Wie render ich richtig?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie render ich richtig?

    Anzeige
    Also ich habe jetzt die Elgato Game Capture HD. Das Problem ist nur das wenn ich eine Aufnahme fertig hab diese umdie 8GB groß ist. Und wenn ich es auf hd render wirkt das Ergebniss irgendwie voll verpixelt. Mein Renderprogramm ist der Freemake Video Converter. Wisst ihr wie ich das richtig einstellen kann?
  • Die Elgato komprimiert das schon - weshalb dort auch schon ein Qualitätsverlust entstehtin form von Pixeln, Artefaktbildung etc.
    DANN encodierst du noch einmal, mit einem eher schlechteren Programm würd ich sagen - heißt diese Artefaktbildung wird noch verstärkt.

    bei der elgato optimale qualität einstellen in form von bitrate fps etc. und wenn dir die datei immernoch zu groß ist n ordentliches programm nutzen wie z.b. megui und dort nochmal bearbeiten
  • Den Freemake Video Converter benutze ich auch. ;)
    Wenn du das Video schon im Converter drin hast, dann solltest du das Video am besten in MP4 konvertieren.
    Dann kommt ja dieses Fenster und dann oben in der Leiste, deine gewünschte Qualität auswählen. Entweder 720p - was nach meiner Meinung völlig ausreicht - oder halt 1080p.
    Sonst weiß ich nicht, wie man es anders einstellen sollte. Vielleicht versuchst du es mit einem anderen Aufnahmegerät bzw. Aufnahmeprogramm.
  • Die Bitrate solltest du natürlich abhängig vom Material und Leitung einstellen.
    Minimal Einstellungen: 720p 5.000.000, 1080p 10.000.000
    Aber immer Konstant und nicht Variabel je nach Komplexität des Materials ist evtl. eine höhere Bitrate notwendig wenn du eine schnelle Leitung haben solltest kannst du die Bitrate sowieso verdoppeln oder sogar vervierfachen.
    News | Comedy | Shows | Kanal: El Nerdo
  • In dem Punkt hast du recht doch was ist mit der Dateigröße die dadurch nicht zu Kontrollieren ist?
    Ich hatte mal den Fall bei dem Spiel "Jazzpunk" dort gab es ein Level das so Komplex war das sich überall Artefakte gebildet hatten und es in 720p wie 240p aussah.
    Dort MUSSTE ich natürlich die Variable Bitrate einsetzen was aber extrem den Rahmen meiner normalen Uploads gesprengt hatte.

    Ich denke das es eine FALL Entscheidung ist so ist es total unnötig bei meinen Kanal die Variable einzusetzen da die länge der Videos die Datei Größe sowieso nicht sprengen ^^.
    News | Comedy | Shows | Kanal: El Nerdo
  • El Nerdo schrieb:

    In dem Punkt hast du recht doch was ist mit der Dateigröße die dadurch nicht zu Kontrollieren ist?

    Ist sie doch.

    Du gibst die Schnittbitrate vor und der Encoder kann dann inkomplexen Stellen unterhalb des Schnitts gehen, dann ist an komplexen Stellen Luft für mehr Bitrate. Der Encoder muss ja lediglich am Ende den Schnitt einhalten wieder.
    Bei konstanter Bitrate würdest du an inkomplexen Stellen die gleiche bitrate nutzen wie auch an komplexen. Keine gewichtete Verteilung. Konstante Bitrate tunlichst nicht machen. Und immer 2 Durchgänge (2pass)
    Manche Programme haben bei VBR noch eine max Bitrate (die man dann in den meisten Fällen nicht mal deaktivieren kann) Da es nicht wirklich sinn macht den encoder bei der peakbitrate einzuschränken (außer bei Hardware Playern) dann bei nicht deaktivierbarkeit das max mögliche dort eintragen und Schnittbitrate eben das was man am Ende haben will.

    Aber der Freemake ist eh nicht sonderlich einstellungsfreudig.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7