Kopfhörer, Kabelgebunden, Funk oder Bluetooth?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kopfhörer, Kabelgebunden, Funk oder Bluetooth?

    Anzeige
    Hey Leute,

    da sich nun mein 2. Headset (Sennheiser PC 151) im Zeitraum von 3 Jahren verabschiedet hatte (durch Kabelbruch),
    bin ich nun gezwungen mir ein neues anzuschaffen, jedoch dieses mal wenn es geht, kein Headset, sondern ein Kopfhörer, da ich ja ein t.bone als Mic. besitze.
    Ich kenne mich in diesem Bereich leider 0 aus und scheue deswegen etwas, mir ein neues zu kaufen.

    Meine Frage wäre, welche Kopfhörer könntet ihr mir empfehlen und wieso?
    Wichtig für mich ist, dass der Klang so gut es geht ist, und wenn möglich nicht Kabelgebunden, da ich Kabelbrüche vermeiden möchte.

    Natürlich ist mein Budget nicht unendlich, sollte also nicht überteuert sein, jedoch, wenn es geht, die Ansprüche die ich habe abdecken.

    Wenn ihr sagt, dass Kabellos nicht gut ist, dann bitte ich um Begründung dieser aussage, damit ich auf dem Gebiet vielleicht auch etwas mehr weiß.
    Alle Aktuelle & Beendete Projekte von mir sind in meinem Profil zu finden


    Website: In Planung ...|... Youtube: CruelDaemonLP ...|... Steam: CruelDaemonLP

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CruelDaemon ()

  • Kabellos ist tatsächlich nicht gut, weil durch die Funkübertragung immer die Frequenzbandbreite eingeschränkt werden muss. Das heißt, du hast zwar Kopfhörer, die theoretisch 20Hz-20kHz ausgeben könnten, aber sie bekommen vom Sender nur 100Hz-10kHz, damit die Übertragung nicht zu lange dauert.
    Für kleines Geld sind die Superlux HD-681 Evo sehr zu empfehlen.
  • Also ich habe meine DT-990 Pro von Beyerdynamic und bin sehr zufrieden. Die sind zudem unglaublich robust und bieten einen tollen Tragekomfort.
    Hier müsstest du nur darauf achten, dass es sich um offene Kopfhörer handelt. Solltest du also sehr laute Musik bevorzugen musst du aufpassen, dass du sie nicht zu stark einstellst, damit das nicht als Hall im Mikrofon landet. Wobei du da nach meiner Erfahrung wirklich so aufdrehen müsstest, dass dir sowieso das Trommelfell schmerzen wird. ^^

    Ansonsten werden gerne mal die DT-770 empfohlen. Die sind dann geschlossen, waren mir aber zu basslastig und ein wenig unbequemer.
    Es ist natürlich schwierig eine Empfehlung auszusprechen, ohne dein Budget zu kennen. Denn da gibt es schon sehr unterschiedliche Preisklassen. ;)

    Die Kabelgebundenheit macht da übrigens nichts aus. Das sind schön hochwertige und auch sehr dicke Kabel. Die kriegst du bestimmt nicht so einfach gebrochen. Und selbst wenn: Das empfohlene Modell ist vollmodular, d. h. du kannst jedes Einzelteil ersetzen ohne die Kopfhörer neu kaufen zu müssen.

    Ich rate aber von Funk oder Bluetooth ab. Zum Einen wegen der Latenz und zum Anderen wirst du nie die selbe Signalqualität wie bei kabelgebundenen Kopfhörern erreichen.
  • @Julien ,Waren das jetzt nur Beispiele, oder ist es festgeschrieben, denn in vielen Produktbeschreibungen habe ich sehr viele gesehen, die 10Hz - 20.000Hz an Frequenzbereich angeben.

    @Chrisblue ich danke dir, ich werde sie mir mal anschauen.


    an die anderen, ihr könnt gerne noch weitere Produkte empfehlen, habe mich bisher noch nicht entschlossen.
    Alle Aktuelle & Beendete Projekte von mir sind in meinem Profil zu finden


    Website: In Planung ...|... Youtube: CruelDaemonLP ...|... Steam: CruelDaemonLP
  • Anzeige
    Huhu Cruel :)

    Was hast du denn so als Maximalbudget?

    Fest steht aber aufjeden Fall : Kabellose Kopfhörer sind Murks.

    Hier mal ein paar Beispiele für Kopfhörer :

    - Superlux HD681
    - Superlux HD662
    - Creative Aurvana Live!
    - beyerdynamic DT770 Pro
    - beyerdynamic DT990 Pro

    Würde dir allerdings eine Sounkarte (Xonar DG / DGX reicht ja vollkommen) empfehlen - macht den Klang deutlich runder.

    Gibt noch mehrere Kopfhörer - war jetzt erstmal nur die Standart-Empfehlung. (:

  • Die technischen Differenzen kenne ich nicht so gut aber alleine wegen dem, was für kabellose Kopfhörer extra an Aufwand betrieben werden muss, damit alles perfekt rüberkommt (was ja anscheinend gar nicht möglich ist) wird vergleichbar gute kabellose Modelle deutlich teurer werden lassen als kabelgebundene, die das gleiche leisten.

    Den kabellosen Komfort wirst du extra zahlen müssen. Mal abgesehen davon, ob sie genau so gut klingen oder nicht. Generelle Empfehlung: Beyerdynamic DT-990. Oder wie Julien sagte Superlux-Modelle. Beide kabelgebunden. Bei Beyerdynamic hast du so ein Telefonkabel. Da müsstest du dich schon ziemlich bemühen, das Kabel zu zerstören. Und wenn du ein bisschen was investierst, ist das Kabel auch nicht so fragil. Kabelbrüche hatte ich bis jetzt ausschließlich bei billigen Modellen um die 30 € von Firmen, die keiner kennt. ;)
    Shure SM7b :love:
  • Na großartig. Danke Forum das du mein Post nicht absendest aber auch so programmiert bist, das du Lazarus es nicht speichern lassen kannst. Ich bin begeistert -.-

    Ich editier gleich was rein, wenn ich mich abreagiert habe das mein großer Post weg ist :/


    Naja in kurz erstmal: Kein kabellos, weil taugt nichts. Warum kannste genauer im Hifi-forum.de sicherlich erfahren.

    Empfehlen würd ich dir Beyerdynamic DT770 Pro. Blöd das du nur Onboardsound hast. Soundkarte würde es nochmal deutlich optimieren. Zum 151 wirste aber Welten Verbesserung merken.

    DT990 ist offen, mag ich vom Bass her nicht. Wirkt da kaum druckvoll, weil das alles nach außen entweicht. Bei offen kannste auch nicht so laut aufdrehen, wird das Mikrofon dann dein Spiel stark mit aufnehmen.

    Wobei du da nach meiner Erfahrung wirklich so aufdrehen müsstest, dass dir sowieso das Trommelfell schmerzen wird.

    Naja habe ich etwas anders erlebt ^^


    Würde dir allerdings eine Sounkarte (Xonar DG / DGX reicht ja vollkommen) empfehlen - macht den Klang deutlich runder.


    Naja eine D1 klingt schon deutlich besser als 'ne DG.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Kabelgebunden würde ich dir auch die DT770 empfehlen, die ich auch hab.Kabellose Kopfhörer benutze ich für unterwegs von Sony:
    amazon.de/Sony-MDR1RBT-V3-0-Bl…rer-schwarz/dp/B00974PTFQ

    Bei meinen Eltern hab ich noch diese hier von Sennheiser:amazon.de/Sennheiser-Digitales…eregler/dp/B002TLT10S/Die Übertragung ist dabei digital, also entweder vorhanden oder halt nicht, kein Rauschen.Davon gibt es auch 2 günstigere Versionen und eine Premium Deluxe Ultra Version.
  • CruelDaemon schrieb:

    denn in vielen Produktbeschreibungen habe ich sehr viele gesehen, die 10Hz - 20.000Hz an Frequenzbereich angeben


    Und somit mit einer MP3 die mehr als 192 kbit aufweist schon bereits überfordert wären^^

    Außerdem bei sonem kleinen Frequenzumfang kann man sich schon erdenken wie sie innerhalb dieser klingen^^

    Ansonsten werden gerne mal die DT-770 empfohlen. Die sind dann geschlossen, waren mir aber zu basslastig

    Naja aber wenn ein Tiefton kommen soll dann soll der nicht zu 'nem Midbass wirken.^^
    Also ich bin mit dem Bass des DT990 Pros absolut nicht zufrieden gewesen.
    Von der Stärke her ist der Bass von DT770 und DT990 sogar ähnlich. Das Problem ist bloß das beim 990er der trockene Tiefbass im 60hz Bereich eher wie 200 hz Bass wirkt, weil einfach alles nach außen entfleucht wegen dem offenen System. Gefällt mir absolut nicht.


    Ich sagte auch nichts anderes als : Sie würde SCHON ausreichen.

    Es stellt sich mir eben dann die Frage in wie fern die besser zum Onboardsound ist? Ich denke nicht das die DG so lohnenswert ist. Da würd ich wenigstens eine DS nehmen. Bereits die hat schon bessere Wandler.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Wow mit soviel Resonanz habe ich erst einmal nicht gerechnet! :thumbsup:

    zu @Painschkes mein Budget, hmm da dachte ich erst einmal an um die 80 Euro, jedoch scheint sich hier eher herauszustellen, dass ich wohl am besten nochmals Hundert Euro drauflegen sollte.

    Ja ich verabschiede mich langsam von den Gedanken, dass es Kabellos sein wird, wäre auch zu schön gewesen.

    zu dem "Superlux HD-681 Evo" Taugt es denn wirklich etwas, da selbst ich, bei diesem Preis keinerlei Qualität erwarte.
    was ist mit der Preisklasse 50-90 Euro, ich war gerade bei thomann und habe Beispielsweise dieses hier gefunden:
    thomann.de/de/fostex_th_7bb_headphone.htm

    liegt ja von dem Preise zwischen dem Höchsten und Günstigesten Headphones die empfohlen wurden.


    EDIT: Zum Thema Soundkarte, finde ich schwer vorstellbar, da ich meine Onboard schon nicht schlecht finde (steinigt mich nicht) ^^
    Alle Aktuelle & Beendete Projekte von mir sind in meinem Profil zu finden


    Website: In Planung ...|... Youtube: CruelDaemonLP ...|... Steam: CruelDaemonLP
  • Frequenzgang 20-22.000 Hz
    pfui. Man sollte zwar nicht nur darauf gucken und wichtiger isses zudem eh wie er innerhalb klingt, aber wenn er da schon nicht wenigstens 22050 abdeckt, dann ist das weniger schön.

    Ja den DT770 Pro würdest für 150 kriegen.

    Wirklich absolut nicht machbar? Wäre ein klanglicher Segen ^^ Und so kaufste dann nicht irgendwann 2x ^^

    Kannst ja sonst erstmal den Onboardsound behalten und später eine Soundkarte kaufen. Besser als soundkarte kaufen und dann beim Kopfhörer zu sparen.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Joa, die Superlux sind für die 20 bzw. 35€ schon echt super - da können Headsets bis 100-150€ nicht mithalten.

    Letztendlich ist es wohl Geschmackssache - ich hab wie Chrisblue einen DT990 an einer Xonar DG und bin sehr zufrieden - aber gut, mag ja jeder etwas anderes.

    Du musst nicht soviel investieren - du machst auch mit den günstigen Superlux nichts falsch - sowohl mit dem HD681 / HD681 Evo und dem HD662.


  • So meine lieben, aufgrund dessen, dass das Superlux HD681 Evo erst in einer knappen Woche wieder lieferbar sein wird,
    habe ich auch noch einmal bei der Thomann-Hotline angerufen und mich beraten lassen.

    Das Resultat deckt sich so ziemlich mit eurem Wissen ab, das Superlux ist in der Preisklasse das Beste was es gibt,
    die nächst beste alternative ist, die natürlich etwas mehr Kostet und mehr Qualität bieten soll ist das: Audio Technica ATH-M30 X

    Dieses habe ich mir nun auch bestellt, und werde es mal Testen, denn laut Aussagen sollte die nächstmöglichste Alternative mit Qualitätssteigerung nur noch Preisklassen von 150€+ liegen.
    Sollte dies mir nicht zusagen, kann ich diese ja noch immer zurückschicken.
    Alle Aktuelle & Beendete Projekte von mir sind in meinem Profil zu finden


    Website: In Planung ...|... Youtube: CruelDaemonLP ...|... Steam: CruelDaemonLP
  • So wie gewünscht werde ich mal sagen wie ich es finde, anfangs dachte ich, dass es nicht sehr viel anders ist als das PC 151,
    aber als ich dann nach und nach paar Musikstücke angehört haben die manche Extrem in deren bereich ist, also höhen mitten und tiefen habe ich schnell gemerkt dass dies ein großer unterschied ist.

    Das ATH-M30x scheint sehr viel mehr höhen zu besitzen als das PC 151 von Sennheiser, dafür aber so glaube ich sind die mitten etwas weniger, da es schon vor gekommen ist, das da ein leichtes "übersteuern" in den bereich war. Einige Welten an unterschied liegen dafür in den Tiefen, gerade bei dem ATH-M30X sind die Basse sehr viel Voller und klingt auch etwas mehr Räumlich.

    Der Gravierendste unterschied den ich bemerkt habe war bei meinen Tonaufnahmen und auch bei ein paar wenigen wie Julia (bei ihr waren es etwas weniger Mitte aber dafür eine leichte Erhöhung der höhen, was sehr gut klang)
    Bei mir hingegen, oh man, wenn ich daran denke, das andere vielleicht es auch so hören wie ich es jetzt tue, dann wundert es mich nicht, dass ich so wenig gesehen werde oder das es kaum jemand gefällt.

    Zur Erklärung, bei dem PC 151 habe ich natürlich die Soundeinstellungen (habe sie nur als Kopfhörer verwendet)
    so eingestellt, dass es auf diesem "gut klang" also Authentisch, jetzt hingegen, wenn ich diese Einstellungen mir anhöre, ist es einfach nur Grauenhaft
    Es ist blechern, kratzt und anstrengend zu hören, so als wenn ich es noch schlimmer gemacht habe als es vorher war, aber nun gut.

    jetzt habe ich anscheinend etwas Ordentliches, und kann somit wieder etwas an der Audioqualität feilen :)

    was mir bisher auch aufgefallen ist, und da denke ich ist mein PC schuld, höre ich manchmal Elektronische "welle" Geräusche,
    ich denke, vielleicht ist es zu schlecht Isoliert.
    das einzige negative was ich an dem Kopfhörer finde ist, dass es keine separate Lautstärkenregulierung hat wie bei Headsets, aber das war ja schon vorher klar
    Alle Aktuelle & Beendete Projekte von mir sind in meinem Profil zu finden


    Website: In Planung ...|... Youtube: CruelDaemonLP ...|... Steam: CruelDaemonLP