Spieleserien sollten komplett im Projektarchiv sein - Direkt hintereinander?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spieleserien sollten komplett im Projektarchiv sein - Direkt hintereinander?

    Anzeige
    Guten Tag liebe Menschen im LPF,

    um meine These, die hier nicht direkt als meine Meinung abgestempelt werden soll, mal in ein Beispiel zu fassen:

    Gerade ist bei Steam 75% Rabatt auf viele Teile der Assassins Creed Reihe. Da sollte man zugreifen, wenn man eh seit längerer Zeit vorhat, diese Spiele (oder eines der Spiele) in ein kommentieres Gameplay zu verwandeln und auf YouTube hochzuladen.
    Was ist aber nun, wenn man den dritten Teil der Spieleserie in ein solches Projekt packen möchte, aber die vorherigen Teile noch nicht kommentiert hat? Muss man erst die Teile 1 und 2 + Brotherhood und Revelations durchspielen und mit dem Hintergrundwissen das Projekt eröffnen? Sollte man vielleicht erst die Projekte durchspielen und auch hochladen, dass sie ein neues Projekt darstellen? Oder sollte man vielleicht ohne jegliche Vorkenntnisse, also ohne die Vorgänger gespielt zu haben, den dritten Teil hochladen und veröffentlichen?

    Gerade bei Assassins Creed spielt die (in den ersten Teilen noch vorhandene und mystisch verpackte) Story eher weniger eine Rolle, sondern eher das Setting. Gerade durch den vierten Teil der Serie wurde klar...Die Story hat keine tiefere Bedeutung, die war einfach nur "whäääää?" Außerdem wird jeder neue Teil mit einer kleinen Einführung versehen, in der nochmal wiederholt wird, was denn überhaupt Phase ist, und warum man zwischen der realen und virtuellen Welt herumswitcht. Muss man da die Vorgänger unbedingt kennen?

    Anders ist es beispielsweise bei Halo. Halo ist ein cooler (Interessant. Ich meine eigentlich keinen Kühler.) Sci-Fi shooter, der auch eine ziemlich gute Story hat. Allerdings lässt sich jeder Teil auch alleine Spielen, ohne dass man den Vorgänger unbedingt vorher gespielt haben muss. Jedoch ist es viel viel viel viiiiiel interessanter, wenn man Hintergrundwissen zum 3. Teil hat. Oder zu Halo:ODST, der irgendwann zwischen Teil 2 und 3 spielt. Sollte man hier auf den Vorgänger verzichten?

    Bei Far Cry 3 hat niemand vorher Far Cry 1 oder 2 gespielt. Ist auch meiner Meinung nach total unnötig. Wie sieht's bei Crysis aus? Fable? Batman? Sims? The Walking Dead? Wie ist es bei Spielen, deren Vorgänger mehr als 5 Jahre vorher herausgekommen sind?

    Am Ende muss man wohl zum Ergebnis kommen , dass es auf die Spieleserie ankommt, ob man die Vorgänger vorher zeigen oder zumindest kennen sollte oder eben nicht. Ich für meinen Teil werde mit Assassins Creed 1 anfangen und mich dann chronologisch durcharbeiten bis hin zu Black Flag bzw. den bis dahin 2 oder 3 neu Releases ;)

    Damit verbinde ich direkt auch die zweite Frage, die sich mir dann stellt:
    Ist es sinnvoll, wenn man eine Spieleserie von Beginn an nachspielt, die verschiedenen Teile aneinander reiht? Also, dass direkt nach Assassins Creed 1 auch schon Assassins Creed 2 folgt? Oder wäre es möglicherweise sinnvoller eine kurze Pause oder ein kleines Projekt dazwischen zu schieben, dass der Zuschauer sich erst einmal "erholen" kann?


    Wer beide Fragen beantwortet ist cool.
  • Es ist echt schwer zu sagen, da es so ist: Wenn dich jemand wegen AC abonniert hat und du dann nicht zeitig mit dem nächsten Teil anfängst kann es sein, dass es den Abonnenten stört, andererseits hat man nach so einem langen Spiel und gefühlten 100 Folgen auch mal langsam genug von AC. Und ich hoffe ja, dass den Abonnenten auch andere LP's gefallen.
    Also ich würde eine kleine Pause machen aber vermutlich den Nachfolger schon noch Lp'en.
    ]
  • Eine gewisse vorkentniss sollte man schon haben, allerdings ist da normalerweise nicht so wichtig.
    Ich lade Spiele auch in der Faschen reihenfolge hoch. FlatOut und Need for Speed habe ich auch mit 2 und kp(Most Wanted) angefangen.
    "Wenn wir die Wahrheit sagen, dann sind wir schlecht, irgendwo zwischen hart und ungerecht."
    Wir Sind Keine Engel

    ->Liste aller Projekte<-

    Zum Kanal des Todesengels
  • Ob ich das LPen einer Reihe in chronologischer Reihenfolge empfehle, hängt, wie du schon sagst, von der Reihe selbst ab.

    Ich würde eig. nur dazu raten, wenn die Story aus den Vorgängern so elementar wichtig ist, dass kein Schwein dem Lper in Teil 3 folgen kann.

    Gibt aber genug Beispiele, wo dass völlig egal ist. Super Mario, Age of Empires, Rollercoaster Tycoon, Tomb Raider, CoD, Sims, Pokemon, Final Fantasy. Ich hoffe damit hab ich aus den meisten Genres Spiele abgedeckt, wo niemand lange überlegen würde, ob er Vorgänger unbedingt zocken muss.

    Ich würde eher überlegen, auf welches Franchise man richtig Bock hat, dann den aktuellen Teil LPen (ja, weil der am meisten gesucht werden dürfte, man die meiste Aufmerksamkeit kriegt) und dann die alten Teile zocken.

    Ich würde aber immer Pausen lassen zwischen zwei Projekten des gleichen Franchises. Ganz einfach, weil ich als Zocker und auch als Zuschauer nicht pausenlos Bock hätte, ununterbrochen das gleiche zu zocken. Wie lang die Pausen sind, muss man dann halt selber entscheiden.

    Ich zb. lpe Sam&Max. Da lasse ich dann zwischen den einzelnen Episoden (also des Spiels) dann immer 2-3 Wochen liegen. Dann habe ich selbst wieder Bock drauf und die Zuschauer hoffentlich auch. Auch immer ganz nett für die Zuschauer, die gerne den Folgenfortschritt aufholen möchten.
  • Anzeige
    Irgendwie kann ich auch diese Fragen mit der LPF-Standardantwort Nummer eins beantworten: Wenn du Spaß daran hast, dann mach es.

    Natürlich kann es verlockend sein, komplette Reihen aufzunehmen, wenn die Spiele gleich gut sind und die Story auf den Vorgängern aufbaut oder wenigstens einen Bezug hat. Pflicht ist es allerdings nicht. Sonst hätte ich ja nie mit Need For Speed anfangen dürfen...

    Auf die Zuschauer kommt es dabei meiner Meinung nach auch nicht so sehr an. Wenn sie nicht die komplette Reihe mitverfolgen wollen, dann schauen sie eben was anderes. Wenn sie mitschauen wollen, dann tun sie es, und wenn sie eine Pause brauchen, dann nehmen sie sich eine Pause. Solange man nicht zehn Videos pro Tag rausballert, sollte das in Ordnung gehen.
  • Müssen tut man grundsätzlich ohnehin nichts.

    Manchmal ist es auch durchaus interessant ein Spiel zu spielen ohne eben Vorkenntnisse der vorherigen Story zu haben. Weil dann stellen sich eben Fragen für den Spieler, die ein langjähriger Spieler der Reihe gar nicht nachvollziehen kann. Und ich finde in einem Let's Play ermöglicht es eben auch einen komplett neuen Blickwinkel auf das Spiel...

    Ist vielleicht auch allgemein interessant die Spiele rückwärts zu spielen um auch nach der Auflösung die Hinführung zu der entsprechenden Auflösung zu erfahren, tatsächlich kann man sogar nur auf diese Weise diverse Unlogikkeiten und allgemein kontinuitätsfehler ausfindig machen und ich selbst habe da als Hobbyautor und Storyanalyst besonders meinen Spaß ^^.

    Auch wenn ich eine Reihe eigentlich immer chronologisch spiele, weil ich die Auflösung erst nach der Hinführung erfahren will.. auch wenn mir da der eine oder andere Fehler verborgen bleibt.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Dragon Ball: Origins 2
    Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017
  • Das ist eine interessante Frage... Ich habe mir z.B. vorgenommen, die Deponia-Trilogie hintereinander aufzunehmen, aber die gehören auch zusammen. Ich hab Teil 1 schon gespielt und würde am liebsten blind mit Teil 2 loslegen, aber das würde keinen Sinn ergeben... also werde ich diese drei wohl in einem Rutsch hintereinander aufnehmen. Da ich immer ein zweites Projekt auf dem Kanal habe, ist auch für ein wenig Abwechslung gesorgt.

    Ansonsten... wenn die Spiele storymäßig nicht total miteinander verknüpft sind, dann würde ich sie auch in einer beliebigen Reihenfolge spielen. Wie man es selbst am Besten findet oder die Abonnenten fragen, welches Spiel sie denn als nächstes am liebsten sehen würde. Es gibt ja genug Spielereihen, die nur äußerst lose miteinander verknüpft sind und erst dann eine Story binden, wenn man alle losen Fäden aufhebt und mit den anderen Teilen der Reihe verknüpft.

    Außerdem kann es manchmal interessant sein, eine Fortsetzung zu spielen und dann sozusagen das "Prequel" dazu.
  • Ich habe ja auch erst Bioshock Infinite angefangen, ohne vorher Teil 1 und 2 zu zeigen. Da ist ja auch ein Settingwechsel und macht daher auch irgendwie nicht viel aus.

    Anders verhält es sich, wenn man erst Teil 2 spielt und Teil 1 noch nicht kennt. Ich denke ich werde nach Bioshock Infinite dann Teil 1 und Teil 2 irgendwann nachrutschen lassen.


    Viele Kommentaroren informieren sich ja, wann ein neuer Teil eines Spieles rauskommt und schauen dann, ob sie die vorherigen Teile vorher noch abgedreht bekommen, dass sie nach dem Tag des letztes Videos des Vorgängers dann an Release den folgenden Teil beginnen können.