Minecraft - PS3-Edition

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Minecraft - PS3-Edition

      Anzeige
      Ich Schreibe von Zeit zu Zeit bei GamersGlobal im PSN-Check mit und werde die Reviews hier zeigen.
      Das, das ich heute veröffentliche ist zur PS3-Edition von

      Minecraft

      Bei dem Klötzchenbautitel Minecraft handelt es sich
      nicht um einen Titel, der von großen Studios veröffentlicht wurde oder
      für den eine aufwendige Werbekampagne gestartet wurde. Es gibt keine
      bildschirmfüllenden Explosionen oder Monster, eine Story ist nicht
      existent und die Grafik ist zwar ungewöhnlich, aber nicht besonders
      hübsch. Trotzdem verkaufte sich das zunächst PC-exklusive Spiel bereits
      in der Beta-Phase besser als so manch anderer AAA-Titel. Es folgten
      Portierungen auf Xbox 360 und sogar auf Smartphones. Nun wurde mit der
      PS3-Fassung auch Sonys Konsole endlich bedient.

      Kastenkopf

      Das Auffälligste an Minecraft dürfte die Optik sein, die sich auf der
      PS3 im Vergleich zu den anderen Versionen kein bisschen verändert hat.
      Die Spielwelt besteht durchgehend aus eckigen Blöcken, die ihr abbauen
      und an anderer Stelle wieder setzen könnt. Was einfach klingt, verbirgt
      ein unglaublich komplexes System. Denn neben ab- und wieder anbauen
      könnt ihr mit den gewonnen Blöcken verschiedenste Objekte basteln. Von
      einfachen Werkzeugen zum schnelleren Abbau bestimmter Blöcke bis hin zu
      Schaltern und leitenden Platten, die zum Bau komplizierter elektrischer
      Schaltungen nötig sind, lässt sich ungeheuer viel anfertigen. Die dafür
      benötigten Bauteile sind aber nicht immer auf Anhieb zu finden, also
      gilt es sich auf die Suche zu machen.




      Statt hochauflösender Texturen gibt es sympathische Blöcke.


      Das Ziel ist überleben!

      Ihr werdet schnell feststellen, dass es verschiedenste Bedrohungen in
      der Kastenwelt gibt. Die bekannteste dürften die Creeper sein,
      zombieähnliche Wesen, die sich durch ein leises Zischen ankündigen und
      explodieren können. Weiter gibt es Skelette, Spinnen, andere
      Zombie-Typen, den mysteriösen Enderman und noch viele mehr. Nicht alle
      NPCs wollen euch ans Leder, so gibt es Tiere, die ihr jagen könnt, um
      Wolle oder Fleisch zu sammeln. Es gibt eine Lebens- und Hungeranzeige ,
      die natürlich auch wieder gefüllt werden will. Das geht zum Beispiel
      durch essen des zuvor erjagten Fleisches (aber bitte vor Verzehr gut
      braten!). Vor allem müsst ihr euch darum kümmern, dass ihr einen
      Unterschlupf für die Nacht habt. Zu dieser Zeit spawnen die meisten
      Gegner, ihr könntet euch gegen einzelne zwar mit einem Schwert wehren,
      aber sobald euch eine höhere Anzahl an Feinden entgegensteht, seid ihr
      froh, in einem abschließbaren Heim zu sitzen.




      Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.


      PS3-exklusive Neuerungen?

      Im Vergleich zur schon etwas älteren Xbox-Fassung bietet die PS3-Version
      nichts Neues. Das Crafting-Menü funktioniert weiterhin einwandfrei und
      ist perfekt auf die Bedienung per Controller angelegt. Viele von euch
      könnten dieses sogar als besser als auf dem PC empfinden, da euch direkt
      gezeigt wird, welche Bauteile ihr benötigt und wie ihr diese anordnen
      müsst. Dadurch entfällt das stellenweise sehr lästige Lesen durch
      verschiedenste Wikis im Internet. Hardcore-Fans dürften das allerdings
      als Verweichlichung des Spiels sehen – als ob sie selbst alle "Rezepte"
      herausgefunden hätten!

      Ebenfalls eine Neuerung gegenüber der PC-Fassung ist das Tutorial, in
      dem euch die wichtigsten Grundlagen erklärt werden. Etwa, wie gecraftet
      wird, wie Blöcke aufgebaut werden oder wie man die erste Nacht
      übersteht. Nach Abschluss des offiziellen Tutorials habt ihr zudem die
      Möglichkeit, den Spielstand weiter zu nutzen und verschiedene Standorte
      zu finden, an denen noch einige grundliegende Funktionen, wie zum
      Beispiel elektrische Schaltungen und Tränke brauen, erklärt werden.
      Damit ihr die neu gewonnenen Kenntnisse auch gleich testen könnt, stehen
      die benötigten Materialien in Truhen bereit. Weiter ist es möglich, die
      Konsolenversion im Splitscreen mit Freunden zu spielen. Online zocken
      ist natürlich ebenfalls möglich.


      Abhilfe durch Skins & Texturepacks

      Zur Technik hinter Minecraft gibt es gespaltene Meinungen. Auf der einen
      Seite ist die Grafik liebenswert und einzigartig. Andererseits kann sie
      auch schlicht und ergreifend als hässlich und grobkörnig gesehen
      werden. Aber auch im Playstation-Store sollen demnächst Texturpakete
      veröffentlicht werden, die zum Beispiel die Grafik hochauflösend machen.
      Die Klötzchenoptik bleibt dabei aber logischerweise erhalten. Der Sound
      ist maximal zweckmäßig, musikalische Untermalung gibt es so gut wie
      keine.



      Auf dem Land ist das Leben noch in Ordnung!


      Fazit

      Ein tatsächliches Ziel gibt es bei Minecraft (PS3) nicht. Ihr könnt
      prinzipiell tun und lassen, was ihr wollt. Falls es euch beliebt, nachts
      ohne Schutz herum zu laufen, dann tut es. Wollt ihr einen riesigen
      Homer Simpson bauen? Schnappt euch eure schönsten Blöcke, und auf
      geht's! Ihr dürft euch aber auch ein schönes Heim bauen und dort eine
      Schweinezucht aufmachen. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt, was
      den großen Reiz des Titels ausmacht. Falls ihr euch im Internet umseht,
      könnt ihr die verschiedensten Ideen sammeln, was ihr mit eurer Zeit im
      Spiel anfangen wollt. Die Minecraft-Community ist riesig und wächst
      stetigt weiter. Genau deshalb ist der Titel so beliebt und erfolgreich.
      Allen unter euch, die einen Titel abseits der Norm suchen und die, aus
      welchen Gründen auch immer, bis jetzt noch nicht mit Minecraft in
      Berührung gekommen sind, denen sei das Spiel auch in der
      Playstation-3-Variante wärmstens ans Herz gelegt.

      • Klötzchen-Aufbau-Farming-Adventure
      • Solospiel / Online-, Splitscreen-Multiplayer
      • Anspruch: Einsteiger bis Profis
      • Preis am 23.12.2013: 18,99 Euro
      • In einem Satz: Klotzen statt kleckern für Kreative.
      Wegen verschiedenen Gründen im Moment keine Videos.
      Gerne könnt ihr aber auf Pixelburg vorbei schauen. Da kommt immer Content von mir.