Mantle - Ist DirectX Geschichte ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mantle - Ist DirectX Geschichte ?

    Anzeige
    Da hier noch nicht drüber diskutiert wird laut Forumsuche und es eventuell den PC Gaming Bereich revolutionieren kann wollte ich diesen Thread mal eröffnen.

    Was ist Mantle überhaupt?

    Mantle ist eine neue Schnittstelle zur Erzeugung von Grafik ganz laienhaft gesagt. Es macht das selbe wie DirectX, Direct3D und OpenGl und ist anders wie das meist eingesetzte DirectX vom Betriebssystem unabhängig. Mantle ist von AMD selbst entworfen und wird direkt im Treiber ausgeliefert.
    Mantle kann bei manchen Spielen zu enormen Leistungssteigerungen führen.

    Obwohl DayZ Standalone nicht in der Liste unterstützter Spiele steht habe ich dort enormen Framegwinn zu verzeichnen.

    Um Mantle herunterzuladen und zu nutzen braucht ihr eine AMD ATI Karte neue als die HD 6000 Reihe und diesen Link support.amd.com/de-de/download
    Wählt latest Beta Treiber. Beachtet das Beta Treiber nicht volkommen sicher sein müssen.


    Ich erhoffe mir von Mantle von Microsofts DirectX Joch über die längere Zukunft befreien zu können und vielleicht sogar mit Linux eine Fülle von AAA Spielen zum laufen zu bringen.

    Was haltet ihr von Mantle und was sind eure Erwartungen ?
  • Gute Sache! Wenn man die Benchmarks so verfolgt sieht man erstmal wie directX die PC Architektur ausbremst, weil MS kein Bock hat etwas zu ändern, für die sind PC gamer nicht relevant.

    Auch gut ist, dass einige große Publisher und vor allem Spiele engines Mantle unterstützen! Für Leute mit kleineren Rechnern optimal. Ich bin sehr gespannt was da noch auf uns zu kommt! Vor allem wegen Star Citizen brauchen viele Leute nicht mehr tief in die Tasche greifen, sondern es wird wohl ein mittelklasse Rechner völlig reichen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von oTe ()

  • BoBoRoSSa schrieb:

    Ich erhoffe mir von Mantle von Microsofts DirectX Joch über die längere Zukunft befreien zu können und vielleicht sogar mit Linux eine Fülle von AAA Spielen zum laufen zu bringen.

    Was haltet ihr von Mantle und was sind eure Erwartungen ?


    Und, öhm, was ist an OpenGL auszusetzen? Wozu Mantle, wenn schon keiner OpenGL nutzen will?
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • BoBoRoSSa schrieb:

    OpenGl habe ich keine Ahnung aber es scheint nicht viele Spiele zu nutzen, ist vielleicht nicht so performant ?


    Was macht Mantle denn schnell? Ich bezweifle, dass es irgendetwas ist, das DX oder OpenGL nicht hinbekommen. Wenn Mantle erfolgreich wird, dann nur durch viel Geld vonseiten AMDs.
    OpenGL ist eine extrem effiziente Architektur und durch die offene Gestaltung auch noch extrem gut entwickelt. Alle Effekte, die DX bietet, kann auch OpenGL (über Umwege) erreichen. Und der OpenGL-Renderer war zumindest früher, also um 2000, fast IMMER schneller. Warum er nicht mehr genutzt wird? Microsoft hat DirectX 9 aufwärts extrem stark unter Entwickern vermarktet.
    Ich würde mir eine "Herrschaft" von OpenGL wünschen. Dann wäre Linux heute schon eine weit verbreitete Zockerbasis und Treiberprobleme wären deutlich seltener. Aber dafür müssten Programmierer sich erst einmal mit OpenGL auseinandersetzen.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • CobraVerde schrieb:

    BoBoRoSSa schrieb:

    Ich erhoffe mir von Mantle von Microsofts DirectX Joch über die längere Zukunft befreien zu können und vielleicht sogar mit Linux eine Fülle von AAA Spielen zum laufen zu bringen.

    Was haltet ihr von Mantle und was sind eure Erwartungen ?


    Und, öhm, was ist an OpenGL auszusetzen? Wozu Mantle, wenn schon keiner OpenGL nutzen will?


    Aufm Pc net, aber soweit ich weiß benutzt Sony für die PS3 und PS4 eine modifizierte Version von OpenGL.

    Warum auch ihr eigenes Zeug machen müssen und sie als Wunderheilmittel bewerben müssen ist mir ein Rätsel.
    Man könnte doch etwas weiterentwickeln bzw vllt sogar zusammen, dass es zumindest performanter läuft.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OverDev ()

  • Akohn schrieb:

    DirectX ist ein Sammelsurium von APIs, OpenGL nur 3D. Kannst du also garnicht vergleichen. Überhaupt nicht.


    Doch. en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_OpenGL_and_Direct3D
    Edit: Auch wenn ich DX und D3D vermengt habe, sollte es relativ klar sein.

    Mantle soll auch Open Source werden. Lizenzabkommen bzgl. der API wird es also nicht geben. NVidia wird es kostenfrei unterstützen dürfen.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CobraVerde ()

  • CobraVerde schrieb:

    BoBoRoSSa schrieb:

    Ich erhoffe mir von Mantle von Microsofts DirectX Joch über die längere Zukunft befreien zu können und vielleicht sogar mit Linux eine Fülle von AAA Spielen zum laufen zu bringen.

    Was haltet ihr von Mantle und was sind eure Erwartungen ?


    Und, öhm, was ist an OpenGL auszusetzen? Wozu Mantle, wenn schon keiner OpenGL nutzen will?


    Ich bin jetzt nicht der Profi, was dieses Thema betrifft, aber genau diese Frage habe ich mir auch sofort gestellt. OpenGL kann nicht so viel schlechter sein als DirectX, DX ist nur weiter verbreitet wegen der Rückendeckung durch Microsoft. Und ich denke, aus genau dem gleichen Grund wird es diese Schnittstelle auch noch lange Zeit erfolgreich geben, eben weil Microsoft eine enorme Marktmacht und entsprechende Finanzen im Rücken hat.

    Allerdings scheint Mantle auch wirklich vielversprechend zu sein, auch wenn ich es persönlich noch nicht getestet habe, aber gelesen habe ich eine Menge drüber. Trotz allem denke ich aber, dass es nur erfolgreich werden kann, wenn AMD und Nvidia die Schnittstelle ordentlich supporten. Ob das der Fall sein wird... Nun, das müsste auf die Nachfrage seitens der Nutzer ankommen, denn an und für sich haben die zwei ja eigentlich wenig Gründe, von DX wegzutreten, es läuft ja und muss nicht erst vermarktet und gepusht werden. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt, aber ein ordentlicher Support von Mantle würde mich schon freuen, wenn es tatsächlich so viel besser wäre als DX. Andererseits, wenn man deinen Ausführungen glaubt, ist OpenGL auch deutlich besser, aber dennoch deutlich weniger vertreten...
  • Und, öhm, was ist an OpenGL auszusetzen? Wozu Mantle, wenn schon keiner OpenGL nutzen will?

    OpenGL hat dieselben Macken wie Direct3D: Es abstrahiert aktuelle Hardware einfach zu schlecht und es hat einfach einen Haufen Performancebremsen.
    Zum Beispiel gibt es immer noch keinen vollen Direct State Access. Sprich: Für jede kleine Änderung an Objekten (Texturen, Buffer Objects, Vertex Array Objects, Framebuffer Objects, ...) muss man das jeweilige Objekt erst einmal an einen Punkt binden (Treiberoverhead), seine Änderungen dran vornehmen (unschönes, fehleranfälliges API), zum Rendern ggf. wieder ein ganz anderes Objekt binden (noch mehr Treiberoverhead) und so weiter. Außerdem hat man kaum Kontrolle über die Speicherverwaltung.

    Um an den Einschränkungen herumzudoktern, wurden haufenweise Extensions gebastelt, die aber nicht zwingend implementiert werden müssen - zum Beispiel Sparse Textures und Bindless Textures. Um die zu nutzen, braucht man also zwingend zwei Code-Pfade. Es kommen einfach immer mehr Funktionen hinzu und es wird extrem unübersichtlich.

    Mantle dürfte als Low Level-API genau an solchen Stellen ansetzen und dem Entwickler mehr Kontrolle (und Verantwortung) übertragen - finde ich grundsätzlich begrüßenswert. Würde es natürlich auch toll finden, wenn das ganze offen wäre, wenn Nvidia da mit einsteigt und das ebenfalls implementiert - die Zeit wird zeigen, wohin die Reise geht. Ein besseres Grafik-API ist jedenfalls überfällig.

    OpenGl habe ich keine Ahnung aber es scheint nicht viele Spiele zu nutzen, ist vielleicht nicht so performant?

    Kommt halt drauf an, wie man damit umgeht. DirectX bietet halt noch nen Haufen anderer Sachen, für die man bei OpenGL wieder andere Bibliotheken braucht, außerdem dürfte die Dokumentation besser sein - unter Windows für die Entwickler wahrscheinlich einfach das komfortablere Gesamtpaket.
    Ein weiteres Problem bei GL dürfte wohl auch schlechte Treiberunterstützung sein - AMD glänzt da überhaupt nicht und auch bei meiner Nvidia-Karte läuft der Unigine Valley-Benchmark mit OpenGL unter Windows eine ganze Ecke langsamer als unter Linux.

    DirectX ist ein Sammelsurium von APIs, OpenGL nur 3D. Kannst du also garnicht vergleichen. Überhaupt nicht.

    Schön. Und jetzt? Hast du irgendwas zur Diskussion beizutragen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

  • In der Vergangenheit sind schon sind schon viele gute Formate untergegangen aufgrund schlechter Vermarktung (beta Kassette) (Firewire), hoffen wir Mantle wird mal was für die Zukunft.

    Das mit OpenGL ist schade, ich erinnere mich noch an Halflife da war OpenGL der besser Modi.

    Da bei Mantle AMD dahinter steht hat das schonmal ne gute Abdeckung. Drei Engines unterstützen Mantle bisher.
  • Eine Seite hat einen simplen Benchmark mit Mantle und DirectX in BF 4 und Star-Swarm gemacht: planet3dnow.de/cms/6751-amd-ma…rks-battlefield-4-teil-1/

    Wenn es von Nvidia & Co unterstützt wird, gescheit entwickelt wird und auch vom Rest angenommen wird wäre das ja zumindest ein Anfang.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OverDev ()

  • Schön. Und jetzt? Hast du irgendwas zur Diskussion beizutragen?
    Zumal es nur rumreiten auf Begriffen war und faktisch nichts dahintersteckte. Ist ja nicht so, als ob es zu OpenGL nicht noch OpenAL, OpenGL, OpenML und OpenCL usw. gäbe...

    B2T:
    Ich fürchte leider, dass nvidia sich nicht AMD unterwerfen wird. Im schlechtesten Fall läuft es wie bei CUDA und Stream, was in diesem Fall doch relativ unschön wäre. Vielleicht wacht Microsoft aber auch auf und führt mit DirectX 12 eine komplett neue Version von DirectX ein. Müsste dann zwar wieder Jahre parallel zu den alten Versionen laufen, aber die Kooperation von AMD, Microsoft und evtl. nvidia sieht in meinen Träumen doch ganz nett aus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerET ()

  • VikingGe schrieb:


    Schön. Und jetzt? Hast du irgendwas zur Diskussion beizutragen?

    Überlege ich mir noch.


    Kommt halt drauf an, wie man damit umgeht. DirectX bietet halt noch nen Haufen anderer Sachen, für die man bei OpenGL wieder andere Bibliotheken braucht, außerdem dürfte die Dokumentation besser sein - unter Windows für die Entwickler wahrscheinlich einfach das komfortablere Gesamtpaket.

    Dabei sollte man erwähnen, dass bis auf Direct3D alles APIs obsolet sind und professionell zumindest nicht mehr im Einsatz sind. Daher ist das Argument ein ganz ganz schwaches. Für DirectX (Direct3D) spricht die starke Vermarktung. Gegen OpenGL spricht Khronos, die sich absolut unprofessionell in den letzten Jahren verhalten haben. Schlechte Kommunikation, Verzögerungen, APIs wurden versprochen und sind dann nie aufgetaucht. Damit kann keiner arbeiten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Akohn ()