Ist meine HDD/SSD kaputt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ist meine HDD/SSD kaputt?

    Anzeige
    Ich bin so langsam am verzweifeln. Seit gestern startet mein pc nicht mehr richtig bis gar nicht mehr. Als ich gestern an den PC wollte kam er mir irgendwie beim Bootvorgang langsamer vor als normal und als er dann gestartet war wurde ich mit Fehlermeldungen zugeschüttet, dass Programme nicht auf den Speicher zugreifen können. Nach Speicher stand immer eine Zahlen-/Buchstabenkombination (ungefähr so 0x0000000). Alle Programme, die so eine Fehlermeldung von sich gaben, sind auf der SSD installiert. Kurz auf diese Fehlermeldungen stürzte der PC mit einem Bluescreen ab und startete neu und das ganze wiederholte sich. Ich hab daraufhin erstmal alle Festplatten ausgebaut und über meinen Laptop und eine Dockingstation überprüft, doch es wurden keine Fehler gefunden. Als ich die Festplatten wieder eingebaut hatte und den PC startete, lief er wieder ganz normal. Heute morgen dann wollte ich den PC wieder starten und er wollte schon wieder nicht. Dieses mal kam er bis nach dem Ladebildschirm von Windows (Windows wird gestartet (mit dem Logo darüber)) dann wurde der Bildschirm schwarz und diese Mauszeiger mit dem Kreis erschien und kurz darauf startete der PC sich wieder neu und das ganze ging wieder von vorne los. So langsam weis ich nicht mehr weiter.

    Hier mal die Festplatten, auf den irgendwas von Windows ist und für den Start gebraucht werden.
    SSD: Crucial m4 64GB ca. ein Jahr alt (Windows)
    HDD1: WD Cavier Black 500GB ca. ein Jahr alt (Programme) (zusammen mit der SSD gekauft)
    HDD2: WD Cavier Green 500GB ca. sechs Jahre alt (Benutzerkonten)
  • Das geht gerade schlecht, da ich keine andere HDD zur Verfügung habe auf die ich Windows installieren kann und an den genannten Festplatten will ich erstmal nichts ändern. Gibt es eine Möglichkeit die SSD zu testen. Ich habe bis jetzt mit der Windows Datenträgerprüfung und Crystal Disk Info geprüft bzw. nachgeschaut.
  • Lade dir mal Crystal Disc Info und starte es mal.

    Damit kannst du die S.M.A.R.T. Werte der Festplatten auslesen und auch wenn man diese Ergebnisse nicht 100%ig als Anhaltspunkte nehmen kannst, so kannst du zumindest schauen ob dir das Programm schon Fehler anzeigt.
  • Anzeige
    Dieser Fehler kann mehrere Ursachen haben:
    1. Möglichkeit: Der Festplattencontroller auf dem Mainboard ist defekt.
    2. Möglichkeit: Im BIOS ist etwas nicht richtig eingestellt.

    3. Möglichkeit: Ein fehlerhafter Treiber sorgt dafür, dass der Mainboardtreiber nicht richtig funktioniert oder Windows nicht richtig funktioniert.

    Schreibe dir den Fehlercode auf, den der Bluescreen rausgibt (dieses
    0x0000000, was du beschrieben hast) und google das mal. Du findest sicher eine Fehlerbeschreibung und Lösung des Problems.

    Hoffe das ich dir helfen konnte.
  • Das Problem ist bis ich den Bluescreen sehe und der sich aufgebaut hat ist er auch schon wieder weg, da der PC neustartet. Die Probleme sind auch erst seit Freitag und ich habe die seit Monaten nichts am Mainboard oder so verändert. Crystal Disk Info hab ich schon runtergeladen und überprüft, doch es sei alles normal. Ich habe mal zum testen alle Festplatten gesichert und ausgebaut, bis auf die SSD, Windows darauf neu installiert und die Treiber fürs Mainboard und so wieder installiert, so wie sie waren als noch alles funktioniert hat. Nachdem mir dann Programme und Windows Speicherfehler gemeldet haben und der PC wieder abgestürzt ist habe ich nochmal vorsichtshalber mal den RAM getestet mit memtest86, doch der RAM ist in Ordnung.
  • Ich weiß gerade nicht wo genau das zu finden ist, aber du kannst in den erweiterten Optionen einstellen, das der Rechner nicht neu starten soll bei einem Bluescreen.

    Glaube das war irgendwo unter rechtsklick auf Arbeitsplatz; Eigenschaften. Erweiterte Einstellungen oder so und da unter debug systemvariablen

    Ich bin mir aber nicht sicher und auch gerade nicht am Rechner.

    Eine weitere Möglichkeit ist die Windows Ereignisanzeige. Merk dir xie genaue uhrzeit und such dann in der Anzeige nach dem meist kritischen Fehler.
  • An sich startet mein PC bei einem Bluescreen nicht neu, außer halt wenn die SSD ausfällt. Ich vermute mal das der PC sich nur neu startet, da der Bluescreen keine Möglichkeit hat die Meldung zu speichern, da die SSD bis zum nächsten Start nicht erreichbar ist. Ich habe mal gelesen, dass es sein kann, wenn eine SSD abstürzt, diese bis zum Stromverlust, wie z.B. einem Neustart, nicht erreichbar ist.
  • WIe gesagt: merke dir die Uhrzeit wann dein Rechner abstürzt und gehe dann in der Windows Ereignisanzeige auf Suche. Meistens wird dann ein Kritisches Element angezeigt und anhand des Fehlercodes kannst du zumindest schonmal mehr rausfinden.
  • Pasiw schrieb:

    An sich startet mein PC bei einem Bluescreen nicht neu, außer halt wenn die SSD ausfällt. Ich vermute mal das der PC sich nur neu startet, da der Bluescreen keine Möglichkeit hat die Meldung zu speichern

    Dein PC startet nur nicht neu weil er ein Speicherabbild auf deine Festplatte schreibt (nach dem er das gemacht hat startet er neu, ohne Festplatte schreibt er nichts, startet also sofort neu), per default ist die Option zum automatischen neustart ja aktiviert, die kann man manuell deaktivieren dann bleibt der Rechner auf dem Bluescreen auch stehen.

    Fehlerquellen gibt es viele (wie oben schon jemand schrieb), angefangen vom Mainboard (HDD-Controller) über das Kabel (ich hatte mal eins mit Wackelkontakt!) bis hin zur Festplatte bzw. dem Netzteil...

    Also: Aktuelle System-Platte raus, andere Festplatte rein und da Windows drauf installieren, läuft dann alles längere Zeit (auch unter Last) Problemlos dann liegts an der alten Platte, stürzt er hingegen weiter ab dann Kabel tauschen gehts wieder nicht dann liegts am Mainboard oder dem Netzteil (letztere sind bei defekten Kondensatoren im kalten Zustand "anfälliger" was für das "am nächsten Tag liefs nicht mehr" spricht)
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Ich lehn mich mal ganz weit aus dem Fenster und sag mal, dass es auch an einem defekten Arbeitsspeicher liegen könnte. Immerhin ist ein 0x00000000 ein Hex-Verweis auf deinen Speicher. Könnte sein, dass ein Pointer auf einen bestimmten Bereich verweißt, der aber gar nicht adressierbar ist, weil die Verbindung lahm gelegt ist oder Ähnliches. Interesant wäre bei deiner SSD trotzdem noch das Alter. Immerhin ist Flashspeicher verhältnismäßig kurzlebig...
    Grüße, GLaDOS

    "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

    YouTube: Max Play

    Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GLaDOS ()

  • GLaDOS schrieb:

    Immerhin ist ein 0x00000000 ein Hex-Verweis auf deinen Speicher.

    Nein, das ist der Fehlercode den Microsoft für die Meldungen vergeben hat, die fangen immer so an weil sie in Hexadezimaler Schreibweise angegeben werden, die Nummer selber hat mit dem Speicher nichts zutun.
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • TbMzockt schrieb:

    GLaDOS schrieb:

    Immerhin ist ein 0x00000000 ein Hex-Verweis auf deinen Speicher.

    Nein, das ist der Fehlercode den Microsoft für die Meldungen vergeben hat, die fangen immer so an weil sie in Hexadezimaler Schreibweise angegeben werden, die Nummer selber hat mit dem Speicher nichts zutun.


    Das war mir nicht bekannt, ich weiß nur, dass ein Speicher per Hex-Code angesprochen wird, was im Endeffekt genauso aussehen würde. Ich hab nie Bluescreens, deshalb hab ich mich damit noch nicht befasst.
    Grüße, GLaDOS

    "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

    YouTube: Max Play

    Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
  • Der Arbeitsspeicher ist es nicht, den habe ich erst mit memtest86 mit mehreren Durchgängen überprüft. Bluescreens habe ich eigentlich selten (bis halt jetzt) und wenn ich mal ne neue OC Einstellung teste (dann weis ich aber auch woher der kommt). Ich habe auch mal die SSD mit einem frisch installierten Windows in einem anderen Computer eingebaut. Da sind dann ähnliche Fehler aufgetreten. Ich habe mir jetzt auch eine neu gekauft. Ich danke euch für eure Hilfe.