Beste Bitrate für 1080p Aufnahme mit NVIDIA Shadowplay??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beste Bitrate für 1080p Aufnahme mit NVIDIA Shadowplay??

    Anzeige
    Hallo,

    wie schon der Titel sagt bin ich auf der Suche nach der besten Bitrate, für 1080p Aufnahmen mit NVIDIA Shadowplay. 50.000 find ich persönlich ein bisschen too much, selbst mit 100 Mbit Leitung nen dicker Brocken. Und die Einstellungsmöglichkeiten liegen in 5000er schritten von 10k-50k.
    Bin ansonsten sehr zufrieden mit dem Programm und der Qualität.

    Besten Dank,
    Benny
  • 50'000 und anschließend durch meGUI jagen... also die Hardware sollte möglichst hohe Bitrate haben damit man es danach noch weiterverarbeiten kann und per Software zu optimieren.
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Gar nicht erst verlustbehaftet aufnehmen. Und schon gar nicht mit Shadowplay .. Ineffizienter Encode.

    Verlustkomprimierte Aufnahme ist doof, wenn du es später erneut codieren willst. Bei quantizerbasiert = größere Dateigröße, oder bei bitratenfixiert = Schlechtere Qualität.

    Youtube macht dann den dritten verlustencode.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Wie die Aufnahme bei ShadowPlay aussehen wird hängt von der Komprimierbarkeit des Materials und eben von der Bitrate ab - ein Tetris braucht eine geringere Bitrate um akzeptabel zu wirken als z.B. Crysis. Ansonsten gilt: Umso größer die Bitrate, desto mehr kann der Encoder verteilen und desto weniger beschissen sieht das Video aus, dementsprechend so hoch wählen wie es dir gerade noch angenehm ist und v.A. keinen 2. Encoder daran lassen.

    So total unbedeutende Nebensächlichkeiten wie dass ein sauberer Encode für möglichst kleine Dateien bei guter Qualität soviel Leistung frisst dass es nicht nebenbei klappt oder dass man mehrfache Encodes möglichst vermeiden sollte, um nicht sinnlos Qualität zu verschleudern werde ich allerdings in dem Beitrag hier gar nicht erwähnen, ebenso wenig werde ich ein Diagramm posten, um die Nicht-Qualität von ShadowPlay (CUDA) zu unterstreichen,... , ebenso wenig dass ein nachträglicher Encode bessere Resultate erzielt.

    ...,sind ja alles nur unwichtige Kleinigkeiten und ein Blinder wird den Unterschied zwischen einer sauberer Arbeitsweise ja nicht erkennen.

    EDIT: Das mit NVEnc stimmt zwar, ich hab es mangels Vergleichsdaten wohl vorschnell in eine Schublade mit CUDA gesteckt - Sorry. Dann ist es quasi das Gegenstück von nVIDIA zu Intel QuickSync, dort wird ebenfalls ein eigener Block für die Encodinggeschichten genutzt, wenn ich grob schätzen müsste wird wohl die Effizienz vergleichbar sein, allerdings kann ich das mangels kompatibler GTX leider nicht untermauern. Falls du hierzu Links hast wär ich dankbar, das was ich bisher von ShadowPlay gesehen habe war allerdings eher grottig.

    MfG
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Anzeige

    RealLiVe schrieb:

    ebenso wenig werde ich ein Diagramm posten, um die Nicht-Qualität von ShadowPlay (CUDA) zu unterstreichen

    Blöd nur das CUDA <> NVENC (ShadowPlay)... nvEnc ist ein extra Baustein auf den Karten der explizit NUR für das Encoden von h264 entwickelt wurde, CUDA ist eine generelle möglichkeit auf Shadereinheiten Berechnungen durchzuführen, ersteres ist spezialisiert, letzteres nicht so sehr... ;)
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • TbMzockt schrieb:

    nvEnc ist ein extra Baustein auf den Karten der explizit NUR für das Encoden von h264 entwickelt wurde


    Trotzdem live encoding und live encoding ist nie schnell genug um effizient zu sein.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7