Was bedeutet : Audiointerface und Lowcut

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was bedeutet : Audiointerface und Lowcut

    Anzeige
    Hi Leute, ich bräuchte mal eure Hilfe: ich habe seit einigen Aufnahmen Störgeräusche wie:

    - Mausklicken
    - Hoher Pfeifton
    - Tastaturklicken

    Meine 2 Fragen an euch sind: Wie könnte ich das beheben ohne meine Stimme unecht o.ä. klingen zu lassen, oder was habt ihr für Tipps, wie verbessere ich sowas ?

    Und 2. Ein netter Zuschauer postete mir diesen Kommentar:

    Usb Audiointerface und nen Lowcut rein machen.
    Welche Micro hast du denn?

    Kurze Info: T-Bone 450 USB ohne Mischpult aber mit Popschutz

    Meine 2. Frage ist: WAS ist ein USB Interface und vor allem : WAS IST EIN LOWCUT ??

    MfG

    JBoyLP
  • Ein USB-Audiointerface ist ein Gerät, das ein XLR-Mikrofon mit Strom versorgt und dann das Tonsignal per USB an den Rechner weiterleitet. Ist also für dein SC450 USB unnötig, weil da quasi das Interface schon verbaut ist.
    Lowcut ist ein Filter, der niedrige Frequenzen dämpft oder rauslöscht. Am bekanntesten ist wohl ein Trittschallfilter, der alle Frequenzen bis 100Hz um eine gewisse dB-Anzahl absenkt, um Schritte rauszufiltern. Funktioniert natürlich nur bedingt.

    Zu deinen Qualitätsfragen: Mausklicken und Tastaturklicken kriegst du mit einem Expander weg, allerdings auch nur dann, wenn du gerade nicht sprichst. Während der Sprache bleibt das dann drin - ob das hörbar ist, hängt von deiner Sprachlautstärke ab.
    Den hohen Pfeifton kriegst du eventuell mit einem Equalizer weg, allerdings ist das relativ aufwändig und ich an deiner Stelle würde eher dafür sorgen, dass das Problem gar nicht erst auftritt.
  • Julien schrieb:

    Ein USB-Audiointerface ist ein Gerät, das ein XLR-Mikrofon mit Strom versorgt und dann das Tonsignal per USB an den Rechner weiterleitet. Ist also für dein SC450 USB unnötig, weil da quasi das Interface schon verbaut ist.
    Lowcut ist ein Filter, der niedrige Frequenzen dämpft oder rauslöscht. Am bekanntesten ist wohl ein Trittschallfilter, der alle Frequenzen bis 100Hz um eine gewisse dB-Anzahl absenkt, um Schritte rauszufiltern. Funktioniert natürlich nur bedingt.

    Zu deinen Qualitätsfragen: Mausklicken und Tastaturklicken kriegst du mit einem Expander weg, allerdings auch nur dann, wenn du gerade nicht sprichst. Während der Sprache bleibt das dann drin - ob das hörbar ist, hängt von deiner Sprachlautstärke ab.
    Den hohen Pfeifton kriegst du eventuell mit einem Equalizer weg, allerdings ist das relativ aufwändig und ich an deiner Stelle würde eher dafür sorgen, dass das Problem gar nicht erst auftritt.



    1: Danke
    2: *Zirpende Grillen* *ruhe* ... . . . . . . . . . . . . . . also kann man nichts machen, ..... ?
  • Anzeige

    J-Boy schrieb:

    also kann man nichts machen

    Pack eine Decke oder ein dickes Handtuch über Tastatur und Maus (und deine Hände drunter) das dämpft zumindest diese Geräusche erheblich...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—