter müssen nicht vorinstalliert sein
    - kein vorinstalliertes NT
    -"Nach fest kommt ab, nach ab kommt viel Arbeit"-

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DerVaik ()

  • Ist im Bereich bis 50€ so mit das beste, was du erwerben kannst. Stabil, Kanten sind gut entgratet, Festplatten etc sind ohne großes TamTam einzubauen.

    Ansonsten ist das noch ganz brauchbar: mindfactory.de/product_info.ph…zteil-schwarz_640155.html

    Wirklich besseres erhält man dann erst in dem 90+€ Bereich. (mit externen Festplattenschnitstellen, Silentgehäuse und und und)
  • Anzeige
    Okay, dann wäre die Gehäusefrage schonmal geklärt. Silentgehäuse muss nicht sein, meine Lüfter sind eigentlich schon leise genug. Außerdem steht die Kiste nicht neben meinem Ohr auf dem Schreibtisch.
    Aber die Geschichte mit dem NT und dem Motherboard, ist das unbedenklich? Also kann das was ich jetzt verbaut habe problemlos verbauen?
    -"Nach fest kommt ab, nach ab kommt viel Arbeit"-
  • Gut, dann bin ich schonmal beruhigt. Ich mache erst die ersten Schritte in Sachen PC-Eigenbau. Hab gestern 4 Stunden gebraucht um zwei Lüfter und nen neuen CPU-Kühler zu installieren, aber aller Anfang ist schwer. Ich muss mich halt 27-mal vergewisseren, dass die Komponenten miteinander auskommen.
    -"Nach fest kommt ab, nach ab kommt viel Arbeit"-
  • Hehe, ja aber wenn man einmal weiß wo was hingehört ist es reines Plug n Play. Achte darauf, dass du die Kabel sauber verlegst. Dafür kannst du die rechte Gehäusewand abnehmen und die Kabel schön hinter dem Mainboard herführen. Sorgt für einen sauberen Luftstrom (unten vorne nach oben hinten!) und besten Kühlergebnissen.
  • Okay, werde ich berücksichtigen. Mein NT hat leider keine einzel abnehmbaren Kabel, daher muss ich schauen wieviel Kabel ich hinters Mainboard bekomme. Momentan hängen die Kabel alle in dem Raum über dem Festplatten-Käfig.
    -"Nach fest kommt ab, nach ab kommt viel Arbeit"-
  • Das Netzteil ist aber ausreichend stark, oder? sorry, hab das ganze gerade nicht mi Sichtfeld. Habe dein altes Gehäuse mal ergoogled und scheinbar ist da ein NT vorhanden gewesen? Nimmst du das mit?

    Nicht, dass du nun alles sauber verlegst und in 3 Wochen fragst, warum dein Rechner dauernd abschmiert und du am Ende alles wieder neu machen musst. :P
  • Ne, das 500W war mir bissel zu schwach, aber ich weiß garnicht mehr was für eins ich jetzt drin habe :s Aufjedenfall Leistungstärker irgendwas zwischen 600 und 750W wirds wohl sein, Rechnung habe ich in meinem Papierchaos irgendwo verloren. Weiß nur, dass es eins von Xilence ist mit Bronze-80. Leistung steht nicht drauf dummerweise.
    -"Nach fest kommt ab, nach ab kommt viel Arbeit"-
  • Für das nächste Netzteilupgrade etwas Skepsis zeigen, recherchieren und nicht von der Wattzahl blenden lassen - ein gutes 450W-Netzteil kann auch potente Hardware gut versorgen, während da die schlechteren 750W-Modelle schon abschmieren können.

    Gehäuse rate ich vom Rebel9 ab, ich hab's hier und es ist ne olle Klapperkiste. Das Shinobi wurde genannt, ist ein gutes Teil. Ich schmeiß noch 2 für 60 Euro in den Raum: Corsair Carbide Series 300R, Cooltek Antiphon schwarz, schallgedämmt. Das Cooltek passt jetzt zwar nicht ganz in dein Profil, da die oben gewünschten Belüftungsmöglichkeiten nicht in der Form vorhanden sind, trotzdem ein erwähnenswertes Gehäuse für den Preis und wird mit "normaler" Hardware keine Kühlungsprobleme haben.

    MfG
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Mein Berater in Sachen PC (lokales Computergeschäft) meinte, dass die 500W never ever ausreichen würden, da habe ich dann mal blind vertraut. Aber lieber bisschen zu viel Saft, als dass bei späteren Leistungsintensiveren Setups die Power fehlt. Wie gesagt, ich bin in dem ganzen Gebiet Neuling.
    @RealLiVe
    Ja, Skepsis kann einem manchmal den Allerwertesten retten. Ich muss mich auch erst in die Materie einfinden. Das Corsair sieht auch nicht schlecht aus und die 10€ Differenz machen den Bock auch nicht fett, aber ich denke ich bleib beim Shinobi, aber ich hab noch Zeit bis zur entgültigen Entscheidung.
    @BootieInYourFace (genialer Name :P )
    Sieht auch nicht schlecht aus, und das Temp-Display ist ein nettes Gimmick.
    -"Nach fest kommt ab, nach ab kommt viel Arbeit"-
  • Stimmt zwar, dass auch ein 750W Netzteil in die Knie gehen kann, aber da wir hier von einem 80+ Netzteil reden, sehe ich die Gefahr nun nicht.

    Generell: Geiz ist NICHT geil! und: Viel hilft nicht immer viel!


    Zum Computerheini: Solche Idioten haben wir hier auch. Es gibt Gründe warum ich Mindfactory und Alternate bevorzuge ;)

    Für deinen Rechner hätte ein 400-500Watt Netzteil locker(!) gelangt. Einfach nicht blind vertrauen, gerade niemandem der an dir etwas verdienen möchte.
  • Mittlerweile geh auch mehr auf Vergleich, aber nunja, ist jetz halt schon passiert. Allein schon durch die Tatsache, dass ich den ganzen Kram mit meinem Taschengeld finanzieren muss, zwingt mich zu einem Vergleich und ich hoffe darauf das Beste für mein Geld zu bekommen, wobei da natürlich jetzt nich um ein paar Euro ankommt.
    -"Nach fest kommt ab, nach ab kommt viel Arbeit"-
  • Wenn du's günstiger brauchst klatsch nicht 1000 Lüfter rein und schau dir noch die Asgards von Xigmatek an - bieten auch recht viel für's Geld und z.B. das Pro scheint annehmbar verarbeitet zu sein. Das Z9 ist aber auch ganz nett.

    Akohn schrieb:

    Stimmt zwar, dass auch ein 750W Netzteil in die Knie gehen kann, aber da wir hier von einem 80+ Netzteil reden, sehe ich die Gefahr nun nicht.

    80+-Zertifikat ist leider nur ne Orientierung bzgl. Effizienz - mehr nicht. Weder ne Garantie dafür, noch für Qualität, noch darauf, dass die im Handel erwerbbaren Netzteile auch die aufgedruckte Leistung bringen. Würde mich da nicht zu sehr darauf verlassen und nur halbwegs brauchbaren Tests vertrauen. Dringenden Handlungsbedarf sehe ich aber auch nicht, nur der Vollständigkeit halber erwähnt für zukünftige Anschaffungen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()