TMPGenc schneiden wirklich so umständlich ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • TMPGenc schneiden wirklich so umständlich ?

    Anzeige
    Hallo,

    da ich ja noch immer auf der Suche nach der besten Lösung für mich bin und hier rumstöbere hab ich gestern TMPGenc gefunden, gleich mal die Trial Version von Video Master Works 5 geladen und etwas getestet.
    Nach ein paar kleinen Startproblemen beim Encodieren lief es nun und ich finde es eigentlich sehr cool, zwar nicht sooo viel Funktionen, mir fehlt z.B. die Möglichkeit des Keyings aber dafür finde ich schon eine Lösung.
    Jedenfalls habe ich aber ein Problem mit dem schneiden.
    Folgender Fall: Ich habe eine Videospur mit Gamesound und eine Audiospur mit dem gesprochenen. Diese Ordne ich so an das es passt und und da das Video etwas länger ist möchte ich den Anfang dann gerne passend zur Audiospur schneiden. In anderen Programme nehme ich nun entweder das Cutting-Tool oder ich kürze die Spur vorne einfach bis an die entsprechende stelle.
    Sowas wie ein Cutting-Tool gibt es ja in TMPGenc nicht und wenn ich die Spur vorne entsprechend kürze, also zusammenschiebe, dann bleibt der Anfang gleiche aber am Ende der Spur fehlt ein Stück, es wird also vom Ende gekürzt.
    Okay jetzt kann ich einen Doppelklick auf die Spur machen und bin im "Bearbeitungsfenster" wo ich auch schneiden kann. Ich habe aber nur die Videospur, ich weis nicht wieviel ich wegnehmen muss damit es passt wie ich es brauche.
    Es klappt dann schon in dem ich die Spuren in der Timeline vergleiche und in etwa schaue was vorne und hinten weg muss, damit es passt aber das ist doch sehr umständlich, habe ich etwas übersehen oder ist das wirklich die einzige Möglichkeit ? Verstehe das nicht ganz, ich habe ein Programm mit Timeline kann die Dateien aber nur unabhängig voneinander schneiden...

    Ich hoffe einfach etwas übersehen zu haben, danke euch!
  • Okay leider gerade wohl ein K.O. Kriterium für mich entdeckt. Ich habe ein Lower-Third erstellt und mit Tansparenz gerendert also + Alphakanal, ich dachte die ganze Zeit da läuft was falsch hab da jetzt ewig rumprobiert weil es immer einen schwarzen Hintergrund hatte...
    Jetzt einfach mal das ganze in Adobe Premiere angeschaut und es funktioniert, irgendwie scheint TMPGenc damit ein Problem zu haben :(