CPU suche für 150 euro~

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • CPU suche für 150 euro~

    Anzeige
    hihu pplz~

    ich wollte ma fragen ob es sich lohnt für rund 150 euro
    nen cpu zu hollen~
    ich mag amd gerne und hab da einige mit 6-8 kerne gesehn
    und wollte fragen ob sich da irgend welche für den preis lohnen

    CPU: AMD Phenom(tm) II X4 Processor 3,7GHz
    Mainboard: Asus M4A79XTD Evo
    Graka:Nividia Geforce GTX 660


    würde ich wieder über eure infos freuen >:D
    ~InGame is still a Hard World~

  • Das Problem wäre, dass du ein neues Board (Standardempfehlung) brauchen wirst. Und dann werden aus 120 Euro für nen FX-8320 mal eben 190.

    Den 150 könnte man zwar mit nem FX-6300 oder nem billigen Board noch zumindest näher kommen, aber ersteres wäre kaum ein lohnenswertes Upgrade vom X4, und mit letzterem würdest du wohl nicht wirklich glücklich werden.

    Mal ab davon hast du ne GTX 660 im Rechner, also zum Spielen bringt dir ein CPU-Upgrade im Regelfall gar nichts, allenfalls bei der Anwendungsleistung ;)
  • Hey Babe!

    Lasst mal den Fachmann ran.

    Hier auf dieser Seite unter "CPU-Support" kannst du ansehen, welche CPUs offiziell auf dem Board laufen: asus.com/de/Motherboards/M4A79XTD_EVO/#support
    Wie du siehst, ist beim 6-Kerner Schluss.

    Ich hatte auch den "kleinen Bruder" deiner CPU drin und bin danach auf einen 6-Kerner gewechselt (mittlerweile 8-Kerner). Den Unterschied merkt man sehr!
    Doch nicht im casual Bereich. Ich hab auf meiner Kiste generell recht viel parallel laufen: Evtl mal rendern, ein paar kleine Serverprogramme, etc. Wenn ich mal wieder alles anwerf (passiert z.B. auf einer LAN), dann bin ich heilfroh einen 8-Kerner zu haben.
    Wenn ich allerdings am Wochenen zum Zocken nur parallel an meinen Nüsschen kraule, ist meine CPU kein Bisschen vom Werkeln beeindruckt - sie wird so gut wie gar nicht ausgelastet.


    Die Frage, die wichtig ist: Wieso willst du aufrüsten?

    Damit die Kiste schneller rendert (x264)? Ich habe von 4- auf 6-Kerner ca. 15%-20% Zeit eingespart. Klingt viel, aber sind wir mal ehrlich: Ob das Rendern nun 1h20m oder 1h dauert... das macht auch keinen Unterschied mehr. :D
    Zum einen weil man das durch die CPU-Priorität "niedrig" sowieso nebenbei machen kann, zum anderen wird das als Hobby-LPer sowieso nicht 24/7 vorkommen (ansonsten würde ich dazu eher ein externen System empfehlen).

    Für mehr Leistung in Spielen? Die Aussage "Spiele skalieren nicht mit so vielen Kernen" ist veraltet, sehr viele ziehen mittlerweile genügend Kerne mit ein. Bringt aber häufig sehr wenig, da ein Spiel sehr viele kleine Operationen durchführen muss, also die Kerne immer nur "kurz" belastet. Dort gibt es keine großen Operationen, die einfach mal einen Kern für längere Zeit ausschalten würden. Einen Leistungsunterschied bemerkst du, wenn du Civilization V auf Kartengröße Riesig spielst - dort wirst du einen 8-Kerner täglich mehrmals lieben. Allerdings sind solche CPU-lastigen Spiele eine Ausnahme, also auch hierfür rentiert es sich kaum.

    Zum Aufrüsten, weil gerade Geld da ist, damit ich beim weiteren Aufrüsten nicht noch mehr zahlen muss? Auch hiervon würde ich dir abraten. Wie gesagt, maximal ist ein 6-Kerner der alten Generation auf dem Board möglich. Willst du also in 1-2 Jahren erneut aufrüsten, kommst du auch nicht drum rum die restliche Hardware zu ersetzen. Da wär die Investition für eine neue CPU einfach zu kurzlebig, als dass sie sich rentieren würde.
    Du müsstest dann sowieso ein neues System kaufen und eines, "das zum Zocken taugt" kostet in etwa 500-600 €. Das heißt du wirfst jetzt 1/3-1/4 des Preises aus dem Fenster.
    Zudem passt deine Hardware gut zusammen. Alle Komponenten sind "durschnittlich", das ist keinewegs schlecht gemeint. Im Gegenteil: Keine der Komponenten bremst aus. Würdest du dir nun Europas fettste CPU der Welt einbauen, dann hättest du trotzdem beim Zocken nur unmerklich mehr Leistung, weil deine Grafikkarte nicht hinterherkommt. Wirfst du dir eine nVIDIA GTX OVER 9000 ins System, wäre die CPU der Flaschenhals. Dein System ist stimmig, lass das noch ne Zeit lang so, solange das Ding nicht rostet.


    Aber was stell ich dann mit so viel Geld an?

    Ich kenn dein Gefühl. Ich hab auch vom 4-Kerner auf 6 und 8 gewechselt, sobald es mir möglich war. Wobei ich dann bei letzterem einen Komplettaustausch vom System hatte. Wenn du die Kohle wirklich ausgeben willst, dann mach das auch, aber ich denke nicht, dass dich eine neue CPU zufrieden stellen wird.
    Stattdessen kannst du in andere Komponenten investieren - in dem Fall eher auf Peripherie, denn dein Innenleben passt.
    Oder du bestellst dir The Elder Scrolls Online vor, trittst meiner Gilde bei und dienst deinem Lehnsherren.

    Ich suche noch Leute, die gerne Text- oder Videoreviews anfertigen und ambitionierte Let's Player für diese Seite.
    Interesse? Melde dich per PN! :)
  • Hey Babe!

    Der TE ist laut Profil übrigens männlich. :P Auch wenn Schriftart + Avatar + Signatur das nicht gerade vermuten lassen.

    Wie du siehst, ist beim 6-Kerner Schluss.

    Beim Phenom, wohlgemerkt. Und die gibts nur noch gebraucht.
    Ist insofern schade, als dass das AM3-Board eigentlich ein sehr gutes Modell ist und man darauf übertakten könnte wie die Hölle, aber die FXe gehen da nunmal einfach nicht drauf und 100 Euro für nen alten X6 rauswerfen, der @stock in Sachen Spieleleistung irgendwo unterhalb von Intels Pentiums einreiht und sich langweilt, wenn nicht viel damit gearbeitet wird, lohnt sich noch weniger als den Unterbau zu wechseln. :D

    Oder du bestellst dir The Elder Scrolls Online vor, trittst meiner Gilde bei und dienst deinem Lehnsherren.

    Spätestens an dieser Stelle vermisse ich in diesem Forum den "ugly"-Smiley.