Rendern mit WinX HD Video Converter Deluxe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rendern mit WinX HD Video Converter Deluxe

      Anzeige
      Hi,

      kleine Info zuerst. Das Programm kostet normalerweise 30 Euro. Allerdings läuft noch bis zum 04.11. eine Aktion, wo man das Programm für Lau ganz legal herunterladen kann. Man hat lediglich keinen Anspruch auf Support und Updates.

      Anhand dieses Programmes möchte ich euch gerne Zeigen wie man sehr bequem Videos rendern kann.

      Als erstes Geht bitte auf http://www.winxdvd.com/giveaway/ und ladet euch die Windowsversion runter. Anschließend installiert ihr das Programm und startet es. Beim ersten Starten werdet ihr nach einer Seriennummer gefragt. Diese findet ihr auf der Webseite. Nimmt die für Windows (ich weiß das sie ne andere Formatierung hat als die Demoserial, aber sie funktioniert trotzdem). Anschließend ist das Programm freigeschaltet.

      Fangen wir an. Klickt als erstes auf Add File und sucht eure Files raus. Anschließend stellt ihr unter to General Video und to AVI folgendes ein:

      Audio Quality: Je nachdem was ihr haben wollt (120 Kbps ist standart)
      Audio Sample Rate: Unbedingt 44100
      Volume: Je nachdem ob eure Tonsput etwas Lauter werden soll einstellen.
      Video Codex: (xVid)
      Output Image Settings: Custom Size and Keep Asepct Ratio
      Video Resolution: je nachdem welche Auflösung (1280x720 ist HD)
      CPU Core Us: Kommt darauf an was ihr für einen Prozessor habt (wenn Quad macht ruhig 4).
      Und macht bei Use High Quality Engine einen Haken rein.

      Anschließend klickt ihr nur noch auf Start und wartet ab das er fertig mit dem Rendern ist. Wenn ihr vorher allerdings noch den Speicherort ändern wollt geht bei Output Folder auf Browse und sucht euch euer Verzeichnis wo ihr die Fertigen Dateien hinspeichern wollt raus.

      ACHTUNG: Das Programm hat leider keine Schnittfunktion. Ihr müsst also euer Video fertig schneiden bevor ihr es rendert. Außerdem kann man keine Externe Audioquelle einbinden, weshalb man die endweder schon vorher einfügt oder das Programm nur nutzt wenn man Windows 7 in Verbindung mit Fraps nutzt, welcher das Mikrofon direkt mit aufnimmt.

      Zum Schluss noch ein kleine Demovideo, damit man die Qualität sehen kann:

      [video=youtube]http://www.youtube.com/watch?v=RGOAXcYV3zw[/video]
      Ursprüngliche Größe: 3,90 GB
      Gerenderte Größe: 58,99 MB
      Zum Rendern habe ich die Oben genannten Daten benutzt und 1280x720 als Auflösung.