Den eignen Computer in Gefahr bringen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Den eignen Computer in Gefahr bringen

    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich frage mal einfach nach. Würdet ihr euer eigenen Computer in Gefahr bringen, wenn ihr unbedingt einen MAC wollt und dafür euer eigenen Computer in Gefahr bringt nur um dieses Mac OS drauf zu bekommen?

    Ich jedenfalls nicht.
    Wenn man was von keine Ahnung hat sollte man die Finger von lassen.

    Würdet ihr es machen oder am besten gar nicht erst ausprobieren?
    Egal ob mit Anleitung oder nicht, es gibt immer irgend was, was nicht übereinstimmt.
    Auch wenn der Computer die nötige Voraussetzung hat, würde ich es gar keinen falls ausprobieren, wie steht es mit euch?
    Würde mich mal interessieren wer dazu in der Lage ist :)

    Ich will nur eure Meinung dazu wissen .o.

    Mfg Wendy :)
    Doch frag ich mich warum..

  • Ganz klares NEIN !

    Hi,

    also ein sogenanntes Hackintosh?
    Nein das würde ich nicht machen. Aber wenn man unbedingt Mac OS X will sollte man sich schon einen echten MAC kaufen.
    Ich bin grade am überlegen ob sich das überhaupt lohnen würde, einen zu kaufen um darauf meine Videos zu schneiden und rendern, um meinen PC zu entlasten.

    Aber wenn MAC OS, dann denn richtigen Rechner von Apple
  • Anzeige
    Explodieren nicht wirklch XD das wär der hammer,
    nein, um sowas zu installieren muss man auch den Bios ändern XD z.B die Einstellungen nicht mehr wissen oder so, um wieder normal arbeiten zu können, einige können sich ja nichts aufschreiben oder irgend was an den Computer rumschrauben (wie ein Bekannter von mir ) und es funktioniert der PC auf einmal nicht mehr, nur weil man das blödes OS haben will XDD
    Doch frag ich mich warum..

  • Genau, und dann frisst er noch die Hausaufgaben, hält den Hund gefangen und ruft selbstständig die Polizei wegen einer Rechteverletzung.
    Nein, mal ehrlich, wenn man sich nicht vollkommen blöd anstellt (aka: Kein Backup von der Festplatte da und beim Partitionieren alles überschrieben), funktioniert es im schlimmsten Fall einfach nicht.

    Mal ab davon - warum sollte ich Mac OS X wollen? Gibt doch Linux. :P

    um sowas zu installieren muss man auch den Bios ändern XD z.B die Einstellungen nicht mehr wissen oder so

    Solange man es nicht flashen muss - mir ist noch kein Bios ohne "Load defaults"-Funktion untergekommen.
    Inoffizielles Bios würde ich aber auch nicht aufspielen. Hat mir schon gereicht, dass nach dem letzten normalen Bios-Update die Boot-Einträge weg waren und ich erstmal irgendwie von nem Live-System ne EFI-Shell installieren durfte, von der ich das dann reparieren konnte...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

  • Also mir kommt dieser Thread so ein kleines bisschen unnötig vor. Im schlimmsten Fall funktioniert es halt nicht und man geht wieder zurück. Zerstören kann man den PC damit nicht. Wenn man Mac Os testen möchte bevor man sich nen Mac kauft, warum nicht. Spricht aus meiner Sicht nichts dagegen. Ob das nun ganz legal ist oder nicht kann ich nicht genau sagen. Wahrscheinlich wieder Grauzone. Trotzdem bringt man seinen PC damit zu keiner Zeit in "Gefahr". Wo du das aufgeschnappt hast ist mir ein Rätsel...
  • Nirgends, ein bekannter von mir versucht das im moment.. und der hat angst das der Computer "vielleicht" kapput geht wenn er es falsch macht. Ich hab den Thread auch nur aus Interesse daran erstellt was einige davon halten, nicht um gleich zu sagen das man damit seinen Computer kapput macht.

    Edit: Ich hätte denn Titel anders schreiben müssen ^^;
    Doch frag ich mich warum..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WendyAlandra ()

  • Mac OS X auf einem handelsüblichen PC draufzumachen ist zwar nicht die feine englische Art, sollte aber den PC nicht zerstören. Zumal die Macs schon seit 2005 auf Intel-Prozessoren setzen und somit auf die x86-Architektur. Wenn es Anleitungen gibt, einfach denen folgen, dann sollte rein gar nichts schief gehen.

    Meine Meinung wäre da allerdings auch: wenn man unbedingt Mac OS X einsetzen will, sollte man sich auch einen entsprechenden Mac holen. Geht ein bisschen auf die Moneten, aber das ist ja auch die Preispolitik von Apple. (Und wehe, irgendwer will mit mir hier über die Preispolitik von Apple diskutieren.)
  • Mittlerweile gibt's da nach kurzer Recherche kein Risiko mehr, und selbst wenn man was im BIOS umstellen müsste lassen sich die Default Settings wieder laden - entweder über die entsprechende Funktion im BIOS/EFI oder notfalls über den rettenden Clear CMOS-Jumper. Kaputt gehen kann da im eigentlichen Sinne nichts.

    Moralische und funktionale Bedenken habe ich nicht und die rechtliche Seite ist ohnehin jedem egal. Ich selbst würd's nicht machen, will OSX eigentlich nicht auf meiner Kiste haben :D
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()