Wo liegen die Grenzen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wo liegen die Grenzen?

    Anzeige
    Wir alle kennen das Roxas-Drama. Und das soll auch keine Diskussion darum werden wie scheisse oder blala er ist.

    Mir gehts eher um diese dämliche Hetzjagd. Roxas macht keine Lps mehr. Das ist gut ..anders sollte es auch cniht sein aber...

    wenn ich dann sowas sehe

    http://www.youtube.com/watch?v=tyuuaCiTp54&feature=related

    Lper die meinen jetzt Videos von ihm zu klauen..und ihn 9 minuten lang beleidigen.
    und damit prahlen das sie ihn lange genug genervt haben um auf seiner Igno zu landen und Zuschauer dazu ermutigen ihn ebenfalls zu belästigen.


    http://www.youtube.com/watch?v=EB5_DZ4E6kA&feature=related
    Und SebaLP ist keines Fall der Einzige..

    http://www.youtube.com/watch?v=r-XQuMn_uuA&feature=related

    Und dann bitte noch Kommentare darunter lesen..zB

    "ich wurde auch geblockt xD *_*"
    "Ich frag ihn ma ob er mich blockt ^^"
    "wär doch gelacht wenn ich das net 10 ma schaff =D"
    "Alter der Hat mich geblockt obwohl ich nur einen Kanalkommentar geschrieben hat in dem steht: "Schwul..!" L0L?!? :)"



    So was finde ich einfach schwach.
    Das ist eine Hetzjagd! Die meisten waren wahrscheinlich nichtmal Zuschauer von ihm aber meinen bei der großn Masse mitzumischen.
    "Sonst finden wir Mobbing ja scheisse ne aber Cybermobbing ist ja schon cool nich ..machen alle anderen ja auch ..ist dann ok nich^^..."

    Denkt ihr so?

    Edit: Kann man den Thread bitte in den Offtopic Diskussionbereich verschieben?

    Edit2: Nochwas...seit wann sind LPs zu so einer ernsten Sache geworden? Sind sie nicht da um die Zuschauer zu unterhalten...wollen sich manche jetzt SO unterhalten?
  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    also mir wärs egal, selbst wenn meine videos geklaut und als eigene ausgegeben werden würden. ich verdien damit kein geld und brauchs nich um meine minderwertigkeitskomplexe zu kompensieren. (das heißt nicht, dass es richtig ist)

    diese kiddies die in scharen auf youtube rumstromern kann man nicht ernst nehmen und ich will keine sekunde damit verbringen einen gedanken an sie zu verschwenden. jeder wird irgendwann erwachsen, vorher macht man halt viel mist und im internet kann man diesen dank der fälschlich vermuteten anonymität auch ganz gut ausleben. einfach abwarten. dank dem demographischen wandel wird das irgendwann auch wieder zurückgehen.
  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    Wofür machst du einen neuen Thread auf?
    Damit kriegen mehr Leute davon Wind und machen vllt. noch mehr "Parodien" oder sonstiges.
    RoXas intressiert das anscheinend ne Bohne, da ja alle blockiert werden...
    Und "wir" haben unseren Spass (Zumindest ich...)
    Um Phunk in etwa zu zitieren:
    "Sobald man über etwas lachen kann, ist Grass über die Sache gewachsen."

    Ich habe persönlich nichts gegen RoXas.
  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    Anzeige
    Warum regt ihr euch alle so auf?? wenn er videos nachkommentiert is das doch schnuppe! wenn er meint das zu machen soll ers doch machen! Und hier Mexican Dake und wie heißen sie nich alle sind doch die totalen Heulsussen wenn man sich gleich so öffentlich darüber aufregt. Sind doch nur ein paar Videos. Wenn jemanden das patu nicht passt kann er ihm das auf ne ganz normale art undweise sagen aber nich in einem dummen video.Meiner meinung nach ist das ganze Thema eig. Schwachsinn
  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    Schon reichlich schwach, nach dem Video von Dake hätte es eigentlich gereicht, die meisten wussten Bescheid. Das hier ist wirklich nurnoch pure Hetzjagd und Cybermobbing.
    Nicht das ich Roxas großartig gekannt hätte oder gar geschaut hätte, es ist trozdem einfach nur Unfair so ein Verhalten an den Tag zu legen. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus das er seinen Fehler eingesehen hatte (Kanal Gelöscht usw), und damit sollte es doch genug sein. Ist das ein Grund gleich eine Hetzjagd auf jemanden zu starten?

    Einfach nur gemein und peinlich, wie Menschen sich aufführen sobald sie jemanden zum rumhacken gefunden haben.Solche Leute sehe ich echt als Abschaum <.<
  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    Lalala streicht die Aussage.
    Lalala, fürs nächste mal wenns hier nen Thread gibt gefälligst die Ladida Bereichsregeln einhalten.
    Und mal ernsthaft. Wenn du einen Thread editierst, kriegt die Mod das nicht mit und da wir vorm Verwarnen den Startpost nicht lesen (der inhalt ist in 90% aller fälle irrelevant).
    Ergo: Beim nächsten mal bitte eine PN an einen zuständigen Moderator schicken, die Firma dankt.

    Verschoben ins Diskussionsforum.
  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    Von Glück kann ich sagen, dass ich eher zur Jugendarbeit tendiere, denn wenn ich mir überlege, dass ähnliche Konfliktsituationen auch im Kindergarten auftreten, dann möchte ich gar nicht darüber nachdenken, wie sehr mich das nerven könnte, wenn ich bedenke, wie sehr mich diese Situation nervt - bzw. all das Gelaber und das Nicht-ruhen-lassen-Können.

    Ich kann also nicht anders, als das unheimlich albern zu finden.
    Das alles: das Verhalten Roxas' und die unzähligen ungehaltenen und dümmlichen Reaktionen anderer.
  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    Durch diese "Parodien" erreicht man meines Erachtens nichts.
    Es wird lediglich erreicht, dass diesem RoXas mehr Aufmerksamkeit zuteil kommt.
    Mir persönlich ist die ganze Sache schnuppe.
    Ich hab noch nie Videos von ihm gesehen und ich werde es auch nicht, weil ich seine Art nicht mag ;)
  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    Ich finde es Dumm, wie fast alle Leute der Szene ihn scheiße finden. Flamen bringt nix, Sollevitum hat es ja gesagt. Müsst ihr euch immer ein Opfer suchen. Ihr seid nicht besser als Appelgriebsch oder sonstige Flameeinrichtungen.
    Ich mag zB seine Stimme und das ist meine Meinung
  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    Sebo kann ja machen was er will ^^
    Und jaa, das mit dem blocken war eigentlich nur, weil er alle Kommentare auf Genehmigung geschaltet hat und jetzt nurnoch Kommentare zulässt die sagen dass er toll ist :) Mann muss nur Kritik schreiben und schon wird man geblockt.
    Egal, mir ist RoXas gleich :> RoXas hat verkackt und er weiß (hoffentlich) dass er verkackt hat, und das war auch nicht das erste Mal, dass so ein "Skandal" aufgetaucht ist.
    Und jetzt lasst ihn doch ^^
    Wenn er jetzt gerne Reviews machen will (und damit jedem ehrlichen Reviewer ins Herz schießen will) lasst ihn und ignoriert ihn.


  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    Also naja meine Meinung, ohne wirklich die gesamte Konfliktsituation subjektiv beurteilen zu wollen, ist dass ihr ja das bekommen habt, was ihr wolltet. Er macht keine LP's mehr. Wenn ihr ihn ja soooo seehr hasst, und nun euer Ziel erreicht habt, warum gebt ihr jetz nicht Ruhe?
    ich versteh diese kriegsähnlichen Zustände nicht. Ihr seid alle LPer. Und wenn einer Scheiße baut und dann nicht mehr LP't ist er kein Lper mehr und ihr könnt euch beruhigt mit Wärmflasche ins Bettchen legen, nicht oder?
    Sinnlos sowas. Sinnlos ebenso, das der Thread erstellt wurde, das heizt die Leute doch noch mehr an, das alles wieder aufzuwühlen. So kann man die alten Dinge nicht vergessen. Deswegen stimme ich auch mit Phunk's Aussage nicht über ein.

    Cheers.
  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    Ich versteh nicht wie man so ein Theater darum machen kann..

    Meine These hier zu wär: Ist mir total Egal ob mir einer die Videos klaut oder nicht. Nur wenns zuviel wird hau ich in alle zukünftigen Videos n Wasserzeichen rein und gut is.

    Die Gründe dafür das es mir egal ist sind:

    -Ich verdien mit meinen Lets Plays kein Geld.
    -Früher oder später merkts eh jeder.
  • RE: Wo liegen die Grenzen?

    Generell verstehe ich nicht, warum dieses RoXas-Thema noch immer weiter gepushed wird und manche immer wieder ihren Senf dazugeben müssen, was er denn jetzt tut. Die Videoklauaktion war, gelinde gesagt, großer Rotz und ich bin der Meinung, dass jeder das Recht hatte, nicht gerade milde darauf zu reagieren (Was allerdings noch lange nicht bedeuten sollte, dass man den Kerl beleidigt. Soweit sollte das Ganze schon gar nicht gehen.) und seine Meinung dazu kundzutun. Soviel dazu.
    Ab da endet dann auch diese Geschichte, wie ich finde, und kann Onkel Mia nur zustimmen. Die, die seine LPs wirklich weghaben wollten, haben ihr Ziel erreicht und sollten sich damit auch zufrieden geben.